Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.547 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:14
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ein erwachsener Mensch atmet im Durchschnitt 8 Liter Sauerstoff pro Minute
Ne, Luft. 8 Liter Luft pro Minute, nicht 8 Liter Sauerstoff, oder?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:14
@DearMRHazzard

Das ganze wäre abhängig von dem hypothetisch angenommenen Kabinendruck. Sauerstoff gibt es auf jeden Fall noch, allerdings in geringerem Umfang. Die Einstellung an den Flaschen war stufenlos von 0 bis 20 Litern. Als Beispiel hätte bei 2 Litern pro Minute der Sauerstoff etwa zweieinhalb Stunden ausgereicht.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:18
So der so, ich denke, das hier hilft weiter:
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb: resulting in an oxygen availability duration of 1h 17 minutes or 2h 35 minutes, respectively.
Wenn es beim Helios-Flug so war, wird es bei MH370 nicht viel anders gewesen. Das Kabinenpersonal kann mithin einen Druckabfall so um und bei zwei Stunden überleben. Das ist doch eine Hausnummer, mit der man grob rechnen kann.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:19
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die Einstellung an den Flaschen war stufenlos von 0 bis 20 Litern.
Das wäre naheliegend. Die FI äussert sich da jedoch schwammig......

The flow of oxygen can be controlled by an ‘Off-On’
knob from 0 to 20 litres per minute.


Mit einem Aus/An-Knopf kann man nur 2 Stellungen erreichen. Entweder Aus oder An. Demnach entweder 0 Liter oder 20 Liter. So interpretiere ich die Aussage in der FI.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:20
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Du gibst also zu, dass Du dich bislang noch nicht mit dem Fall hier beschäftigt hast.(Es gab 10 Personen Kabinpersonal, evtl. kann man den anderen Piloten noch hinzuzählen in dem Szenario).
Und was tut das jetzt zur Sache?

Es ist doch völlig wurscht ob es 12 oder 11 Crew waren wenn der Pilot mehr als das Doppelte zur Verfügung hat!


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:20
@DearMRHazzard

"knob" ist ein Drehregler.

Auch verwendet für den Knopf an einer Schublade.

Oder das beliebte Schimpfwort "knobend" heißt soviel wie "Penisspitze"/dickhead


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:21
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Mit einem Aus/An-Knopf kann man nur 2 Stellungen erreichen. Entweder Aus oder An. Demnach entweder 0 Liter oder 20 Liter. So interpretiere ich die Aussage in der FI.
Semantisch feinsinnig. Aber gemeint war wohl so ein Knopf wie am Autoradio. Aus oder Ein und wenn Ein, dann laut oder leise.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:21
Zitat von passatopassato schrieb:Und was tut das jetzt zur Sache?
Ich finde es immer hilfreich, sich ZUERST mit den Fakten zu beschäftigen und DANN darüber zu diskutieren oder weitere Schlussfolgerungen zu ziehen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:25
Beispiel für einen knob:

11950-01


melden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:26
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:"knob" ist ein Drehregler.
Oder das beliebte Schimpfwort "knobend" heißt soviel wie "Penisspitze"/dickhead
Also bei mir dreht sich da nix...

Und damit Gute Nacht für heute.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:26
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Wenn es beim Helios-Flug so war, wird es bei MH370 nicht viel anders gewesen. Das Kabinenpersonal kann mithin einen Druckabfall so um und bei zwei Stunden überleben. Das ist doch eine Hausnummer, mit der man grob rechnen kann.
Ich denke das ist auch realistisch. Ich meine in der Vergangenheit hatten wir uns mal auf eine solche Zeitspanne geeinigt.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:"knob" ist ein Drehregler.
Knob ist ein Knopf. Ein Drehregler ist ein Control dial.

@Anaximander
@oplibelle

Machen wir keine große Sache draus. Einigen wir uns darauf das man mehrere Stunden Sauerstoff zur Verfügung gehabt hätte wenn man eine der mobilen Sauerstoffflaschen genutzt hätte. Der Pilot hatte deutlich mehr Sauerstoff zur Verfügung.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:26
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Ich finde es immer hilfreich, sich ZUERST mit den Fakten zu beschäftigen und DANN darüber zu diskutieren oder weitere Schlussfolgerungen zu ziehen
Du reitest hier auf vollkommen unwichtigen Details herum.

Mein Punkt war doch ein ganz anderer: Man kann sich das ganze Berechnen der Luftströme sparen wenn man einfach die gesamte Luftmenge vergleicht die der Crew (also 11) zur Verfügung standen und die Shah zur Verfügung hatte. Dann weiss man schon wer länger auskommen konnte.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:27
@passato

Die Menge ist völlig unerheblich, da die Dekompressionskrankheit in jedem Fall früher eingetreten wäre.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:30
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die Menge ist völlig unerheblich, da die Dekompressionskrankheit in jedem Fall früher eingetreten wäre
Die Dekompressionskrankheit tritt überhaupt nicht auf solange der Aussendruck nicht geändert wird (daher der Name).


melden
1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 00:40
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Also bei mir dreht sich da nix...
Diese britischen Schubladenknöpfe konnte man auch immer drehen. Daher die Bedeutung "knob" als Drehknopf (einfach "knob" in google images eingeben).

Die Analogie zu dickhead ergibt sich nicht aus der Drehbarkeit, sondern aus der Form.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 01:50
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Falsch. Hier einige Infos dazu:
Als gefährdet für eine Dekompressionserkrankung gelten vor allem Taucher, Piloten oder Bergsteiger. Bei ihnen kann ein sich schnell ändernder Luftdruck in verschiedenen Höhen und Tiefen die Bildung von Gasblasen im Körper verursachen.

Je schneller man aufsteigt, desto höher ist das Risiko:

"The faster the rate of ascent to altitude, the greater the risk of developing altitude DCS. An individual exposed to a rapid decompression (high rate of ascent) above 18,000 ft. has a greater risk of altitude DCS than being exposed to the same
altitude but at a lower rate of ascent."

https://www.faa.gov/pilots/safety/pilotsafetybrochures/media/DCS.pdf

Wie wir oben festgestellt haben, musste er etwa 2 Stunden in der Höhe durchhalten bis die crew keinen Sauerstoff mehr hatte. Na und? Was soll daran jetzt so schlimm sein? Dann hatte er halt beim Abstieg etwas Kribbeln im Knie. >Hatte icfh auch schon!

Du stellst die Dekompressionskrankheit fälschlicherweise immer so dar als falle man da sofort tot um, aber es gibt die verschiedensten Abstufungen, angefangen von leichtem Kribbeln (auch "Taucherflöhe" genannt) über Schmerzen, Kopfweh, Husten, Anschwellungen, etc. pp.

Von einmal im Leben 2 Stunden auf 10000m rumzucruisen stirbt man aber garantiert nicht gleich! Meistens bessert es sich sogar von selber beim Abstieg. Und wenn schon, falls er sowieso einen Selbstmord vorhatte war das ja auch egal. Und wenn nicht, waren die Symptome auch schnell wieder weg als er auf Tiefflug ging.

Aber wie du die Dekompressionskrankheit hier immer als totales Ausschlusskriterium darstellst ist völlig irreführend.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 01:52
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Was mir nicht aus dem Kopf geht, ist die EE-Bay, die in einer 777 von der Kabine (und nicht vom Cockpit) aus zu erreichen ist.
Wir hatten hier im Thread mal festgestellt das man durchaus vom Cockpit in die E/E-Bay gelangen könnte.
Wenn ich mich recht entsinne war es so, dass wenn man unter dem Teppich die Verschraubungen der Bodenplatte(n) löste, es dann einen direkten Zugang gegeben hätte.
Ich finde das momentan nicht, wurde aber hier diskutiert.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 02:39
https://www.dailystar.co.uk/news/world-news/753082/mh370-news-9-11-terror-attack-malaysia-airlines-september-11th-wtc-petronas-towers

Einer der beiden iranischen Passagiere die angeblich über China nach Deutschland wollten,lies sich ein paar Tage vor Abflug vor den Petronas Towers fotografieren.

Sein Facebook Profil müsste noch existieren.
Die einzigen kriminellen an Bord waren die beiden iraner mit gestohlenen Pässen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

14.01.2019 um 09:12
Zitat von passatopassato schrieb:Je schneller man aufsteigt, desto höher ist das Risiko:
Genau, im vorliegenden Fall hätte man einen abrupten Aufstieg von einem Level von 6000 ft auf welchen Wert genau?

Wie abrupt ist dieser Aufstieg?
Zitat von passatopassato schrieb:Wie wir oben festgestellt haben, musste er etwa 2 Stunden in der Höhe durchhalten bis die crew keinen Sauerstoff mehr hatte. Na und? Was soll daran jetzt so schlimm sein?
Nehmen wir an, die finale Höhe war 25.000 ft, dann hält man es ungefähr 45 min aus (als Raucher und vorausgesetzt der Anstieg war nicht allzu abrupt).
Zitat von passatopassato schrieb:Du stellst die Dekompressionskrankheit fälschlicherweise immer so dar als falle man da sofort tot um, aber es gibt die verschiedensten Abstufungen, angefangen von leichtem Kribbeln (auch "Taucherflöhe" genannt) über Schmerzen, Kopfweh, Husten, Anschwellungen, etc. pp.
Ein mildes Symptom ist Erbrechen. Hierzu muss man die Atemmaske absetzen mit der weiteren Folge des Todes.

Schwerere Symptome wären dann Bewusstseinsstörungen.

(ein bisschen Freizeittauchen kann ja wohl kaum als Vergleichspunkt für den Fall hier dienen).
Zitat von passatopassato schrieb:Dekompressionskrankheit hier immer als totales Ausschlusskriterium
Von "ganz einfach" bis "vielleicht doch kein totales Ausschusskriterium" ist ja schon mal ein Erkenntnisfortschritt.


1x zitiertmelden