Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 11:35
@schabant

Hier geht es immer noch darum Argumente auszutauschen. Soweit ich das sehe hast Du überhaupt keine, denn auf 8 Fragen die ich hatte zu Deiner "Feuer an Bord Theorie" kam nichts. Stattdessen holst Du im nächsten Beitrag zum verbalen Rundumschlag aus.
Zitat von ParadiddleParadiddle schrieb:Das das an dem Wissensvorsprung einiger hier liegt ist irgendwo auch verständlich aber dem Thread tut das nicht gut.
Was täte dem Thread denn Deiner Ansicht nach besser ? Entweder alle mit Wissensvorsprung schreiben nichts mehr, damit die ohne Wissensvorsprung sich irgendwelche Geschichten erzählen können, oder die ohne Wissensvorsprung holen einfach Wissen auf und schreiben erst dann etwas wenn sie mindestens mal die Basisinformationen kennen in diesem Fall ?

Was wäre Deiner Meinung nach konstruktiver ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 11:37
Zitat von hawakhawak schrieb:Wenn MH370 nicht einfach übersehen wurde oder nur ein paar Meilen außerhalb des Suchkorridors liegt, wird es jetzt extrem schwierig ohne neue Informationen ein vernünftiges neues Suchgebiet zu identifizieren.
Das war es eigentlich von Anfang an, insofern ist es ziemlich einfach wenn man weiter suchen will

Variante a) Weiter den Ping Ring nach Norden
Variante b) Die abgesuchten Gebiete in Richtung Osten erweitern und in die Breite gehen
Variante c) Die abgesuchten Gebiete auch in Richtung Westen erweitern

Solange man als einzigen Anhaltspunkt den Ping Ring hat bleibt da nur dies weiter zu verfolgen.

Der Vorteil, OI hat mit seiner Suche gezeigt, es geht dann doch ziemlich schnell mit der richtigen Ausrüstung, kann man nur hoffen das es in Zukunft OI's gibt ^^ Im Moment scheinen sie ja noch ein wenig zu suchen und wollen ein paar Tage dranhängen.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 12:21
Zitat von tarentaren schrieb:Im Moment scheinen sie ja noch ein wenig zu suchen und wollen ein paar Tage dranhängen.
Die wurmt das selber dass sie bis jetzt leider nichts finden konnten, kann ich voll und ganz verstehen. Ich will garnicht wissen wie groß die Enttäuschung an Bord sein wird. 🤔


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 12:30
Hallo zusammen,

mit Interesse verfolge ich schon seit langer Zeit die Suche nach Mh370.
Tatsächlich ist es sehr schwer die Vorgänge zu rekonstruieren.

Es ist tatsächlich sehr schwer eine durchgängige Theorie zu entwickeln, wenn irgendwo in 2188 Seiten wichtige Informationen enthalten sind.

Daher würde ich gerne ein paar Fragen stellen um den Gesamtinformationsstand besser zu verstehen.
1. Wieso wird in allen Szenarien von einer geraden Flugbahn in den SIO ausgegangen - über mehrere Wegepunkte (Kreisbahn ähnlich) könnte der Flieger doch auch weiter nördlich abgestürzt sein.
2. schliesst den Absturz konkret weiter nördlich aus?
3. Die Frequenzverschiebungen für die Dopplereffektdaten sind für die errechneten Bahnen nicht deckungsgleich mit den aufgezeichneten Daten - was ist der Grund dafür - oder ist das ein Mißverständnis.

Könnte mir jemand dazu Antworten zukommen lassen?

Gruß,
CKONE


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 12:52
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Fazit : Entweder man macht es sich bequem und geht davon aus das MH370 im Suchgebiet abgestürzt sein muss aber nicht gefunden wurde, oder aber man ist bereit umzudenken und geht von voller Absicht aus, wobei der Täter bis zum Schluss die Kontrolle hatte über MH370 und aus diesem Grund ausserhalb des Suchgebiets abstürzte.
Bei der zweiten Variante müsste sich das ATSB selber korrigieren, weil der unkontrollierte Absturz durch Aufbrauchen der Treibstoffvorräte für sie als gesetzt gilt. Das ist aber kaum zu erwarten, wie die öffentliche Reaktion auf Vance zeigt.

Darüber hinaus können die malaysischen Behörden und auch die Angehörigen des vermutlichen Suizidanten mit einem nicht gefundenen Wrack besser leben, als mit einem Wrack, das einen vorsätzlichen Absturz/Landung im Meer belegen würde.

Das Mysterium (was in meinen Augen keins ist) der Flugumkehr, des Kommunikationsabbruchs und des Verschwindens im indischen Ozeans ist für diese unter der Annahme eines unter ungeklärten Umständen früh außer Gefecht gesetzten Pilotenteams mit automatisiertem Flug bis zum Absturz durch Treibstofferschöpfung wesentlich erträglicher.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 12:58
Zitat von schabantschabant schrieb:Doch tatsächlich, ich schliesse auch einen Brand zb im Frachtraum als Unglücksursache nicht aus.
Die Theorie ist aus verschiedenen Gründen implausibel.

Ein Feuer an Bord, das so schnell das gesamte (redundant gesicherte und zT weit vom Frachtraum lokalisierte) Kommunikationssystem der Passagiermaschine außer Gefecht setzt, dass die Piloten einerseits keinen Notruf absetzen können, andererseits aber noch eine Flugumkehr erlaubt, dann die Piloten selber außer Gefecht setzt und dann das Flugzeug noch sieben Stunden weiterfliegen lässt, ist physikalisch und auch technisch nicht zu erklären.

Der Knackpunkt ist, dass mit dem Szenario des unkontrollierten Absturzes das Suchgebiet steht und fällt. Nimmt man einen kontrollierten Absturz an, waren bisher die Suchgebiete mit großer Wahrscheinlichkeit schlichtweg die falschen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 12:58
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Das Mysterium (was in meinen Augen keins ist) der Flugumkehr, des Kommunikationsabbruchs und des Verschwindens im indischen Ozeans ist für diese unter der Annahme eines unter ungeklärten Umständen früh außer Gefecht gesetzten Pilotenteams mit automatisiertem Flug bis zum Absturz durch Treibstofferschöpfung wesentlich erträglicher.
Und da kommt automatisch die Frage: Warum sollen die Piloten/der Pilot nach der Wende und dem Weiterflug irgendwann außer Gefecht gesetzt worden sein? Und warum sind nicht noch weitere Wegpunkte im FMC eingegeben worden?

Nehmen wir mal folgenden Fall an: der Entführer programmiert nach der Wende bei IGARI einen Flug in den indischen Ozean und schaltet dann die Belüftung ab. Der Autopilot fliegt dann bis zum bitteren Ende sein Programm ab.
Wie weit kann man den Autopiloten füttern, bekommt der auch Höhenänderungen hin?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 13:05
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:der Entführer programmiert nach der Wende bei IGARI einen Flug in den indischen Ozean und schaltet dann die Belüftung ab. Der Autopilot fliegt dann bis zum bitteren Ende sein Programm ab.
Wie weit kann man den Autopiloten füttern, bekommt der auch Höhenänderungen hin?
Ein Entführer lässt den Piloten beim Verlassen des malaysischen Flugraums sein letztes Sprüchlein aufsagen, schaltet dann innerhalb von zwei Minuten die Kommunikationssysteme aus und zwingt die Piloten in der gleichen Zeit zur Richtungsumkehr. Dann setzt er die Piloten außer Gefecht und lässt sich und alle anderen an Bord per Autopilot Richtung Indischen Ozean fliegen. Allerdings nicht, ohne mal kurz einen kleinen Schlenker über die Geburtsstadt des Piloten zu fliegen?

:-)

Hm


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 13:10
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Natürlich ist kein Fund eine herbe Enttäuschung, weil wir alle damit gerechnet haben und noch mehr Menschen darauf weiterhin hoffen.
Das bedeutet aber nicht alles über Bord werfen zu müssen. Die wenigen handfesten Daten müssen eben nochmal und nochmal angeschaut und analysiert werden.
Wenn eine komplexe Handlung (in dem Fall die Suche nach dem Flugzeug) nicht zum Erfolg führt, müssen die Prämissen, die man zur Handlungsplanung herangezogen hat, überprüft werden.

Und die Prämisse, die einen entscheidenden Einfluß auf die projizierte Absturzstelle hat, ist die Annahme eines unkontrollierten high dynamic Absturzes infolge Treibstofferschöpfung.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 13:40
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:... Ein Feuer an Bord, das so schnell das gesamte (redundant gesicherte und zT weit vom Frachtraum lokalisierte) Kommunikationssystem der Passagiermaschine außer Gefecht setzt, dass die Piloten einerseits keinen Notruf absetzen können, andererseits aber noch eine Flugumkehr erlaubt, dann die Piloten selber außer Gefecht setzt und dann das Flugzeug noch sieben Stunden weiterfliegen lässt, ist physikalisch und auch technisch nicht zu erklären. ...
Das kann man schon erklären. Es ist relativ unwahrscheinlich, aber keinesfalls "unerklärbar". Ich verweise da mal auf Mick Gilbert. Problematisch an der ganzen Sache sind dann eher die fehlenden Erklärungen für das Abschalten bzw. Ausfallen des ACARS. Jedenfalls ist ein Feuer an Bord und/oder ein Elektronikausfall nach Löschversuchen eine Option. Die ist auch nicht unwahrscheinlicher als der angebliche Suizid eines der Piloten.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 15:16
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Das kann man schon erklären. Es ist relativ unwahrscheinlich, aber keinesfalls "unerklärbar". Ich verweise da mal auf Mick Gilbert. Problematisch an der ganzen Sache sind dann eher die fehlenden Erklärungen für das Abschalten bzw. Ausfallen des ACARS. Jedenfalls ist ein Feuer an Bord und/oder ein Elektronikausfall nach Löschversuchen eine Option. Die ist auch nicht unwahrscheinlicher als der angebliche Suizid eines der Piloten.
Das Flugzeug war mit fünf Funkgeräten, zwei Transpondern und einer Satellitendateneinheit ausgestattet. Die arbeiteten unabhängig voneinander, hatten redundante Systemverbindungen, die voneinander isoliert verlegt waren und waren durch eine defekte Windschutzscheibenheizung mit Bruch des Fensters kaum zeitgleich außer Funktion zu setzen, außer im Rahmen eines katastrophalen Brands der gesamten Maschine, die dann aber nicht mehr sieben Stunden hätte fliegen können.

Außerdem muss Gilbert noch ein paar spekulative Zusatzereignisse einbauen, um eine einigermaßen zusammenhängende Kausalkette zusammen zu kriegen.

Ein Feuer müsste sämtliche Kommunikationssysteme außer Kraft gesetzt haben, bevor die Piloten einen Notruf senden konnten. Dass sie zuvor keine Warnung über ein Feuer im Frachtraum bekommen haben, darf ausgeschlossen werden. Außerdem muss das Feuer alle Passagiere außer Gefecht gesetzt und gleichzeitig das Flugzeug inklusive Autopiloten dauerhaft funktionsfähig gelassen haben.

Die bewusste Flugumkehr erfolgte etwa 90 Sekunden nach dem letzten Funkspruch. Zum Zeitpunkt des Funkspruchs waren die Piloten offensichtlich noch ahnungslos in Bezug auf ein mögliches Feuer. In 90 Sekunden kam es zum Brand des Windschutzscheibenheizsystems, zum Alarm im Cokpit, zum Ausfall aller Kommunikations(und Ortungs-)systeme und zur Zerstörung der Winschutzscheibe.

Die Piloten müssten also nach dem letzten Funkspruch das Feuer bemerkt, keinen Notruf abgesetzt, aber umgekehrt sein und dann noch den Autopiloten programmiert haben. In den 90 Sekunden gab es dann auch noch eine Blitzdekompression durch Aufspringen der Kabinentür, so dass auch kein Passagier ein Signal absetzen konnte.

Sowas ist so total unplausibel, dass Gilbert mit seiner Hypothese meines Wissens auf Expertenebene alleine auf weiter Flur steht.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 15:23
@trailhamster

Sehe ich auch so. Total unplausibel.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 15:33
Ich denke auch, dass es kein Zusallsergebnis durch z.B. ein Feuer sein kann. Die geflogene Route enthält eine Vielzahl von Wegepunkten, die einen Plan ergeben.
1. Flug Entlang der Grenze um unbehelligt zu bleiben.
2. Abschied von Penang (leichter Schwenker)
3. Folgen der Straße von Malakka auf niedriger Flughöhe
4. Wiedereinschalten von einigen Systemen nachdem die Radarreichweite verlassen wurde

und gefundene Routen in ähnlicher Richtung ohne Wiederkehr auf Shah's Flugsimu.

In Details findet man noch viel mehr.

Die ungeklärte Frage ist und bleibt was war das Ziel und warum passierte das alles.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 16:09
@CKONE
Zitat von CKONECKONE schrieb:1. Flug Entlang der Grenze um unbehelligt zu bleiben.
2. Abschied von Penang (leichter Schwenker)
3. Folgen der Straße von Malakka auf niedriger Flughöhe
4. Wiedereinschalten von einigen Systemen nachdem die Radarreichweite verlassen wurde
Danke für das Erwähnen dieser vier Punkte, die der verbreiteten Meinung widersprechen, es habe sich ab der Umkehr um einen unkontrollierten, rein Autopilot gesteuerten Flug handeln können.
Zitat von CKONECKONE schrieb:Die ungeklärte Frage ist und bleibt was war das Ziel und warum passierte das alles.
Das geographische Ziel war der Ort, von dem der, der die Maschine gesteuert hat, glaubte, sie würde dort nie geortet werden. Er wollte wohl genau dahin, wo die Trümmer jetzt liegen. Das offensichtliche Ziel der Aktion war das mysteriöse Verschwinden auf nimmer wieder sehen.

Warum der Verantwortliche dieses Ziel auf diese Art zu erreichen versuchte, unter vorsätzlicher Tötung einer Vielzahl von zufällig Anwesenden, könnte nur einer beantworten. Und der ist, davon ist auszugehen, tot.

Selbst wenn er Informationen über die Motive hinterlassen hätte (höchst spekulativ!), wäre es nicht unwahrscheinlich, dass diese Informationen von Regierungsbehörden und/oder Verwandten unter Verschluß genommen worden wären.

Weil es für viele Menschen, besonders aber für die malaysischen Offiziellen und die Familie des Verantwortlichen, keineswegs das sein darf, was es nach Lage der Dinge gewesen ist.

Wie schwer die Akzeptanz eines solchen Geschehens ist, zeigt ja auch der Fall Andreas Lubitz.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 16:38
@trailhamster
Die Frage zum kompletten Verschwinden ist auch: Was wusste man am 08.03.2014 über die Positionsbestimmung und deren Genauigkeit bei Inmarsat?
Wie weit ist das Wissen darüber in das geplante Verschwinden eingeflossen?

Auf jeden Fall muss die Theorie bei MH370 neu überdacht werden, weil ja eindeutig kein Wrack gefunden wurde.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 16:43
Nach unseren derzeitigen Erkenntnissen sieht es wie ein lang geplanter Selbstmord aus.
Ich vermute aber dass der Zielort irgendwelche Besonderheiten aufweisen muss - außer das der Absturzort schwer auffindbar ist. Die letzten Minuten hat er vermutlich noch gelebt - vielleicht hat er eine letzte Morgenröte noch erleben wollen.
Wäre dieses Ziel klarer könnte vielleicht eine Spur ermittelt werden - vielleicht hat er ja auch noch einen Rundflug um diesen Punkte herum aufgeführt.
Vielleicht weist der Absturzort auch besondere Koordinaten auf die eine Botschaft an seine Nachwelt darstellt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 18:26
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Auf jeden Fall muss die Theorie bei MH370 neu überdacht werden, weil ja eindeutig kein Wrack gefunden wurde.
Nein, das nicht, das komplette Wrack nicht, aber ein so genanntes Flaperon wurde gefunden, UND spielt anscheinend überhaupt keine Rolle mehr, bei der weiteren Motivation der Suchteams nach MH370.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 18:59
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Das Mysterium (was in meinen Augen keins ist) der Flugumkehr, des Kommunikationsabbruchs und des Verschwindens im indischen Ozeans ist für diese unter der Annahme eines unter ungeklärten Umständen früh außer Gefecht gesetzten Pilotenteams mit automatisiertem Flug bis zum Absturz durch Treibstofferschöpfung wesentlich erträglicher.
Das glaube ich nicht. Es ist klar, dass jemand mit Absicht das Flugzeug bis mind. zur Spitze von Sumatra gesteuert hat. Das wurde nie bezweifelt. Ob bei dem von Dir angenommen Selbstmord, ab einem gewissen Punkt ein Flug ohne oder mit Piloteneingriffe plausibler ist, sei mal dahingestellt (eher ersteres). Ohne Indizien von Seiten der polizeilichen Ermittlungen hilft das aber nicht besonders weiter. Ein Motiv ist jedenfalls nicht bekannt geworden.

Und meinst Du nicht auch, es wäre im Sinne von Schadensvermeidung deutlich günstiger gewesen, die Öffentlichkeit zu informieren, dass man von einem Pilotensuizid ausgeht? (Dies setzt voraus, dass man Hinweise dafür gefunden hat, die aber nicht veröffentlicht werden sollen)

Magst Du mal erklären, wie Du in deinem Szenario (Piloteneingriffe vor Flugende, kein Absturz nach Treibstoffverbrauch) die beiden BFOs um 0:19 erklären möchtest? Also zunächst mal deren Existenz, dann aber auch die Werte als solche.

Sonst ist das alles wieder nur ein Szenario, das nicht auf die vorliegenden Daten eingeht. Dann könnte man aber jedes Szenario befürworten, wie schon gesagt wurde, auch das Feuer-Szenario erscheint nicht mehr oder weniger plausibel.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 19:05
Zitat von ansendederzeitansendederzeit schrieb:Nein, das nicht, das komplette Wrack nicht, aber ein so genanntes Flaperon wurde gefunden, UND spielt anscheinend überhaupt keine Rolle mehr, bei der weiteren Motivation der Suchteams nach MH370.
Das Flaperon zeigt nur eins: der Absturzort liegt im indischen Ozean. Und der ist groß... Und weder schließt es den 7.Pingring als Absturzort aus, noch bestätigt es ihn. Nur die Ecke, auf dem MH370 in den Bach fiel kann näher bestimmt werden, auf +/-1.000km genau.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.06.2018 um 19:18
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:... Sowas ist so total unplausibel, dass Gilbert mit seiner Hypothese meines Wissens auf Expertenebene alleine auf weiter Flur steht. ...
Schlechter als deine Suizid-Theorie ist Gilberts Theorie auch nicht. Im Gegenteil, denn alle Suizid-Theorien benötigen ja auch noch zig Zusatzanhmen, Zufälle und Spekulationen um überhaupt funktionieren zu können. Gilberts Szenario ist unwahrscheinlich und beantwortet nicht alle Fragen, aber immer noch besser als die Annahme ein Selbstmörder wollte erstmal noch ewig in den Sonnenuntergang fliegen oder würde einen Schlenker über seiner Heimatstadt machen. Dabei steht nicht mal fest ob Shah überhaupt irgendeine sentimentale Beziehung zu Penang hatte. Hingegen sind Probleme mit der Heizung hinreichend belegt.

Na ja, und die enge Wende 17:22, der schnelle und wahrscheinlich manuelle Flug über Malaysia, die Einwahl des Telefons des Copiloten, die Stimmanalyse der letzten Funksprüche und der Logon der SDU sprechen auch gegen einen Suizid. Das der Flug über zwei Flughäfen führte und dann nahe an einem dritten vorbei spricht auch dagegen das da jemand spurlos verschwinden wollte. Das hätte der Täter nämlich auch einfacher haben können. Über Penang zu fliegen garantierte nämlich das MH370 zumindest vom Militärradar erfasst wird.


1x zitiertmelden