Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

15 Beiträge, Schlüsselwörter: Allmystery, Platz, Wutbürger, Neugestaltung, Rotteckring
Seite 1 von 1
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

21.06.2014 um 12:37
Freiburg Synagoge 306

Jetziger Zustand des Platzes:
Einer der wenigen verbliebenen, grünen Flecken in der Innenstadt.
Der Platz ist Treffpunkt für verschiedene gesellschaftliche Gruppen, Studenten, Mütter und ihre Kinder, Punker aber auch Angestellte, die dort ihre Mittagspause verbringen. Viele sitzen gemütlich am Rand auf den Steinen und genießen die Sonnenstrahlen, andere liegen auch einfach oder auf einer Decke in Grasnähe am Boden.

Die grüne Stadtregierung der Green-City möchte nun aber den Platz im Rahmen der Neugestaltung der Hauptachse Rotteckring (zukünftige Fußgängerzone) so umgestalten:

33729560
=>Sieht repäsentativ aus und wäre in Zukunft ein weiterer Ort für Veranstaltungen

Kritiker halten dem aber entgegen:
-Eine Vertreibung der bisherigen Platzbesucher
-Eine Vernichtung einer der letzten Grünzüge in der Innenstadt. Die Bäume werden nur über die Baumscheiben Wasser erhalten.
-Eine Steinwüste. Niemand wird sich freiwillig in der Fläche außer zum Fotographieren aufhalten. Eine gastronomische Nutzung des Platzrandes steht in den Sternen.
-Eine extreme Aufheizung des Granits und der unmittelbaren Umgebung, ein negativer Einfluß auf das Mikroklima. Hier werden an etlichen Tagen im Jahr Temperaturen von 35 Grad im Schatten erreicht, und die effektive und gefühlte Temperatur auf dem Platz wird dann unerträglich sein.
-Hohe Millionen-Kosten für den Belag und die Gesamtgestaltung. Die Steine werden in der Regel im Ausland eingekauft. Außerhalb der EU gibt es immer wieder Probleme mit Kinderarbeit in Steinbrüchen.

-Den Kritikern geht es in erster Linie um die Erhaltung einer großen Rasenfläche oder der Rasenfläche auf dem Areal des Platzes inklusive von Baumgruppen und die Vermeidung einer städtebaulichen Fehlentwicklung und überflüssiger Maßnahmen und Kosten.


melden
Anzeige
Ja, der Platz sollte gemäß den Plänen neu gestaltet werden
4 Stimmen (11%)
Nein, der Platz sollte als Grünfläche weiter bestehen
32 Stimmen (89%)

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

21.06.2014 um 12:38
Man sollte drüber abstimmen. :)


melden
Eierschmatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

21.06.2014 um 12:39
Es sollte ein McDonalds gebaut werden.


melden

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

21.06.2014 um 12:47
@Eierschmatz
besser burgerking

oder eine dönerbude


melden
Countie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

21.06.2014 um 13:32
Kleines Einkaufszentrum mit grosser Tankstelle,Waschstrasse und Waschboxen und nachts,könnte sich dann immer die Car-Tuningscene treffen und ihre Stereoanlagen präsentieren und die Strasse da,sieht aus,als wenn sie sich für Beschleunigungsrennen gut eignen würde :)


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

21.06.2014 um 13:45
@Pika

Das hier ist eine Probeabstimmung und die hat einen kleinen Einfluß, auf das Geschehen.
Aber du hast Recht, das wäre ein Weg.
Allerdings...muss gerade mal beim Flugplatz anrufen...tut mir leid, sie spinnen wieder.


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

21.06.2014 um 14:03
Die DRF =>Wronsky System
Der Hubschrauber fliegt in weniger als 100m über die Anlage. Es ist bei gekipptem Fenster so laut, dass man denkt, gleich kommt es zu einem Aufprall. Wronsky-System.

=>Sie wollen zurückrufen.

***
Hier geht es nur um das Gefühl. Sicher kann man da nur eine Meinung haben,
wenn man die Vor-Ort-Situation kennt.
In den letzten Jahren haben sich die Bausünden in Freiburg so gehäuft, dass nun ein eigenes Gremium zur Evaluierung von Neubauprojeken eingerichtet wurde.
Die Planung bestand schon vor dieser Maßnahme, ich glaube, viele wollen das Projekt nicht,
und es wird auch noch Ärger und Widerstand geben,
wenn der Baubeginn näher rückt.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

21.06.2014 um 15:11
gibt heut zu Tage jede Menge Möglichkeiten Veranstaltungen auf Grünflächen zu veranstalten ohne diese zu beschädigen...

mir egal was die da hin basteln, wohn da nich.. nen Großraumbordell oder sowas oder nen Parkplatz, die Anzahl der PKWs steigen schließlich auch....


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

21.06.2014 um 17:51
Einfach lassen, wie es ist damn it o__O


melden

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

21.06.2014 um 18:45
Man sollte ein großes Loch buddeln und es mit Glasperlen füllen.


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

22.06.2014 um 00:06
Auch was an Mobiliar auf den Platz nachher soll, ist nicht über alle Zweifel erhaben. Ein Forum wird es jedenfalls niemals.
Diese komische halbe Brücke soll wohl einen Bruch symbolisieren, wird aber ebenfalls unschön werden. In Emmendingen hat man so ein modernes Kunstwerk umgesetzt und wieder einen bewährten Brunnen installiert, der Plazt dort hat sehr gewonnen.

Dann sehe ich eine lange Bank, die aber keineswegs so vielen Menschen wie bisher Platz gibt.
Die Tische dort sind wohl eher Phantasie. Rechts ist noch ein Teich zu sehen, der eigentlich nur Platz wegnimmt und wo man allenfalls die Füße reinhalten kann. Es gibt doch sicher Möglichkeiten Wasser attraktiver darzustellen und so, dass es im Sommer kühlen kann. Einen Brunnen, der das Wasser zerstäubt und unterlaufbar ist oder so.

Sie haben gesagt, sie wollen es so durchziehen. Bisher gibt es noch ein paar Gründe dort zu sein, aber danach sehe ich keinen mehr. Insgesamt gibt es immer weniger Flächen, wo man sich ohne Geldausgabe wohlfühlen kann.
Ja ich weiß: "Geh doch an die Dreisam!"
Nee, dann Stadtgarten.

Diese halbe Brücke wird sicher zum Nachdenken anregen
über die Vergangenheit, was sie soll,
über die Gegenwart, die sie ebenso repräsentiert.
=>Als Brücke wäre sie so oder so ein Torso


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

22.06.2014 um 01:29
Leider haben sich die Leute von der DRF nicht mehr gemeldet.
Ich war sehr lange auf dem Standpunkt, dass Freiburg diesen Flugplatz braucht.
Ich war in dieser Hinsicht idiotisch.

Mir ist es egal, wo die Flugzeuge und Helikopter fliegen.
Aber es muss noch so sein, dass man nicht das Gefühl hat,
er käme gleich zum Fenster rein:)

Da ich an Solipsismus leide, denke ich die Maschinen materialiseren sich erst wenige Sekunden samt Besatzung, bevor man sie sieht. Es ist alles controlled.

Sie sagen der Rettungshubschrauber ist im Noteinsatz und da gelten die Bestimmungen nicht.
Wenn der Hubschrauber aber, wie oft vom Schwarzwald kommt, dann ist die niedrige Flughöhe nicht schneller, es sind noch fast 5km zum Uni-Klinikum.


melden

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

22.06.2014 um 12:03
saba_key schrieb:Dann sehe ich eine lange Bank, die aber keineswegs so vielen Menschen wie bisher Platz gibt.
Die Tische dort sind wohl eher Phantasie. Rechts ist noch ein Teich zu sehen, der eigentlich nur Platz wegnimmt und wo man allenfalls die Füße reinhalten kann. Es gibt doch sicher Möglichkeiten Wasser attraktiver darzustellen und so, dass es im Sommer kühlen kann. Einen Brunnen, der das Wasser zerstäubt und unterlaufbar ist oder so.
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, soll diese Wasserfläche den Grundriss der alten Synagoge abdecken und so an diese erinnern.

Zum Platz selbst bin ich geteilter Meinung. Die jetzige Rasenfläche ist zwar grün, jedoch auch nicht unbedingt schön. Ein Platz ist da durchaus repräsentativer, verbunden mit einem Lokal oder ähnlichem könnte das auch ein neuer Treffpunkt werden. Kneipen/Bierkeller in der Innenstadt, in denen man auch draußen sitzen kann, sind ja eher Mangelware in der Stadt. Heutzutage versammeln sich die Leute abends hauptsächlich am Augustinerplatz, ein zweiter, großer Platz könnte hier vielleicht zu einer Entzerrung führen und auch die viel diskutierte Lärmproblematik etwas entschärfen.
Vor einer reinen Betonwüste, die zwar alles urbaner erscheinen ließe und einen großen Vorplatz zwischen KG2, Unibibliothek und Stadttheater schaffen würde, graut es mir allerdings auch.


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

22.06.2014 um 12:51
@Ilian

Das mit der Synagoge wusste ich nicht.
Gastronomie würde den Teich aber auch etwas konterkarieren
und es gibt zum Beispiel den kleinen Adelhauser Platz, wo es Gastronomie gibt,
der aber seinen früheren ruhigen Charakter eingebüßt hat.
Also ich finde, Gastronomie nicht das Wichtigste, sondern den Platz zu beleben und
keine Grabplatte zu schaffen oder sich mit der häßlichen und sinnlosen Brücke zu blamieren.

Die Erhaltung einer großen Rasenfläche ist wegen des Mikro-Klimas sehr wichtig.
In einem Teil könnte man ein Forum einrichten, etwas versenkt mit drei oder vier Sitzstufen
aus Stein und einer Bühnensituation. Als offene Bühne und für die BMX-Künstler.


melden
Anzeige
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Platz der alten Synagoge in Freiburg, was soll werden?

22.07.2014 um 15:38
http://www.badische-zeitung.de/5000-unterschriften-fuer-eine-wiese-doch-die-kampagne-hat-keine-chance--87777992.html

Hier sieht man, dass es einen erheblichen Widerstand gibt, gegen die Planung
(Städtisches Vorhaben hier auf Bilderseite 2)

Die Planung der Grünbefürworter auf Seite 1 ist besser:
-billiger, weniger Steine
-Grün-Stein-Verhältnis wie heute =>keine zusätzliche Aufheizung
-Alte Synagoge weiterhin im Bereich des Teichs zu erahnen
-Genügend große Veranstaltungsfläche
-Grünanteil (Rasenfläche) bleibt im wesentlichen gleich groß
-Viele Sitzmöglichkeiten auf den Mauern
-Auf der vorderen Fläche würde sich wieder ähnliches Leben einstellen können
(was man will oder nicht will), die hintere Fläche zur Uni hin wäre das Refugium
von Studenten oder von Familien
-Hier kann man auch mal die Schuhe ausziehen, Federball oder Frisbee spielen
-In der Alternativplanung=Hauptplanung der Stadt ist noch nicht einmal ein
Rasen unterhalb der Bäume vorgesehen
=>Man will kein Grün in Grin-City
=>Man ist bereit Millionen in Steine zu investieren für die schlechtere Lösung
Platz wirkt mit seinen Linien wie ehemalige Orte in der DDR

Hoffentlich gibt demnächst ein Sit-in am Platz für alle, die die gute Lösung
der Kritiker bevorzugen...bevor auch diese Oase aus Freiburg verschwindet,
zugunsten eines Fotomotivs und der Wirtschaft.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt