Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

2.120 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krank, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

04.12.2017 um 00:15
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Nur das in der Realität die meisten aufgedeckten Verschwörungen erstaunlich primitiv daherkommen,noch dazu in ihrer Ausführung meist ohne Ende gepfuscht wurde,
Die gut gemachten Verschwörungen werden vermutlich meist entweder nicht aufgedeckt, nicht veröffentlicht, bzw. nicht in allen Details und/oder vom Normalverbraucher auch nicht vollumfänglich erfaßt.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

04.12.2017 um 00:17
@Groucho
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Sie sagt in dem Interview so viel Gutes und Richtiges und macht dann alles kaputt mit ihrem HAARP Schwachsinn.......
Dazu ein Zitat von Dietrich Schwanitz aus seinem Buch "Bildung - Alles, was man wissen muß"...
"Die naturwissenschaftlichen Kenntnisse werden zwar in der Schule gelehrt; sie tragen auch einiges zum Verständnis der Natur, aber wenig zum Verständnis der Kultur bei. Naturwissenschaftliche Kenntnisse müssen zwar nicht versteckt werden, aber zur Bildung gehören sie nicht."
...den ich aus dem folgenden, sehr lesenswerten Beitrag von Vince Ebert in der Welt entnommen habe:
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article12299557/Naturwissenschaften-sind-eine-kulturelle-Leistung.html

Bei diesem, immer noch bei vielen Geisteswissenschaftlern weit verbreiteten Bildungsdünkel gegenüber den Naturwissenschaften, braucht man sich über Leute wie Claudia von Werlhof ebenso wenig wundern, wie z.B. über Lehrer für Deutsch, Geschichte und Sozialkunde, die ihre Kinder nicht impfen lassen.

Vince Ebert schreibt am Schluss:
Denn wer Naturwissenschaft betreibt, lernt nicht nur etwas über Formeln und Zahlen, sondern er lernt, wie die Welt funktioniert, wo Erkenntnisgrenzen sind und vor allem, was Wissenschaft bedeutet: skeptisch zu sein, kritische Fragen zu stellen, die geistige Freiheit zu gebrauchen. Ist das etwa keine kulturelle Leistung?



2x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

04.12.2017 um 01:08
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Bei diesem, immer noch bei vielen Geisteswissenschaftlern weit verbreiteten Bildungsdünkel gegenüber den Naturwissenschaften, braucht man sich über Leute wie Claudia von Werlhof ebenso wenig wundern, wie über Deutschlehrer, die ihre Kinder nicht impfen lassen.
Da stimme ich dir zu, sehe das Hauptproblem aber nicht so sehr in den ernsthaften betriebenen Wissenschaften (auch nicht in den ernsthaft betriebenen Geistes- und Sozialwissenschaften), sondern in der Folge ihrer immanenter Schwäche, eine Unzahl von Scharlatanen und Dummschwätzern auf gleicher Augenhöhe mitlaufen zu lassen, wenn sie sich nur als Zugehörige einer solchen Wissenschaft verkaufen.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

04.12.2017 um 02:29
@Tripane
Ja das variiert recht stark zwischen den Fächern. Archäologie, zumindest altorientalische, ist hier sehr streng (im Gegensatz zur amerikanischen Version davon), auch wegen Fehlern der Vergangenheit. Wilhelm II und co. waren bekanntlich recht orientbegeistert und unter der NS Zeit hat sich das fortgesetzt, was dazu führte dass die nazizeitlichen Berichte als Faktensammlung ganz okay, aber interpretationsweise eine Katastrophe waren, auch fantastische kommunistische Ansichten gabs (Autoren wie Child), daher ist man heute streng anti-theoretisch. Liegt auch daran dass Mesopotamien als Wiege der Kultur ein beliebtes Angriffsziel darstellt. So ala die ersten Städter lebten kommunistisch, also ist das das Natürliche, Richtige.

Das Gegenteil erlebe ich dagegen im religionswissenschaftlichem Bereich, wobeis stark mit den Professoren variiert. Manche hauen einem verbal eine rein wenn man mit Fantasiegeschichten kommt, andere aber tun gar nichts und der Bullshit wird von Studenten vorgestellt und niemand widerspricht, so verbreitet sich das dann. Gibt andere Zweige in denens wohl noch schlimmer ist, besonders wenn Profs da ihre eigenen geistigen Kinder in die Posten setzen um ihr eigenes Prestige zu stärken und dabei dann auch ein paar Spinner akzeptieren, weil man lieber einen hat der stark beeinflusst ist auch wenn er dumme Thesen in die Welt setzt als jemanden der wissenschaftlich vorgeht, aber auch konkurrierende Forscher zu schätzen weiß. Ganz so schlimm ists extrem selten, aber diese "geistigen" Dynastien an sich sind an Unis nicht unüblich, egal welches Fach. Passiert wenn manchen Karriere wichtiger ist als Forschung.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

04.12.2017 um 06:52
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Bei diesem, immer noch bei vielen Geisteswissenschaftlern weit verbreiteten Bildungsdünkel gegenüber den Naturwissenschaften,
Das ist beklagenswert, keine Frage, aber das gibt es genau so auch umgekehrt.
Naturwissenschaftler die die Geisteswissenschaften (=Geisterwissenschaften) lächerlich machen.

Genauso wie es auch Naturwissenschaftler gibt, die Ufo- und Esokram behaupten.....


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

04.12.2017 um 09:14
Zitat von alexmalexm schrieb:
Und sie glaubt auch an die "Energie Dustification Waffe" von J.Wood bzgl. 9/11
"Directed energy weapons" von denen Judy Woods spricht sind jedenfalls real existierende Militärtechnik. Nicht einmal futuristische. Und mit der Feststellung von vielerlei Ungereimtheiten bzgl Temperaturen und deren Effekten an 11.9.1 liegt sie jedenfalls richtig. Ob die vermutete Waffentechnologie die korrekte Erklärung ist?
Also mir sind Waffenforschungen mit Hochenergie-Laser und auch mit Infraschall bekannt, aber nichts davon, was beliebige Materie in sekundenschnelle "zerstäubt" wie die gute Frau Woods das "erforscht" haben will. Wobei die "Erforschung" sich auf Analysen Behauptungen durch Angucken der Einsturzvideos stützt unter gleichzeitigem Erzählen fantasievoller Interpretationen. Also nach knapp 30min Recherche hat sich das Thema für mich total erledigt - viel Fiktion und keine Fakten, aber eine Menge solche, die ihr widersprechen.

Der Träger der zB. in WFC3 "landete" ist sowohl der Wirkung von Frau Dr.Woods "Directed energy weapons" als auch der Gravitation irgendwie "entkommen" ;)


WFC3 close


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

05.12.2017 um 15:07
@cortano
Die Schlussfolgerungen von Frau Woods fand ich auch sehr fantasievoll und hab bisher nichts das Gefühl, dass das irgendwie stichhaltig wäre. Bin aber auch kein Physiker und kenn mich auch nicht mit derartigen Waffensystemen aus.
Ihre Fragestellungen mit Fokus auf Temperaturphänomene fand ich aber spannend.
Merkwürdig erscheinen die Hinweise auf grosse Hitze von unten also den Tunnel- und Kellersystemen unterm WTC-Komplex.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

05.12.2017 um 15:29
Zitat von alexmalexm schrieb:@cortano
Die Schlussfolgerungen von Frau Woods fand ich auch sehr fantasievoll und hab bisher nichts das Gefühl, dass das irgendwie stichhaltig wäre.
ist mir auch schleierhaft wieso die dann so "abgedreht" ist und irgendwelche spekulativen Materiedesintegrations-Dingsbumse aufgrund höchst schwacher "Indizien" produziert. Zumindest ein paar "freie Energie"-VT'ler sind flugs darauf angesprungen, aber denen kann man meist auch alles erzählen, weil sie an OU glauben wollen.

Dabei hat die gute Frau Dr. anfangs durchaus vom Prinzip her sinnvolle kritische Untersuchungen gemacht, in dem sie insbesondere Arbeiten zur nötigen kinetischen Energiemengen bei Betrachtung der Gesamt-Zerstörung unter Berücksichtigung der ca. 65% Freifallbeschleunigung bei den Towers und dem lateral herausgeschleuderten Material anstellte. Hab aber inhaltlich davon nichts genauer angesehen.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

05.12.2017 um 15:43
Also der größte Unterschied zwischen Enthüllungsjournalisten und VTlern ist der Startpunkt der Arbeit.

Ein Journalist fängt von unten an und sucht nach Beweisen, die ihn schließlich am Ende der Kette zu einer Erkenntnis führen.
Der VT hat eine These und biegt sich dann alles so zurecht, dass sie als "Beweise" dienen.

Früher war das halt der komische Kauz an der Ecke. Leider haben solche Menschen durch das Internet nun die Möglichkeit, ihr Unwissen und Halbwissen in die ganze Welt hinauszuposaunen und damit andere Leichtgläubige und Ungebildete zu erreichen.

Darum: mehr und bessere Bildung für alle!! Die Bibliothek hat nicht nur eine schöne Außenfassade!


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

05.12.2017 um 16:10
Zitat von CalderaCaldera schrieb:Also der größte Unterschied zwischen Enthüllungsjournalisten und VTlern ist der Startpunkt der Arbeit.

Ein Journalist fängt von unten an und sucht nach Beweisen, die ihn schließlich am Ende der Kette zu einer Erkenntnis führen.
Der VT hat eine These und biegt sich dann alles so zurecht, dass sie als "Beweise" dienen.

Früher war das halt der komische Kauz an der Ecke. Leider haben solche Menschen durch das Internet nun die Möglichkeit, ihr Unwissen und Halbwissen in die ganze Welt hinauszuposaunen und damit andere Leichtgläubige und Ungebildete zu erreichen.

Darum: mehr und bessere Bildung für alle!! Die Bibliothek hat nicht nur eine schöne Außenfassade!
Schließe mich dem an. Zumindest bei brauchbarem Enthüllungsjournalismus solltze es so sein. Gleichzietig grenzt man damit den "Verschwörungstheoretiker" von denen ab, die sich über den spekulativen Charakter ihrer Spekulationen bewußt sind.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

05.12.2017 um 21:32
@Caldera
Das Problem ist dass ich nicht glaube dass Bildung das beheben kann. Klingt gut, aber viele VTler oder sonstige Verrückten sind Personen mit Abitur oder sowas. Wenn man sich auch umschaut gibts eine relativ große Anzahl an Abituerienten, die niemals ein Buch lesen würden oder könnten. Ich spreche bewusst von Biodeutschen, also wo die Ursache nicht etwa an Sprachproblemen liegen könnte. Meiner Erfahrugn nach könnte man Lesehasser eher dazu bringen eine Wüste zu durchqueren als je ein Buch durchzulesen, ganz zu schweigen von Fachbüchern, die hier angebracht wären. Wenn die was lesen müssen, zB an der Uni, dann müssen die Sätze drei-vier Mal lesen weil sie sich nicht konzentrieren können. Manche davon sind nichtmal Phone-User, also kanns zumindest nicht generell an Smartphones und den Sachen liegen, zumal der größte Anteil an Nichtlesern nach wie vor in den höheren Altersstufen anzutreffen ist.

Dagegen hilft meiner Meinung nach auch keine Bildung. Zumals viele gibt die sich einfach nur oberflächlich für Dinge interessieren. Die wollen nicht lesen, wie genau Sprengungen funktionieren, wo die dann vielleich feststellen würden, dass ihre VTs Mist sind. Oder was über sozio-kulturelle Phänomene lesen, die wollen nur Ergebnisse und leichtverständliche bebilderte Youtubevideos die zeigen wieso die VT stimmen muss.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

05.12.2017 um 23:08
@JohnDifool

Ich dachte grade noch, ich müßte diesen Dietrich Schwanitz, aufgrund des von dir gebrachten Zitates über die Naturwissenschaften, in den Kreis meiner Lieblingsfeinde erheben. Aber dann bin ich auf diesen Vortrag gestoßen, und muß sagen, den finde ich ganz beachtlich und gut.
http://www.ardmediathek.de/tv/Tele-Akademie/Prof-Dr-Dietrich-Schwanitz-Die-Bildu/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=37622032&documentId=38434798 (Archiv-Version vom 02.05.2017)


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

05.12.2017 um 23:34
@Groucho
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das ist beklagenswert, keine Frage, aber das gibt es genau so auch umgekehrt.
Naturwissenschaftler die die Geisteswissenschaften (=Geisterwissenschaften) lächerlich machen.
Das mag es zwar durchaus geben, allerdings hab ich das in meinem persönlichem Umfeld noch nie erlebt.
Und wenn sowas auftritt, dann dürfte es sich wohl meist nur um die typischen Nickligkeiten unter Studenten handeln.
Aber wie gesagt, sind das nur meine persönlichen Erfahrungen.

Eher kenne ich es von Leuten, die einen handwerklichen Beruf erlernt haben, dass man Akademikern ganz allgemein nicht mal zutraut, einen Nagel gerade in die Wand zu schlagen.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Genauso wie es auch Naturwissenschaftler gibt, die Ufo- und Esokram behaupten.....
Dem würde ich aus eigener Erfahrung sofort zustimmen, weil ich Homöopathie ebenfalls unter Esokram einordne. Da ist der Glaube an ein irrationales Gedankenkonstrukt nämlich tatsächlich völlig unabhängig vom beruflichen Background.

@Tripane
Zitat von TripaneTripane schrieb:Ich dachte grade noch, ich müßte diesen Dietrich Schwanitz, aufgrund des von dir gebrachten Zitates über die Naturwissenschaften, in den Kreis meiner Lieblingsfeinde erheben. Aber dann bin ich auf diesen Vortrag gestoßen, und muß sagen, den finde ich ganz beachtlich und gut.
Ich hab mir den Vortrag noch nicht angeschaut. Wäre schön, wenn du erklären könntest, warum du den Vortrag trotz der ärgerlichen Aussagen Schwantz's über Naturwissenschaften für "beachtlich und gut" befunden hast.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.12.2017 um 01:30
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Ich hab mir den Vortrag noch nicht angeschaut. Wäre schön, wenn du erklären könntest, warum du den Vortrag trotz der ärgerlichen Aussagen Schwantz's über Naturwissenschaften für "beachtlich und gut" befunden hast.
Ich arbeite selber im Ingenieursbereich. Kannst dir also vorstellen, dass ich mehr als kritisch begonnen habe, mir das anzuhören.
Also zum Einen scheint er mir "Bildung" schon mal anders zu definieren. Er meint damit etwas spezielles, was man vielleicht umschreiben könnte, mit der Selbsterkenntnis des Menschen. Wer er ist und wo er hingehört, geschichtlich und geographisch. Kritische, strukturierte Denkfähigkeit allgemein. Auf den Gegensatz Geistes- und Naturwissenschaften geht er gar nicht ein, bis er dann zum Schluß die Aussage mit den naturwissenschaftlichen Kenntnissen nochmal bringt. Vielleicht hab ich ihn noch gar nicht richtig verstanden, aber es schien mir eher Ironie zu sein.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.12.2017 um 02:19
Wenn man sich die ganzen Allmystery Hate-Blogs anschaut wird zumindest klar, dass VTler auch recht nachtragend sind :troll:

An sich ists eher was für den Unterhaltungsbereich, aber da das Ganze ernst gemeint zu sein scheint und von VTlern stammt ists wohl threadbezogen und sollte mal erwähnt werden.

Die bezahlte Propagandaplattform Allmystery

Wie Allmystery jetzt offizell zugegeben hat, besitzen 14 Mitarbeiter des Verafassungsschutz und 7 des Bundesnachrichtendienstes, und noch zusätzlich 3 Polizisten, Accounts in Allmystery, Mit diesem Beweis ist das Rätsel und die Frage: Welchen Zweck die ganzen Verwaltungstrolle, die Vergehen und Machenschaften der Verwaltung von Allmystery haben? gelöst. Allmystery ist ein von den Geheimdiensten finanziertes Forum zur Steuerung der öffentlichen Meinung, genau wie Psiram.

Die Bilder bzw die Deutungen aus VTler Sicht dazu sind Comedy https://der-enthueller.jimdo.com/bildergalerie-allmystery/ (Archiv-Version vom 17.10.2015)
Ein paar User erkenne ich wieder, die sind anscheinend bezahlte V-Männer :troll:

Hier meckern welche dass es hier staatliche Hetze gegen Chemtrail"wissende" gäbe.
https://allmystery.jimdo.com/

Gibt anscheinend noch zig andere Seiten, also wirklich viele
6VuNF8OaNSYJ4xAhmEszBMh5y4j6X

Ich fragte mich ja immer, wohin die ganzen gesperrten VTler hier hingehen. Sowas Rationales wie mit dem Bann abfinden und wo anders posten passt ja nicht so recht zu denen. Einen VTler bestätigt das ja eher darin dass unsere Zivilisation doch illuminatenunterwandert ist.
Das könnte ein Teil der Antwort sein.

Man muss an sich nur Allmist googeln + "gesperrt", "Freimaurer" oder "bezahlt" und sowas da findet man unzählige solcher Blogs.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.12.2017 um 09:17
@Sixtus66

Man sollte aber, wenn man schon auf diese User eingeht (was im Übrigen in diesem Thread: Die aller aller aller bösesten Allmy-User! schon ausgiebig getan wurde), sollte man aber darauf hinweisen, dass fast alle von ihnen nicht hier herausgeflogen sind, weil sie VTler sind, sondern weil sie klar erkennbar rechtsradikale Propaganda verbreitet haben. Nicht nur einmal und versehentlich, sondern wiederholt und gezielt.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.12.2017 um 10:31
Solche Seiten sind der beste Beweis, dass man es richtig macht. Wenn man ein klare Zeischen gegen Nazis setzten will, muss man mit deren "Shitstorm" halt leben. Nicht jeder der laut jammert hat auch Recht. Ich vermute die nächsten die laut weinen werden oder es schon tun sind die Verkäufer von skyway.


1x zitiert1x verlinktmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.12.2017 um 10:39
@intruder
Die Internetseite geldthemen.de beruft sich sogar auf allmy :D
Screenshot 20171206-103803Original anzeigen (0,2 MB)


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.12.2017 um 10:47
Klar, der Betreiber des Blogs ist hier auch unterwegs @interrobang

und der selbsternannte "Starverkäufer" hat auf Facebook auch schon ein längliches mimimi Video ;)
Und wenn ich das richtig gelesen habe, wurden einzelne "Werbeaccounts" hier schon gelöscht, was auch auf Unverständnis stieß


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.12.2017 um 10:52
Zitat von intruderintruder schrieb:Solche Seiten sind der beste Beweis, dass man es richtig macht. Wenn man ein klare Zeischen gegen Nazis setzten will, muss man mit deren "Shitstorm" halt leben. Nicht jeder der laut jammert hat auch Recht.
Wobei die natürlich alle bekräftigen, dass sie keine Rechten sind und NAZIs verabscheuen... :D (Posten aber den übelsten Nazikram, den man im Netz finden kann).
Zitat von intruderintruder schrieb:Ich vermute die nächsten die laut weinen werden oder es schon tun sind die Verkäufer von skyway.
Möglich. Aber die wettern anders und noch durchschaubarer.

Der Witz an den Seiten der rausgeworfenen Braunesos ist ja, dass sie vorergründig wie ernsthafte und fundierte Kritik klingen. Erst wenn man sich ihre "Beweise" mal richtig durchliest, merkt man, wie dämlich die Jungs eigentlich sind. Und wenn man dann mal schaut, wer untereinander verlinkt wird, erhält man so langsam ein Bild.
Leider gibt es viele User, gerade aus den Mystery-Bereichen, die diesen Schwachfug genauso für bare Münze nehmen wie die VT- und Eso-Seiten, von denen sie ihre "Informationen" beziehen.
Die fehlende Medienkompetenz ist in der Szene offensichtlich Programm.


2x zitiertmelden