Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

2.907 Beiträge, Schlüsselwörter: Star Wars, Disney, Episode 7

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

18.12.2017 um 14:24
@Capspauldin
Ich finde Star Was toll.
Dabei hat jeder Film seine Stärken und Schwächen.
EP 4-6 war mir teilweise zu langsam erzählt.
EP 1-3 stütze sich zu sehr auf Computereffekte.
Ab EP 7 klasse Inszenierung, gute Effekte dafür ist die Story stellenweise noch dünner als bei den vorherigen Filmen. Außerdem fallen Logiklöcher auf, die uns in der Kindheit nie ausgefallen wären.


melden
Anzeige

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

18.12.2017 um 14:50
Also an den neuen Filmen gefällt mir die Katze von Hux bisher am besten:

1bc306827185ca84b93a61a607e6a06a--clone-

C2LOGZEW8AEitY9


tumblr o29734ZBx71qkxhk9o1 500


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

18.12.2017 um 16:07
Mittlerweile bin ich sogar schon fast soweit Rian Johnson zu danken für seinen Mittelfinger an alle Fantheorien.

Stellen wir uns doch mal Episode 7 ohne ominösen bösen Obermotz, ohne silberne Trupplerrüstungen und vor allem ohne die Alten vor.

Neue Darsteller, gut gemachtes Popcorn-Kino und ein, zwei neue Force-Moves.

Wären also keine kruden Phantasien (wo kommen Rey/Snoke/Phasma her, wie geht es Han/Luke/Leia?) seitens der Fans provoziert worden, dann würde mir das Ganze wesentlich besser gefallen.

Insofern danke ich Rian einfach mal für den längst fälligen Schnitt mit der bisherigen Story (immer zu zweit die Sith sind blablabla.... der junge killt immer irgendwann den alten blablabla..... man muss immer erst offiziell zum Jedi ausgebildet werden, um die Macht nutzen zu können blablabla und last but not least: In der Galaxie ist es immer das Bestreben von allen irgendeine Republik zu haben. Scheint eben nicht so zu sein, sonst wäre die Neue Republik nicht de facto auf einen einzigen Planeten beschränkt gewesen).

Also aller Meckerei zum Trotz:
Is wahrscheinlich alles besser so. Auch wenns weh tat. :D

edit: Neue Wege Star Wars beschreiten muss.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

18.12.2017 um 18:32
Leider Kacke, ich war jetzt zweimal drin, einmal zur Premiere mit Freunden und einmal mit meiner Family. Dabei habe ich meine Erwartungen schon auf Episode 7 Niveau runter geschraubt.

Spoiler

Die Raumschlacht
War in Roque One viel besser inszeniert und fühlte sich aufs Star Wars Universum bezogen stimmiger an. Warum ein Bombenangriff im Weltall? Warum benutzt man im Weltall ein Periskop? :D Warum konnte die Bombenschützin im Weltall atmen? Warum muss man so einen fucking Knopf auf einer Fernsteuerung drücken und nicht vom Cockpit aus , nur um irgendwie einen Spannungsbogen aufzubauen, wenn schon die Bomber langweilig geradeaus fliegen. Wieso sah das Schlachtschiff aus, wie ein fettes Geodreieck? Gibts keine coolen Designer mehr bei Disney? Ein deine Mudda Witz während der Schlacht? Die Verfolgungsjagd fühlte sich so gemächlich an, wie die Anfangsszene von Spaceballs. Das mit der Schild und Geschwindigkeitsthematik war eher Star Trek Style als Star Wars.
Man hat noch Zeit nach Monte Carlo zu fliegen, trifft zufällig nen Codeknacker im Knast, der einen rausholt und man "schneidet einen Schlitz ins Schild!" Warum schiesst man nicht alles ab, was versucht da zu entkommen?
Der einzige Lichtblick: die Szene wo der Rebellenkreuzer in Snokes Flaggschiff reinspringt. Das war wirklich cool.

Die Macht
Früher brauchte man jahrelanges Training um die Macht zu beherrschen und heute geht das mit dem Jedi-Training einfacher als ein Abitur in NRW. Drei Lektionen, davon zwei absolviert (Wobei ich die Szene wo Luke Rey verarscht, wirklich witzig fand^^).
Früher war die Macht etwas weniger greifbar, heute ist das mehr wie bei X-Men, nur noch Telekinese und Telepathie, trotz aller Versuche (für die ich wirklich dankbar bin, ehrlich jetzt) von diesem Midichlorianer Unsinn aus Episode I wegzukommen und wieder mehr Spiritualität reinzubringen. Und Leia fliegt mit Hilfe der Macht wie Neo durchs Weltall. Und als sie im Schiff landet und die Leute die Schleuse öffnen, strömt Luft INS Schiff und nicht raus, aber hey, ich will mal nicht so sein , gibt ja auch Sound im Weltall und das das dramaturgisch notwendig ist, sehe sogar ich ein^^



Snoke

What the fucking Fuck!!! Da wird ein Mysterium aufgebaut und dann so einfach in den Müll geworfen, vermutlich weil man selbst keinen Plan hatte, wie man das eigentlich auflösen soll. Wozu Backstory, einfach Plotelemente einbauen und per Deus ex machina lösen, weil wir zu doof sind ein Drehbuch zu schreiben. Naja, was erwartet man von einem Produzenten der das Finale von LOST verbrochen hat.
Aber gut, sein Thronsaal sieht aus wie dieses Puff-Raumschiff aus dem neuen Thor-Film und Snoke trägt einen...goldenen Bademantel? Was ist da beim Set-Designer und Prop-Manager kaputt? Hatten die am Ende vergessen, das diese Szene real gedreht wird und hatten am Drehtag keine Kostüme? Oh Kacke, Drehtag ist heute und niemand hat nen schwarzen Kimono, was machen wir jetzt!? Hey, ich hab da ne Kiste im Keller gefunden!*staub wegpust* AUSTIN POWERS - GOLDSTÄNDER. Alles klar Andy, such dir das Kostüm raus, was am besten zu Snoke passt. Und dann trägt eben der finstere Herrscher der Galaxis eben einen goldenen Bademantel in seinem roten Thronsaal, ehrlich das sah so kacke aus :D

Der finstere Superschurke mit den unglaublichen Kräften der Macht, lässt sich durch den am wenigsten überraschenden Plot-Twist ever beiläufig abmurksen?
Aber dafür sagt er den besten Satz im ganzen Film zu Kylo: "Nimm dieses lächerliche Ding ab!" Word, Snoke!

Allgemein

Zuviel Slapstick und zuviel Klamauk. Ich finde es ja gut, wenn es humorvolle Charaktere gibt, aber man köönnte meinen, man hätte aus Jar Jar Binks nicht gelernt. Die Dialoge waren oft hohl und platt. Haha und der geheime Rebellenclubring... ahahahahaha :D
azzmazter schrieb:immer zu zweit die Sith sind blablabla.... der junge killt immer irgendwann den alten blablabla.....
War doch auch diesmal so. Zumindest denk ich mal, was Kylo Ren jünger war als Snow und Rey tritt die Nachfolge ihres alten Meisters Luke an.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

18.12.2017 um 18:51
Obrien schrieb:War doch auch diesmal so.
Na klar war das auch diesmal so. Ein letztes Mal hoffe ich!
Wenn ich schon so verar...t werde, bezüglich nie aufgelöster Herkunftsrätsel, dann will ich dieses komische neue Star Wars bitte künftig ohne den alten Hokuspokus.
Und RJ hat ja immerhin konsequent alles beseitigt, was wahrscheinlich besser niemals aufgetreten wäre, mangels fantasievoller Drehbücher.

Jetzt haben wir ganz eindimensionales, schnelles, Weltall Popcorn-Gemetzel. Ein guter Jedi, ein böser Jedi, jede Menge inkonti....äh.... inkompetenter Sideshow-Bobs, mal mehr mal weniger sehenswert.
Leichte Kost für zwischendurch eben.

Dass das nie und nimmer reichen würde eine riesige, hungrige Fangemeinde knapp 20 Jahre lang, mit ein paar Romanen, am Ball zu halten ist schon klar.
Aber das soll es auch gar nicht.
Der SW Nachschub wird nicht mehr versiegen.

Flach und dünn, aber regelmäßig. Und das ist sicherlich der größte Unterschied zu früher.

@Obrien
Dem Rest deiner Review kann ich natürlich nur zustimmen.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

18.12.2017 um 20:36
Ich sehe gerade, dass Mr. Williams für "The Last Jedi" doch tatsächlich für die Golden Globes übergangen wurde...

Dafür aber für einen anderen Film nominiert wurde... OK genehmigt ;)


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

18.12.2017 um 20:41
Übrigens:

SpoilerIch hätte nie gedacht, dass nach der Scene, nach der ich zwingend den Abspann erwartete für den dann wohl fiesesten Cliffhanger der Filmgeschichte noch ca. 10 Minuten Film kommen würden... ;)


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

18.12.2017 um 20:48
azzmazter schrieb:Flach und dünn
Na ja, so richtig tiefschürfend war, wenn wir es zugeben, auch schon die Originaltrilogie nicht, oder?

Nur damals waren wir noch Kinder und leichter zu beeindrucken. Logiklöcher haben uns nicht gestört (Ok, mich das eine 1983 schon. Da war ich aber auch schon 16...)


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

18.12.2017 um 21:13
SKlikerklaker schrieb:Na ja, so richtig tiefschürfend war, wenn wir es zugeben, auch schon die Originaltrilogie nicht, oder?
Nein, waren sie auch nicht. Aber das Design und die Atmosphäre stimmte und bei den anderen Star Wars-Filmen nicht. Die Sache ist die: Star Wars wirkt gigantisch mit seinen ganzen Geschichten. Aber in Wahrheit ist es ein sehr kleines Franchise, das nur begrenzt wirkt. Nach der Originaltrilogie hat es auch nie mehr funktioniert. George Lucas wollte in den Prequels etwas Neues schaffen, aber er scheiterte schlussendlich an den hohen Erwartungen der Zuschauer und weil seine Ideen bescheuert waren. Disney merkte das auch und wollte deswegen, und weil man viel Geld investiert hat, kein Risiko eingehen und ging mit dem Remake auf eine Nummer sicher. Das lässt sich leider überall beobachten. Jurassic World war auch ein schlechtes Remake; ein Film, den die Welt nicht brauchte.

Ich habe kürzlich auch die Originaltrilogie wieder angesehen. Besonders auf the empire strikes back war ich sehr gespannt, da viele den Film als sehr gut empfanden. Und am Anfang muss ich dem zustimmen. Doch später kommt Yoda, der zerstückelte c3po und the force und der Film wird durchschnittlich. Das ist mir auch bei Rogue One aufgefallen, dass ich den Film eher mochte, je weniger force der Film beinhaltet.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

18.12.2017 um 22:23
Desaix schrieb:Aber das Design und die Atmosphäre stimmte
Ich lass vieles Durchgehen aber DAS ist kein Argument gegen die neuen Filme! Atomsphäre und Inszenierung ist fast schon Perfekt und braucht sich nicht hinter EP 4-6 verstecken. EP 1-3 kann hier direkt einpacken.


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

18.12.2017 um 22:35
@Negev
Finde ich nicht. Beim OT sah alles alt und verbraucht aus und wirkte dadurch realistisch. Während bei Force Awakens ist alles aufs Höchste poliert aussieht. Welche Daseinsberechtigung hat Force Awakens denn? Dieselbe Handlung wie Episode 4, Charaktere, die nicht funktionieren etc. Also bei mir kam da keine Atmosphäre auf, da es zuviele Face Palm-Momente gab. Brauchte man wirklich noch eine Superwaffe mit der gleichen Schwäche? Rogue One hatte zwar auch schwache Charaktere, aber manche Actionszenen waren zumindest unterhaltsam und der Film war insgesamt dunkler. Leider gabs dort auch die Samurai, aber kein Film ist wohl perfekt. :D


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

19.12.2017 um 00:40
Episode 7 ist trotz aller Mängel trotzdem der klar bessere Star Wars Film als 8.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

19.12.2017 um 00:50
Star wars bekommt von mir kein Geld mehr. ... kein Kino ....nix ..... die ersten 3 Teile aus den 80ern (also 4-6 ) waren episch ab da ging es stetig bergab.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

19.12.2017 um 01:26
@Kurt.hustle

Aus den 70gern


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

19.12.2017 um 01:44
@FirstOrder
1977 - 1983 ..... (IV - VI) :doommetal:


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

19.12.2017 um 07:49
An Teil 3 von 83 war nix episch. Er war einfach nur schlecht.
Logik gibt es dort keine, das Drehbuch eine Frechheit.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

19.12.2017 um 12:59
Noch immer weiß ich nicht wie ich mich fühlen soll, wenn ich an den Film denke.
Bin da hin und her gerissen.

Spoiler

Warum hat man Snoke, derart stumpfsinnig über die Klinge springen lassen?
Klar Schüler tötet den Meister, soweit nicht ungewöhnlich. Aber in dem Film war es dann doch etwas zu platt.
Was mich zum nächsten bringt.
Wärend mir Kylo Ren im 7. Film noch leid tat und ich den Charakter mochte, so empfand ich ihn im 8. wirklich als nervige Mimose mit viel mehr "Mimimimi".
Irgendwie unpassend.
Luke Skywalker würde ich das ja vielleicht noch abkaufen. Schüler verloren, Tempel (mal wieder) zerstört, Selbstzweifel usf usf.

Und Phasma? Warum?
Statt dem blöden Kasinostrang, hätte man Phasma weiter ausleuchten können.

Wie konnte Leia, welche ja auch über "die Macht verfügt", den Ausflug ins All überleben? In einer Art "Machtblase"? Geht das überhaupt?
Und der Quatsch zwischen Finn und Rose (?). Dachte schon, die Heimatfilmszene in Episode 2 mit Anakin und Padme war schlimm..
Porgs! Porgs! Poooooooooooooooorgs!
Gibt sicher noch mehr zu kritisieren.

Meine persönlichen Highlights waren das Bügeleisen (ernsthaft) und Snokes Leibgarde.
Ok, ok, ich musste auch lachen als, ganz stumpf ich geb es zu, Hux verarscht wurde.
Getreu dem Motto: "So schlecht, dass es schon wieder gut war."

Irgendwie hätt ichs toll gefunden, wenn zwischen diesem ganzen Gut und Böse Gedöhnse ein grauer Jedi erscheint.
Keine Ahnung ob ich mich überhaupt noch auf den 9. Teil freuen soll.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

19.12.2017 um 13:06
@Serpens

Hab noch was vergessen, leider war die Zeit abgelaufen.

Spoiler
Und Grond, aus dem HdR, wurde über die Jahrtausende gehegt, gepflegt und weiterentwickelt.
Jetzt konnte man damit ein fies dickes Tor zerballern..


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

19.12.2017 um 14:10
Ich habe ihn mir jetzt doch angeschaut.

Absurd, einfach absurd.


melden
Anzeige

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

19.12.2017 um 14:43
Nach all den Sachen, die Hamill in den letzten Monaten über den Film von sich gegeben hat, kann ich diesen Blick jetzt durchaus verstehen. :D



melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden