weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

J.F. Kennedy

605 Beiträge, Schlüsselwörter: Attentat, Kennedy, JFK, Dallas
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

12.10.2006 um 20:07
auch hi @bo,
nur mal in topic zählt nicht, denn du hast diehauptverdächtigen
und ihre mittel mal ganz schnell ausser acht gelassen...
nicht,dass sich irgendetwas
letztlich beweisen liesse, aber die motive waren und sind schonrecht eindeutig
vergeben...


melden
Anzeige

J.F. Kennedy

12.10.2006 um 20:38
Ich glaub Kennedy wurden von der Mafia mit Unterstützung der CIA eiskalt gekillt, es gabn Mafia Killer, CIA, und natürlich unser Schützen der auch geschossen hat.
Mit 3Killer geht man auf nummer sicher das Kennedy niemals Delles wieder Verlässt.


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

12.10.2006 um 20:45
I love you *mary jane*...

die ganze sache war in der ´tat ein auf nummer sichergehen...
lee harvey war nur ein bauer in diesem schach-spiel...


melden

J.F. Kennedy

12.10.2006 um 20:46
Ein Bauer nicht mein lieber, aber er war ein Turm den man gerne Riskiert hat.


melden

J.F. Kennedy

12.10.2006 um 21:55
Sowieo ist das ganze Thema n alter Kaffe und nur ein weiteres Puzzel-Stück in dergeschichte der auf dem weg zu der Weltherrschaft.
Brain hat sich geirrt als er zuPinky sagte Morgen werden wir die Welherrschaft an uns reisen, den so schnell geht dasnicht, es brauct mehr als einen Tag^^


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

12.10.2006 um 22:48
...es braucht sogar weniger, als einen tag...-wenn man hundert jahre und mehr,vorlaufzeit hatte...


der pinky und der brain,brain, brain...*gg*


melden

J.F. Kennedy

12.10.2006 um 22:51
gg1520,1160686287,jfk.flv

Ich glaube nicht an die Verschwörungtherorie, Lee harvey hatte die Fähigkeiten, in 8,3 sdie 3 Schüsse abzugeben. Er wurde bei den Marines zum Scharfschützen ausgebildet und dasan dem Gewehr, welches er auch zum Attentat benutzte. Dummerweise fiel JFK, wegen seinemStützkorsett, nach den ersten Schüssen nicht in den Sitz und war somit ein sehr leichtesZiel für den tödlichen 3 Schuss. Kein Problem für einen guten Scharfschützen, wie es LeeHarvey Oswald war.


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

12.10.2006 um 23:04
@olinaut


laber weiter...


melden
MichelGame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

13.10.2006 um 13:14
ICh erkenne fast nichts drauf :(


melden

J.F. Kennedy

13.10.2006 um 17:57
@unerwünscht

...und was genau wollen uns die roten pfeile und kreise in demfilm nun zeigen?


melden

J.F. Kennedy

13.10.2006 um 18:15
@unerwünscht

Ja da sieht man das die Leute nach hinten schauen, aber da ist kein"Killer" im Wagen.
Meine Spekulation, 3 Killer:
1. Oswald, wird von der Mafia inzusammen Arbeit mit dem CIA Beauftragt. Er ist eine Perfekte Figur den, Top Schütze, mitunauffälligen Verhalten und guten Kommunistischen Beziehungen.
Oswald wirdBeauftragt, mit Information über sein Ziel Unterrichtet und alles wird geplant.
2.Oswald hat nur ein Problem ihm wird nicht der Komplette Plan mitgeteilt. Die Mafia unddie CIA wollen natürlich nicht das der Schütze im Falle einer Festnahme die VerstrickungPreis gibt, bei der nicht Durchführung der Operation sollte Oswald als Attentäter durchein CIA Scharfschützen werden und somit später der Presse berichtet das ein Attentatverhindert worden ist.
3. Die 2 weiteren Killer, einer fast genau auf der Anhöhehinter dem Zaun, gegenüber von Oswald. mit dem Auftrag wen Oswald Verfällt, das Ziel docnoch zu Eliminieren. Der 2 Killer höchstwahrscheinlich ein CIA-Scharfschütze hatte denAuftrag Oswald zu Töten sobald er nicht auf Kennedy schießt.
4. Oswald trifft Kennedy2 mal doch der Tödliche Schuss kam von dem Zaum von der 2 KILLER EINE PerfekteSchussposition auf die Kollone des Präsidentens

Wie gesagt das ist minSpekulation ist aber egal, den Kennedy ist Tod und der Plan hat funktionier und dasPuzzle wir erweitert.

MfG

MJ


melden

J.F. Kennedy

13.10.2006 um 18:18
Ja da sieht man das die Leute nach hinten schauen, aber da ist kein "Killer" im Wagen.
Meine Spekulation, 3 Killer:

1.
Oswald, wird von der Mafia in zusammenArbeit mit dem CIA Beauftragt. Er ist eine Perfekte Figur den, Top Schütze, mitunauffälligen Verhalten und guten Kommunistischen Beziehungen.
Oswald wirdBeauftragt, mit Information über sein Ziel Unterrichtet und alles wird geplant.

2.
Oswald hat nur ein Problem ihm wird nicht der Komplette Plan mitgeteilt. DieMafia und die CIA wollen natürlich nicht das der Schütze im Falle einer Festnahme dieVerstrickung Preis gibt, bei der nicht Durchführung der Operation sollte Oswald alsAttentäter durch ein CIA Scharfschützen werden und somit später der Presse berichtet dasein Attentat verhindert worden ist.

3.
Die 2 weiteren Killer, einer fastgenau auf der Anhöhe hinter dem Zaun, gegenüber von Oswald. mit dem Auftrag wen OswaldVerfällt, das Ziel doc noch zu Eliminieren. Der 2 Killer höchstwahrscheinlich einCIA-Scharfschütze hatte den Auftrag Oswald zu Töten sobald er nicht auf Kennedy schießt.

4.
Oswald trifft Kennedy 2 mal doch der Tödliche Schuss kam von dem Zaumvon der 2 KILLER EINE Perfekte Schussposition auf die Kollone des Präsidentens

Wie gesagt das ist min Spekulation ist aber egal, den Kennedy ist Tod und der Planhat funktioniert und das Puzzle wir erweitert.



Sorry für dendoppeltpost aber so sieht das besser aus SRY^^


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

13.10.2006 um 23:56
eine seite vorher in diesem thread, habe ich die kristallklare version des zapruder filmsgepostet...
oswald hin, oswald her...man sieht deutlich wie der fahrer des wagenseine pistole auf kennedy richtet und schiesst...

man wollte auf nummer sichergehen!

einen weiteren hinweis auf eine vertuschung, gibt uns, dass der schädelvon kennedy, durch die nähe des schusses sozusagen platzt....(kann man im zapruder filmsehen)
bei der oduktion ist hiervon aber nicht mehr viel zu sehen...
ergo: manhat den schädel unter grossen mühen, zumindest augenscheinlich wieder hergestellt, um dietheorie des einzeltäters und der angegebenen schusspositionen zu untermauern...


melden

J.F. Kennedy

27.10.2006 um 05:36
@unerwünscht

Jep ich gebe deiner Version uneingeschränkt recht, ich habe da malvor etwas längerer Zeit diese Version gesehen und bis jetzt bin ich davon überzeugt, dassich dies genauso zugetragen hatte. Der Fahrer konnte einen sauberen schuss plazieren,die anderen scharfschützen waren alles nur willkommene Marionetten...:)


melden

J.F. Kennedy

27.10.2006 um 08:04
Ich sehe zu meinem Bedauern in Unerwünschts "kristallklarem" Film ehrlich gesagtgarnichts, was den Fahrer betrifft. Ich bin allerdings auch nicht geübt in der Bewertungderart "kristalllarem Materials".
Obwohl... der Fahrer sieht in ein paar Frames auswie Darth Vader. Aber den gab es ja noch nicht, oder...

"... dass der schädelvon kennedy, durch die nähe des schusses sozusagen platzt...."
Allerdings auf derfalschen Seite, möchte ich anmerken.
Dieses "Platzen" findet dort statt, wo dasGeschoss austritt, nicht wo es eintritt.
Und das spricht nun deutlich gegen denFahrer als Schützen, tut mir leid.
Das ist leicht selbst nachprüfbar. Oder fragtjemanden im Bekanntenkreis, z.B. Jäger, die dieses "Phänomen" kennen, sofern sie zugeben,einen Schuss vergeigt zu haben.

Dann gibt es auch noch dieses Argument, dass JFKnicht in die Richtung des angeblichen Schusses gefallen ist, bzw. sich bewegt hat. Ichhoffe, dem hängt niemand mehr an, weil es wider jeder Realität ist.

Über dieGeschichte der Mafia und ihre Organisation in den USA damals gibt es ausreichendLiteratur, die der Mafia-(Mit-)Täterschaft deutlich widerspricht. Simpel gesagt: siewaren dazu weder fähig noch gewillt. Politisches Interesse aus der Richtung war in denUSA immer lokal begrenzt und immer nur lokal wirtschaftlich begründet, anders als z.B. inItalien.
Seit den 40ern bis in die 80er waren sie grundsätzlich derart zerstritten,dass sie hier als "Verschwörer" oder auch nur als "Mitverschwörer" dem Wort nach komplettausfallen. Einfach gesgt: Die Mafia in den USA war nie eine homogene Gesellschaft. NachGotti existiert nebenbei in der Gegenwart eh nichts vergleichbares mehr, nur noch imFilm.

Olinaut hat durchaus recht, dass Oswald tatsächlich fähig war, die Schüssein der Zeitspanne mit der erforderlichen Präzision abzugeben.
Mit "Scharfschütze" hatdas aber nichts zu tun. Jeder, der eine "scharfe" Waffe mit "scharfer" Munition benutztist ein "Scharfschütze", blödes Wort...
Man sollte vielleicht eher von einemPräzisionsschützen, der umgangssprachlich Scharfschütze genannt wird, sprechen. Dessenbesondere Fähigkeit liegt allerdings in der schnellen Anpassung an unbekannte und sichverändernde Etfernungen zum Ziel.
Nur trifft das hier nicht zu. Die Route, und damitdie Entfernung, war bekannt. Und mit der Information konnte jeder endlos üben... und alsErgebnis: treffen.

So richtig mysteriös, wie in Stones Film, bleibt vieles(leider) nicht.


melden

J.F. Kennedy

27.10.2006 um 19:34
In der zweiteiligen n-tv Reportage wird dies widerlegt. An Hand einer
aufwendigenComputeranimation wir aufgezeigt, dass Oswald sehr wohl ein
Einzeltäter gewesen seinkann.


melden

J.F. Kennedy

27.10.2006 um 19:50
Die einzelnen Theorien zu dem Attentat:

Die Russen waren es: Unwahrscheinlich,da Kennedy und Chrustschow eine Politk der Annäherung betrieben und der KGB Oswald füreinen Spinner hielt.

Kuba war es: Castro sagte selbst 1987, es wäre "verrückt",Kennedy umbringen zu wollen; ausserdem hätte auch nur ein Indiz gereicht, um Kuba demErdboben gleich zu machen.

Die Exilkubaner waren es: Etwas durchdachter, Kennedymachte gehörig Druck auf Organisationen wie "Alpha 66", die zum Ziel hatten, Castro zutöten.

Die Therie mit dem größten Anhängern: der CIA war es: Jedoch würden dieMafiagrössen wohl wissen, dass mit der Ermordung Kennedys und einem Beweis zu ihnen allesvorbei gewesen wäre. Die Stärke der Mafia war immer der Untergrund.

AmWichtigsten ist aber Oswald selbst: Keiner würde gerade den verrückten Oswald anheuernfür ein Attentat. Ausserdem gibt es keinerlei Hinweise für Kontakte zwischen Oswald undder Mafia oder irgendeiner anderen Gruppierung. Ausserdem trat er den Job in dem Gebäude, aus dem er schoss, zu einem Zeitpunkt an, zu den die Route des Präsidenten noch nichtfeststand.

Am Wahrscheinlichsten ist also, dass Oswald der Täter war, und zwarvon Kennedy, als auch von dem Polizisten. Natürlich werden die Gerüchte nie ganzverstummen. 99% der Akten zu dem Fall sind bereits frei gegeben. "Oswald tötete Kennedy,und zwar aus dem schlichten Grund, weil sich ihm eine Gelegenheit dazu bot."


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

27.10.2006 um 20:17
.


melden
Anzeige
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

27.10.2006 um 20:17
.


melden
218 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden