Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

01.07.2019 um 21:51
Werden Pässe in Malaysia zu 100% kontrolliert,bzw.muss man diese vorzeigen?
Gibt sicher keine 100%


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.07.2019 um 21:59
@OverdoseFCK

Im konkreten Fall wäre relevant, ob China die Pässe sehen will. Da Malaysia ein Drittland ist, ja, das wollen sie.

Bekannt ist, dass die Kontrollsysteme in Malaysia gehackt wurden und oft ausfielen.

Ob die Pässe bei dem Flug alle kontrolliert wurden, weiß man nicht. Es wäre internationale rechtliche Verpflichtung gewesen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.07.2019 um 01:30
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Wenn politisch motivierte Interessen vertreten werden dann spielt die Suche nach der Wahrheit nur noch eine untergeordnete Rolle.
Und das gilt genauso bei MH370. :(
Zitat von OverdoseFCKOverdoseFCK schrieb:E-Ticket 2 mal vorgezeigt bei einem Scanner,das wars.
Nach meinem Ausweis wurde nicht einmal gefragt.

Ungewöhnlich ?
Wie schon gesagt, innerhalb Schengen ganz normal. Schon in das UK, geschweige denn nach Israel oder in die USA geht das so nicht.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Im konkreten Fall wäre relevant, ob China die Pässe sehen will. Da Malaysia ein Drittland ist, ja, das wollen sie.

Bekannt ist, dass die Kontrollsysteme in Malaysia gehackt wurden und oft ausfielen.

Ob die Pässe bei dem Flug alle kontrolliert wurden, weiß man nicht. Es wäre internationale rechtliche Verpflichtung gewesen.
So ist es. China ist da relativ streng, auch Transitpassagiere müssen auf jeden Fall die entsprechenden Papiere (Pässe, Visa), auch für den Weiterflug haben. Das ist ja ein Punkt der etwas rätselhaft im Verhalten der beiden Iraner mit gefälschten Pässen war: sie haben es irgendwie in Malaysia an Bord geschafft, obwohl sie keineswegs den Passbildern ähnlich sahen noch dürften ihre biometrics gepasst haben. Warum sie dann einen Flug nach China nahmen, wo noch einmal relativ streng kontrolliert wird, ist verwunderlich. Ein direkter Flug nach Schengenland von Malaysia aus wäre weitaus sinnvoller gewesen.

Da offensichtlich die Kontrolle in Kuala Lumpur mehr als nur nachlässig war, kann man wenig über die Identität der weiteren Passagiere sagen. Das Rätsel des chinesischen Passes ist noch immer ungelöst.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.07.2019 um 23:17
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb am 28.06.2019:@all
Was hört Ihr da raus?
Sorry, aber ich habe eine Weile benötigt mich da (nochmals) in den Funkverkehr reinzuhören.
Das hat mich jetzt so beschäftigt, dass ich mir die zusammengeschnipselten Werke nochmals und nochmals angehört habe.
Quelle: Youtube: Air Traffic Control conversations: MH370 Minutes before disaster (liveatc)
Air Traffic Control conversations: MH370 Minutes before disaster (liveatc)


Zunächst einmal ist die schlechte Qualität am Boden wiederholend auffällig. Kann so sein, sollte aber nicht.
Ich muss mal wieder eine Frage stellen: Lag es an der Übertragung oder an der Aussprache?
Jedenfalls gab es Passagen, wo nix kam. Aber wer weiß, was da so alles zusammen geschnitten wurde, um von Beginn an eine schlechte Qualität zu suggerieren ....... (Willkommen in Malaysia, oder wie war das?!)

Und dann gibt es nachfolgend gleich mehrere Irritationen im Zahlenwerk:
Bei 1:05 heißt es schon mal "MAS377 - request taxi".
Bei 2:29 kommt aus dem Cockpit: "Malaysian 1 ... 370"
Bei 2:39 höre ich aus dem Cockpit "Morning, Level 250, Malaysian [kurze Pause] 270."
Bei 2:45 gibt es wieder eine "Denkpause" vor dem Flugnamen: "Climb Level 350, Malaysian [kurze Pause] ...." ja, was jetzt .... Three five zero oder two five zero? Aber "seven" höre ich da nicht.
Bei 2:52 klingt das im Vergleich zu den anderen Ansagen sogar recht flüssig, auch wenn hier wieder vor der Flugnummer die obligatorische Denkpause eingelegt wird.
Und bei 3:13 dem berühmten Satz "Good Night, Malaysian 370" verstehe ich auch in dieser Version nicht 370, sondern "Three fifty".
Also @Zz-Jones - ich bin da bei Dir, auch wenn ich sicherlich nicht das Gehör eines Luchs habe.

Wir wurden gefragt, also gebe ich meine Wahrnehmungen mal so wieder.
Nicht ohne im Hinterkopf zu haben, dass der Squawk 7500 der internationale Notfallcode für Flugzeugentführung ist, den man natürlich nicht eingeben kann, wenn jemand "vom Fach" dabei ist. Also wie könnte man (sollte der Fall zutreffen) das möglichst unauffällig vermitteln?
Ich weiß nicht .......


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.07.2019 um 15:37
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Und bei 3:13 dem berühmten Satz "Good Night, Malaysian 370" verstehe ich auch in dieser Version nicht 370, sondern "Three fifty".
Ich höre da auf Anhieb und auch weiterhin : 3 (Three).....7 (Seven).....0 (Zero).

Ich denke es muss an Euren Audiogeräten liegen oder an Eurem Hörvermögen. Anders ist das nicht zu erklären warum ihr da ein "Three Fifty" o.s.ä. hört.
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Nicht ohne im Hinterkopf zu haben, dass der Squawk 7500 der internationale Notfallcode für Flugzeugentführung ist, den man natürlich nicht eingeben kann, wenn jemand "vom Fach" dabei ist. Also wie könnte man (sollte der Fall zutreffen) das möglichst unauffällig vermitteln?
Wenn es einen Entführer an Bord gegeben haben sollte, jemand anderes außer einer der beiden regulären Piloten, dann gab es keinen Weg unauffällig eine Entführung zu vermitteln. Dieser Entführer war so oder so Vollprofi im Umgang mit einer B777-200ER und hätte bemerkt wenn etwas nicht so gelaufen wäre wie es hätte laufen sollen im Cockpit.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.07.2019 um 17:49
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Wenn es einen Entführer an Bord gegeben haben sollte, jemand anderes außer einer der beiden regulären Piloten, dann gab es keinen Weg unauffällig eine Entführung zu vermitteln. Dieser Entführer war so oder so Vollprofi im Umgang mit einer B777-200ER und hätte bemerkt wenn etwas nicht so gelaufen wäre wie es hätte laufen sollen im Cockpit.
Wenn Shah der alleinige Täter war,dann hätte er doch sicher 7500 eingegeben um eben von sich abzulenken. Alles andere "hat" er doch auch penibelst und bis aufs letzte durchdacht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.07.2019 um 18:32
@MacLucky

Im Grunde hätte er sogar einen Funkspruch durchgeben können um auf eine Entführung durch Terroristen aufmerksam zu machen, um so von seinem möglichen eigenem kriminellen tun und wirken abzulenken. Doch das tat er nicht. Warum nicht ?

Die naheliegendste Antwort : Er entschied sich einfach dafür es nicht zu tun. Er wollte es halt so.

Ich vertrete außerdem die Auffassung das "Hätte....wäre....wenn"-Überlegungen zu nichts führen, denn wir müssen unsere Schlussfolgerungen aus den Ereignissen ableiten wie sie geschehen sind, und nicht wie sie entweder auch hätten geschehen können, oder gar anders hätten geschehen müssen.

Dazu kommt das man nicht versuchen sollte sich theoretisch in die Hirnwindungen eines möglichen Massenmörders hinein zu versetzen der vor über 5 Jahren einen Airliner entführt hat mit 238 Menschen im Rücken, mit der festen Absicht den Airliner am Ende mitten im Nirgendwo zu versenken.

Was in den Köpfen von solchen Individuen vor sich geht können wir einfach nicht begreifen weil wir selbst nicht so zu denken wie sie.

Eine weiterführende Antwort wäre auch :

Vielleicht spielte auch "Ich bin der Klügste, Beste, Schönste und Allergrößte der jemals seine Beine auf diese Welt gesetzt hat"-Denke hier eine Rolle ? Die Gedanken eines solchen Menschen sind für niemanden hier nachzuvollziehen. Menschen die so denken, und sich auch entsprechend so verhalten, gibt es bekanntlich genug auf dieser Welt. Die gute Nachricht ist aber : Nicht alle von denen laufen Amok und begehen Massenmord auf sehr intelligente Art und Weise.

Wenn DAS hier auch hinein gespielt haben sollte dann steckte aus Sicht des Massenmörders hinter allem ein ganz tiefer Sinn. Ein Sinn der uns aber leider nachweisbar verborgen geblieben ist bis heute.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.07.2019 um 18:48
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die naheliegendste Antwort : Er entschied sich einfach dafür es nicht zu tun. Er wollte es halt so.
Nein, die naheliegende Antwort wäre: Er wollte keine Anfangjäger neben sich haben.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.07.2019 um 18:52
@MCGusto

Aus diesem möglichen Grund wollte er dann kein 7500 senden oder einen entsprechenden Funkspruch absenden. Er wollte es halt so. Richtig ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.07.2019 um 19:19
@flybywire
@Zz-Jones

Hier mal eine rauschreduzierte Version von "Goodnight....":
MH370 - Goodnight

Ziemlich deutlich 3 - 7 - 0 ...

(Btw. mein erster Auftritt bei YT, weil man hier keine Audio-Files anhängen kann. Und das in meinem Alter :D)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.07.2019 um 21:42
@hawak

Ich höre nun : "Good Night, Malaysian Free Sandwich"


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.07.2019 um 21:43
Ich finde die Version ganz gut, das 3 7 0 ist etwas schnell/hastig gesprochen, dürfte aber auch nicht ungewöhnlich sein.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

04.07.2019 um 09:21
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Dieser Entführer war so oder so Vollprofi im Umgang mit einer B777-200ER und hätte bemerkt wenn etwas nicht so gelaufen wäre wie es hätte laufen sollen im Cockpit.
und trotzdem ist er abgestürzt - falls absichtlich fehlt das motiv (abgesehen von erweitertem suizid), falls unabsichtlich, was kann bei so einem vollprofi schieflaufen? was ist passiert was nicht geplant war?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

04.07.2019 um 11:26
Zitat von akropolisakropolis schrieb:falls unabsichtlich, was kann bei so einem vollprofi schieflaufen?
Wenn man sich darüber Gedanken macht was schiefgelaufen sein könnte, dann muss man das unter der Voraussetzung tun das sich MH370 entweder bereits auf Kurs Richtung Nirgendwo befand, oder diese Absicht bereits programmiert wurde im FMC.

Dadurch erübrigt sich dann auch schon die Möglichkeit eine sinnvolle Antwort auf die Frage zu finden was schiefgelaufen sein könnte.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

04.07.2019 um 21:09
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Wenn man sich darüber Gedanken macht was schiefgelaufen sein könnte, dann muss man das unter der Voraussetzung tun das sich MH370 entweder bereits auf Kurs Richtung Nirgendwo befand, oder diese Absicht bereits programmiert wurde im FMC.
Es können auch einfach Wegpunkte nacheinander eingegeben werden (z.B. immer nur der jeweils nächste), beim letzten würde dann Weiterflug erfolgen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

04.07.2019 um 21:33
@Anaximander

Der Sinn hinter einer solchen Vorgehensweise erschließt sich mir leider nicht.

Gibst Du in Dein Navi etwa auch nur die Route bis zur nächsten Kreuzung ein anstatt das Fahrtziel einzugeben ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

04.07.2019 um 21:38
@DearMRHazzard

Ich habe noch nie mein eigenes Auto entführt. Ich glaube, ein Vergleich ist nicht nur deshalb nicht möglich.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

05.07.2019 um 11:33
@hawak
Danke.
Zu der Frage wer was gesprochen hat, gibt es hier ja auch schon genug, so dass wir das auch nicht aufwärmen müssen. Bleibt nur die Frage, ob diese “schwierige Flugnummer“ immer ein Problem von Shah war oder nur an diesem Tag.
Ich persönlich finde diese Pausen vor der Ansage zumindest ungewöhnlich. Das ist doch Alltag und daher gibt es nur wenige Erklärungen dafür. Umso erstaunlicher nach den “Aussetzern“ dann
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:........ das 3 7 0 ist etwas schnell/hastig gesprochen, ....
Doch, genau das ist hier in dieser Situation das Ungewöhnliche, wenn man es im Verlauf des gesamten Fluges hört und das muss man.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.07.2019 um 14:51
@flybywire

Ungewöhnlich scheinen hier eine Menge Dinge. Ungewöhnlich scheinen sie deshalb weil der Täter hier peinlich genau einen Plan durchgezogen hat der bis dato beispiellos war. Wir können aber glücklicherweise anhand der Daten sehr gut erkennen mit welch unheimlicher Berechnung der Täter damals vorgegangen ist. Zum Beispiel hat der Täter genau auf den Moment gewartet als MH370 nach rechts schwenkte für Wegpunkt BITOD. Erst als MH370 sich in diesem Schwenk nach rechts befand lenkte er den Airliner um für die Rückkehr nach Malaysia.

Wieso, weshalb, warum tat er das ? Die Antwort lautet wie üblich : Weil der Amokflieger/suizidaler Massenmörder es so wollte.

Aber wieso, weshalb, warum kann er es so gewollt haben ?

Nach Wegpunkt IGARI war der nächste reguläre Wegpunkt BITOD auf der Route nach Peking. Zwischen IGARI und BITOD liegt jedoch die Luftraumgrenze zwischen Malaysia (Singapur WSJC) und Vietnam entlang der Luftstraße M765. Hätte der Täter vor dem Rechtsschwenk Richtung BITOD den Transponder abgeschaltet dann wäre alles vor IGARI geschehen. In dem Fall hätte er riskiert die Aufmerksamkeit Kuala Lumpurs auf sich zu ziehen, von denen er sich jedoch wenige Sekunden zuvor verabschiedet hatte, weil bei Fortführung der letzten bekannten Flugrichtung MH370 nicht bei Wegpunkt BITOD angekommen sondern Richtung Phnom Penh (Kambodscha) verortet worden wäre.

Der Täter kann demnach nur die Absicht verfolgt haben so lange zu warten bis MH370 nach rechts schwenken würde für den regulären Wegpunkt BITOD, um somit beiden ATC´s am Boden zu zeigen das MH370 sich ganz normal in den Luftraum Vietnam bewegen würde auf der regulären Route. Dann erst schaltete er den Transponder ab.

Das war damals der bestmögliche Weg um maximal mögliche Verwirrung zu erzeugen auf allen Seiten. Einen besseren Plan gab es nicht.

Unter der Prämisse wäre es auch nicht verwunderlich wenn die Funksprüche selbst ebenfalls als ungewöhnlich interpretiert werden würden, weil die Funksprüche selbst ebenfalls so in der Form geplant waren wie sie stattfanden. Verhaspelte er sich bei den Funksprüchen ? Ja, das tat er. Sprach er zu hastig und schnell ? Auch das. Das war naheliegend auch alles Teil des Plans, denn anhand seiner Manöver die er zwischen IGARI und BITOD durchgeführt hat lässt sich eines mit absoluter Bestimmtheit ableiten : Der Täter war sehr ruhig, er handelte kontrolliert, und er agierte extrem effizient bei der Ausführung seiner Tat.

Hier geschah somit nichts unüberlegt oder rein zufällig. Das gilt somit auch für die Funksprüche.

Es kommt nicht von ungefähr das einige Leute die Theorie verfolgen das der Flugkapitän bereits um 17:01 UTC beim Erreichen der Reiseflughöhe erste Anzeichen von Verwirrung zeigte weil er sich mit der Flugnummer verhaspelte. Um 17:19 UTC dann vergaß er sogar völlig die neue Funkfrequenz für Ho-Chi-Minh zu bestätigen, was ebenfalls als Verwirrung interpretiert werden könnte. Der Mann kann aber nicht verwirrt gewesen sein, denn Malaysia will es ja offiziell so das jemand bei der Rückkehr nach Malaysia die Wende sogar manuell ausführte mit einem gefährlich hohen Bank Angle. Das kann nur jemand getan haben der genau wusste was er tat.

Aus diesem Grund wusste er auch stets was er sagte am Funk. Das verhaspeln und das hastige Sprechen kann somit ebenfalls als Absicht interpretiert werden.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.07.2019 um 14:54
@DearMRHazzard

Und warum könnte sie oder er mit Absicht die Flugnummer nicht genannt haben? Motiv, falls es kalül war?


melden