Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

2.082 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krank, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

07.08.2015 um 22:37
Zitat von pyrepyre schrieb:Evtl Menschen die genetisch sowieso die Veranlagung zu psychischen Erkrankungen haben. Zum grübeln neigen.
Womit ja zum Teil die Frage schon beanwortet wäre, was zuerst da war.

Übrigens finde ich die Threadfrage ähnlich "sinnvoll" wie beispielsweise die Frage
"Sind Christen/Juden/Moslems etc. psychisch kranke Menschen?"

Wenn man sich überlegt, dass all diese Menschen an reine Science Fiction glauben, die sich im Prinzip in ihrem Realitätsgrad genau gar nicht von dem Glauben an weltbeherrschende Reptiloiden unterscheidet ...


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

07.08.2015 um 22:42
Du meinst dann also das die Gedanken/die Beschäftigung mit einem Thema die Veranlagung ausbrechen lassen?

Das mit Religion stell ich mal so dahin, Glaube empfinde ich nicht als psychische Erkrankung... ich bin absolut nicht religiös. Aber wenn ich daran "glaube" das ich etwas schaffen kann, dann schaffe ich es auch. Ich seh das eher als Hilfswerkzeug im menschlichen Hirn:)
Mit weltbeherrschenden Reptiloiden hab ich mich noch nicht beschäftigt ( zum Glück??)
soweit hab ich hier auch nich durchgelesen... *schmunzel*


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

07.08.2015 um 22:46
Zitat von pyrepyre schrieb:Das mit Religion stell ich mal so dahin, Glaube empfinde ich nicht als psychische Erkrankung...
Aber warum sollte hier ein Unterschied gemacht werden?

Ich habe die Frage hier im Thread ja schon einmal gestellt.
Was ergäbe sich aus der Schlussfolgerung, dass Verschwörungstheoretiker psychisch krank sind?
Wer bestimmt dann, wer in welchem Ausmaß ein Verschwörungstheoretiker ist und was mit ihm dann zu passieren hat?
Oder verbieten wir von Haus aus, dass jemand Verschwörungstheorien aufstellen darf?
Oder muss er/sie sich einer Zwangstherapie unterziehen?

Das alles sind Fragen, die aus der Threadfrage resultieren.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

07.08.2015 um 23:05
Ok, mal verifizieren...
Wie gesagt, ich empfinde Glaube als ein Hilfswerkzeug im menschlichen Hirn... und durchaus auch überlebenswichtig, sonst wäre das nicht da. (wer in einer lebensbedrohlichen Situation feststeckt nutzt meist den Glauben als Druckventil um nicht grösseren psychischen Schaden davonzutragen/ bzw. um nicht zu verzweifeln und weiter zu kämpfen)
Also für mich ist das eine rein biologische Funktion.

Heutzutage sind viele biologische Funktionen immernoch vorhanden, aber nicht mehr zweckmäßig. Nahrung, Dach überm Kopf, etc pp, alles schick alles fein.
Sie kommen aber immernoch zum Einsatz, weil quasi "Urfunktionen" (stecken genetisch eben doch noch in der Steinzeit fest)
also kann das ja nur Ausmaße annehmen die sich auf die momentane Zivilisation auswirken oder von ihr begünstigt werden.
Das zu kontrollieren ist ja ein Ding der Unmöglichkeit ( die Gedanken sind frei, wer kann sie erahnen)
Somit wäre eine Zwangstherapie nur möglich wenn derjenige sie auch ausspricht. Dazu ist das Hirn aber zu perfide weil man lügen lernt.
(Hitler?)
Verbieten von Haus aus - unmöglich. Gedanken sind flüchtige Konstrukte. Hier und wieder weg. Und auch wenn sie bleiben eine Frage des Aussprechens. (Viele Suizidale sind einfach nicht dumm genug ihrem Arzt zu sagen welche Gedanken sie haben, weil sie wissen sie werden dann eingewiesen, somit auch Konsequenzdenken)
Und wer bestimmt das?... ja eben:) also was ist eigentlich "gesund"? wollen wir ein stückweit doch auf dasselbe raus?

Guter Gedankengang... ich muss erstmal sortieren:)

Vielleicht sollte man das isoliert behandeln. Verschwörung ist Verschwörung. und nach dem Ergebnis erst ausweiten?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

07.08.2015 um 23:16
@pyre
Zitat von pyrepyre schrieb:Wie gesagt, ich empfinde Glaube als ein Hilfswerkzeug im menschlichen Hirn... und durchaus auch überlebenswichtig, sonst wäre das nicht da.
Ich verstehe was du meinst, aber so wird der Wahnsinn und der Glaube an völlig irrationale Sachen (übers Wasser Wandeln, ewiges Leben, Tote erwecken, Teufel, Hölle etc.) als etwas völlig Normales angesehen, aber wenn ein Mensch genau dieselben Theorien mit anderen Protagonisten vertritt, soll er auf einmal psychisch krank sein.

Die Frage selbst ist einfach schon rassistisch, weil man hier willkürlich und künstlich eine Minderheit (Verschwörungstheoretiker) schafft und dann quasi jeden nach mehr oder weniger beliebigen Kriterien in diesen Topf werfen kann.
Die Frage müsste eher lauten: "Neigen psychisch kranke Menschen eher zu Verschwörungstheorien?"


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

07.08.2015 um 23:19
Oder: Neigen Verschwörungstheorien dazu Menschen psychisch krank zu machen? :)

Also Huhn oder Ei? da wären wir wieder.

Ich verstehe voll was du meinst.
Aber ich empfinde es zu weit ausgeholt um erstmal zu einem "kleinen" Schluss zu kommen. Und den kann man dann übertragen was das Ausmaß angeht.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

07.08.2015 um 23:40
Zitat von pyrepyre schrieb:Oder: Neigen Verschwörungstheorien dazu Menschen psychisch krank zu machen?
Das ist m. E. immer noch viel zu unspezifisch.
Warum soll man Menschen, die an einen Insidejob bei 9/11 denken mit Menschen in eine Schublade stecken, die von Haus aus einer Verschwörungsideologie anhängen und eine Art Elite hinter aller Weltdominanz vermuten?
Man kann nicht auf beide das Etikett "Verschwörungstheoretiker" draufkleben, weil es "den" Verschwörungstheoretiker gar nicht gibt.

"Sollten Muslime nach Guantanamo?" wäre ungefähr vergleichbar dämlich formuliert.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

07.08.2015 um 23:53
Ah ok, du stellst die Fragestellung an sich in Frage.
Ich versuche darauf einzugehen.

Grundsätzlich geb ich dir recht, was ist eine Verschwörungstheorie und wer hat das Recht zu bewerten ob es überhaupt eine ist?

Ich versuch aber grade mal bei der Fragestellung zu bleiben. Oder eben bei meiner.
Das da kein richtig oder falsch bei rumkommt is mir klar, ich versuch da nur gezielte Denkansätze rauszuholen.

Ich versuche bei der Fragestellung zu einem Schluss zu kommen..und dann wage ich es erst das verallgemeinernd auszuweiten-
vielleicht bist du mir da zehn Schritte vorraus... ich zieh immer gern das Wissenschaftlerprogramm durch:) Step by Step

naja...so dämlich find ich die Frage jetzt nich...gibts dämliche Fragen wenn sie weiterhelfen?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

07.08.2015 um 23:53
@staples
@Rambaldi
@interrobang
@so.what
Wolfgang Eggert:
In seinen mit antisemitischen Ansichten durchzogenen Werken suggeriert Eggert, die USA hätten in den 1930er Jahren das damalige Deutsche Reich in den Zweiten Weltkrieg getrieben. Auch die Anschläge auf das World Trade Center im September 2001 werden Geheimdiensten angelastet und nicht Al-Quaida-Terroristen. Eggert äusserte sich auch zur HIV-Infektion und AIDS, und beteiligte sich an entsprechenden AIDS-Verschwörungstheorien. Eggert macht in sei­nem Buch „Die geplan­ten Seu­chen”, eine „Mossad-Verschwörung” für AIDS ver­ant­wort­lich.
Die Mossad-Verschwörer woll­ten demnach einen „Kunst­er­re­ger” schaf­fen, um einen Geno­zid zu bege­hen: „Es ist die mög­li­che Her­stel­lung eines Kunst­er­re­gers, der sämt­li­che Ras­sen der Welt ver­nich­tet — außer den gene­tisch ‘reins­ten’ Kern der jüdi­schen”, hetzt Eggert.
https://www.psiram.com/ge/index.php/Wolfgang_Eggert
Wer ist eigentlich Wolfgang Eggert?
Anmerkungen zu einem weiteren Deppen der Verschwörungsfraktion

Also, frisch ans Werk, ich gebe "Wolfgang Eggert" in Google ein, und was finde ich? Dort finde ich als Ergebnisse der Suche ganz viele dubiose Foren, fragwürdige Referenzen, mit einer Ausnahme: den Prof. Dr. Wolfgang Eggert von der Uni Paderborn. Der Rest ist der bekannte selbstreferentielle Kram meines Verschwörungsfuzzis, außer Bucheinträgen bei Amazon oder dem dubiosen "Kai Homilius Verlag" keinerlei seriöse Quelle, keinen Zeitungsbericht, keinen TV-Bericht, keine Rezension, keinen Eintrag in irgendeinem Lexikon, nicht einmal wenigstens bei Wikipedia.
Der Mann scheint ja wirklich im eigenen Saft zu schmoren, erinnert mich ein wenig an Sobottka und seine Anarchisten oder "Hacker". - Danke, das genügt mir. Oder doch nicht? Setzen wir noch eins drauf. Suchen wir mithilfe der Suchmaschine mal nicht nur nach "Wolfgang Eggert", sondern ergänzen die Suchbegriffe zu "Wolfgang Eggert Verschwörung".
http://www.onlinezeitung24.de/article/2313 (Archiv-Version vom 07.03.2016)

Auch Klaus Jäger bezieht sich in seinem Video auf Wolfgang Eggert:
Warum Klaus Jäger in diesem Thread genannt wird ?

Erstens durch das unten angeführte Video, dann durch seine "Aufklärungsarbeit" über deutsche Familiengerichte und angeblichen "Kinderklau". Desweiteren pflegt er auch Kontakte zum Honigmann, Detlev Hegeler(Wakenews), Frühwald u.a. Personen aus dieser Szene und teilt auch deren Ansichten.
Den Frühwald hat er als seinen Rechtsvertreter bei dem Sorgerechtsprozess um seinen Sohn zur Verhandlung mitgebracht.
Welchen Eindruck das gemacht hat, kann sich ja jeder vorstellen, der Reichsspinner wie Frühwald kennt !
https://youtu.be/MrpKUyNwoSI
Veröffentlicht am 04.08.2015
Gleichgültig, ob Christ oder nicht: Krieg gegen Weiße. Episode 3: Gibt es Weiße in der Bibel? Biblisch fundierte Antwort: Ja. Erfahre, wer das ist, und warum auch du u. deine Familie angegriffen werden, gleichgültig, ob ihr Christen seid oder nicht. Erfahre, wer die Weißen in der Bibel sind. Ab Minute 13:40 wird gezeigt, wie man die Bedeutung der ursprünglichen Worte online heraus findet.



melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

08.08.2015 um 00:01
Zitat von pyrepyre schrieb:naja...so dämlich find ich die Frage jetzt nich...gibts dämliche Fragen wenn sie weiterhelfen?
Inwiefern sollte die Threadfrage weiterhelfen? Was erfolgt nach ihrer Beantwortung mit "Ja"?


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

08.08.2015 um 00:05
"Das da kein richtig oder falsch bei rumkommt is mir klar, ich versuch da nur gezielte Denkansätze rauszuholen."


Is ungefähr so als würd ich dich fragen warum du antwortest wenn du es als so dämlich empfindest? ;-)

Rum kommt dann evtl und vielleicht ein bisschen eigene Meinungsbildung, zwar nicht deine, aber eine;)

ich hab die threadfrage auch nich gestellt. ich hab gefragt was war zuerst da?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

08.08.2015 um 00:13
Zitat von pyrepyre schrieb:Is ungefähr so als würd ich dich fragen warum du antwortest wenn du es als so dämlich empfindest? ;-)
Ganz einfach, weil dämliche Fragen wie diese oft gefährlich sind. Man sieht es in den USA anhand des Patriot Acts. Dort kannst du ohne Gerichtsverfahren jemanden des Terrorismus verdächtigen und ihn festhalten. Notfalls auch abknallen. Und Voraussetzungen für solche Auswüchse sind Fragen wie die Threadfrage.

Manche Fragen kann man einfach nicht unbeantwortet lassen - ein Extrembeispiel:
"Sollen Taschendiebe 100 oder 200 Euro Gefahrenzulage bekommen (falls man sie erwischt)?"

Die Frage finde ich extrem dämlich, aber antworten muss ich irgendwie darauf.

Denn von der Struktur her gibt es viel verstecktere Fragen, deren Perfidität so manch einer gar nicht erkennt.
Aus der Versicherungsbranche ein alter Trick: "Wollen Sie, dass wir uns für morgen vormittag einen Termin ausmachen oder ist ihnen doch nachmittag lieber?"
Was glaubst du, wieviele schon auf diese einfach Manipulation reingefallen sind? :D

In diesem Fall hier, würde ich es akzeptieren, dass man eine künstliche Minderheit (die Verschwörungstheoretiker) schafft, wenn ich die Frage nicht in Frage stelle.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

08.08.2015 um 00:17
Jetzt isses angekommen.
Sags halt gleich:D

Unterschreib ich...

Und trotzdem hat Mensch so nen wissenschaftlichen Drang...


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

08.08.2015 um 00:18
Zitat von pyrepyre schrieb:Sags halt gleich:D
Das war doch ein astreiner Annäherungsdialog! :D


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

08.08.2015 um 00:19
Deluxe! :-D


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

08.08.2015 um 11:36
@pyre
Zitat von pyrepyre schrieb:ich frag mich oft was zuerst da war, das huhn oder das ei?

sprich die psychische erkrankung, und dadurch (psychose oder sonstwas) die extremsteigerung in den wahn,

oder die verschwörungstheorie und dann der wahn und dadurch psychose..?
Da hast Du recht, das ist eine gute Frage.

Also aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es bei mir auf jeden Fall das Zweite war. Je mehr ich in die ganze Verschwörungsszene eingetaucht bin und mich immer mehr und mehr mit den vielen verschiedenen Verschwörungsideologien darin beschäftigt habe, desto mehr habe ich nach und nach auch von den ganzen Unsinn geglaubt, bekamm dadurch Wahnvorstellungen und wurde richtig paranoid.

Ich denke, je länger und intensiver man sich mit dem ganzen Unsinn beschäftigt, desto intensiver wird auch der Wahn und das Paranoide.

Bei mir war es jedenfalls so und ich kenne mitlerweile auch viele andere Verschwörungsideologen im Netz bei denen es genau so ist. Bei vielen kann man da richtig sehen wie sich bei ihnen der Wahn, das Paranoide und auch Shizophrene immer mehr und mehr entwickelt.

Ich denke aber auch dass es nicht bei jedem so ist, der sich mit Verschwörungsideologien beschäftigt. Das ist offenbar ganz unterschiedlich. Manche Menschen sind denke ich anfälliger dafür dass sich bei ihnen die Wahnvorstellungen, das Paranoide und die Shizophrenie sehr stark entwickeln und bei anderen wiederrum bricht es kaum bis garnicht aus. Es wäre interessant herauszufinden warum das so ist. Ob das wirklich nur daran liegt wie intensiv man sich mit der ganzen Verschwörungsszene beschäftigt oder ob das noch andere Gründe hat.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

08.08.2015 um 11:47
@Galaxys81

... könnte auch mit der art der theorie zusammenhängen. wenn man von interdimensionalen aliens und phasenverschiebern und formwandlern und körperlosen ausgeht, die allgegenwärtig sind, könnte man, wenn man sich dort genug reinsteigert, ziemlich paranoid werden.

kann jetzt über dich natürlich schlecht urteilen, aber ich denke doch, dass es für die meisten leute auch nicht von vorteil wäre, nen horrorfilm zu gucken und danach alleine in den dunklen wald zu starten. dieser horrorfilm wird dich auf deienr nachtwanderung vermutlich in irgendeiner weise einholen, obwohl das nur ein film und reine fiktion war.

die ausgangsbasis ist das entscheidende.

ist was anderes, ob wir interdimensionale, unsichtbare hirnsauger auf der schädelplatte sitzen haben, oder ob zum beispiel uwe barschel ermordet worden ist. :D

ich, für meinen teil, kann nicht sagen, dass mich fragen wie die um barschel in den wahnsinn treiben.

auf der anderen seite kann ich aber auch nicht sagen, ob interdimensionales-wesen-gequatsche mich NICHT wahnsinnig machen würde. ist aber auch völlig egal, das sind für mich auch keine belangvollen verschwörungstheorien. ich weiß ncihtmal, ob das für mich überhaupt verschwörungstheorien sind.... viel mehr ne scifi-theorie.... ganz gut als gute nacht geschichte, das wars dann aber auch. :P


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

08.08.2015 um 12:03
@Galaxys81

Somit wären das also Trigger deren man sich nicht bewusst ist weil sie einfach neu sind.... und gegen die man sich, wenn man sie sich nicht bewusst macht, nicht wehrt, sondern sich einfach immer weiter triggern lässt...?

Klingt plausibel.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

08.08.2015 um 12:35
Zitat von tanastanas schrieb:... könnte auch mit der art der theorie zusammenhängen.
Ja das denke ich auch.
Zitat von tanastanas schrieb:kann jetzt über dich natürlich schlecht urteilen, aber ich denke doch, dass es für die meisten leute auch nicht von vorteil wäre, nen horrorfilm zu gucken und danach alleine in den dunklen wald zu starten. dieser horrorfilm wird dich auf deienr nachtwanderung vermutlich in irgendeiner weise einholen, obwohl das nur ein film und reine fiktion war.

die ausgangsbasis ist das entscheidende.
Da stimm ich Dir voll zu :)
Zitat von pyrepyre schrieb:Somit wären das also Trigger deren man sich nicht bewusst ist weil sie einfach neu sind.... und gegen die man sich, wenn man sie sich nicht bewusst macht, nicht wehrt, sondern sich einfach immer weiter triggern lässt...?
Ja ich denke schon. :)


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

09.08.2015 um 01:30
@dh_awake
Zitat von dh_awakedh_awake schrieb:Wer bestimmt dann, wer in welchem Ausmaß ein Verschwörungstheoretiker ist und was mit ihm dann zu passieren hat?
Natürlich sind nicht alle VT'ler psychisch krank.
Von den Personen die ich hier in diesem Thread genannt habe, ist nur Wolfgang Eggert noch nicht in Erscheinung getreten(Begutachtung o.ä.).
Zitat von pyrepyre schrieb:sprich die psychische erkrankung, und dadurch (psychose oder sonstwas) die extremsteigerung in den wahn,
Bei den Beispielen die ich in diesem Thread genannt habe, ist die Sache klar.
Von Wolfgang Eggert mal abgesehen. Hier liegt der Fall so, das er sehr geschickt mehr oder weniger vorhandene Ressentiments gegen Juden u.a. ausnutzt, indem er Bücher schreibt die diese Vorurteile bedienen.

Die anderen Personen aus meinen Beispielen haben privat und/oder berufliche Probleme mit Behörden und Gerichten.

Sie fühlen sich verfolgt, sind nicht einsichtsfähig usw.
Das Schlimme bei diesen Personen ist ja nicht nur das sie sich durch ihr Verhalten selber schaden, sondern auch andere naive Personen mit ihren "Vorstellungen" anstecken und diese dadurch ebenfalls ernsthafte Probleme mit dem Gesetz bekommen können.
Zitat von pyrepyre schrieb:oder die verschwörungstheorie und dann der wahn und dadurch psychose..?
Es ist wohl so, das zuerst die privaten/beruflichen Probleme da waren und man dann diese Erklärungsmuster/Verschwörungstheorien für ihre persönlichen Probleme als vermeintlich einfache Lösungen nehmen.


1x zitiertmelden