Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie findet ihr Ibrahim Abou Nagi ?

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Frage

Wie findet ihr Ibrahim Abou Nagi ?

22.01.2015 um 13:04
Bitte wen?


melden
Anzeige

Wie findet ihr Ibrahim Abou Nagi ?

22.01.2015 um 13:08
Geisonik schrieb:In so einem Fall würden die von dir genannten Integrierten wohl auf Seiten der Europäer stehen. Denn Europäer zu sein ist keine Religion. Sie würden nicht ihre Religion verraten, sondern für ihre Rechte einstehen.
Das muss man unterscheiden. Ist aber so und so nur hypothetisch.
Ja vielleicht Anfangs ,meine These hier würde nur eintreffen wenn wir was ich nicht glaube längere zeit Bürgerkriegsähnliche kämpfe hätten auf unseren Straßen.

Stimmt Europäer sein ist keine Religion aber eine Lebensart die unvereinbar mit den Gesetzten und Lebensweisen sind für den Islam.

Das erzeugt zwangsweise berechtigte Spannung unter der Bevölkerung und das für beide Seiten.

Ich will hier nicht alle in den Topf werfen gibt ja auch viele die wirklich Europäisch orientiert sind.
Und um die wäre es Schade nur wegen ein paar Extremisten.

Aber Schlussendlich sitzen alle in einem Boot.

Dann stellt sich nur mehr die Frage falls es so weit kommen würde wie ich hier glaube.

Bleib ich im Boot und gehe unter, oder verlass ich es.


melden

Wie findet ihr Ibrahim Abou Nagi ?

22.01.2015 um 13:43
@William93
William93 schrieb:ein paar Anschläge hier und da
das aber sind genau "paar" anschläge zuviel!


melden

Wie findet ihr Ibrahim Abou Nagi ?

22.01.2015 um 13:47
Alienpenis schrieb:das aber sind genau "paar" anschläge zuviel!
ja ja...ja..ja ! da stimme ich dir vollkommen zu wollte es nicht runterspielen !

Ich wollte nur damit sagen wie schnell die Leute sauer werden können auf eine Bevölkerungsgruppe.

Meiner Meinung nach gehört jeder Terrorist der unschuldige tötet an die Wand gestellt und dann die Leiche öffentlich zu schau stellen.

Oder man sollte sie in Ketten legen und mit faulen Eiern bewerfen und mit ihnen von Stadt zu Stadt ziehen.

In guter alter Mittelaltermanier


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie findet ihr Ibrahim Abou Nagi ?

22.01.2015 um 13:58
@west_united
Ibrahim Abou Nagi,

ist ein Seelenfänger, der meint für jeden Konvertiten eine Extraschlampe samt Dienerschaft im Paradies zu bekommen.

Weshalb stellt ihr solch einen Blödsinn hier rein. Das ist jedes Bit an Bandbreite zu schade, um über den Typen. Das ist so ein typischer Sozialbetrüger, mit einer Akte dicker als die auf Holpaletten aufgestapelkten Quoran-Bücher.

Es reicht Wikipedia: Ibrahim_Abou-Nagie zu lesen, was auch schon alles ist was man über diesen Menschen wissen muss.

Wäre er besser in Gaza geblieben.


melden

Wie findet ihr Ibrahim Abou Nagi ?

22.01.2015 um 18:21
Auch in der Schweiz hat sich ein Ableger dieser Extremisten breit gemacht u. stiftet nur Unfrieden unter den Muslimen.

Gerade aktuell folgender Bericht...
«Marionette und Verräter»
Islamisten bedrohen Berner Imam
Weil er öffentlich den Islamischen Zentralrat und andere «Rückständige» kritisierte, wurde der Berner Imam Mustafa Memeti nun zur Zielscheibe muslimischer Fanatiker. Denn Memeti fordert unter anderem die strikte Trennung von Religion und Staat.
Er sei vorsichtig geworden, sagt Mustafa Memeti zu Blick.ch. Denn jeder Mensch müsse ein gewisses Risiko einkalkulieren, «auch Muslime», sagt er. Per Drohbrief und in sozialen Netzwerken wird Mustafa Memeti als «Assimilationshelfer», «Verräter» und «Marionette» beschimpft, schreibt die Berner Zeitung. Obwohl er selber Imam ist.

«Zwar sind es keine konkreten Drohungen zu Gewalttaten», präzisiert Memeti im Gespräch mit Blick.ch. Aber er sei persönlich gemeint. Jetzt werden also schon Leute aus den eigenen Reihen zur Zeilscheibe radikaler Islamisten!

«Aber ich lebe nicht jeden Tag in Angst, sonst könnte ich ja nicht mehr nach vorne blicken», so Memeti.

Die Wut zog Mustafa Memeti auf sich, weil er mit seiner Moschee ins Haus der Religionen in Bern zügelt. Das sehen manche radikale muslimische Meinungsführer als Verrat. In einem religiösen Papier, eine Art muslimisches Rechtsgutachten (Fatwa), haben sie das Gebet im Haus der Religionen für ungültig erklärt.

Schrafe Kritisk am Islamischen Zentralrat

Aber nicht nur das: Mustafa Memeti hat sich gewagt, gewisse radikale Kreise öffentlich zu kritisieren. Etwa den Islamischen Zentralrat. «Als gemässigter Muslim akzeptiere ich keine Parallelgesellschaft, wie der IZRS sie möchte», sagt der Berner Imam.

Er weiss, dass er damit den Hass radikaler Meinungsmacher auf sich zieht. «Aber ich habe das Recht, jemanden zu kritisieren. Denn statt unsere Situation zu mildern oder zu verbessern, hat der Islamische Zentralrat unsere Situation verschärft und die Muslime in der Schweiz gespalten. Sie haben unsere Lage destabilisiert und das ist nicht in Ordnung.»

Er glaubt, die Rädelsführer im IZRS liebäugelten mit einer Karriere in radikalen Kreisen und wollten bloss ihre Macht ausbauen. «Sie wollen wie blind Änderungen in der Gesellschaft einführen, statt den Muslimen zu helfen, sich hier zurechtzufinden und mitsamt ihrem Glauben einzugliedern.»

Islam an die heutige Zeit anpassen

Mustafa Memeti vertritt ein liberales Konzept des Islams. «Wir wollen den Islam aus der Gefangenschaft der Rückständigen befreien.» Er wolle einen objektiven Islam und appeliert für Anpassungen an Ort und Zeit. Zudem fordert er eine strenge Trennung von Religion und Staat.

«Wir müssen den Koran und seine Lehren in einen aktuellen Kontext stellen. Ich bin studierter Theologe und habe Islamisches Recht in mehreren arabischen Staaten gelehrt, ich praktiziere als Imam und Seelsorger. Aber in den 20 Jahren in der Schweiz bin ich nie mit dem Gesetz in Konflikt gekommen.» Denn der Islam verlangte, «dass man mit der Rechtsordnung in Einklang lebt.»

«Eine rote Linie, die nicht überschritten werden darf»

Er sehe auch absolut keinen Widerspruch zwischen Islam und Demokratie. «Wenn Menschen unterdrückt werden und einander umbringen, ist das keine Religion. Die Religion soll den Menschen dienen - und die Freiheit wird von uns bedingungslos anerkannt und hoch geschätzt. Kein Muslim sollte Recht und Demokratie in Frage stellen. Das ist eine rote Linie, die nicht überschritten werden darf.»

Mustafa Memeti ist sich bewusst, «dass rückständige Kräfte Mühe haben mit diesem Konzept». Doch seiner Meinung nach stellen genau diese die Zukunft aller Schweizer Muslime in Frage. «Man muss die Radikalen ausgrenzen. Sie dürfen den Islamdiskurs nicht dominieren, indem sie mit ihrer Ideologie in der Öffentlilchkeit stehen.» (ct)
http://www.blick.ch/news/ausland/marionette-und-verraeter-islamisten-bedrohen-berner-imam-id3426471.html


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie findet ihr Ibrahim Abou Nagi ?

24.01.2015 um 22:38
Hm, blöde Antwortmöglichkeiten.

Er ist ein Gläubiger der meint das richtige zu tun. Und ein guter Redner - sofern man sein Hirn auf Halbautomatik umschaltet bzw. unterbelichtet ist.


melden

Wie findet ihr Ibrahim Abou Nagi ?

25.01.2015 um 02:38
Der Name hört sich muslimisch an. Dagegen!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sprachchat auf Allmy?28 Beiträge