Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.609 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

06.02.2018 um 19:04
Ich hatte nach den Rechten bzw. Genehmigungen gefragt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.02.2018 um 19:11
@hyetometer
Ich würde sagen: Das sind internationale Gewässer, auf die niemand Anspruch erhebt. Da kannst Du tun und lassen was Du willst, solange es mit dem Seerecht vereinbar ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.02.2018 um 19:15
Warum ist diese Suche so geheimnissvoll? Theoretisch hätte man das geschickt "vermarkten" können mit dem Discovery oder History Channel.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.02.2018 um 19:21
@Enterprise1701

Ich könnte mir vorstellen das jemand von OI mit einer Kamera durch die Gegend läuft und alles filmt für eine spätere Doku.

OI ist sicherlich sehr daran interessiert das die ganze Welt sieht wie toll die sind. Die wollen ja auch Geld verdienen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 13:53
Malaysias Transportminister gibt gegenüber der Presse Auskunft zum Ausfall der Positionsdaten der SC........


"Wir haben mitbekommen das eine Menge Leute die Schiffsbewegungen mitverfolgen. Wenn das Schiff (SC) keine Transponderdaten mehr sendet dann sind die Leute natürlich neugierig und wollen wissen was passiert ist. Das ist aber alles normal. Wenn sie (OI) den Transponder abschalten wollen dann haben sie das Recht dazu".


https://www.thestar.com.my/news/nation/2018/02/07/mh370-search-vessel-seabed-constructor-on-its-way-to-australia-for-refuelling/

Malaysia schiebt hier somit die Verantwortlichkeit auf OI bzgl. des Ausfalls der Positionsmeldungen von mehr als 78 Stunden.

Ich habe da so meine Zweifel das das allein OI´s Entscheidung gewesen ist den Transponder abzuschalten.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 14:01
lol na das ist mal eine Begründung von diesen Spacken sorry. Man hat das Recht den Transponder auszuschalten ..hmmm...Shah (vermutlich) tat es auch. Hatte er das Recht dazu ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 14:08
Einige Leute verdächtigen OI nach wie vor in den 78 Stunden auf Schatzsuche gewesen zu sein. Die unmittelbare Nähe zu einem Schiffswrack , mutmaßlich der S.V.INCA, zum Zeitpunkt der Transponderabschaltung nährt diesen Verdacht.

Damals hat FUGRO diese Aufnahme gemacht..........

shipwreck1Original anzeigen (1,7 MB)

......Zu sehen ist ein rechteckiges Objekt das auf dem Meeresboden liegt. Daraus machen die Leute nun 3 Jahre später kurzerhand eine Schatztruhe. Ganz unbegründet ist die entsprechende Bezeichnung dieses Objekts jedoch nicht, denn FUGRO-Chef Paul Kennedy bezeichnete in 2015 dieses Objekt als eine Schatztruhe, wenn auch nur als Scherz.

MH370 - Ein realer Fall der auch glatt ein Abenteuerroman sein könnte.


1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 14:18
Das Bild ist eine Sonaraufnahme, wohl zusammengelegt. Man sieht links mittig den Anker. Aber wo soll die Schatztruhe sein?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 14:24
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Aber wo soll die Schatztruhe sein?
Mittig rechts soll die Schatztruhe bzw.die rechteckige Kiste sein.



Edit: könnte für mich auch einfach bloß Metallschrott sein


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 14:27
@Anaximander

500% Vergrösserung.........

a5c532-1518010176

Das könnte auch ein Sarg sein. Falls ja, wer mag da wohl drin liegen ? Vielleicht ein König der Inkas oder Mayas ?

Auch scheint es so als würden sich Löcher in diesem rechteckigen Objekt befinden. Gab es einen Kampf mit Schusswaffen an Bord ?

;).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 14:33
Was aber für unseren Fall hier relevant ist das ist die Tatsache das ein Anker, der da schon weit über 100 Jahre unten auf dem Meeresgrund liegt, nicht im Schlamm versunken ist.

Aus diesem Grund werden die Wrackteile von MH370 auch noch sehr gut sichtbar dort unten liegen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 14:36
Das könnte aber auch von der konkreten Absturzstelle abhängen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 14:55
@Anaximander

Frage :

Warum muss der letzte BFO-Wert zwingend auf einen stetigen Verlust der Flughöhe hindeuten, und nicht stattdessen auf eine Änderung der Flugrichtung ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 14:59
@DearMRHazzard

Steht alles in dem ATSB paper. Die BFOs sind wesentlich sensibler, was vertikale Richtung angeht. Daher ist es letztlich egal, in welche Richtung MH370 geflogen ist. Zwar hat dies gewisse (geringe) Auswirkungen auf die Sinkrate, in jedem Fall liegt diese aber zwischen den Werten, die hierfür ermittelt wurden. Man kann also nur eine obere und untere Grenze der negativen RoC angeben. Andererseits muss es eine sehr hohe negative RoC gegeben haben, anders sind die Werte nicht zu erklären, völlig unabhängig von Richtung.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 15:40
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Warum muss der letzte BFO-Wert zwingend auf einen stetigen Verlust der Flughöhe hindeuten, und nicht stattdessen auf eine Änderung der Flugrichtung ?
Das frage ich mich schon immer, und das für alle Pings.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 15:55
Es ist wirklich hilfreich, um die Isat-Werte zu verstehen, sich mal hinzusetzen und eine Flugroute auszuarbeiten - ob die jetzt aufgeht oder nicht. Erst dann ist es mMn überhaupt möglich, den hier vorliegenden Fall voll zu verstehen. Bis jetzt bin ich hier im Forum jedenfalls der einzige, der dies getan hat.

Die vertikale Bewegungsrichtung bei den letzten BFOs ist völlig klar, mMn das am besten dokumentiere Ereignis ab 18:01 UTC. Diese Werte sind einfach extrem und selbst bei Anlegung aller möglichen Szenarien nicht anders zu erklären.

Eine Höhenänderung zum Zeitpunkt der Ping-Ringe hätte in der Tat erhebliche Auswirkungen auf die BFOs. Allerdings ist es SEHR unwahrscheinlich, dass MH370 jeweils genau zu diesen Zeitpunkten die Höhe geändert haben sollte.

Hinzu kommt, dass spätestens ab Ring 4 die individuellen Abstände der Ringe eine - weitgehende - lineare Flugbewegung sehr nahe legen. Alles andere ist äußerst unwahrscheinlich.

Wie gesagt, letztlich würde es nur helfen, sich selbst mit Flugrouten und BFO-Rechnern zu beschäftigen. Zugangsmögichkeiten gibt es hier ja.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 17:22
@Anaximander

Du hast sicherlich insofern Recht, als das die BTO/BFO's die wichtigste Quelle für Rekonstruktionsversuche der Flugroute sind.

Ich habe mich damals zu Duncan Steel's Zeiten auch an den BFO/BTO-Rechner von Yap Fook Fah gesetzt und versucht passende Routen zu finden. Das zugegebenermaßen subjektive Ergebnis war, dass:
a) viele Wege nach Rom führen
b) meine Endpunkte mehr oder weniger mit denen anderer Bastler zusammen fielen.

Klar, wenn man Konsens über die vermeintlich wahrscheinlichsten Vorbedingungen herstellt, wird der Fächer der möglichen Absturzorte auf dem siebten Ring immer kleiner - dann darf allerdings keine der angenommenen Bedingungen falsch sein.

Meines Erachtens sind die ISAT-Daten zwar das Beste an harten Fakten was wir haben, aber sie allein taugen nur dazu, auszuschließen, wo MH370 abgestürzt ist. Für jede weitere Verfeinerung müssen Bedingungen bzw. weitere Beobachten hinzugefügt werden - so z.B. die Driftstudien, die nach meinem Gefühl erst den wirklichen Anstoß für die Wiederaufnahme der Suche gegeben haben.

Was die letzten BFO's betrifft: Diese werfen für mich mehr Fragen auf, als dass sie das End-of-Flight-Szenario beantworten. Natürlich befand sich MH370 in diesen 8 Sekunden offensichtlich in einem extremen Sinkflug - aber wie kann man die dann zwangsläufigen 0,65g Beschleunigung ohne Piloteneingriff erklären? Wenn aber ein Pilot in dieser Flugphase aktiv war, was hat er eventuell sonst noch alles veranstaltet?

Ich bin allerdings trotz allem optimistisch, dass OI Erfolgt haben wird. Um 30S scheint mir noch das 'wahrscheinlichste' Gebiet zu sein - mir graut nur vor der Vorstellung, dass MH370 knapp außerhalb der Suchbreite liegen könnte, weil irgend jemand am Steuer in quasi letzter Sekunde doch noch meinte, das Ende ein paar Meilen hinaus zu zögern...


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 18:53
Die SC ist z.Z. ca. 50km
vor Rottnest Island und hat den Transponder wieder eingeschaltet.


SCOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 20:07
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Malaysia schiebt hier somit die Verantwortlichkeit auf OI bzgl. des Ausfalls der Positionsmeldungen von mehr als 78 Stunden.

Ich habe da so meine Zweifel das das allein OI´s Entscheidung gewesen ist den Transponder abzuschalten.
Naja, wenn ich OI wäre, dann hätte ich auch kein Interesse das mir ein paar Spanner bei der Arbeit zusehen und würde das ganz schnell abschalten ^^


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.02.2018 um 21:03
Zitat von hawakhawak schrieb:Ich habe mich damals zu Duncan Steel's Zeiten auch an den BFO/BTO-Rechner von Yap Fook Fah gesetzt und versucht passende Routen zu finden.
Okay, dann nehme ich das insofern zurück, da ich das nicht wusste. Deinen Eindrücken entnehme ich, dass sich eben schon Ergebnisse gewinnen lassen, da andere - theoretische - Möglichkeiten vergleichsweise sehr abwegig und gesucht sind.

Allerdings gibt es eben zwei grundlegende Ansätze, was im Grunde schon seit der ersten Inmarsat-Grafik im März 2014 bekannt war. Eben das nördliche und das südliche Gebiet. Das südliche konnte man aber nach den ersten Trümmerfunden bereits eigentlich ausschließen, wobei der Roy-Fund in Südafrika von Blaine Gibson, zusammen mit dem anschließend veröffentlichten Foto desselben Teils, besonders wichtig war.

Also wird eigentlich erst jetzt überhaupt angefangen, im richtigen Gebiet zu suchen. Entsprechend optimistisch sehe ich die Erfolgschancen.

Man kann wohl nicht ganz ausschließen, dass am Ende das Flugzeug noch abgefangen und danach gegleitet wurde, allerdings sprechen die Flutterschäden mMn auch gegen dieses Szenario, die Manöver müssten dann ja schon sehr wild gewesen sein, also dies ist bei dem unkontrollierten Szenario besser vorstellbar. Zumal die Einwände in dem VI-Blog zwar auf Simulationen, aber eben nicht auf high-end Simulationen beruhen, also glaube ich hier lieber den offiziellen Ergebnissen des ATSB/Boeing (und die Untersuchungen zu den neueren Trümmerfunden kommen mittlerweile noch hinzu).


1x zitiertmelden