weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

J.F. Kennedy

605 Beiträge, Schlüsselwörter: Attentat, Kennedy, JFK, Dallas
mavtwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

25.02.2005 um 16:00
Link: www.earthcam.com (extern)

Hi,

nochmal ich :-) Hier noch ein interessanter Link (wer ihn noch nicht kennt) zur Live am aus Dallas.

MavTwo


melden
Anzeige
nameistegal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

04.03.2005 um 19:08
ich habe die beiträge nicht alle gelesen. würde wohl zu lange dauern. sicher ist jedoch, dass jfk nur durch eine wahlmanipulation an die macht gekommen ist. dies hat wohl für einige rote köpfe gesorgt. hätte jfk zudem eine invasion in kuba zugestimmt, hätte er den afroamerikanern nicht mehr rechte gegeben und wäre er mit entsprechender härte (militärisch) gegen den (pseudo) kommunismus vorgegangen...einige kreise hätten ihn dann wohl zum besten pres. der usa ernannt und er wäre wohl nach seine presidialzeit als berater in einem grossen us-weltkonzern gelandet. nur ist jfk wohl in zu viele fettnäpfen getreten, als dass er noch weiterhin als president geduldet wurde. es ist auch zu vermuten, dass die attenätter oder viel mehr die auftragsgeber u.a. aus dem bekannten und auch vertrautenkreis von jfk kammenn. eine spannende geschichte dieser mord. man bedenke auch, dass jfk, der heutige president w. bush aber auch zum beispiel der letzte "herausforderer" von w. bush (kerry) die gleiche uni (yale) und anscheinend auch der gleichen studentenverbindung (scull & bones) angehört haben. war der mord daher ein internes komplott aus der gilde der machtbessesenen??


melden
darkvaqero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

22.07.2005 um 22:40
anbei der komplette film (zapruda) <Einzelaufnahmen

http://www.assassinationresearch.com/zfilm/


melden
mu4ever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

23.07.2005 um 12:49
@all

Es ist jawohl so klar,wer Kenendy ermordet hat.
Das war die Bacardi Cooperation,ja ganz genau.Die haben nen Massenhandel betrieben von Getränken,usw. mit Kuba,weil das das Land Nr.1 war für die Amis.Nachdem Kennedy im kalten Krieg den Sowjets verloren hat und diese ihre Raketen auf Kuba stationieren konnten,bedeutete es für Bacardi fast den Ruin.Wieviele Milliarden bei dieser auseinandersetzung für Bacardi verlorengingen weiß nur Gott.Aufjedenfall brauchte man jemanden der alles wieder in Schwung bringt.Darum wurde auch Robbi Kennedy der schon fast President war auch ermordert,wollte ja ähnliche Ziele wie Kennedy erreichen.


melden

J.F. Kennedy

23.07.2005 um 13:27
danke für die aufklärung.

und da rätseln die menschen jahrzenhnte und du klärst uns so selbstverständlich auf. aber ehrlich gesagt, sehr naheliegend, dass man da noch nicht früher draufgekommen ist.
bacardi.



zitat shadow: "Kreis: 288 Beiträge (288 Spam)"
zitat gurkenhannes: "Ich hab dich ein bisschen beobachtet und glaub jetzt, dass ich kaum selten jemanden entdeckt hab, der soviel unsinn von sich gibt..."
zitat lesslow:" hehehe ^^ kreis wird dir schonsagen,dass das ein fake ist ^^"
zitat derpate:"ya die alte PESSIMISTIN... nicht böse gemeint MY KREISELCHEN..."


melden
mr.ax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

23.07.2005 um 16:30
ich könnte mir sehr gut vorstellen das ein amerikanischer Geheimdienst mit der ermordung Kennedy´s etwas zu tun hat, wobei ich nicht ausschließen möchte das diese ganze verschwörung über sehr viele mittelsmänner gelaufen sein muss!

gruß Mr. Ax

PEACE


melden
zionlion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

24.07.2005 um 21:28
Kennedy war ein Illuminierter!!!


melden

J.F. Kennedy

25.07.2005 um 02:16
Hat ihm dann aber nicht viel gebracht.

"Es ist Unsinn, sich in Fragen der Wahrheit darauf zu berufen, dass man etwas glauben müsse - denn etwas wird nicht dadurch wahr, dass man daran glaubt."
Konfuzius

"Es geschieht oft, daß ein universaler Glaube [...] in einem späteren Zeitalter so greifbar zur Absurdität wird, daß die einzige Schwierigkeit darin besteht, zu verstehen, wie eine solche Idee jemals glaubwürdig erscheinen konnte."


melden

J.F. Kennedy

25.07.2005 um 02:29
'Ich neige nach wie vor der Version der deutschen Ex-Freundin Castros und ehemaligen CIA-Agentin zu, die den später als Kennedymörder verurteilten Lee H. Oswald schon einige Zeit VOR der Ermordung Kenndedys in einem Ausbildungscamp der Exil-Cubaner kennengelernt hatte und vor Gericht zu Protokoll gab, daß diese Kreise am Komplott beteiligt gewesn waren. Man sprach seinerzeit nicht nur offen dsavon "diesen Kerl umzulegen" man fuhr auch einige Tage vor dem Attentat mit mehreren Auto nach Dallas. Oswald sei das "Bauernopfer" gewesen, so diese Zeugin.

Die Hilfe der organisierten Verbrechersyndikate bei der Wahl Kennedys, dessen Weigerung sich dafür erkenntlich zu zeigen, statt dessen die Verschärfung der polizeilichen Überwachung der Cosa Nostra durch Robert Kennedy als Justizminister - das kommt wohl noch dazu.

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden
bantam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

25.07.2005 um 03:14
In dem Film "Thirteen Days" sagt ein Airforce-General zu anderen hochrangigen Regierungsmitgliedern:
"Diese Kennedy`s sind nochmal unser Untergang, wenn wir nichts dagegen unternehmen."

Ich weiß zwar nicht, wie authentisch die Dialoge in diesem - imho sehr guten - Film sind, aber es gibt einem doch zu denken!


melden
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

25.07.2005 um 07:38
Sie sind so realistisch wie in jedem Spielfilm - sie entspringen dem Hirn des Drehbuchauthoren.

Das Hirn ist zum Denken da. Bitte mach mir doch einen Psi Ball Geraldo! *bettel*


melden

J.F. Kennedy

25.07.2005 um 08:05
es durchaus möglich sein das die CIA dahinter steckt,
weil die sind soweiso sau krank.


melden
mkultra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

25.07.2005 um 11:25
Kennedy wollte dem Staat das Recht zurückgeben, sein eigenes Geld zu drucken..
Er wollte durch sog. Treasure Bills - dem Volk die "Eigenständigkeit" zurückgeben.

Seit 1913 beziehen die USA privates Geld vom FED - den Dollar....und bezahlen dafür enorme Zinsen! Ausserdem muss seitdem auch in den USA Einkommenststeuer bezahlt werden. DAS passte ihm nicht!

Was das für einige wenige bis dahin superreiche Familien bedeutet hätte, wäre unvorstellbar...Da sieht man mal, wie weit die Fäden der Hochfinanz reichen...

Googelt mal nach LE CERCLE.....

life is short, play hard!


melden

J.F. Kennedy

25.07.2005 um 19:22
@john Holmes

Soweit ich weiß, beruht das Drehbuch des Film auf Tonbandprotokollen aus dem Weißen Haus.

Während der Watergateaffäre wollte Nixon zeigen, das Abhören bei Präsidenten gang und gäbe ist und hat Tonbandprotokolle des Oval Office veröffentlicht. So ist herausgekommen, das JFK ALLE Konferenzen die zur Kuba-Krise im Weißen Haus stattfanden (und vieles andere auch), heimlich abhören und aufzeichnen ließ.

Die Protokolle sind später als Buchform veröffentlicht worden und bieten einen tiefen Einblick in die wirklichen Prozesse dieser Krise. Darin wird auch Kennedy entzaubert, der unter dem Druck der Falken im inner Circle fast körperlich zusammengebrochen ist, und teilweise nur noch wirres Zeug gefasselt hat.
Im Film ist Kennedy da noch besser weggekommen als in der Realität.

Insofern würde ich bei deim Film nicht ausschliessen wollen, das der genannte Satz auch in der Realität gesagt und aufgenommen wurde.

"Es ist Unsinn, sich in Fragen der Wahrheit darauf zu berufen, dass man etwas glauben müsse - denn etwas wird nicht dadurch wahr, dass man daran glaubt."
Konfuzius

"Es geschieht oft, daß ein universaler Glaube [...] in einem späteren Zeitalter so greifbar zur Absurdität wird, daß die einzige Schwierigkeit darin besteht, zu verstehen, wie eine solche Idee jemals glaubwürdig erscheinen konnte."


melden

J.F. Kennedy

28.07.2005 um 13:36
London by Night, Mister @mkultra, ne, ich denke Kennedy der Frederick, wurde wegen der Vietname Sache niedergebrezelt, spricht sehr vieles dafür...
Könnte ebnsogut der M.Monroe gewesen sein ;-) die Frauen?..
Bush senior wars, von Ihm gings aus, damals Henry Kissinger, wer jetzt?

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden

J.F. Kennedy

28.07.2005 um 14:12
Ich weiß wer dahintesteckt: BIN LADEN!!!!!! naja net wirklich. vielleicht sein Grosvater oder so *gg*

gruß


melden

J.F. Kennedy

10.05.2006 um 07:41
laut film mr. x hat ja lyndon b johnson das Memorandum 263 unterschrieben, das denVietnamkrieg - 100 Milliarden standen auf dem Tisch - weiterführt.

laut dem Filmhat das FBI das gleiche wie Oswald versucht mit dem K Kano Gewehr dem schlechtestenScharfschützengewehr der Welt und hat es nicht geschafft in den 5,6 Sekunden 3 Schüsseauf eine Person wie Kennedy da unten abzugeben.

das war im Film
ist daswahr?

der man in black z.b. erzählt von neuseeland, das alles in der zeitungstand, 4 stunden bevor kennedy in dallas angeklagt wurde. es gab auch viel zu wenigsicherheitsbeamte in Dallas, was stimmt daran?


Dann das mit Clay Shaw /Bertrand, der war schwul, hat das Trade Center erbaut im Französischen Viertel und derhat viel Dreck am Stecken.

Was ist jetzt wirklich beweisbar?


melden
mr_burns
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

27.07.2006 um 18:17
Hallo !

Also habe mir den Film angeschaut,(JFK).

So und möchte euchfragen ob wir mal einige punkte Zusammen tragen sollten, um nach her darauf ein zugehen?

Ich fange am besten an;


Also im Film heißt es;


1.) Oswald war bei der CIA, und in Russland tätig (bis 1961?) als Geheim Agent?



2.) Oswald verteilte Marxistische Werbung auf der Strasse, aber

nur getarnt weil man so sympathiesanten der "Roten" ausfindig machen wollte ?

Desweiteren verteilte er die Flugblätter im Dreieck der Geheimdienste.



3.) Oswald bekam den Auftrag, nach Russland zu gehen und dort seine Frau zu Heiraten,seine Frau war die Tochter eines Russischen Generals?



4.) Kennedybekam Geld von der Mafia für den Wahlkampf.



http://www.heise.de/tp/r4/artikel/15/15997/1.html





Grüße
Burny


melden
MichelGame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

27.07.2006 um 18:44
Kennt ihr ein Buch was so über das schreibt, dass es von jemand anderem gewesen seinkönnte??


melden
Anzeige

J.F. Kennedy

29.07.2006 um 02:17
Lest das Buch :Geheimakte John F.Kennedy von Michael Hesemann , darin wird schlüssigerläutert,in wieweit der CIA mit dem Mord zu tun hat.
Nachfolgende Präsidenten wieJohnson,Nixon ,Ford und Bush sen. waren alle mit in dem Komplott verstrickt,schon alleindeshalb gab es bis heute keine lückenlose Aufklärung.Viele Augenzeugen in Dallas sind inden Jahren nach dem Mord an "Selbstmord",Herzinfarkt oder tödliche Unfälle verstorben,bevorzugt diejenigen,die an dem Wahrheitsgehalt der offiziellen Verlautbarung zweifelten.
Interessanterweise ist die Dealey Plaza ein Freilufttempel derFreimaurer,letztendlich war Kennedys Mord eine ganz öffentliche Hinrichtung mit derBotschaft, die Illuminaten haben nunmehr die Herrschaft übernommen.


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden