Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

51.239 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

11.10.2021 um 22:34
Das war eben kein Routine-Funkspruch, sondern ein vollkommen unnötiger Funkspruch!
Warum?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

11.10.2021 um 22:48
Woran machst du das fest? Es war ein ziviler Flug. Den Piloten ist es doch freigestellt eine Meldung durchzugeben. Sicherlich war das zu diesem Zeitpunkt nicht besonders nützlich oder sinnvoll. Aber das trifft ehrlicherweise auf die meisten Funksprüche zu. Meistens wird ja nur das durchgegeben, was ohnehin bekannt ist oder erwartet wird.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

11.10.2021 um 23:03
MH370 maintaining FL350 at 17:01:17 UTC (01:01:17 MYT)

MH370 reported again maintaining FL350 at 17:07:56 UTC (01:07:56 MYT)

Daran mach ich das fest.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

11.10.2021 um 23:12
Er musste es nicht sagen, aber er konnte es sagen.
Für wen das jetzt nützlich war, ist hier die Frage.

Vielleicht war er in den letzten sechs Minuten nicht ganz bei der Sache oder aber er wartete auf die Übergabe von einem Fluglotsen zum nächsten und es kam ihm einfach zu lange vor, dass da nichts passiert.
Vielleicht ist das in dieser Region aber sogar üblich, sich vor der Übergabe in Erinnerung zu bringen?

Unnötig war er sicherlich nicht - sonst hätte es diesen Funkspruch nie gegeben. Der Grund dafür kann jedoch ein banaler sein.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

11.10.2021 um 23:16
Deswegen wäre es gut wenn man einen Vergleich hätte. Ich frag mich ja schon länger, warum man keine Aufnahmen seiner Funksprüche, von anderen Flügen findet.

Ich bin auf jeden Fall auch skeptisch, dass diese überflüssige Höhenangabe Zufall sein soll.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

11.10.2021 um 23:38
Ich finde, es reicht schon aus sich dann ganze Gebrabbel dieses Fluges anzuhören.
Funkverkehr MH370
Daran lässt sich schon gut raus hören, dass man es in dieser Region offenbar locker angehen lässt.
(Hier wird im Übrigen auch einmal MH377 vom Flugzeug aus benannt - Minute 1:03)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

11.10.2021 um 23:45
Für einen Profi wie Shah ist dieser zweite Funkspruch schon auffällig.

Es geht danach ja weiter:

KL ATCC transferred MH370 to HCM ATCC at 17:19:26 UTC (01:19:26 MYT), 8.6 Nm to waypoint IGARI.
MH370 acknowledged KL ATCC instruction to contact HCM ATCC with 'Good Night Malaysian Three Seven Zero' at 17:19:30 UTC
(01:19:30 MYT)

MH370 over waypoint IGARI at 17:20:31 UTC (01:20:31 MYT)

MH370 Mode S symbol dropped off at 17:20:36 UTC (01:20:36 MYT)

3.2 Nm after passing IGARI at 17:21:13 UTC (01:21:13 MYT). The radar position of MH370 dropped off

SSR transponder was not serviceable


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.10.2021 um 00:06
Angenommen es war kein versehen:

Könnte es sein das er die Flughöhe zwischenzeitlich nochmal verlassen hat? (vlt. um Etwas auszuweichen?)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.10.2021 um 09:28
Ich denke nein, denn zu diesem Zeitpunkt hatte man ja noch alle Daten von MH370.

Wenn Shah etwas vorhatte, dann war er möglicherweise angespannt und hat nach dem ersten Funkspruch versucht,
seinen Copiloten aus dem Cockpit zu bekommen. Angenommen das ist ihm gelungen, dann hat er anschließend die
Cockpittür verriegelt und den zweiten Funkspruch abgesetzt, um Normalität vorzuspiegeln und seinen Plan fortzusetzen.

Ich deute den zweiten Funkspruch als erstes Abweichen von der Routine und dem Beginn des Dramas.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

14.10.2021 um 12:42
Fortsetzung -

Nach dem Funkspruch "Good Night. Malaysian Three Seven Zero" um 17:19:30 UTC hätte sich MH370 bei HCM ATCC im neuen
Luftraum anmelden müssen. Da dies nicht geschehen ist, muss man annehmen, dass zu diesem Zeitpunkt der Copilot Hamid
entweder nicht im Cockpit oder bereits tot war, sonst hätte er auf diesen nicht getätigten Funkspruch reagiert.

MH370 taucht an der Luftraumgrenze ab. Zusätzlich deaktiviert der Entführer den Transponder und unterbindet die ACARS-
Datenübertragung. Irgendwann zwischen 17:07 UTC und 18:17 UTC isoliert der Entführer wahrscheinlich den Left AC BUS,
was die SDU daran hindert irgendwelche Signale zu senden oder zu empfangen.

Ein externer Entführer konnte nicht davon ausgehen, sollte er wie auch immer ins Cockpit gelangen, dass die Piloten nicht noch den
Boden über dieses unbefugte Eindringen ins Cockpit informieren können.

Da ist jemand sehr zielstrebig vorgegangen. Möglichkeit, Gelegenheit und Fähigkeit deuten ganz klar auf Flugkapitän Shah hin.
Aber die weitere Fortsetzung des Dramas passt für mich irgendwie nicht zu einem Selbstmord plus Massenmord.

The simulator was sent to the FBI's lab in Quantico, Va.
"They (FBI analysts) have finished with the simulator. There is nothing suspicious whatsoever about what they found",
a senior U.S. official told ABC News.
"There's nothing at all (criminal) about the pilot. Right now there is zero evidence of a criminal act by the flight crew",
the official said.

Laut FBI gab es also nichts verdächtiges. Weder am Simulator, noch im Umfeld des Piloten und der Flug Crew.
Malaysia hätte ich so eine Aussage nicht abgenommen, aber die USA hatten keinen Grund, etwas zu vertuschen.
Um all diese Puzzle-Teile zusammenfügen zu können, wird man ohne das Flugzeugwrack bzw. was davon noch übrig ist,
nicht auskommen.

Könnte man das Suchgebiet dadurch eingrenzen, indem man die Schifffahrtsrouten und den damaligen Schiffsverkehr
miteinbezieht? Wenn ich als Entführer ungesehen im Indischen Ozean verschwinden möchte, würde ich keinen Gleitflug
anstreben, da die Wahrscheinlichkeit zufällig von einem Schiff gesehen zu werden höher ist, als wenn ich den Flieger
unkontrolliert abstürzen lasse.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.10.2021 um 19:37
Zitat von AringarosaAringarosa schrieb:Ein externer Entführer konnte nicht davon ausgehen, sollte er wie auch immer ins Cockpit gelangen, dass die Piloten nicht noch den
Boden über dieses unbefugte Eindringen ins Cockpit informieren können.
Das ist tatsächlich ein Punkt der für Shah spricht.
Zitat von AringarosaAringarosa schrieb:The simulator was sent to the FBI's lab in Quantico, Va.
"They (FBI analysts) have finished with the simulator. There is nothing suspicious whatsoever about what they found",
a senior U.S. official told ABC News.
"There's nothing at all (criminal) about the pilot. Right now there is zero evidence of a criminal act by the flight crew",
the official said.
"the official said" - Das war jemand vom FBI oder aus Malaysia?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

14.10.2021 um 21:43
>>A Senior U.S. Official<<, also jemand Offizieller von einer Behörde in den USA, muss nicht vom FBI gewesen sein.

Die Behörden Malaysias verschweigen/vertuschen sicher so einiges. Gab es eventuell doch Verhandlungen?
Was wenn die letzte verkürzte Funknachricht, bei der die Funkfrequenz gegen die Vorschriften nicht wiederholt wurde,
gar nicht verkürzt war, sondern geschnitten wurde, da bei der Wiederholung der Funkfrequenz bereits Klopfzeichen/Schreie
vor der Cockpittür zu hören waren? Malaysia also zu diesem Zeitpunkt schon gewusst hat, dass sich an Bord von MH370
eine Entführung anbahnte. Dann ergeben sich vollkommen neue Zusammenhänge.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

14.10.2021 um 23:04
Schlussfolgerung:

Zu Verhandlungen ist es dann aber nicht mehr gekommen, denn der Entführer wollte keinen Kontakt mit Malaysia,
daher das Abschalten der Kommunikations-Systeme. Und Malaysia wusste jetzt darüber bescheid, dass MH370
höchstwahrscheinlich entführt wurde, daher die wenigen Versuche, das Flugzeug zu kontaktieren.
Der Entführer wusste nun, dass Malaysia weiß, dass er MH370 entführt hat und sein ursprünglicher Plan nicht mehr aufgeht.
In seiner Verzweiflung entschloss er sich nach einem stundenlangen Irrflug zum Absturz im Indischen Ozean.
Und Malaysia wusste nun, dass ihr Flugzeug entführt wurde und sie es nicht aufhalten können und nach dem MH370 endgültig
aus ihrem Sichtfeld verschwunden ist, hat man begonnen eine entsprechende Geschichte zu stricken.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.10.2021 um 23:21
Zitat von AringarosaAringarosa schrieb:denn der Entführer wollte keinen Kontakt mit Malaysia
Und zu wem wollte er stattdessen Kontakt?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.10.2021 um 03:35
Zitat von AringarosaAringarosa schrieb am 11.10.2021:Das war eben kein Routine-Funkspruch, sondern ein vollkommen unnötiger Funkspruch!
Warum?
Das ist falsch, du muss ich dich berichtigen. Als Pilot kann ich dir sagen, dass das absolute Routine ist und nichts daran unnötig war.

Erstmal ist es nicht unnötig und schon garnicht sinnlos, wenn im Funk Dinge wiederholt werden. Man macht es teils von sich aus, wenn man z.B. nicht sicher ist, ob man das Vorhergesagte korrekt verstanden hat, vor allem wenn es sich um Nummern oder Zahlen handelt.

Zum großen Teil ist dies aber verpflichtend und Teil einer festgelegten Kommunikation. Immer wenn die ATC wichtige neue Anweisungen durchgibt, muss es einen sogenannten Read Back geben, also die entscheidenden Zahlen bzw. Worte müssen dann vom Piloten wiederholt werden. Die ATC achtet auf diese Wiederholung und hakt nach, wenn sie nicht, oder zu spät erfolgt. Der Flugsicherung sagt das dann, dass die Crew des betreffenden Flugzeugs, die entscheidenden Informationen nicht, oder unzureichend erhalten hat. Das wiederholen der Informationen zeigt zum einen der ATC, dass sie die Informationen erhalten hat und, dass diese korrekt angekommen sind. Zahlendreher und Missverständnisse durch undeutlichen Funk passieren schnell und können mit etwas Pech tödlich enden. Deswegen gehört das wiederholen dieser Dinge zu den wichtigsten Aufgaben in der Kommunikation eines Piloten. Beispiele für Informationen die wiederholt werden sind z.B. die Bezeichnung der Start- bzw. Landebahnen, diese müssen sogar mehrfach wiederholt werden, bestimmte Freigaben, Anweisungen zum Kurswechsel oder eben auch Freigaben für neue Flughöhen.

Das hört sich in der Praxis etwa so an:

ATC: „Sunexpress-Two-Niner-Three-Zero, heading zero-one-zero degree and maintain two-thousand until active on the localizer runway two-eight-right“

Flugzeug Antwort: „heading zero-one-zero and maintaining two-thousand til active on ILS two-eight-right, sunexpress-two-niner-three-zero“

Diese Art der Kommunikation ist essenziell in der Luftfahrt und hat sich aus Fehlern heraus entwickelt. Auch im Cockpit ist sie unumgänglich. Pilot flying zum Pilot not flying: „Heading 150, Flaps 5“ Pilot not flying gibt heading 150 ein und macht die Flaps auf 5 und wiederholt was er getan hat: „150, flaps 5.“

Hätte MH 370, das neuen Flightlevel also nicht wiederholt, wäre das ein Verstoß gegen die Kommunikationsregeln gewesen und wirklich ungewöhnlich oder einfach sehr schlampig.

Das man das eigene Callsign falsch sagt, so Zahlendreher drin hat kommt sehr häufig vor. Man wiederholt es gefühlt 50 mal pro Flug und denkt nichtmehr darüber nach, sagt es völlig automatisch. Ist mir schon sehr oft passiert, manchmal vergisst man es sogar.

Abbseits dieser Kommunikationsmuster, gibt es natürlich immer wieder völlig normale Abweichungen von dieser Phrasology, wenn z.B. etwas nicht standardisiertes besprochen wird, oder man sich z.B. begrüßt oder verabschiedet.

Grundsätzlich weiß ich auch nicht, wer den von dir in dem Funkspruch untergebrachten Squawk Code checken soll. Es wäre sicher einfacher gewesen den Code einfach zu nennen.

Glaub mir, das ist ein völlig normales Gespräch, in dem alle ihren Job ordnungsgemäß ausführen, nicht mehr und nicht weniger. Normaler könnte es garnicht sein. Hör dir mal ATC live an. Da hörst du zu 99% genau diese Phrasen, auch mal mit nem Zahlendreher.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.10.2021 um 03:58
@latif_936
es geht ja gerade nicht um das read-back des angewiesenen FL-change. dies fand ja bereits zuvor statt, und zwar genau wie von dir geschildert, mit der von ATC initiierten kommunikation und dem read-back durch den piloten.

in dieser betrachtung hingegen geht es um die seitens des piloten initiierte wiederholung des FL-change, ohne dass dem eine (erneute) aufforderung vorangegangen wäre. und zwar minuten, nach der ursprünglichen kommunikation.
d.h. dann aber u.u., dass die ausführung der anweisung, wenn erst nach dieser message begonnen, sogar versprätet umgesetzt wurde, der FL-change entgegen dem read-back nicht vorgenommen worden war und erst deutlich später begonnen wurde. und wir reden hier ja nicht gerade von einer kurzen verzögerung...

würde es sich um ein read-back handeln, so wäre die zeitliche lücke schon sehr auffällig und ATC zu diesem zeitpunkt deutlich alarmierter gewesen, und sei es nur wegen eines "read you five" (worauf aber nichts hindeutet und was auch nicht erkennbar ist).

was veranlasst aber einen piloten, ohne sachlichen grund eine FL-änderung minuten, nach der per read-back bestätigten anweisung erneut zu bestätigen?!


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.10.2021 um 06:32
Zitat von flybywireflybywire schrieb am 05.07.2019:Doch, genau das ist hier in dieser Situation das Ungewöhnliche, wenn man es im Verlauf des gesamten Fluges hört und das muss man.
Finde ich nicht. Man spricht das nicht immer gleich. Weiß ich aus eigener Erfahrung.

@Aringarosa
@flybywire
@fravd

Ah Okey, jetzt hab ich den Punkt, war bei 250 nicht 350.

Ist absolut nichts ungewöhnliches. Die ATC fordert MH370 um ca 0:50 Uhr auf, auf FL350 zu steigen. Ich gehe davon aus, das kurz nach 0:00 Uhr, MH370 das besagte Flughtlevel erreicht hat. Mit der Aussage „maintain 350“ sagt er der ATC, dass MH370 auf der Targeted Altitude angekommen ist und nicht weiter steigt. Laut Flugplan sollte die 777 bis FL370 steigen. Die zweite Meldung „maintaning FL350“ ist eine typische, höfliche Aufforderung bei der ATC auf sich aufmerksam zu machen und sicherzugehen, dass man nicht vergessen wurde und immernoch auf die nächste Höhenfreigabe wartet. Es gäbe auch die Möglichkeit, dass man es einfach vergessen hat.

Gibt es eine Kopie des offiziellen Flugplans? Würde man das alles abgleichen können, wäre das extrem aufschlussreich.

An Alle die hier schreiben, da gehts ja drunter und drüber und wie kann man sein Callsign vergessen, das sagt man doch dauernd, bzw. da überlegen müssen, usw…:

In der Theorie ist das ja alles sehr clean und einige kennen das sicher aus Flugsimulatoren. Aber Funkverkehr in der Zivilluftfahrt ist eine Komplexe angelegenheit. Ständig ändern sich Dinge und Zuständigkeiten und die Daten, die man übermitteln muss, sind wichtige Zahlen und Codes über eine magere Qualität, kürzester Zeit, in einem teils vollgestopften Luftraum. Das geht nicht immer nur clean. Ein realer Flug ändert sich, während des Fluges teils hin und her, es wird umkalkuliert, abgekürzt, umflogen usw. Bei der ATC ist das oft auch so. Piloten sind gerade unterhalb der Reiseflughöhe mit einem hohen Workload konfrontiert, haben unwahrscheinlich viele Dinge gleichzeitig im Blick und im Kopf, geordnet nach Brisanz.

Der Funkverkehr ist da oft nur, wie im Büro der Satz zum Chef: „ich hab die Unterlagen auf ihren Schreibtisch gelegt.“

Natürlich geht es in der Fliegerei darum, alles so gewissenhaft wie möglich zu machen, doch auch hier ist viel Routine und man weiß was man tut und kleine Fehler in der Kommunikation sind normal und eingeplant und nicht vermeidbar. Ist in etwa wie bei einem Nachrichtensprecher, der während er konzentriert sprechen würde, noch seine kleinen Kinder im Auge zusätzlich im Auge behalten müsste.. Selbst ohne diese Zusätzlichen Ablenkung sind bei Nachrichtensprechern kleine Fehler absolut an der Tagesordnung, obwohl sie nur auf diese eine Sache konzentriert sind und das ist auch nicht schlimm. Piloten machen währender noch viel anderes und die Kommunikation ist in vielen Phasen oft einfach nur nervig, weil sie einen ständig von seiner eigentlichen Arbeit abhält. Trotzdem weiß jeder Pilot wie wichtig sie ist, und das das entscheidende ist, dass die wichtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt ankommen. So wie diese Kommunikation geregelt ist, ist sie genau dazu da um diese Probleme aufzufangen. Ich hab schon viel erlebt, bishin zu chinesischen Piloten, die nichts verstanden haben. Das in dem Transcript ist völlig normaler Funkverkehr von beiden Seiten, indem jeder seine Arbeit macht und alle wichtigen Informationen auf die korrekte Art übermittelt. Bei dem was du da den ganzen Tag im Kopf hast und babbelst, geht das garnicht anders.

Und falls ihr es ehrlich wissen wollt: nichts nervt mich mehr, als das Callsign, bzw die Flugnummer. Ich weiß, dass ich sie brauche, aber nicht für meine eigentliche Arbeit, Flug vorbereiten, Systeme operieren, sirens, Checklisten, Kalkulation, Navigation, was einen wirklich beschäftigt. Und da geht es mir immer auf den Sack, mich dann mit sowas beschäftigen zu müssen. Ich Reis immer ein Stück Papier raus, schreib mir das da drauf und leg mir das vorne in so ne Leiste ins Blickfeld. Ich hab es mindestens schon 50 mal vergessen, als ich es gebraucht hab und musste nachschauen und hab einige Sekunden gebraucht. Und bei dem ganzen gebabbel verspricht man sich auch oft ohne es zu merken. Deswegen ja die read backs usw.

Alles in allem, könnte natürlich irgendwas hinter diesem Satz stecken, was man nur vermuten kann, jedoch halte ich es für absolut nicht ungewöhnlich. Gerade bei längeren Pause neigt man dazu, ab und zu bei der ATC auf sich aufmerksam zu machen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.10.2021 um 06:39
*Items nicht sirens 😂


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.10.2021 um 09:27
@Zz-Jones

Der Entführer wollte zu niemandem Kontakt!
Wenn er ursprünglich z.B. vorhatte in die Petronas Towers zu fliegen, wird er das ja nicht jemandem mitteilen wollen.
Nun weiß er aber, dass sein Plan geplatzt ist und daher erweckt er den Anschein in Penang landen zu wollen, um z.B. nicht
abgeschossen zu werden. Da das für ihn in der Folge ohnedies die Todesstrafe bedeutet hätte, hat er Plan B umgesetzt.

@latif_936

Danke für Deine sehr informativen und glaubwürdigen Ausführungen, aber der Luftraum war zum fraglichen Zeitpunkt
nicht vollgestopft, der "Workload" überschaubar und wenn der Funkverkehr von MH370 normaler gar nicht sein hätte können,
frage ich mich, warum MH370 nicht pünktlich in Peking gelandet ist? Irgendetwas an Bord von MH370 hätte unnormaler gar
nicht sein können.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

15.10.2021 um 10:19
@Aringarosa
Deswegen habe ich ja gesagt zum Teil und der Workload ist in einer Passagiermaschine unterhalb der Reiseflughöhe selten überschaubar, auch wenn es nicht immer so wirkt. Vor allem bist du kognitive Extrem ausgelastet, da du so viele Dinge gleichzeitig im Blick haben und immer schon 10 min in der Zukunft gedanklich sein musst. Gerade in etwas entspannteren Phasen hört sich normaler Funkverkehr so an, das ist einfach pure Routine. Je voller ein Luftraum ist, umso präziser und konzentrierter bist du auch im Funk. Und dann hängt es natürlich auch noch an Individuen.
Zitat von AringarosaAringarosa schrieb:wenn der Funkverkehr von MH370 normaler gar nicht sein hätte können,
frage ich mich, warum MH370 nicht pünktlich in Peking gelandet ist?
Weil es, denke ich mal, nicht am Funkverkehr lag, dass MH370 verschwunden ist.

Die wahrscheinlichste (da sie am wenigsten Kontroversen beinhaltet) These geht von einer Entführung der oder eines der Piloten aus. In jedem Fall sind sich fast alle einig, dass ab dem Knotenpunkt AGARI jemand versucht hat, das Flugzeug so effektiv wie möglich verschwinden zu lassen, dafür spricht sehr vieles. So würde ich jedenfalls vorgehen. Bis zu diesem Zeitpunkt ist es also unabdingbar, unauffällig zu bleiben, damit dieses Unterfangen eine große Erfolgsquote aufweisen kann. Wieso um alles in der Welt, sollte man dann geheime Batschaften die sowieso keiner entziffern kann oder anderes im Funkverkehr hinterlassen? Wenn, wäre für mich die wahrscheinlichste Imterpretation, dass Stress und konzentration, wegen der bevorstehenden Aktion, zu den kleinen Fehlern geführt hat. Aber das sind Fehler, die auch durch alltägliche Dinge ständig entstehen.

Abgesehen davon, finde ich die Theorie unter deiner Schlussfolgerung sehr interessant. Ich halte wie gesagt eine Entführung durch einen Piloten warscheindlicher, aber sie beleuchtet einige andere Aspekte des Falls und ja, finde ich wirklich einen interessanten Ansatzpunkt.


melden