Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

3.856 Beiträge, Schlüsselwörter: Obama, 911, Atombomben, Boston, 3 Weltkrieg, Marathon, Bombenanschlag
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 14:39
Ojeoje, jetzt sind wir von der Anzeigentafel bei Schattenspielen angelangt.

Ich frage mich so langsam, was der ganze Unsinn soll?

Was wohl als nächste "Ungereimtheit" kommen mag?

Asphaltfarbe unterschiedlich?


melden
Anzeige
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 15:22
@klausbaerbel

Also von mir kommen noch zwei Ungereimtheiten, aber ich muss es erst zusammen stellen, eventuell als Blog-Beiträge, so etwa bis in zwei Wochen.

=>Bei euch ist ja alles zu jeder Zeit immer klar, das was das FBI sagt und jede Wendung, das ist das Gesetz und absolut glaubwürdig, alles was gegen diese Darstellung ist, ist unglaubwürdig. Das FBI als Sonnenkönig.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 15:25
saba_key schrieb:Bei euch ist ja alles zu jeder Zeit immer klar, das was das FBI sagt und jede Wendung, das ist das Gesetz und absolut glaubwürdig, alles was gegen diese Darstellung ist, ist unglaubwürdig. Das FBI als Sonnenkönig.
Das hat wer gesagt?

Ach ja, Du hast es behauptet.

Passt wie alle von Deinen bisherigen Behauptungen.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 16:04
kurz ot sorry

Mich beeindruckt das aber auch immer wieder wie einige das schaffen, ohne nach zu fragen oder Bedenken zu haben, die offizielle Version zu glauben. Warum geht das bei mir und so vielen Anderen nicht? Wo ist der Unterschied? Die Meisten, die auf der Seite der VT-Gegner stehen, sind ohne Frage zum größten Teil intelligente Leute(mal vom ganzen Spam und den Beleidigungen abzusehen). Es kann also nicht sein, dass diejenigen nur zu doof zum nachfragen oder nachdenken sind. Und doch scheinen es zwei so unterschiedliche Ansichten zu sein, dass es sogar schwer fällt die Denkweise des Gegenüber zu verstehen.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 16:15
@delphi

Es kommt dabei ja auch auf die Argumente, bzw die Beweise einer VT an.

Da werden ohne Ahnung zu haben Dinge aufgetischt, da klappts einem die Fußnägel hoch.

Bestes Beispiel alle möglichen Behauptungen der 9/11 VTler (Atombombe unter dem WTC usw).

Es gibt genug Verschwörungen, die sind aber anscheinend zu uninteressant.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 16:24
@klausbaerbel

Natürlich gibt es viel Blödsinn unter den VT's. Ich würde sogar vom Großteil sprechen. Aber wenn ich mir diese ganze Geschichte mit Boston durch den Kopf gehen lasse, dann widerstrebt alles in mir, diese Geschichte zu glauben. Mein Gefühl und meine Logik sagen mir einfach das es nicht stimmen kann. Und mir fällt es wirklich extrem schwer das einfach als Wahrheit zu akzeptieren.

Dann komme ich durch Zufall auf ein Forum, indem fast die gleiche Diskussion wie hier geführt wird. So verblüffend ähnlich das ich denken könnte es wären die gleichen Leute die hier auch schreiben (sind sie mit Sicherheit nicht). Die selben Fragen, die selben Gegenargumente. Fast deckungsgleich...einfach beeindruckend.
Eigentlich wissen wir doch alle nicht so recht was abgelaufen ist. Und doch können diese 2 Lager tage oder wochenlang diskutieren.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 16:25
@saba_key
Zur unterschiedlichen Wandergeschwindigkeit von Schatten kannst Du dir die Videos von dieser Seite anschauen:
http://www.planet-schule.de/wissenspool/achtung-experiment/inhalt/sendungen/schatten-auf-wanderschaft.html

Alles sehr einfach und geradezu "Kindgerecht" erklärt.


@klausbaerbel
Echte Verschwörungen sind deswegen so uninteressant, weil sie sehr häufig von den Beteiligten selbst aufgedeckt werden. Entweder weil sich ihr Gewissen gemeldet hat, oder sie einfach die Klappe nicht halten konnten. So etwas ist für "professionelle Infokrieger" natürlich nicht interessant, weil es die Hypothese einer zu 100% geheimen, allmächtigen Elite (die komischerweise natürlich immer von jedem Schüler mit YT-Account ausgehebelt werden kann) nicht wirklich stützt.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 16:26
saba_key schrieb:Bei euch ist ja alles zu jeder Zeit immer klar, das was das FBI sagt und jede Wendung, das ist das Gesetz und absolut glaubwürdig, alles was gegen diese Darstellung ist, ist unglaubwürdig. Das FBI als Sonnenkönig.
völliger Unfug. Das FBI wie auch alle anderen Behörden auf der Welt machen Fehler, Entscheiden sich aus meiner Sicht falsch. Was dies aber mit den Argumenten die hier wiederholt vorgebracht werden sind teils sogar nachzuvollziehen das hier Fragen hochkommen. Nur mit den Antworten wird dann halt nicht klar gekommen.

Dir sind also zwei Ungereimheiten aufgefallen für dessen Aufbereitung du also sagenhafte 2 Wochen benötigst? Dann mach es als Blog, so wie du den Caritasbrandt als Werbeveranstaltung ohne Opfer dargestellt hast...
delphi schrieb:Es kann also nicht sein, dass diejenigen nur zu doof zum nachfragen oder nachdenken sind.

Doch kann sein. Dafür ist ja das Diskussionsforum da. Nurmal als Beispiel was wir schon vor Tagen zusammen hatten: Beitrag von Branntweiner, Seite 162

Das andere ist wie man nachfrägt... Hier seht die Bilder -> das ist ein Fake (ein Kanditat hat angeblich innerhalb kürzester Zeit alle Kirchen (mind. über 1000) rund um Bosten geprüft da im Hintergrund eines Bildes eine Kirche war) -> ist das eine Frage?

zu doof zum nachdenken: gute Frage. Wenn jemand zu doof ist etwas einfaches zu recherchieren bzw. zu doof ist zu verstehen warum die Echtheit eines Bilds welches mit einem Foto aufgenommen wurde - nicht mit einem googleearthfotos zu belegen ist... wie will dieser dann aus doof - schlau werden um eine Fälschung zu erkennen?
delphi schrieb:Mich beeindruckt das aber auch immer wieder wie einige das schaffen, ohne nach zu fragen oder Bedenken zu haben, die offizielle Version zu glauben.
Bedenken oder ein Bauchgefühl darfst du und jeder andere Mensch auch haben. Wenn aber für dieses Bauchgefühl eine Frau herhält die in einem Familienministerium eines kleinen Staates beisitzt und diese behauptet Navy Seals seigen in Boston gewesen und die Regierung wars - dann hat dies nichts mit zu doof zum Nachfragen oder Nachdenken zu tun - sondern nur mit Glauben.
Anderes Beispiel: Wenn jemand behauptet die Stadt hatte nur so gewimmelt von Sicherheitsleuten bzw. Männern der Nationalgarde bzw. CTS... deshalb war es ein False Flag oder Inside Job -> dann aber ignoriert das die selben Leute mit den selben Ausrüstungsgegenständen bei zig anderen Großveranstaltungen vor Ort sind - hat dies mit Nachfragen oder doofheit auch wenig zu tun.

Anderes Beispiel: Wenn ich Fotos von einem anderen nacken Mann der bei der Festnahme lebt und man deutlich sieht das dieser und der Tote Tamerlan nicht mal ansatzweise Ähnlich sehen - aber Behauptet (nicht frägt oder denkt) das der Tamerlan bei der Festnahme noch lebte - hat dies nichts mit Fragen oder Denken zu tun - sondern Glaube oder absichtliche Selektion zu tun.

Das kann man jetzt noch beliebig fortsetzen, genau so sind die 170 Seiten entstanden. Und wie lange so ein Prozess geht sieht man im 9/11 Thread.

Desweiteren warte ich ganz einfach auf den Gerichtsprozess, den die Links die hier meist gepostete werden sind aus zweiten Händen (also weder öffentlich Behörden noch vom mutmasslichen Attentäter).
Die Presse schreibt was sich verkauft, und der erste hat die Schlagzeilen, deshalb halte ich noch nicht alles für bare Münze was CBS,NBC; Spiegel oder Bild drucken.

Aber manche sehen eben jene Presseberichte eben als Offizelle Version an - ich denke das ist noch zu früh.

Sicherlich hat das FBI/Polizei fehler bei der Festnahme gemacht - andererseits die Frage: Wer war dabei? Kein Report war dabei, wer weiß schon so 100% wie das Boot durchsiebt wurde?
delphi schrieb: Mein Gefühl und meine Logik sagen mir einfach das es nicht stimmen kann.
Lassen wir mal das Gefühl aussen vor: Was sagt die Logik - wo stimmt das nicht? Und wenn eine andere Logik gegen das Gefühl spricht - was hat recht?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 16:34
@delphi

Warum sind eingentlich die ganzen unglaublichen VTs immer im Zusammenhang mit den USA?

Bei Anschlägen oder Amokläufen in Deutschland wird nicht von Insidejobs gesprochen.

Auch zu langweilig?

Ist es, weil die USA immer als böse angesehen werden?

Oder weils so schön phantastisch ist?

Naja, bei dem Anschlag von Boston habe ich von Seiten der VTler noch kein nachdenklich machendes Argument gelesen.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 16:35
@delphi

Ja das interessiert mich jetzt auch. Dass dein Gefühl sagt, dass etwas in Boston nicht stimmt, vermag ich nachzuvollziehen, aber bei welchem Punkt kommt denn bei Dir die Logik ins Spiel?


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 16:48
Wow das ist viel :D
Gibt mir bitte etwas Zeit um auf alles zu antworten


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 17:52
@scarcrow

Auf die einzelnen Beispiele wann wer was als Fake bezeichnet hat, möchte ich jetzt nicht im Einzelnen eingehen. Das wäre zu viel.
Kann ich das damit zusammenfassen das ihr euch gegen falsche Behauptungen wehrt? Ihr verteidigt garnicht mal unbedingt die offizielle Version?
Wenn jemand falsche Behauptungen aufstellt, für deren Richtigstellung nur etwas eigene Recherche ausreicht, dann muss sich derjenige zu recht Kritik gefallen lassen. Ich würde da aber noch nicht von Dummheit, sondern schlichtweg von Faulheit und Bequemlichkeit sprechen. Wer von irgendwoher Informationen übernimmt, ist selber dafür verantwortlich diese Informationen auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Fehler passieren jedem, auch dir und mir. Wem es allerdings auch dann nicht gelingt die Falschheit eigener Aussagen zu erkennen, wenn ihm stichhaltige Argumente vorgelegt werden, ja dann muss man wirklich anfangen am Verstand zu zweifeln.
scarcrow schrieb:Anderes Beispiel: Wenn ich Fotos von einem anderen nacken Mann der bei der Festnahme lebt und man deutlich sieht das dieser und der Tote Tamerlan nicht mal ansatzweise Ähnlich sehen - aber Behauptet (nicht frägt oder denkt) das der Tamerlan bei der Festnahme noch lebte - hat dies nichts mit Fragen oder Denken zu tun - sondern Glaube oder absichtliche Selektion zu tun.
Es wurde zuerst in den Medien behauptet es wäre der ältere Bruder der dort festgenommen wurde. Erst später wurde es richtig gestellt. Sicher haben da einige den Medien geglaubt.
Meinst du mit "absichtlicher Selektion", dass jemand diese These absichtlich aufstellt um die öffentliche Meinung zu manipulieren? Sicher gibt es Leute die manipulieren.
Aus politischem, religiösem oder finanziellem Interesse. Ich denke aber,das sind eher wenige im Vergleich zu denen die ernsthaft Fragen stellen.
scarcrow schrieb:Desweiteren warte ich ganz einfach auf den Gerichtsprozess, den die Links die hier meist gepostete werden sind aus zweiten Händen (also weder öffentlich Behörden noch vom mutmasslichen Attentäter).
Die Presse schreibt was sich verkauft, und der erste hat die Schlagzeilen, deshalb halte ich noch nicht alles für bare Münze was CBS,NBC; Spiegel oder Bild drucken.
Sehe ich genauso. Wäre es eigentlich möglich, dass bestimmte Informationen auch im Nachhinein der Geheimhaltung unterliegen? Diese also nicht veröffentlicht werden?
scarcrow schrieb:Lassen wir mal das Gefühl aussen vor: Was sagt die Logik - wo stimmt das nicht? Und wenn eine andere Logik gegen das Gefühl spricht - was hat recht?
Hat der Mensch die Liebe oder hat nicht vielmehr die Liebe den Menschen? Ich denke wir sollten unseren Verstand und unsere Logik auch nicht überbewerten. Kennst du diese Art von Bauchgefühl oder Intuition? Dieses ahnende Erfassen das nichts mit Logik zu tun hat?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 18:02
delphi schrieb:Kann ich das damit zusammenfassen das ihr euch gegen falsche Behauptungen wehrt? Ihr verteidigt garnicht mal unbedingt die offizielle Version?
Das trifft den Nagel auf den Kopf.

Bisher kam nichts Glaubwürdiges, Nachvollziehbares oder gar Nachweisliches von den VTlern.

Von daher ist die offizielle Aussage soweit plausibler und realistischer.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 18:07
bennamucki schrieb:Warum sind eingentlich die ganzen unglaublichen VTs immer im Zusammenhang mit den USA?

Bei Anschlägen oder Amokläufen in Deutschland wird nicht von Insidejobs gesprochen.

Auch zu langweilig?

Ist es, weil die USA immer als böse angesehen werden?

Oder weils so schön phantastisch ist?
Das sind tatsächlich interessante Fragen. Ich habe da so noch nicht drüber nachgedacht und hätte da auch keine Antworten zu. Was denkst du?
bennamucki schrieb:Naja, bei dem Anschlag von Boston habe ich von Seiten der VTler noch kein nachdenklich machendes Argument gelesen.
Also zum Nachdenken fand ich Einiges. Nur kam bis jetzt kein Argument das ein Verschwörung belegen würde.
bennamucki schrieb:Das trifft den Nagel auf den Kopf.

Bisher kam nichts Glaubwürdiges, Nachvollziehbares oder gar Nachweisliches von den VTlern.

Von daher ist die offizielle Aussage soweit plausibler und realistischer.
Ok dann verstehe ich das auch absolut.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 18:10
@delphi

Ich denke, daß es daher rührt, daß die allmächtigen USA gerne für Verschwörungen herangezogen werden. Einen Teil mag Hollywood selbst dazu beigetragen haben.

Und umso phantastischer eine VT klingt umso mehr fangen an daran zu glauben.

Beispiel: "Chemtrails".


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 18:29
@Purusha
Purusha schrieb:Ja das interessiert mich jetzt auch. Dass dein Gefühl sagt, dass etwas in Boston nicht stimmt, vermag ich nachzuvollziehen, aber bei welchem Punkt kommt denn bei Dir die Logik ins Spiel?
Eigentlich wollte ich jetzt noch einmal alles aufzählen, was mir an der offiziellen Version nicht logisch erscheint. Ich nehme aber davon Abstand, da ich mitlerweile garnicht mehr weiss was alles offiziell ist und was davon nur vermutet und vielleicht auch falsch in den Medien berichtet wurde. Das ist mir nämlich beim Schreiben der Antwort für @scarcrow noch einmal bewusst geworden, dass man tatsächlich auf die Gerichtsverhandlung und die endgültige Version warten muss. Für einen logischen Zusammenhang der Ereignisse fehle mir auch einfach die wichtigen Beweise. Wobei man jetzt zumindestens einen Beweis in Form des Bekennerschreibens hat, sollte der Angeklagte vor Gericht schweigen. Also kann man nur warten was am Ende heraus kommt. Ich verspreche aber das ich dann darauf zurück kommen werde und deine Frage beantworte. Bleibt aber trotzdem dieses nicht zu verachtende Bauchgefühl das an der ganzen Sache etwas faul ist.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 18:45
bennamucki schrieb:Ich denke, daß es daher rührt, daß die allmächtigen USA gerne für Verschwörungen herangezogen werden. Einen Teil mag Hollywood selbst dazu beigetragen haben.

Und umso phantastischer eine VT klingt umso mehr fangen an daran zu glauben.

Beispiel: "Chemtrails".
Ja da ist was dran. Ich denke aber das das eher der Grund ist, warum sich so viele für VT's interessieren. Wirklich zu 100% dran glauben werden die Wenigsten. Es gab eine Umfrage in den USA, wieviele Amerikaner daran glauben, dass 9/11 ein inside job war. Ich finde die enstprechende Umfrage leider nicht mehr aber ich weiss das die Zahl sehr hoch war. Würde tatsächlich ein Großteil der amerikanischen Bevölkerung glauben, dass sie von der eigenen Regierung angegriffen wurden, wären die Verhältnisse in den USA sicherlich Andere. Ich denke es ist vielmehr ein sich für eine VT interessieren als ein wirkliches daran glauben. Es hat auch, wie du sagtest, immer ein bisschen etwas fantastisches, ein bisschen SciFi.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 19:16
Zur Notiz im Boot: Steht eigentlich irgendwo wann konkret die gefunden worden ist? Ich hab hierfuer noch kein konkretes Datum gesehen wann das denn nun gefunden worden sein soll.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 19:23
@McNeal

http://www.focus.de/politik/ausland/boston-terror/greift-man-einen-muslim-an-greift-man-alle-muslime-an-geheime-botschaf...
Der mutmaßliche Bombenattentäter, Dschochar Zarnajew, hat nach US-Medienberichten seine Schuld eingestanden. Wie die US-Sender CNN und CBS News berichten, wurde im Boot, in dem er sich auf seiner Flucht versteckt hielt, eine bislang geheime Nachricht des Bombenlegers entdeckt.
Also entweder erst jetzt gefunden oder bislang geheim gehalten. Wobei es keinen Grund geben würde diese Nachricht so lange geheim zu halten.


melden
Anzeige

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

21.05.2013 um 19:49
@delphi
bennamucki schrieb:Das trifft den Nagel auf den Kopf.
Dem schließe ich mich an.
Nur die wenigsten Debunker dürften nämlich große Sympathien für Bush, Cheney oder Rumsfeld hegen und deren Reaktionen auf die Anschläge vom 11. September gut heißen.
Zumindest nicht in Deutschland.
delphi schrieb:Wenn jemand falsche Behauptungen aufstellt, für deren Richtigstellung nur etwas eigene Recherche ausreicht, dann muss sich derjenige zu recht Kritik gefallen lassen. Ich würde da aber noch nicht von Dummheit, sondern schlichtweg von Faulheit und Bequemlichkeit sprechen. Wer von irgendwoher Informationen übernimmt, ist selber dafür verantwortlich diese Informationen auf ihre Richtigkeit zu überprüfen.
Ich glaube das hat nur bei den wenigsten Truthern etwas mit Faulheit oder Bequemlichkeit zu tun, sondern eher mit Wunschdenken! Solche Leute wünschen es sich nämlich sehnlichst, dass ihre vorgefassten Feindbilder sich hoffentlich auch bestätigen mögen und reagieren deswegen meist beleidigt und irrational, wenn man mit schlüssigen Argumenten, Indizien und Beweisen nachweist, dass in den allermeisten Fällen nicht das Geringste an den Verschwörungsvorwürfen dran ist.

Beispiel Chemtrail-VT:
Jeder normale Mensch, der vorher vielleicht darüber beunruhigt darüber war, möglicherweise vergiftet zu werden, würde doch unheimlich erleichtert reagieren, wenn er erfährt, dass die ganze Sache unmöglich wahr sein kann. Nicht aber die typischen Truther. Die brauchen ein Feindbild auf das sie ihren Hass richten können anscheinend so dringend wie die Luft zum atmen, weil sie vermutlich mit ihrem Leben unzufrieden sind und sich nicht eingestehen wollen, dass sie womöglich selbst daran schuld sind. Lieber projiziert man dann den Selbsthass auf irgendwelche ominösen, allmächtigen Strippenzieher im Hintergrund.


melden
216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden