Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 17:29
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Welche Möglichkeit hat ein Pilot alle Passagiere zu töten und selbst am Leben zu bleiben? Die Frage geht in Richtung Druckausgleich, Sauerstoffversorgung etc.
Der Pilot steigt auf maximale Flughöhe, lässt den Kabinendruck ab und gönnt sich selbst den Sauerstoff aus der Cockpit-Versorgung.

Das hört sich einfach an, ist aber aufgrund der physiologischen Varianzen alles andere als simpel durchzuführen.

Angenommen, das Flugzeug befindet sich auf 43.000ft Höhe. Dann haben Passagiere nach vollzogenem Druckverlust maximal 5 bis 20 Sekunden Zeit bis zur Bewusstlosigkeit und einige Minuten bis zum irreversiblen Koma.

Der Pilot 'schafft' aufgrund seiner Druckmaske je nach körperlicher Verfassung vielleicht bis zu 30 Minuten bevor sich Ausfallerscheinungen zeigen.

Der Trick wäre meines Erachtens dann, eine Zeitlang auf vielleicht 20.000ft zu sinken, das bewältigt die Sauerstoffversorgung des Piloten ohne Probleme, würde aber das Schicksal der Passagiere und Crew endgültig besiegeln.

Es ist allerdings schwierig, darüber genauere Angaben zu erhalten, weil in den offiziellen Anweisungen zum Thema Druckverlust natürlich immer davon ausgegangen wird, dass die Piloten in einem solchen Fall so schnell wie möglich auf unter 10.000ft sinken.

Insgesamt ist das Timing nicht ganz trivial, aber es wäre meiner Meinung nach durchaus denkbar, die Crew & Passagiere auf diese Weise auszuschalten. Allerdings besteht ein deutliches Risiko für den Ausführenden, dabei selbst Opfer zu werden.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 17:29
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Oh man, bei 12-15.000 ft Kabinendruck (wie will man das regulieren?) kann man völlig normal atmen.
Also normal sind 8000ft. Dann nehmen wir halt 20.000ft. Mir egal.

Und wie man das regulieren will ? Machst Du jetzt wieder einen "Reset" und stellst Dich alá Malaysia völlig ahnungslos, nur weil Dir die Argumente ausgehen ? Ich habe Dir in der Vergangenheit mehrmals mitgeteilt das man die Outflow Valves manuell steuern kann und somit kann man den Kabinendruck regeln wie es einem gefällt.

Beitrag von DearMRHazzard (Seite 1.745)
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Lies doch mal meine Links oben oder den Text vom Guardian (wörtliche Zitate von Foley), da ist alles erklärt.
Habe ich. Die lösen die Probleme nicht weil sie als Vergleich nichts taugen. Die Piloten hat die Situation völlig unvorbereitet getroffen. Hier im Fall MH370 sieht es aber so aus als hätte der Täter einen Plan gehabt. Wer einen Plan hat der denkt auch an die Höhenkrankheit sofern der Täter den Druckausgleich wegnehmen wollte.

Pillen schlucken !

Alternativ dazu, und auch das hatten wir hier bis zum Kotzen : Drohkulisse aufbauen. Alle bleiben ruhig oder der Flieger landet im Bach. Aus die Maus. Man musste dafür nicht mal den Druckausgleich wegnehmen um im SIO zu landen.

Und was Foley hier erzählt ist nichts weiter als die Irrtümer des ATSB zu verteidigen. Es ist aber immer wieder interessant zu sehen wie sehr Du an den Meinungen von Leuten hängst die nur Irrtümer begangen haben und dann alles nachplapperst ohne zu wissen wo das überhaupt hinführen soll.

Wenn alle leblos waren da oben, wo ist dann MH370 ? Man hätte MH370 finden müssen. Ist nicht geschehen, deshalb ist die Wahrscheinlichkeit nie so hoch gewesen wie heute das aktiv in den Flugverlauf eingegriffen wurde bis zum bitteren Ende.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 17:32
Quelle: https://bazonline.ch/panorama/vermischtes/der-swissaircrash-und-das-mh370raetsel/story/17749169

"Australischer Chef-Ermittler widerspricht

Der Leiter der australischen Ermittlungskommission, Peter Foley von der australischen Flugsicherheitsbehörde ATSB, hat anlässlich der heutigen Anhörung des Senats eine Selbsttötung des Piloten ausgeschlossen. Er bekräftigte die offizielle These von einem Absturz, bei dem der Pilot bewusstlos gewesen sein muss. «Das Flugzeug stieg wahrscheinlich in unkontrollierter Art ab», sagte Foley. Er wies die Annahme zurück, dass der Pilot mit Absicht einen Luftdruckabfall in der Kabine hervorgerufen haben könnte, um die anderen 238 Insassen ausser Gefecht zu setzen. Nach Meinung von Foley wäre der Pilot auch mit einer Sauerstoff-Notversorgung wegen des schnellen Druckverlusts allenfalls wenige Minuten bei Bewusstsein geblieben. «Wir haben ziemlich viele Beweise, dass am Schluss niemand mehr die Kontrolle hatte.»

Die australischen Ermittler ge­hen da­von aus, dass MH 370 in der Endphase vor dem Absturz füh­rer­los flog"

Foley vergisst aber zu erwähnen , wie MH370 über den indischen Ozean gelangt und warum. Warum machte MH370 nach dem Funkspruch die Wende und wurde unsichtbar mit den zahlreichen Flugmänövern? Eine Antwort liefert Foley nicht. Schade, dass würde seiner These immens helfen


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 17:35
@DearMRHazzard

So ein Unsinn. Pillen schlucken bringt ja wohl gar nichts, warum atmen Kampfjetpiloten dann 100% Sauerstoff für eine Stunde, wenn man statt dessen nur ne Pille braucht.

20,000 Fuß - da reichen auch die Sauerstoffflaschen locker, und das stundenlang.

Es gibt keine Idealhöhe, bei der man garantieren kann, dass man alleine im Flugzeug überlebt. Bestenfalls kann man sagen, dass die Chancen darauf im unteren Prozent, eher Promillebereich liegen.

Ich plapper gar nichts nach, sondern hatte das schon vor Monaten/Jahren hier gepostet. Jetzt wurde es offiziell bestätigt.

Was hat das jetzt mit dem EOF zu tun? Genaus gut kannst Du sagen, MH370 wurde nicht gefunden, weil es in Kasachstan/auf dem Mars/auf dem Mond ist. Die Argumentation ist um nichts besser.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 17:39
@Enterprise1701

Foley hat 200.000.000 Mio australische Dollar im SIO versenkt. Es ist völlig klar das er seine Irrtümer verteidigen muss, oder glaubt hier jemand ernsthaft der würde sich hinstellen und sagen : "Ähm, naja, könnte auch alles ganz anders gewesen sein."

Foley ist keine Quelle.

@Anaximander

Machen wir es so : Du glaubst an was Du glauben möchtest und dann haben wir´s. Ich habe jetzt alles gesagt was es zu diesem Sachverhalt zu sagen gibt.

MH370 wurde nicht gefunden und deshalb gehe ich von einem menschlichen Eingriff ins EoF-Szenario aus. Nix Höhenkrankheit. Wenn Du gern weiter dem Mythos des unkontrollierten Absturzes nacheifern willst, dann bitteschön. Kann ich nichts mit anfangen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 17:40
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Foley vergisst aber zu erwähnen , wie MH370 über den indischen Ozean gelangt und warum. Warum machte MH370 nach dem Funkspruch die Wende und wurde unsichtbar mit den zahlreichen Flugmänövern? Eine Antwort liefert Foley nicht. Schade, dass würde seiner These immens helfen
Foley vergisst das nicht, sondern er weiß genau, dass jedes Wort von ihm über Megaphon durch die Presse geht.

Dabei macht er es doch völlig klar (Guardian-Artikel).

Folgende Möglichkeiten sind denkbar:

- Eine Person entführt das Flugzeug und lenkt es bis hinter Sumatra. Dann leitet sie bewusst einen Druckabfall ein, um alle, einschließlich sich selbst zu töten (Mitnahmesuizid) oder in der Hoffnung, alleine zu überleben (Mitnahmesuizid bis zum Ende geflogen), das geht aber nach hinten los.
- Eine Person entführt das Flugzeug, und es kommt zum Widerstand der Passagiere. Sie droht nicht nur mit Druckabfall, sondern leitet diesen auch ein
- Eine Person entführt das Flugzeug, und es kommt zum Widerstand der Passagiere. Dabei tritt ein Druckabfall ein.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:MH370 wurde nicht gefunden und deshalb gehe ich von einem menschlichen Eingriff ins EoF-Szenario aus. Nix Höhenkrankheit. Wenn Du gern weiter dem Mythos des unkontrollierten Absturzes nacheifern willst, dann bitteschön. Kann ich nichts mit anfangen.
Damit der Pilot überlebt, hätte er einfach nur keinen Druckabfall einleiten müssen. Wo, bitte, ist denn der Beweis, dass es diesen gab?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 17:55
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wo, bitte, ist denn der Beweis, dass es diesen gab?
Es gibt keinen. Es gibt aber auch keinen das der Täter an der Höhenkrankheit gelitten haben müsste wenn er den Druckausgleich weggenommen haben sollte, und deshalb MH370 sofort zu einem Geisterflug wurde. Das ist alles bei weitem nicht zu Ende gedacht alles. Foley, und auch Du, malen sich die Welt wieder einmal sehr einfach. Das mag wohl auch der Grund sein warum MH370 nicht zu finden ist.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:- Eine Person entführt das Flugzeug und lenkt es bis hinter Sumatra. Dann leitet sie bewusst einen Druckabfall ein, um alle, einschließlich sich selbst zu töten (Mitnahmesuizid) oder in der Hoffnung, alleine zu überleben (Mitnahmesuizid bis zum Ende geflogen), das geht aber nach hinten los.
Dann hätte man MH370 aber im Suchgebiet finden müssen.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:- Eine Person entführt das Flugzeug, und es kommt zum Widerstand der Passagiere. Sie droht nicht nur mit Druckabfall, sondern leitet diesen auch ein
......und überlebt diesen Druckabfall möglicherweise als einzige Person weil er der Einzige war der sich auf diesen Druckabfall vorbereiten konnte. Die Menschen vor der Cockpittür hätte diese Aktion kalt erwischt und sie wären umgefallen wie die Fliegen.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:- Eine Person entführt das Flugzeug, und es kommt zum Widerstand der Passagiere. Dabei tritt ein Druckabfall ein.
Genau. Passenderweise hat ein Passagier mit der Notfallaxt ein Loch in die Kabine gehauen anstatt in die Cockpittür.

Auch in dem Fall hätte man MH370 im Suchgebiet finden müssen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 17:58
@DearMRHazzard

Es ist möglich, dass es Piloteneingriffe am Ende gab, das wäre für mich aber ein sehr starkes Indiz dafür, dass es eben keinen Druckabfall gab, weder absichtlich noch unabsichltich (durch einen Konflikt).


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:00
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es ist möglich, dass es Piloteneingriffe am Ende gab, das wäre für mich aber ein sehr starkes Indiz dafür, dass es eben keinen Druckabfall gab, weder absichtlich noch unabsichltich (durch einen Konflikt).
Okay. Haben wir dieses Thema denn jetzt durch ?

Was mich momentan am meisten interessiert........

Wo sollte denn mal als nächstes gesucht werden ? Hast Du da schon ein, sagen wir mal, Bauchgefühl ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:04
So wie es aussieht, ist die Suche beendet. Es sei denn rein auf Privatinitiative, ohne Entgelt.

Bauchgefühl: mein Punkt, allerdings etwas jenseits der 20/22 nm :)

Also insgesamt das nördliche Gebiet, Broken Ridge oder darüber, nach wie vor passt alles am besten in dieser Region.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:06
Gerade gepostet: Es gibt hier die vollständige Senatsanhörung (mit Folgevideos, mehrere Teile):

Youtube: Senate Estimates 22/05/18: ATSB MH370 Part I
Senate Estimates 22/05/18: ATSB MH370 Part I



melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:06
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Bauchgefühl: mein Punkt, allerdings etwas jenseits der 20/22 nm :)
Okay. Wie bekommen wir das hin MH370 weiter als 22 nm drüber hinaus fliegen zu lassen ? Hast Du da schon eine Idee ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:10
@DearMRHazzard

Selbst den unkontrollierten Absturz kann man nicht ausschließen, 20 nm "Weiterflug" sind sowieso drin, außerdem gibt es 5 nm Unsicherheit bei dem Ring.

Ansonsten: bei Piloteneingabe: Pilot sieht, dass auf dem Schirm angezeigt wird, dass die SATCOM-Verbindung wieder hergestellt wurde, bekommt ein schlechtes Gefühl (Tracking möglich?), reißt wieder hoch, gleitet weiter, stürzt erst dann ab (sei es durch missglückte Wasserung ohne Hydraulik oder bewusster Absturz nach einer kürzeren Gleitphase).


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:13
@Anaximander
@DearMRHazzard

Mal ein kurze Frage: Wisst Ihr, ob es eine Untersuchung der BTO/BFO-Werte hinsichtlich ihrer nördlichen Grenze gab? Also, den nördlichsten Punkt am 7. Ring, dessen Route noch mit den BTO/BFO-Werten verträglich wäre? Ich meine, irgendwann darüber etwas gelesen zu haben, finde es aber nicht...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:14
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Ansonsten: bei Piloteneingabe: Pilot sieht, dass auf dem Schirm angezeigt wird, dass die SATCOM-Verbindung wieder hergestellt wurde, bekommt ein schlechtes Gefühl (Tracking möglich?), reißt wieder hoch, gleitet weiter, stürzt erst dann ab (sei es durch missglückte Wasserung ohne Hydraulik oder bewusster Absturz nach einer kürzeren Gleitphase).
Optimal. Dann können wir ja damit arbeiten. Freut mich das Du diese Möglichkeiten alle in Erwägung ziehst.

Ich habe schon einige Dinge in Arbeit dbzgl. ! Dauert aber noch bis ich damit fertig bin und etwas vorstellen kann.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:16
@hawak

Doch, MH370 kann mMn nach auch nördlicher sein. Insbesondere wenn man den "uncontrolled flight" (etwa nach den oben beschriebenen Szenarien) erst viel später ansetzt. Das ganze hängt auch stark ab von den Abweichungen, die man für die BFOs erlaubt (drüben wurden mehrere Theorien vorgestellt, um diese zu erklären). Einen wirklichen Grenzwert gibt es also nicht, vor allem auch nicht nach den Driftstudien.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:29
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Das ganze hängt auch stark ab von den Abweichungen, die man für die BFOs erlaubt (drüben wurden mehrere Theorien vorgestellt, um diese zu erklären).
Diese Abweichungen die man erlauben würde gelten aber nicht für die 182 Hz um 00:19.29 UTC, oder ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:31
@DearMRHazzard

Nein, die Abweichungen würden dann progressiv sein, im Endefffekt tut sich da bei den Werten um 0:19:29 ohenhin nicht viel.

Wenn man irgendeine Zickzackroute erlaubt, dann wäre ohnehin übrigens ein Absturz weiter nördlich möglich.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:39
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:... Dann hat der Täter möglicherweise 125-250mg Acetazolamid 2-3x täglich eingenommen 1-2 Wochen vor dem Flug. ...
Oh Mann ... ;)

Das ist ein Mittel für Bergsteiger und nicht für Kampfpiloten oder Irre, die in 43000ft Höhe den Kabinendruck ablassen. Das Mittel hat natürlich auch erhebliche Nebenwirkungen, gerade wenn man es länger einnimmt, und es hilft auch höchstens in 50% der Fälle.

Die Dosierung müsste auch deutlich höher sein, so 500 bis 750mg. Und wenn man das über einen längeren Zeitraum macht, kommt man irgendwann nicht mehr vom Klo runter.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/50908/Wann-Acetazolamid-der-Hoehenkrankheit-vorbeugt


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.05.2018 um 18:44
@Anaximander

Okay.

Dann gehen wir doch mal von folgender Grundstellung aus.........

- Um 00:19:29 UTC befand sich MH370 nicht auf 20.000ft so wie es das MOT gern hätte sondern auf 30.000ft.
- MH370 war zu der Zeit im Sinkflug mit 5000 ft/min und hielt diese Sinkrate auch konstant bis zum Einschlag
- MH370 flog mit einem Groundspeed von 700 km/h
- MH370 veränderte die Flugrichtung nicht

Resultat : MH370 stürzte demnach 70 Kilometer (38 Nm) hinter dem 8.Ping-Ring* ab.

Das wäre aber nur gegangen wenn der Pilot eine Sinkrate von 5000 ft/min konstant hielt. Hätte sie zugenommen dann wäre MH370 im Suchgebiet gelandet.

Einwände ?

* Das MOT möchte gern das der letzte Ping-Ring der "8. Ping-Ring" ist. Sie haben streng genommen recht damit (18:27, 18:28, 19:41, 20:41, 21:41, 22:41, 00:11, 00:19 UTC)


1x zitiert1x verlinktmelden