Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

WTC Building 7

2.317 Beiträge, Schlüsselwörter: WTC, 911

WTC Building 7

10.09.2019 um 19:31
Ich will mir dazu kein Urteil bilden. Wie auch immer, der Mann ist für mich ein Held.


melden
Anzeige

WTC Building 7

10.09.2019 um 20:05
Das Urteil hast du dir bereits mehrfach gebildet.
Das er ein Held ist bestreitet glaube ich niemand. Jede und jeder, der/die bei diesen Rettungaktivitäten dabei war ist ein Held oder eine Heldin. Was hat das jetzt mit Verschwörungstheorien zu WTC7 zu tun?


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 11:00
@Thisisthelife9
Thisisthelife9 schrieb:Der Jimmy Grillo wurde mehrfach in andere Wachen versetzt. Vielleicht hat den Kollegen ja nicht gepasst, was er gesagt hat.
Und welche Beweise hast Du für Deine Annahme?

Kannst Du Dir denn so gar keine anderen Gründe vorstellen, warum man von einer Wache zu einer anderen kommt? Hat sich noch nie jemand einfach mal freiwillig woanders hin gemeldet? Weil es ihm dort besser gefällt oder der Arbeistplatz näher am Wohnort läge?

Gerade dieser Einsatz war nicht nur körperlich, sondern auch psychisch belastend. So etwas kann sich auch auf die Arbeitseinstellung auswirken und in der Folge eben zu Arbeitsplatzwechsel führen.

Wenn der gute Jimmy nichts sagen hätte dürfen, warum sorgen dann dieselben "bösen Hintermänner" nicht einfach dafür, dass er auf ewig schweigt? Warum haben "die" dann so wenig Macht, diese Videos, in denen er fleißig redet, nicht einfach verschwinden zu lassen?
Thisisthelife9 schrieb:Ich will mir dazu kein Urteil bilden.
Wie bitte? Hast Du schon vergessen, was Du bis dato so alles an "Urteilen" abgegeben hast? Ich darf dann mal an einige erinnern:
-
Thisisthelife9 schrieb:Der Jimmy Grillo wurde mehrfach in andere Wachen versetzt. Vielleicht hat den Kollegen ja nicht gepasst, was er gesagt hat.
-
Thisisthelife9 schrieb:Wenn er wirklich drinenn war und die Lobby krachte über ihm ein, wäre es doch ein Wunder wie er es rechtzeitig raus geschafft hat
-
und dann nur die Nase blutig? Die anderen Menschen sahen alle über und über mit Staub bedeckt aus.
Alles Aussagen, mit denen Du Urteile fällst, und zwar immer dieselben: was Jimmy sagt, könne so gar nicht wahr sein bzw er wäre zum Schweigen gebracht worden. Einen anderen Tenor gibt es da nicht bei Dir.

Das Schlimme mit VTlern ist halt:
1. ihr mangelndes bis gar nicht vorhandenes Fach- bzw Sachwissen
2. ihre offensichtliche Unfähigkeit, Fakten von Fiktionen zu trennen Da stellen sie Videos/Texte ein, die das Gegenteil dessen aufzeigen, was sie behaupten, behaupten aber weiterhin nur das Gegenteil wäre war (zB. Staub auf Feuerwehrmännern, gerettet Personen)
3. ihre absolute Unfähigkeit, eine VT auszuarbeiten, die wenigstens als solche schlüssig wäre.
Stellen ein "Truther" Video nach dem anderen ein, und jammern, man würde es ihnen verbieten.
Bezichtigen jeden und alle, wichtige Zeugen zum Schweigen gebracht zu haben, derweil diese wichtigen Zeugen ununterbrochen weiter reden.

"Truther" ist die wohl am wenigsten aussagekräftige Bezeichnung für diese Art "Denker".


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 11:02
Obrok schrieb:Aber deren Computermodell scheint ja nicht all zu komplex oder aufwendig zu sein, was uns da die AE9/11Trurth mit der UAF zeigen wollen. :)

Denn die Ersten Zweifel stehen bereits dazu im Raum. Wie beim dem Kanal Betreiber von Kostack Studio gezeigt wird.
Dieser läd sehr oft erstelle Computermodelle aus Studien hoch, die die Einstürze von Gebäuden untersuchen sollen.
Er zeigt in seiner Analyse dass das UAF Modell überhaupt keine Vibrationen, Kollisionen, Bewegungen in der Struktur, Brüche oder Verformungen simuliert, welche logischerweise auftreten müssten, wenn Strukturen wie z.B. das Penthouse versagt und herunter fallen.

Man kann sich das ja sehr gut vorstellen, dass wen schon eine zu geschlagene Tür in einem Gebäude für Vibrationen sorgen kann.
Welche Auswirkungen dort auf die umliegende Struktur hätte, wenn dort ein ganzes Penthouse oder Säulen versagen.
Fantastisches Debunker-Latein - passt zumindest zur Rubrik. Kostack erstellt 3D-Animationen - durchaus gute - nur sind das keine wissenschaftlich belastbaren Simulationen oder gar Studien. Und es ist - im Gegensatz zu 3D-Animationen - auch kein Ziel von Simuationen, eine besonders "schöne" Visualisierung zu erzeugen, an denen sich aber Foren-Debunker vorzugsweise abarbeiten.

Es ist schon höchst erheiternd, dass Debunker die seinerzeit in kurzer Zeit erstellte Kostack-Animation zu WTC7 als realitätsnah einschätzen und nun Hulseys aufwändige Simulation mit "hohem Sachverstand" kritisieren. Noch lustiger als hier auf allmy, tobt sich Mick West auf metabunk aus - das ist jener Typ, der ansonsten Stahlträger mit Bildbearbeitungsprogrammen "realistisch" verformt um seine kruden Hypothesen zu belegen, oder mit gebastelten "Kartenhäusern" den gravitativen Einsturz von WTC1+2 "realistisch simuliert".


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 11:21
off-peak schrieb:Das Schlimme mit VTlern ist halt:
1. ihr mangelndes bis gar nicht vorhandenes Fach- bzw Sachwissen
...
ich sehe da aber absolut keinen Unterschied zu foren-aktiven Debunkern :D


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 11:26
cortano schrieb:ich sehe da aber absolut keinen Unterschied zu foren-aktiven Debunkern :D
Diese "Kritik" geht insofern ins Leere, als der Forum-Debunker in der Regel nicht mal bis zur Ebene des Fachwissens vordringen muss, um den YT- und Foren-VTler auseinanderzunehmen. Dazu reicht meist schon eine simple Mustererkenung im Bereich Fake News, unbelegte Behauptungen und anderer formale Fehler. Das ist immer noch ähnlich bei VTlern, die auf höhrerem Niveau agieren.

Ein weiterer nicht so kleiner und nicht so feiner Unterschied: Ist es nicht der VTler, der behauptet - aber nicht belegen kann?


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 11:34
@cortano
cortano schrieb:ich sehe da aber absolut keinen Unterschied zu foren-aktiven Debunkern
Wundert mich jetzt nicht im Geringsten. Besser hättest Du den Dunning-Kruger Effekt gar nicht demonstrieren können. :D


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 11:36
Nemon schrieb:Ist es nicht der VTler, der behauptet - aber nicht belegen kann?
Och - konkret auf WTC7 bezogen weniger. Bzw. besteht das Problem in Forendiskussionen - zumindest für mich - darin, dass sich das sowieso zu 99% auf eher unsinnigem Niveau anhand von Spekulationen zu irgendwelchen Videos oder Bildern bewegt.

Die belastbare Kritik zu NISTs Einsturz-Studie wird vom "typischen Debunker" eher gemieden, bzw. mit ablenkenden Nebelkerzen kommentiert.


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 11:38
cortano schrieb:Och - konkret auf WTC7 bezogen weniger. Bzw. besteht das Problem in Forendiskussionen - zumindest für mich - darin, dass sich das sowieso zu 99% auf eher unsinnigem Niveau anhand von Spekulationen zu irgendwelchen Videos oder Bildern bewegt.
...Was meine Aussage - nach meinem Verständnis - belegt.


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 11:46
@Nemon
aber eben nicht nur für die VT'ler ...

zB. bei solch "qualifizierten Analysen":
bgeoweh schrieb am 07.09.2019:Habe mittlerweile den "Bericht" mal überflogen, mMn Schrott.
drängt sich dann schon die Frage auf, mit welchem Flugzeug und in welcher Höhe die Arbeit denn überflogen wurde :D


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 11:50
cortano schrieb:zB. bei solch "qualifizierten Analysen":
Das wird @bgeoweh auf Nachfrage sicher präzisieren.
Jedenfalls gilt auch hier: Unter Umständen reicht es, ein paar Marker zu begutachten, um Aussagen über die Qualität insgesamt machen zu können.


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 11:54
off-peak schrieb:Besser hättest Du den Dunning-Kruger Effekt gar nicht demonstrieren können.
Ob D&K auch bei dieser "wissenschaftlichen Studie" dem Debunker Pate gestanden sind ? ;)

A Physical Model of the Collapse of The World Trade Center:
Youtube: A Physical Model of the Collapse of The World Trade Center


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 12:03
Nemon schrieb:Unter Umständen reicht es, ein paar Marker zu begutachten, um Aussagen über die Qualität insgesamt machen zu können
Bei der Qualität verneine ich das - für die Verifikation von Arbeiten trifft es allerdings zu, dazu muss sie reproduzierbar sein ...

Interessanterweise beurteilen das viele Debunker auch anders, da sie sich zB. nicht daran stören, dass NIST essentielle Teile der Eingangsdaten zu ihrer WTC7-Simulation nicht freigibt, weil das ja die "öffentliche Sicherheit gefährden" würde.


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 12:07
Der Mangel an Seriosität deinerseits ist typisch bei dem Versuch, Debunker zu diskreditieren:

Die Insinuation, es sei der Versuch einer wissenschafltichen Studie, stammt allein von dir.
cortano schrieb:Ob D&K auch bei dieser "wissenschaftlichen Studie" dem Debunker Pate gestanden sind ? ;)
Die Intention des "physical model" wird ja im Begleittext beschrieben:
To illustrate that it's the floors that are failing first, and not the walls, I (and others) have built simple models that show floors being stripped away from walls. Now it's important to remember that these models are illustrative.
Auf diesen Begleittext bzw. die vertiefende Diskussion verweist der YT-Kanal direkt unter dem Video.

Mick West
Am 07.04.2016 veröffentlicht
See Discussion here:
https://www.metabunk.org/towards-a-re...

Du bist demontiert, schon bevor wir uns den Fakten in der eigentlichen Sache zugewendet haben. Q.e.d.


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 12:18
Die wesentlichen Fakten zur offiziellen NIST-Arbeit bestehen darin, dass sie erstens nicht verifiziert werden kann ("dank" Geheimhaltung) und zweitens in den vielfach dokumentierten und von NIST auch zugegebenen Auslassungen/Fehlern bei der Berechnung/Simulation des sg. wahrscheinlichsten Auslösers. Wurde hier im Forum bereits erwähnt und führt dann eben nur zu den erwähnten Debunker-Nebelkerzen-Diskussionen ...

Die "vertiefenden Diskussionen" auf metabunk kenn' ich zur Genüge - schön für dich, wenn du diese als "wissenschaftlich gehaltvoll" ansiehst ... ditto q.e.d.


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 12:34
cortano schrieb:Die wesentlichen Fakten zur offiziellen NIST-Arbeit bestehen darin, dass sie erstens nicht verifiziert werden kann ("dank" Geheimhaltung) und zweitens in den vielfach dokumentierten und von NIST auch zugegebenen Auslassungen/Fehlern bei der Berechnung/Simulation des sg. wahrscheinlichsten Auslösers. Wurde hier im Forum bereits erwähnt und führt dann eben nur zu den erwähnten Debunker-Nebelkerzen-Diskussionen ...
Hulsey macht ja auch nichts anderes: er spielt das Gebäude in verschiedenen Simulationssoftwares durch. Dabei kommt heraus, dass er das NIST-Szenario nicht reproduzieren kann. Das sagt aber leider überhaupt nichts aus; schon der Versuch, mit Simulationen die Unmöglichkeit eines Sachverhalts zu "beweisen" ergibt überhaupt keinen Sinn. Es sind zu viele Parameter einfach unbekannt und können nur abgeschätzt werden. Am Ende kommt das raus, was man an Annahmen hineingesteckt hat, egal wie lauter die eigenen Absichten waren. Die konkreten Daten kennt niemand, Hulsey nicht und das NIST nicht.


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 12:53
bgeoweh schrieb:Hulsey macht ja auch nichts anderes: er spielt das Gebäude in verschiedenen Simulationssoftwares durch. Dabei kommt heraus, dass er das NIST-Szenario nicht reproduzieren kann. Das sagt aber leider überhaupt nichts aus; schon der Versuch, mit Simulationen die Unmöglichkeit eines Sachverhalts zu "beweisen" ergibt überhaupt keinen Sinn. Es sind zu viele Parameter einfach unbekannt und können nur abgeschätzt werden.
Natürlich macht er nichts anderes. Deine Behauptungen sind allerdings falsch, denn wären sie richtig, gäbe es keine erfolgreichen und sinnvollen FE-Simulationen zu möglichen PC's. Diese sind aber zB. insbesondere in der Erforschung zur Erdbebensicherheit von Stahlstrukturen wissenschaftlich gängige Praxis.

Ob nun Hulseys Modell korrekt und hinreichend realitätskonform ist, wird in Foren wie diesem sicher nicht geklärt werden - schon gar nicht anhand der "visuellen Analyse" der zT. erstellen Visualisierungen aus den FE-Modellen.


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 12:56
cortano schrieb:Deine Behauptungen sind allerdings falsch, denn wären sie richtig, gäbe es keine erfolgreichen und sinnvollen FE-Simulationen zu möglichen PC's. Diese sind aber zB. insbesondere in der Erforschung zur Erdbebensicherheit von Stahlstrukturen wissenschaftlich gängige Praxis.
Es gibt sinnvolle Simulationen, wenn man die Ausgangsdaten hat. Hat man ja, wenn man ein Gebäude plant. Beim WTC 7 kennt aber niemand das genaue Schadensbild, weil schlicht die Zeit gefehlt hat, dieses zu erfassen. Niemand kann beweisen oder widerlegen, wo im Gebäude es unentdeckte Trümmerschäden, Feuer usw. gegeben hat. Man hat einige Anhaltspunkte aus den Berichten der Überlebenden und der Feuerwehr, aber eben keine detaillierte Erfassung aller Schäden. Und die wäre eine Grundvorraussetzung für eine forensische Simulation dieses konkreten Falls.


melden

WTC Building 7

11.09.2019 um 12:56
cortano schrieb:Die "vertiefenden Diskussionen" auf metabunk kenn' ich zur Genüge - schön für dich, wenn du diese als "wissenschaftlich gehaltvoll" ansiehst ... ditto q.e.d.
Nix q.e.d.
Und du unterlässt es bitte, mir Zitate unterzuschieben!


melden
Anzeige

WTC Building 7

11.09.2019 um 13:06
cortano schrieb:Deine Behauptungen sind allerdings falsch, denn wären sie richtig, gäbe es keine erfolgreichen und sinnvollen FE-Simulationen zu möglichen PC's. Diese sind aber zB. insbesondere in der Erforschung zur Erdbebensicherheit von Stahlstrukturen wissenschaftlich gängige Praxis.
Das sind nebenbei bemerkt auch zwei völlig unterschiedliche Dinge:

Bei der Sicherung von Gebäuden gegen Erdbeben will man statistisch Sicherheit herstellen: das Gebäude soll in der Lage sein, typischerweise auftretende Erdbebenereignisse (also bspw. bis zum "Jahrhundertbeben") zu überstehen - dafür ist es offensichtlich nötig, eine Vielzahl an Szenarien durchzuspielen: unterschiedliche Erdbebenstärken, unterschiedliche Lastverteilungen im Gebäude usw. usf. Hierfür sind Simulationen, bei denen man die Parameterräume durchspielt, natürlich ideal.

Beim WTC geht es aber darum, ein einzelnes, konkretes, singuläres Ereignis möglichst realitätsnah "nachzusimulieren" - dafür wäre man auf möglichst genaue Ist-Daten der Ausgangssituation angewiesen, und die hat man eben an den entscheidenden Punkten gerade nicht, weil man sie im laufenden Katastrophengeschehen natürlich nicht erfassen konnte.


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt