weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 10:40
@Pantha
Gar nicht so übel die Idee. Lässt sich sicher was draus stricken. Was geschieht dann mit der Zivilisation auf der Rückseite des Mondes? Werden die einfach ausgelöscht oder starten die ne Invasion auf die Erde oder bringen die sich in Sicherheit und nehmen 20.000 Erdlinge mit - wie man ein Auserwählter wird steht dann ausführlich und exklusiv im Buch.


melden
Anzeige
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 10:40
@guyusmajor schrieb:
"anstatt in Demut zu fallen über die Gnade Gottes"

Jetzt wird es aber richtig schmalzig ! Wenn ich das lese, dreht sich mir der Magen um!

Von welchem Gott schreibst du da? Dem Christengott ?

Aber, wie ich grade von dir lese "Mein Glaube endet am 21.12.2012 und bestätigt sich hier sehr eindeutig." Danach glaubst du nicht mehr an die "Gnade" jenes Gottes ?

Wäre sehr schön, wenn dieser Glaube dann endgültig ein Ende nähe, denn so oder so, er bringt nichts als Unsinn in die Köpfe der Leute!


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 10:42
Klar irgendwann geht der planet in die Grütze aber dann wird sich keiner mehr an uns erinern.......


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 10:43
@WüC
Das Bruchstück ist auf der Rückseite eingeschlagen und hat die dort ansässige Zivilisation vernichtet. Da wir das natürlich nicht sehen konnten, wissen wir nur davon, weil einzelne begabte Menschen die Seelen der verstorbenen Lunarianer channeln.


melden
guyusmajor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 11:07
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Von welchem Gott schreibst du da? Dem Christengott ?


nein ich schreibe von der Schöpfungsenergie, dem Grund für das Universum überhaupt, der Liebe.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 11:17
@guyusmajor

liebe die schöpfungsenergie Aha ,also war libe der auslöser für den Urknall ,und die Schöpfung allen lebens ,und nun bald endet diese liebe ,und das leben endet gleich mit ,aha wo sind die leute mit den hab mich lieb jacken ,wenn man sie mal braucht soory aber du spinnst ja.


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 11:24
Wir sind anfällig für Weltuntergangsthesen, weil in uns allen eine gewisse Zukunftsangst existiert.
Wir haben auch nicht wenig Auswahl, was die Untergangsursachen betrifft.
Es könnte durch Kriege,ABC Waffen, Gentechnik, Vulkanausbrüchen, Kometeneinschlägen u.v.m.,
langsame Kettenreaktionen entstehen, oder auch relativ schnell auftretende Probleme auftauchen.

Weil man damit rechnet, aber nicht weiß, ob und wann sowas passiert, versucht man es Anhand von irgendwelchen Anzeichen fest zu machen. Anscheinend ist das "Nicht Wissen Wann" quälend.
Ein festes Datum ist schon eine Erlösung. Ist das Datum verstrichen, sind alle erstmal erleichtert.
Die Angst vor dem eigenen Tod ist m.M. nach die Ursache dafür, warum man sich für dieses Thema interessiert. Manche versuchen sich zu retten,z.B. indem sie besonders brav sind(falls es einen Gott gibt, der uns dann richtet), andere versuchen, Fähigkeiten zu erwerben, die ihnen im Fall des Falles, das Überleben sichern sollen...alles menschlich.
Sich aber spielerisch mit solchen Szenarien zu beschäftigen, finde ich ok. Nur bitte aufpassen, dass man sich da nicht verirrt.

Irgendwas wird irgendwann bestimmt passieren. Und das könnte der Untergang für sehr viele sein...Vielleicht werde ich aber vorher vom Bus überfahren, wer weiß...?

Aber wieso sollen wir uns jetzt verrückt machen? Wieso soll eine vermeintlich üble Zukunft, uns unsere Gegenwart zerstören? Warum kümmern wir uns nicht darum, so zu leben, dass wir, wenn unsere Zeit gekommen ist, unser Leben auch wirklich gelebt haben.

Also ich möchte mich nicht alle paar Wochen im Keller verschanzen, Todesängste ausstehen und dann feststellen, dass alles doch nur ein Irrtum war.

Angst tötet!


melden
guyusmajor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 14:09
@mrx2000

also war liebe der auslöser für den Urknall
....ja, du sagst es selber...


aber sie endet nicht, sie wird bloß erfahrbarer wenn wir GEIST bekommen.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 14:12
@guyusmajor
das kannst du doch nicht wirklich ernst meinen ich glaube ja an ne menge aber das ist absoluter schwachsin


melden
guyusmajor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 14:13
@mrx2000

du glaubst das Universum und der Urknall entsprigen dem Zufall, wir Menschen entspringen ebenso dem Zufall?

Liebe schafft Materie!! Weil Liebe Energie ist!! Schöpfungsenergie!!


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 14:18
@guyusmajor
ja totaler zufal ,es war ein risiges glück das es uns so wir wir sind gibt .Das hat rein gar nix mit liebe zu tun ,und liebe ist auch nur wieer ein von der Natur erdachter mechanismus damit wir uns vermehren.


melden
guyusmajor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 14:57
hier steht der Funke der Wahrheit. Der Weltuntergang kommt, damit die Liebe obsiegt.



Am Anfang war die Liebe


Das Johannesevangelium beginnt:

Im Anfang war das Wort
und das Wort war bei Gott
und Gott war das Wort.

In einem Traum habe ich den Satz deutlich und anders gelesen:

Am Anfang war die Liebe
und die Liebe war das Wort
und das Wort war Gott.

Ich beschäftigte mich vorher seit einiger Zeit mit der Weltformel. Mir war sofort klar, daß das die fehlende Information ist: Ähnliches nähert sich an, kann aber niemals gleich werden. Mit Liebe ist nicht gemeint, was üblicherweise darunter verstanden wird.

Dem Universum, der Schöpfung, liegt offensichtlich ein konstruktives Prinzip zugrunde. Das ist nicht nur an der Evolution sichtbar, sondern äußert sich in allen Strukturen wie Materie und Bewußtsein. Ein destruktives oder indifferentes Prinzip ermöglicht das nicht.

Dieses ständige Schaffen und Geben kann nur als Liebe bezeichnet werden.

Man kann dieses Prinzip so beschreiben:

In je mehr grundlegenden, nur durch Energiezufuhr teilbaren Eigenschaften zwei Dinge übereinstimmen, desto stärker nähern sich ihre grundlegenden, nur durch Energiezufuhr teilbaren Eigenschaften an und verstärken sich ihre Gemeinsamkeiten.

Das ist gleichbedeutend mit Anziehung, gegenseitiger Verstärkung und Verlust von Gegensätzen.

Die Bedeutung für das Neue Zeitalter / Reich Gottes ist: Der Mensch kann dieses Prinzip anerkennen und ihm folgen und damit das Reich Gottes errichten. Er kann aber auch unter Vergeudung von Ressourcen Wege beschreiten und Ziele anstreben, die diesem Prinzip nicht entsprechen und wird damit Schaden verursachen und erleiden. Das gilt für den Einzelnen wie auch für die Menschheit gegenüber Menschen und der Schöpfung (Umwelt, Natur).

In der Bibel ist vom Reich Gottes geschrieben, daß Gott unter den Menschen wohnen wird. Das heißt, die Liebe (im oben genannten Sinn) wird das Handeln der Menschen bestimmen.

Diese Formulierung ist kein mechanistischer Ersatz Gottes. Seine Ewigkeit, die Schöpfung und der Mensch als nach dem Vorbild Gottes geschaffenes Wesen werden dadurch leichter verständlich.

28.07.2002, geändert 16.06.2004

Torsten Reichelt
http://www.felixed.de/weltformel/texte/AA.HTML


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 16:06
mrx2000 schrieb:und liebe ist auch nur wieer ein von der Natur erdachter mechanismus damit wir uns vermehren.
Um sich zu vermehren, braucht man Sex, Liebe ist dazu nicht unbedingt notwendig ;)
Aber ich denke @guyusmajor spricht von der universellen Liebe, der Liebesenergie generell. Die romantische Liebe zwischen Mann und Frau ist da nur eine klitzekleine Variante davon.

P.S.
Fuer einmal muss ich endgame recht geben. Liebe ist in der Tat die groesste Macht und Energie, die man anstreben kann. Liebe ist Gott, Gott ist Liebe und wir sind eine Facette davon, nur leider haben wir es vergessen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 17:08
UND GOTT GIBT ES NICHT!

Aber uns und genauso, wie wir die nächsten 20 Tage unbeschadet überstehen werden,
genauso werden wir in diesem Jahr Weihnachten feiern, nachdem wir uns über die
nicht eingetroffenen Prophezeiungen zum 21.12. kaputtgelacht haben.

Irgendwann wird es mal geschehen - Weltuntergang, Armageddon, Harmagedon oder
wie immer man es auch nennen mag. Aber keiner weiß die Stunde und niemand kennt
den Tag. Und das ist gut so!


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 19:10
@ramisha

Warum sollte das gut sein? Wenn man früher Bescheid weiß, kann sich die Menschheit auch besser davor schützen.


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 20:17
ramisha schrieb:UND GOTT GIBT ES NICHT!
Keinen Grund so rumzuschreien ;) Jeder soll glauben, was ihn ueberzeugt.


melden
guyusmajor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 20:25
...mein Gott, - der 3. Oktober hat schon im Osten der Welt begonnen und rein nach dem Mayakalender beginnt damit die Periode der "Zerstörung", 20 Tage extrem komprimiert.

Ich möchte euch bitten, dann nicht von "Zufall" zu reden. Jetzt beginnt danach der Weltuntergang richtig.


melden
AncientRaven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 20:27
@guyusmajor
Kommt wohl immer darauf an, worauf man die Zerstörung bezieht.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 20:28
@guyusmajor
guyusmajor schrieb:und rein nach dem Mayakalender beginnt damit die Periode der "Zerstörung", 20 Tage extrem komprimiert.
Wie hast du sowas berechnet?

Wenn ich mich nicht irre sagt uns der Mayakalender HÖCHSTENS was vom 21.12.2012
aber nix über die Ereignisse vorher geschweige denn wie viele Tage vorher was passiert usw.


melden
Anzeige
guyusmajor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

02.10.2012 um 20:41
@the_georg

ich habe schon immer von der 5. Nacht in jedem Zyklus gesprochen und der immer wieder bestätigten Ausprägung.
Jeder der 9 Zyklen seit der Welt Beginn vor 16.4 Milliarden Jahren verkürzt sich in der Gesamtlänge um jeweils den Faktor 20, dabei enthält jeder Zyklus jeweils 13 Perioden, bezeichnet als Tag/Nacht.
Jeder Zyklus beginnt mit dem 1. Tag und endet mit dem 7. TAG, alle 9 Zyklen enden gleichzeitig am 21.12.2012. Im 9. Zyklus haben wir eine Gesamtlänge von 260 Tagen, unterteilt in 13x20 Perioden und wir stehen jetzt in der 5. Nacht.

Hier das Grundprinzip (allerdings bezogen auf das Enddatum vom 28.10.2011 des BEWUSSTSEINS bis dato als Erfüllung, jedoch nicht bezogen auf die SCHÖPFUNG, die am 21.12.2012 ihren vorläufigen Abschluss findet. Dann aber werden wir unseren Sinnen nicht mehr trauen, wir sollten dieses Wunder ohne Ablehnung annehmen und loslassen von den bisherigen Paradigmen, alles andere macht den Weg steinig.


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
"Es"22 Beiträge
Anzeigen ausblenden