Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Planet X

5.519 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltraum, Planeten, Sterne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Planet X

09.04.2009 um 15:51
@grahm
Man bedenke, das sich die Erde auch um die Sonne bewegt!
Soll heißen vor oder in einem halben Jahr kommt er genau von der Gegenseite der Sonne
Da ist es unmöglich sich hinter der Sonne zu verstecken!


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 15:53
@ilchegu

Such Dir einfach hier die geposteten Bildchen von dem Ding raus und schau Dir die Umlaufbahn an.

Ich muss mich da garnicht entscheiden, denn eine Umlaufbahn ist eine Umlaufbahn. Natürlich von Süden nachdem er die Sonne passiert hat, laut diesen Bildchen hier im thread verteilt.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 15:57
@abc997

Richtig, aaaaaber, zu dem Zeitpunkt sollte man ihn noch nicht sehen und vor einem halben Jahr, was weis ich wo er dann war, aber man sollte ihn ja auch noch nicht sehen können.

Alles in dem Falle, das es ihn gibt. Überzeugt hat mich noch keiner, aber vom Gegenteil auch nocht nicht.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 15:59
Nur das Ding mit den Gravitationskräften und den dazugehörigen Auswirkungen auf direkt unseren Planeten lässt mich zweifeln, aber sind nur zweifel, kein Beweis.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 16:02
/dateien/uf2227,1239285764,planetx

@grahm

Ich hab Dir mal ein Bild gezeichnet :)


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 16:04
/dateien/uf2227,1239285847,PlanetX

Das war das falsche Bild. Also nochmal.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 16:17
@ilchegu

Ja, das erste meinte ich. da ist die Umlaufbahn doch eindeutig von hinter der sonne ooooder?

Sind sogar die Richtungspfeile eingezeichnet. Erde links und leicht Nördlich von der Sonne PlanetX kommt von rechts. da erkennt man sogar, das der Planet wohl nur Tagsüber beobachtet werden kann.
weis jetzt nicht, was du mir damit sagen willst, ausser das meine Interpretation des Bildes schon ganz genau zutrifft. Wenn man dann noch den sogenannten Sichtungstermin herholt (hab Mai 2009 und auch Mai 2010 gelesen), dann kann das gut stimmen, das der Planet bis dato noch recht unbeobachtbar erscheint.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 16:30
Jetzt mal ne ganz dumme Frage.

Woher wissen die, die das alles behaupten, denn so genau wann und wo Planet X auftaucht wenn er bisher noch gar nicht entdeckt wurde? Bisher ist ja weder ein Planet messbar noch beobachtbar. Glaube kaum dass das so genau in irgendwelchen sumerischen Schriften steht. ;)


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 16:36
Tja, das weis ich nun wieder auch nicht, obwohl ich es mich schon oft gefragt habe.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 16:41
Daher glaub ich nicht an Planet X.

Es gibt einfach keinerlei Indizien dafür. Und die vorhandenen Informationen seinen alle frei erfunden.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 16:43
/dateien/uf2227,1239288194,XSueden

@grahm

Mein letzter verzweifelter Versuch, zu Dir erklären, was es bedeutet, dass PlanetX von Süden kommt, und also nur auf der Südhalbkugel sichtbar ist -> Anhang


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 16:52
@ilchegu

Versuch fehlgeschlagen.
Woher kennst Du denn die exakte Umlaufbahn, obwohl Du gerade noch danach gefragt hast? wenn der Planet X eine excentrische Umlaufbahn um die Sonne in entgegengesetzter Richtung zur Erde hat und Südlich von der Sonnenseite kommt, dann muss er irgendwann mal hinter der Sonne gewesen sein oder noch sein. Und zwar so hinter der Sonne, das man ihn nicht erkennen kann, weil die Sonne ihn überstrahlt. wenn Du das Wort hinter auf die Goldwaage legen möchtest gerne, aber lass mich damit in Ruhe. Wir hatten das schonmal und Du warst zu dem Zeitpunkt auch recht Begriffsstutzig.

Sogar das Bildchen zuletzt erklärt sich wie von selbst und Du verstehst es nicht. Schade irgendwie.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 16:55
@Nereide

Richtig, es gibt keine wirklichen Indizien für ihn, ausser die Verzweigung mit den Sumerern und deswegen zieh ich ihn nur un betracht. Etwas, was nicht zweifelsfrei entkräftet wird, bin ich auch nicht bereit zu leugnen. wer weis, irgendwann gibts doch einen Planet X und der isn ganz anderer, als der diskutierte.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 16:58
@grahm

ilchegu versucht die gearde zu erklären, daß dieser ominöse Planet X aka Nibiru sich nicht die ganze Zeit hinter der Sonne verstecken kann. Vor allem nicht, wenn die Nibiru-Jünger gelichzeitig erzählen, er käme von Süden. Diese beiden tasachen schließen sich nämlich gegenseitig aus.

Nach einem halben Jahr steht die Erde dann nämlich auf derselben Seite wie Nibiru.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 17:11
@cpt_void

Ist mir schon klar, nur soll er ja erst sichtbar sein in der Zukunft(wann weis ich nicht mehr).
Hinter der sonne bedeutet aber auch, wenn die Umlaufbahn richtig ist, dass die Sonne ihn vorher überstrahlt. Vor einem halben Jahr, als er das nicht konnte, da sich unsere Erde auch östlich der Sonne befand, konnte man ihn aber nicht sehen (angeblich) und somit erübrigt sich für mich eine Diskussion von vor einem halben Jahr. Ich komm mir schon leicht blöd vor, überhaupt zu diesem thema was zu schreiben, und versuche mich deswegen auch nur an dem behaupteten zu orientieren. da werde ich mich hüten, zu fragen, warum wir ihn nicht vor einem halben Jahr gesehen haben.

Mich interessiert nur, ob die Behauptungen stimmen können oder ob das ganze ausgeschlossen ist. Es ist ja nicht nur Sitchin oder andere ähnlich geartete, welche sich diesen Behauptungen hingeben, sondern es gibt ne ganze menge mehr Menschen, die sowas nicht ausschliessen können. Und genug von denen, gehören seriösen Kreisen an.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 17:15
@grahm

dann muss er irgendwann mal hinter der Sonne gewesen sein oder noch sein.

Ja, muss er wohl mal für eine sehr lange Zeit geswesen sein, so vor ca. 1800 Jahren (eine Umlaufzeit von 3600 Jahren vorausgesetzt)

Aber wenn er in 3 Jahren das innere Sonnensystem passieren will, dann kann er jetzt DEFINITIV nicht mehr hinter der Sonne sein :)


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 17:35
@ilchegu

Doch, er kann vor wenigen Monaten von uns aus gesehen noch hinter der Sonne gewesen sein und kann das auch jetzt noch sein. Du vergisst vielleicht dabei, das sich unsere Erde um die Sonne bewegt und zwar in entgegengesetzter Richtung zum Planeten X (wenn es ihn gibt). Wenn du von er kommt von Süden schreibst, stimmt das nicht, sondern du musst schreiben, er kommt von Südost. Jedenfalls gilt das dann vom Zeitpunkt der Sichtung an, weil ja im moment keiner sagen kann obs stimmt.
Die Erde befindet sich zur Zeit oberhalb des Sonnenäquators und der PlanetX wohl angeblich südlich von der Sonne. Wo er jetzt genau ist, weis man nicht, er könnte den Südpol der Sonne noch nicht überquert haben und somit kann er von der Erde aus gesehen noch hinter der Sonne sein.

Ich denk mal das reicht als Denkanstoss.


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 17:50
@grahm

Wenn du von er kommt von Süden schreibst, stimmt das nicht, sondern du musst schreiben, er kommt von Südost.

Ich beziehe mich darauf, dass hier immer wieder gesagt wird, dass PlanetX nur auf der Südhalbkugel zu sehen sein soll.

Das bedeutet, dass er von südlicher Richtung kommen muss. Diese Richtung wird durch die Rotationsachse der Erde bestimmt, und ist eine klar definierte Richtung im 3-Dimensionalen Raum. Da kann ich nichts anders schreiben :)

Und das bedeutet weiterhin (wie ja auch immer behauptet wird), dass die Ebene der Umlaufbahn von PlanetX in etwa senkrecht zur Ebene der Umlaufbahn der Erde stehen muss.

Und das bedeutet wiederum, dass sich PlanetX zur Zeit nicht in der Ebene der Umlaufbahn der Erde befindet (sondern weit davon entfernt), weswegen er er dann auch von der Erde aus gesehen nicht hinter der Sonne liegen kann... und das vollkommen unabhängig davon, wo sich die Erde grade auf ihrem Weg um die Sonne befindet...


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 17:50
@grahm

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/01/kein-weltuntergang-am-21-12-2012.php


Keine Angst vor Planet X

Will man sich dem Thema Nibiru wissenschaftlich nähern, muss man erstmal unterscheiden, ob es allgemein um die Suche nach unbekannten Himmelskörpern im Sonnensystem geht oder speziell um Nibiru. Schon seit dem 19. Jhdt. haben die Wissenschaftler intensiv nach Planeten im äußeren Sonnensystem gesucht. Damals untersuchte man die Abweichungen des Planeten Uranus von der vorhergesagten Bahn und glaubte, dafür wäre ein zusätzlicher Planet verantwortlich. Dieser Planet - Neptun - wurde tatsächlich entdeckt. Bis heute findet man in den äußeren Bereichen des Sonnensystems immer neue Himmelskörper - dabei handelt es sich aber um Asteroiden des Kuiper-Asteroidengürtels und nicht um Planeten oder gar Braune Zwerge!

Wie steht es aber nun mit Nibiru? Wenn man mal davon ausgeht, dass die Umlaufzeit von 3600 Jahren stimmt, dann müsste der Planet eine große Halbachse (also einen mittleren Abstand von der Sonne) von 234 Astronomischen Einheiten haben - er wäre 234mal weiter von der Sonne entfernt als die Erde. Ein Planet (selbst ein brauner Zwerg), der so weit von der Erde entfernt ist, kann getrost vernachlässigt werden. Er könnte keinen relevanten gravitativen Einfluss auf sie ausüben. Das stimmt aber nur, wenn die Bahn von Nibiru annähernd kreisförmig ist, so wie die der anderen Planeten. Nun behaupten die Esoteriker aber, dass sich Nibiru der Erde extrem annähern wird. Das bedeutet, seine Bahn muss auch extrem von der Kreisform abweichen und stark elliptisch sein. Wenn der sonnennächste Punkt der Bahn von Nibiru in der Nähe der Erde liegen soll, dann muss seine Bahn eine Exzentrizität von 0,996 haben! (Ein Kreis hat eine Exzentrizität von 0; ein Wert von 1 würde keiner geschlossenen Bahn um die Sonne mehr entsprechen sondern einer Parabelbahn). Es gibt Himmelskörper, die so enorm elliptische Bahnen haben - aber dabei handelt es sich um langperiodische Kometen die aus den alleräußersten Bereichen des Sonnensystems stammen und nicht um Planeten.

Ein Planet, der wie Nibiru es sein soll, größer als die Erde (oder gar ein brauner Zwerg; größer als der Gasriese Jupiter) ist und der auf einer höchst elliptischen Bahn in regelmäßigen Abständen das gesamte Sonnensystem durchquert und die Orbits der anderen Planeten stört, wäre auf keinen Fall mehr stabil! Er wäre im Laufe der Zeit schon längst mit einem anderen Planeten kollidiert und zerstört bzw. aus dem Sonnensystem geworfen worden. Ein Planet mit den Eigenschaften, die die Esoteriker Nibiru zuschreiben, kann schlicht und einfach nicht existieren.
Und selbst wenn Nibiru wie durch ein Wunder bis heute überlebt hätte, wäre er schon längst entdeckt worden. Wenn er 2012 seinen sonnennächsten Punkt erreicht, dann muss er sich heute (das sagen die Keplerschen Gesetze) weit innerhalb der Uranusbahn befinden. Ein Planet, mindestens so groß wie die Erde, der sich so nahe an der Sonne befindet wäre auf jeden Fall beobachtet worden. Und zwar nicht nur von den bösen Wissenschaftlern, die alles geheim halten sondern auch von Amateur-Astronomen, deren Ausrüstung für diese Beobachtung mehr als ausreichend ist.

Mit minimalen Aufwand an Recherche hätten die Esoteriker das alles recht einfach herausfinden können - aber wieso sollte man sich so eine tolle Gelegenheit entgehen lassen?. Mit der Angst der Menschen lässt sich eben immer noch vorzüglich Geld verdienen. Und ein Weltuntergangsszenario, noch dazu angereichert mit esoterischen Hokuspokus, erzeugt eben leider bei vielen Menschen Angst (hier nur eine beispielhafte Diskussion von vielen). Wen wundert es also, wenn man in den Bücherläden immer öfter so etwas findet:

SDC10754.JPGDeswegen möchte ich es noch einmal klar und deutlich sagen: am 21.12.2012 wird kein umherirrender Planet der Erde Schwierigkeiten bereiten. Wir müssen keine Angst vor einem Weltuntergang haben. Der Maya-Kalender ist nur ein heute unbenutzter Kalender bei dem an diesem Tag eine neue "Epoche" begonnen hätte. Das ist genauso wenig Grund zur Aufregung, wie der Wechsel vom 31.12.1999 zum 01.01.2000. Es gibt keinen Grund, sich von esoterischen Weltuntergangspropheten die Vorweihnachtszeit 2012 vermiesen zu lassen - die Welt wird nicht untergehen!

Ich bin trotzdem schon gespannt auf den 21.12.2012 - aber nur, weil ich neugierig bin, wie sich die Esoteriker das Ausbleiben des Weltuntergangs bzw. des "Aufstiegs in die 5. Dimension" diesmal erklären werden. Und zum Abschluss verweise ich noch auf sechs Prophezeiungen über 2012, die garantiert eintreten werden!



Autor: Florian Freistetter· 583 Kommentare· Permalink· Trackback-URL

Tags: 2012· 21 Dezember 2012· 21.12 2012· 5. Dimension· Anunnaki· Aufstieg· Dieter Broers· Esoterik· Haab· Maya-Kalender· Nibiru· Planet X· Pseudowissenschaft· Tzolkin· Weltuntergang· Zetatalk
Social-Bookmarks: Del.icio.us· Mister Wong· Yigg· Webnews


melden

Der Planet X

09.04.2009 um 18:08
@ilchegu

Doch genau die Position der Erde zur Sonne kann dem PlanetenX eine gegenüberliegende Position verschaffen. Da spielt die senkrechte Umlaufbahn keine Rolle. Wenn X noch soweit entfernt ist, das er den Sonnensüdpol noch nicht überschritten hat, ist er von der erde aus gesehen noch hinter der Sonne. Das Wort hinter solltest du nicht so auf die goldwaage legen. Ich habe das mehrmals in Zusammenhang mit überstrahlen des X bezeichnet. Ist also X mehr als 150 Millionen Kilometer von der erde entfernt plus die Strecke, welche er sich noch südlich von der Sonne entfernt aufhält, ist er hinter der Sonne und du siehst ihn deswegen nicht, weil die Sonnenstrahlung X überstrahlt. Ist doch ganz logisch.
Wenn er wie du sagst, in drei jahren seine auswirkungen auf die Erde hat, ist es sogar noch logischer zu erklären, warum man ihn noch nicht sieht. das Ding soll sich ja bewegen und nicht warten auf seinen Auftritt.


melden