Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

J.F. Kennedy

605 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Attentat, Kennedy, JFK ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

J.F. Kennedy

29.01.2007 um 22:28
ich glaub das auch nicht, dass LHO ein allein Täter war, er war nur derSünenbock,....
aber ich bin ja ein Vt´ler also hab ich hier eh nix zu melden.. :)


melden

J.F. Kennedy

29.01.2007 um 22:28
Edit " Sündenbock "


melden

J.F. Kennedy

29.01.2007 um 22:29
nachdem was man im Jahre 2006 weiß war Oswald das Gehirn hinter dem Attentat -unterstützt und finanziert vom G2.


das gehirn im auftrag von^^

liest du eigentlich was du da schreibst?


melden

J.F. Kennedy

30.01.2007 um 00:19
Nein ich habe mich ganz bewußt so ausgedrückt, Oswald scheint ausführendes Organ gewesenzu sein welcher seinen Plan mit HIlfe des G2 in die Tat umsetzen konnte. Er wurde nichtrekrutiert oder dazu gefördert sondern er war verfügbar und ein williges Werkzeug.

Akten zeigen auf dass er vom KGB an den G2 wenn nicht vermittelt dann doch wenigstensvorgeschlagen wurde, hinzu kommt dass er im Mexico Kontakt zu hochrangigen Agenten des G2aufnahm und auch Geld von ihnen bekam - all dies ist entweder durch Akten desmexikanischen Geheimdienstes oder Aussagen damaliger involvierter G2 Agenten bestätigt.

Ich finde es schon reichlich albern hier Zitate aus Stones "JFK" zu bringen,dies ist ein dramaturgischer Hollywoodfilm der in einer Zeit entstand wo viele der Sachennoch garnicht bekannt waren und zudem fast zu 80% auf der Meinung Jim Garrisons beruhen,19% sind Fiktion und ein Prozent Freiheit des Filmemachers.


melden

J.F. Kennedy

30.01.2007 um 00:28
Wenn man meinen Post mit Hirn gelesen hat wird einem auffallen das ich nirgendwo davonsprach das Oswald ein Einzeltäter war was auch höchst unwarscheinlich ist. Allerdings hater eine bedeutende Rolle und ob er einen von möglicherweise vielen Abzügen betätigtespielt dabei keine Rolle.


melden

J.F. Kennedy

31.01.2007 um 09:03
>>>... eine seite vorher in diesem thread, habe ich die kristallklare version deszapruder films gepostet...
oswald hin, oswald her...man sieht deutlich wie derfahrer des wagens eine pistole auf kennedy richtet und schiesst... ...<<<

omg...

Beifahrer durften damals wohl keine schwarze Haarpracht tragen?


melden

J.F. Kennedy

31.01.2007 um 13:16
Sowas nennt man selektive Wahrnehmung Morph, der eine bildet sich ein dass der Beifahrervor laufenden TV Kameras und Tausenden von Zeugen Kennedy erschießt und ich sehe eben inJenna Jameson Filmen das Gesicht von Uschi Glas auf Jenna´s Körper.
Nicht weil esetwa so ist sondern weil ich das viel geiler finde so! :P


melden

J.F. Kennedy

31.01.2007 um 13:44
Jaeger87

Blödsinn.Wieso sollte die CIA das machen?



Eineetwas dumme, übliche frage "warum sollten sie..."

Frag sie doch am bestenselber. Oder hast du bei ihnen in einer abteilung gearbeitet in der du alles über sielernen konntest und überall zugang hattest um jetz zu behaupten, dass es doch keinengrund für sie gab ?

Ansonsten lies dir die quelle einfach durch undwiedersprech ihr gerne wenn du was anders weist.


melden

J.F. Kennedy

31.01.2007 um 14:20
@francoissure
>>>19% sind Fiktion und ein Prozent Freiheit desFilmemachers.<<<

Eo siehst du denn den Unterschied zwischen Fiktion undFreiheit des Filmemachers.?

CU m.o.m.n.


melden

J.F. Kennedy

31.01.2007 um 15:39
Fiktion ist reine Erfindung der Dramatisierung wegen und Freiheit des Filmemachersbestimt wie gewisse Dinge dargestellt werden.


melden

J.F. Kennedy

31.01.2007 um 15:42
SKull & BOnes waren es.


melden

J.F. Kennedy

11.02.2007 um 10:34
J.F. Kennedy ist garnicht erschossen worden!

Juck Norris (Walker Texas Ranger)hat die Kugeln die auf JFK zuflogen mit seinem Bart blitzschnell aufgefangen. BeimAnblick dieser Rettungstat erstaunte JFK so sehr, dass sein Kopf explodierte!!!


melden

J.F. Kennedy

11.02.2007 um 21:52
Sagt mal, ich habe irgendwo mal nen Film gesehen, auf dem zu erkennen war, dass JFK nachdem ersten Schuss zunächst von seinem Fahrer Beobachtet und beim zweiten umdrehen vomFahrer erschossen wurde.
Weiteres Indiz neben der in der Hand des Fahrersbefindlichen Waffe ( die auch "nur" zur Verteidigung gedient haben könnte ) war ein Indizfür diese Theorie, dass die First Lady sofort aus dem Wagen rausspringen wollte und erstvon einem Agenten gedrängt werden mußte, weiter im Wagen zu bleiben.

Hat jemandne Ahnung, wo das gewesen sein könnte ?
Finde das nicht mehr...+


melden

J.F. Kennedy

11.02.2007 um 23:32
"Sagt mal, ich habe irgendwo mal nen Film gesehen, auf dem zu erkennen war, dass JFK nachdem ersten Schuss zunächst von seinem Fahrer Beobachtet und beim zweiten umdrehen vomFahrer erschossen wurde.
Weiteres Indiz neben der in der Hand des Fahrersbefindlichen Waffe ( die auch "nur" zur Verteidigung gedient haben könnte ) war ein Indizfür diese Theorie, dass die First Lady sofort aus dem Wagen rausspringen wollte und erstvon einem Agenten gedrängt werden mußte, weiter im Wagen zu bleiben."

Ich mussfast heulen ganz ehrlich! :(


melden

J.F. Kennedy

12.02.2007 um 21:07
ich würde sagen Lee Harvey Oswald erschoss John F. Kennedy, zumal oswald ein superschütze mit dem gewehr war,
oswald schaffte mit einen völlig veralteten gewehr3Schüsse in nur 6 sekunden
er erzielt 2 treffer darunter einen kopfschuss


melden

J.F. Kennedy

18.02.2007 um 19:41
es ist doch längst bekannt, dass fidel castro(kuba-herrscher) hinter dem tod von j.f.k.steckt. ich warte gespannt darauf das die akte zu dem fall geöffnet wird.


melden

J.F. Kennedy

18.02.2007 um 19:43
ausserdem kann oswald kennedy nicht allein erschossen haben, da die schusswunden so wohlvon vorn als auch von hinten kamen. es waren mehrere schützen. ganz toll dass oswald jaauch bei einem attentat zu tode kam und nix mehr sagen konnte...


melden

J.F. Kennedy

18.02.2007 um 20:24
halt der Sündenbock und danach effektive Spurenbeseitigung damit ja keiner mit Oswaldweiterforschen kann


melden

J.F. Kennedy

18.02.2007 um 21:04
@teddy

Eine offizielle Stellungname a´la "Kennedy wurde damals durch eine G2Aktion erschossen" brauch man nicht zu erwarten. Die Akten liegen ja noch eine ganze Zeitunter Verschluss und selbst dann werden wohl die Sachen nur stückchenweise durch Reporterverarbeitet. Ich denke das amerikanische Regierung wird das Thema so weit es geht aus denSchlagzeilen halten wollen, das ist ihnen bisher gelungen und so wird das wohl auchbleiben.

Wenn man so herumschaut sieht man ja nur die üblichen VT Spinnereienoder es wird aus Stones JFK zitiert obwohl sich in den letzten Jahren sehr viel getan hatscheinen diese "Enthüllungen" wohl an den Leuten vorbei gegangen zu sein - da bleibt manlieber bei Spinnereien oder Hollywood.


melden

J.F. Kennedy

21.02.2007 um 15:21
Link: www.rp-online.de (extern)

Amateurvideo aus letzten Minuten Kennedys aufgetaucht


Dallas (RPO). Mehrals 43 Jahre nach dem Mordanschlag auf John F. Kennedy ist ein Amateurfilm mit Aufnahmenaus den letzten Minuten des US-Präsidenten aufgetaucht. Das Video bringt Licht ins Dunkeleiner der größten Verschwörungstheorien hinter dem Tod des damaligen Regierungschef.


Das 40-sekündige Video zeigt Kennedy und seine Frau Jacqueline in ihremAutokonvoi etwa anderthalb Minuten vor dem Attentat am 22. November 1963. Die Kolonnefährt an der Kamera des Hobbyfilmers George Jefferies vorbei, man sieht die damaligeFirst Lady wie sie über das ganze Gesicht strahlt und der Menschenmenge zuwinkt. Nebenihr im Wagen sitzt Kennedy. Man sieht, dass der Anzug Kennedys durch die Sitzpositionnach oben gerutscht ist, er sitzt hoch im Nacken.


Wer hat John F. Kennedywirklich umgebracht? Darum ranken sich die verzwacktesten Verschwörungstheorien. Einedavon: Die Einschusslöcher in Jacket und Hemd scheinen zu tief zu leigen, um mit der beider Autopsie festgestellten Schusswunde im Nacken den US-Präsidenten übereinzustimmen.Daraufhin vermuteten viele: Es habe mehrere Schüsse gegeben, ein vermeintlicher Beleg fürdie oft angenommene Verwicklung des CIA in den Tod Kennedys.


Das Videobelegt nun: Der verrutschte Anzug könnte eine Erklärung dafür sein, dass dieEinschusslöcher nicht mit den Wunden im Körper übereinstimmten.


DieFarbaufnahmen ohne Ton seien die besten, die bislang von First Lady Jackie in derPräsidenten-Limousine veröffentlicht worden seien, sagte Kurator Gary Mack vom SixthFloor Museum in Dallas (USA). Die Einrichtung, die den Film am Montag auf seineInternetseite stellte, hofft nun auf weitere Amateurfilme.


Mindestens150.000 Menschen hätten die Straßen am Todestag John F. Kennedys gesäumt, sagte Mack."Ich weiß, dass es da draußen noch Aufnahmen gibt." Der jüngst entdeckte Film stammt vonGeorge Jefferies, der erst kürzlich seinem Schwiegersohn von den Bildern berichtete unddabei den Entschluss fasste, die Aufnahmen der Öffentlichkeit zu überlassen.



http://www.rp-online.de/public/article/aktuelles/panorama/ausland/409693


melden