Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9 Gründe für die Sprengung des WTC

5.354 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, WTC, World Trade Center ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 13:58
Wer hat sich denn dumm und dämlich verdient?


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 14:03
11. September 2001: General Mahmud, Chef des pakistansichen ISI-Geheimdiensts - ( derwegen seiner Finanztransfers an Mohammed Atta einen Monat später "überraschend"zurücktreten muß) trifft in Washington zu Gesprächen über die Taliban ein. MS-NBC, 7.Oktober 2001

11. September 2001: Angestellte von Odigo Inc. in Israel, einer derweltgrößten Firmen für "Instant Messaging" mit Büros in New York, erhalten drohendeWarnungen über eine bevorstehende Attacke auf das WTC kanpp zwei Stunden bevor das ersteFlugzeug die Türme trifft. Die Polizei- und Untersuchungsbehörden schweigen überirgendeine Nachforschung dieser Sache- Die Odigo Forschungs-und Entwicklungsabteilung inIsrael ist in Herzliyya ansässig, einem vornehmen Vorort von Tel Aviv, wo auch das"Center for Counterterrorism" sitzt, das frühzeitig von den Insider-Börsengeschäften umden 11.9. berichtete.
CNN, Daniel Sieberg, 28.901; Newsbytes, 27.9. 01;Ha’aretz,26.09.01

11. September 2001: Über 45 Minuten lang, von 8 Uhr 15 bis 9Uhr 05, ist der US- Flugaufsicht (FAA) und dem Militär bekannt, das gleichzeitg vierFlugzeuge entführt und von ihrem Kurs abgebracht wurden - doch es dauert bis 9 Uhr 30,bis Abfangjäger gestartet werden, zu spät. Das heißt, dass das nationale Oberkommando 75Minuten wartete bevor es Abfangjäger startete, obwohl bekannt war, dass die simultaneEntführung von vier Flugzeugen stattgefunden hatte - ein Ereignis das in der Geschichteseinesgleichen sucht.
CNN, ABC, MS-NBC, The Los Angeles Times, The New York Times

14. September 2001: Wärter im Gefängnis Toronto öffnen den im Augustversiegelten Umschlag von Mike Vreeland und stellen fest, dass dort von "WTC" und"Pentagon" die Rede ist. Die U.S.Navy teilt darauf hin mit, dass Vreeland als Matorse1986 wegen unbefriedigender Leistungen entlassen wurde und nie für ihren Geheimdienstgearbeitet hat.
The Toronto Star, 23. Oktober 2001

15. September 2001: DieNew York Times berichtet, dass der Direktor der AB Brown Bank, Mayo Shattuck III,fristlos zurückgetreten ist, obwohl er kurz zuvor einen Dreijahrevertrag (bei 30 Mio. $Salär) erhalten hatte. Viele der UAL-Put-Optionen wurden über die AB Brown Bankeingekauft, die der Deutschen Bank gehört.Ihr ehemaliger Direktor "Buzzy" Krongardwechselte 1998 in die Dienste der CIA, deren dritthöchster Direktor er heute ist.

29. September 2001: Der "San Francisco Chronicle" berichtet, dass ein 2,5 MillionenDollar Gewinn aus Put-Option von American Airlines und United Airlines bei den Bankennjcht eingefordert wurde - nach der Aussetzung des Handels für vier Tage trauten sich dieBesitzer offenbar nicht mehr an ihren "heißen" Gewinn.

10. Oktober 2001: Diepakistanische Zeitung "The Frontier Post" berichtet, dass der Ölminister Pakistans einenAmruf der US-Botschafterin Wendy Chamberlain erhalten habe. Die zuvor ad acta gelegteUnocal-Pipeline durch Afghanistan steht "in Hinsicht auf die jüngsten geopolitischenEntwicklungen" wieder auf der Agenda. (Im Februar wurden Verhandlungen darüber geführt,Anfang Mai meldete BBC, dass das 2-Milliarden-Dollar Projekt als "größte ausländischeInvestition in Afghanistan" unter Dach und Fach sei.)

Der Dow Jones Index,schon vor den Schlägen auf dem absteigenden Ast, hat die meisten seiner Verluste wiederaufgeholt. Ein Börsencrash wurde durch die massiven Regierungsausgaben fürRüstungsprogramme, öffentlicher Hilfen für die Luffahrtindustrie und geplanteSteuersenkungen für Unternehmen verhindert. Zu den am stärksten profitieren Firmen zählenRüstungsindustrie und Militärversorger.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 14:12
20. August- 10.September 2001: Der Dow Jones Index an der New Yorker Börse fällt in dendrei Wochen vor dem Anschlag um fast 900 Punkte. Ein großer Börsencrash droht. Zudemberaten Vizepräsident Cheney und andere hochrangige Regierungsmitglieder hinterverschlossenen Türen über die absehbare Enron-Pleite, den größten Konkurs (undFinanzbetrug) der US-Wirtschaftsgeschichte .


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 14:30
Und woher weißt du das, wenn denn eurer Meinung nach nix veröffentlicht wurde? -.-


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 14:34
das war ja meine Frage:Warum ist bis heute nicht geklärt, bzw. veröffentlicht, wer sichdumm und dämlich an dem Unglück verdiente, wie ursprünglich angekündigt?

@MorpheuS8382


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 14:34
Seien wir mal ehrlich! Wer von uns wusste von den angeblichen Renovierungsarbeiten?Na? Keiner, oder?

Seien wir mal ehrlich! Die Regierung wusste es...


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 16:31
@derpate

Ich weiß nicht so wirklich, was eine Versicherungssumme mit einemTerroranschlag zu tun hat. Ich kenn dein Alter nicht, daher ist das ein Beispiel. Stelldir mal vor deine Eltern sterben und in der Todesanzeige steht: "Die Eltern von 'derPate'sind gestorben, das ist zwar tragisch, aber he, er hat sich daran dumm und dämlich aufGrund des Erbes/der Versicherungssumme verdient.". Sorry, aber wie kalt oder stumpf mussman denn schon inzwischen sein um nach sowas zu fragen??? Das irgendjemand Gelddafür bekommt ist klar. Wenn du ein Auto hast und einer fährt dir rein, bekommst du auchGeld, aber hier sind Menschen draufgegangen. Das sollte man sich mal vor Augen führenbevor man nach den "Nutzniesern" fragt...

@der_neue

gähn...
Welchgrandiose Beweisführung... -.-



melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 16:50
kurz zu den renovierungsarbeiten..

Seien wir mal ehrlich! Wer von uns wusstevon den angeblichen Renovierungsarbeiten? Na? Keiner, oder?

Seien wir malehrlich! Die Regierung wusste es...



..was mich wirklichwundert, warum fliegen die ach so im fliegen geübten
terroristen erstmal gemütlicheine kurve ums pentagon, und krachen dann genau
in einen bereich, der seit monatenabgesperrt und renoviert wurde???


----

Auszug aus dem Wikiartikel:

Einer der Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA galt dem Pentagon,das an seinem „60. Geburtstag“ punktuell beschädigt wurde. Dabei kamen 125 Menschen umsLeben. Dank der befestigten Bauweise von 1941, die ursprünglich für die Lasten der Aktenverstärkt ausgeführt wurde, sind nicht mehr Menschen ums Leben gekommen. Auch dieSicherheitsfenster und die 2001 kurz vor den Anschlägen neu eingebaute bzw. überholteSprinkleranlage haben vielen Menschen im 1. Stock und in den angrenzenden Blöcken dasLeben gerettet. Erst 19 Minuten nach dem Einschlag der Boeing 757 und dem ausbrechendenFeuer brach der 1. Stock in sich zusammen.

Das Einschlagloch war anfangs fastnicht auszumachen, da die entführte Boeing 757 mittig auf ein Eisentor für Zulieferereinschlug und erst im Gebäude-Komplex in einer Kerosin-Feuerwolke explodierte.

Q:Wikipedia: Pentagon

----

dafür, dass dieserbereich abgesperrt und demnach nicht oder kaum genutzt worden sein soll, sindverhältnismässig viele menschen umgekommen. hätte die maschine ungleich mehr menschengetötet und schaden angerichtet, wenn vollbetriebenen abschnitt gecrasht wäre?


125 menschenleben:



melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 17:23
Wozu sollte ich einen Komplex für 99 Jahre Pachten wenn eh das Jahr eh nicht übersteht?Und wer bitte legt fest was "überversichter" ist und was nicht?!

>>>...(normalerweise undenkbar und nur über Vitamin B bei einer Versicherung zu machen), ...<<<

Was ist das wieder für eine Behauptung? Arbeitest du bei einer amerikanischenVersicherung um das bestätigen zu können oder hälst du wieder an der VT fest? Schau dirmal bitte an was man in den USA versichern lassen kann und wogegen! J-Lo's fetter Arschzum Beispiel... Das sind völlig andere Maßstäbe und wohl kaum mit den unseren zuVergleichen geschweige denn gleich zu stellen. Wenn du dich in den Staaten bei McDoof anviel zu heißem Kaffee verbrühst, kannst du mit einem guten Anwalt ein stattlichesSümmchen rausschlagen. Hier würden sie dir bei der Drohung mit dem Anwalt lediglich dieTür zeigen.

Hast du dir im Weiteren mal angeschaut, was fürSicherheitsvorkehrungen für die Sprenung eines Gebäude getroffen werden? Wieviel Menschenevakuiert werden, wie das Gebiet großräumig abgesperrt und bewacht wird? Wieviel Zeit dasalles in Anspruch nimmt? Das Löcher gebohrt und Kilometerweise Kabel verlegt werden? Dasalles im Geheimen? In einem Gebäude das mit Personal besetzt ist? Das gesprengt wirdwährend verletzte Menschen, Rettungskräfte und Reporter vor Ort sind?
Entschuldigebitte wenn ich an dieser Stelle mehr als laut lache... Das, ist einfach lächerlichund eine dreiste Lüge obendrein.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 18:16
"Morph, wenn Du aber kurz vor den Anschlägen den WTC Komplex für 99 Jahre pachtest, ihndann überversicherst und als erstes Mal in der Geschichte gegen Terroranschläge imBesonderen (normalerweise undenkbar und nur über Vitamin B bei einer Versicherung zumachen), ist eine Nachfrage mehr als berechtigt, oder? Bei der Münchner Rück gab esAufstände während der Hauptversammlung genau aus diesem Grund."


An diesemPunkt sieht man deutlich, dass es bestimmten Personen mit keinem Wort um einewahrheitsgemäße Darstellung geht. Es werden Behauptungen nach Belieben (!) aus denFingern gesogen und können nicht belegt werden.

Ich habe hier bereits mehrfachdarauf hingewiesen, dass diese unbelegten (!) Verleumdungen schlicht gelogen sind. Esgab daraufhin kein einziges Mal eine Diskussion zu meinem Einwand, sondern es folgten nurBeschimpfungen und kurz drauf die gleiche Lüge erneut.
Unter
http://www.werboom.de/vt/html/versicherungsbetrug_.html (Archiv-Version vom 19.04.2006)
ist ganz klar undnachvollziehbar dargestellt, daß
a) die Gebäude UNTERVERSICHERT waren (links zuden Gerichtsdokumenten und der Berichterstattung sind genannt)
b) eine„Terrorismus-.Versicherung“ ein gängiger Bestandteil ALLLER Gebäude-undSachversicherungen in den USA war (link zur Münchner Rück, die das bestätigt, istgenannt)

Das sind überprüfbare Fakten.

Übrigens wurden auch nach demBombenanschlag 1993 über 500 Millionen Dollar Versicherungsschaden geltend gemacht.

Auf der HV der Münchner Rück gab es auch keinen „Aufstand“, sondern EINEN GegenantragEINER Person, die von der Sprengthese überzeugt ist. Der Antrag wurde abgelehnt, so wieder gleiche Antrag von derselben Person bereits auf der HV der Allianz abgelehnt wurde.
Konsequenterweise müsste nun Strafanträge gegen den Vorstand erfolgen, da sie"Versicherunsgbetrug im Milliardenumfang" decken.
Wo wurden diese Strafanträgegestellt?

Deshalb ist auch das hier völlig an der Realität vorbei:
„Und dieVersicherungen werden schlussendlich sein, die diesen Wanzen das Handwerk legen. Diehaben nämlich an einen mittlerweile geständigen Versicherungsbetrüger 2,2 Milliarden USDbezahlen müssen.“

Eine Frage: wer sind "die Wanzen"?
(nur als Hinweis:Sprachliche Elemente, die der Entmenschlichung bestimmter Personen dienen, entstammenübelster Popagandatechniken).

Und NACHDEM sie bezahlt haben, legen Sie den„Versicherungsbetrüger“ (das dürfte den Straftatbestand der Verleumdung entsprechen) dasHandwerk?
So funktioniert das wohl nur in der Welt der VT’ler.

Und dieloosechange-Begeisterten, die hier jeden Frame und JEDE Behauptung wiederkäuen, möchteich der Einfachheit halber nur auf http://www.werboom.de/vt/html/loose_change2.html (Archiv-Version vom 05.07.2006)
hinweisen.

Vielleicht folgt diesmal auch was inhaltliches zu all dendokumentierten Manipulationen und nicht wieder Ablenkung auf andere Behauptungen?

Gruss
Strogman


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 18:17
1. Die Münchner Rück ist eine deutsche Versicherung.

2. Versuch doch mal DeineGebäude gegen terroristische Angriffe zu versichern und das in Zeiten des angeblicheninternationalen Terrorismus.

3. Es ist keine Behauptung das erstmalig in derGeschichte gegen Terorrismus versichert worden ist.

Aber ich seh schon, mit Dirdiskutieren bringt nix. Du hast nämlich nicht mal Grundkenntnisse. Also vergiss es.

Warum sollte einer das machen? Was für eine Frage. Damit es nicht auffällt.

>> Das, ist einfach lächerlich und eine dreiste Lüge obendrein.<<

Eher istder Müll den Du hier behauptest eine dreiste Lüge. Was diskutier ich eigentllich mitkorrumpierten Teenies und Twentys. Ihr seit dazu verdammt die Geschichte zu wiederholenund so dämlich wie manche sich hier anstellen ist das auch gerecht. Warte bis es in derBlitz Illu steht, dann verstehst auch Du es.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 18:32
Strogman, wenn die Wahrheit ans Lich kommt und endlich öffentlich wird, werden Leute wieDu ihrer gerechten Strafe zugeführt. Dann reißt man Euch hoffentlich den Arsch auf.

Larry Silverstein ist ein geständiger Versicherungsbetrüger. So einfach ist dass.

Sag mal, hast Du die Knittel abbekommen die an Deiner Birne hängenblieb als Duim Arsch vom Schorsch Double Uh gesteckt hast, kleiner mieser Dessinformant.

Undmit Deiner Werboom Schrott Seite kannst Du niemanden hinter dem Ofen vorlocken. Vtlerdämonisieren und selber nur unseriöse Quellen am Start.Was für ein Bullshit.

Hähä, wenn ihr wissen wollt wie es war www.gov.com. Da lachen ja die Hühner.

Die einzige Verschwörungstheorie kommt von der US Regierung. Und miese Propaganda nurvon Dir.

Hey Strogman,



36 5 8


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 18:47
"2. Versuch doch mal Deine Gebäude gegen terroristische Angriffe zu versichern und das inZeiten des angeblichen internationalen Terrorismus.
3. Es ist keine Behauptung daserstmalig in der Geschichte gegen Terorrismus versichert worden ist.

Stimmt, esist eine typische VT-Lüge. Ich habe die Stellungnahme der Münchner Rück als Beleg fürmeine Ansicht angefügt. Gelegentlich könntest Du deine Ansicht ebenfalls belegen. Odergehts Dir nur ums GLAUBEN?

"Aber ich seh schon, mit Dir diskutieren bringt nix.Du hast nämlich nicht mal Grundkenntnisse. Also vergiss es. "

Die"Grundkenntnisse, die ich nicht habe" einfach mal vom weltgrößtenRückversicherungsunternehmen erklärt:

3.1.3 Versicherte Gefahren undAusschlüsse: Im Rahmen der Sachversicherung wird bei der Beschreibung desDeckungsumfangs, unabhängig davon, ob eine Benannte-Gefahren-Versicherung oder eineAll-Risks-Versicherung vorliegt, auf die Ursache keine Rücksicht genommen, die zurVerwirklichung der versicherten Gefahr und des Schadens geführt hat. Deshalb sindpolitische Risiken, insbesondere Terrorismus, nur dann nicht versichert, wenn einentsprechender vertraglicher Ursachenausschluss vereinbart wurde oder entsprechendegesetzliche Ausschlussbestimmungen bestehen. Allgefahrenversicherungen und auchBenannte-Gefahren-Deckungen schließen neben dem Feuer- und Explosionsrisiko i.d.R. auchdie so genannten kalten Schäden durch Anprall von bemannten oder unbemannten Flugkörpernein. Ein Ausschluss von Terrorismus in den Erstversicherungspolicen ist gemäß denaktuellen Deckungsgepflogenheiten in den USA für viele Policen des WTC und derGeschädigten in der Umgebung nicht zu erwarten. [...]
3.3.1 Ermittlung desEinzel-PML: Wir haben in der Hochhausbroschüre (1999) die Frage gestellt, wie sinnvoll eswäre, einen Terrorismus-PML (Probable Maximum Loss) für Hochhäuser anzugeben. Ausdamaliger Sicht wurde dies nicht als erforderlich angesehen, da wir das Ereignis nachunserer PMLDefinition nicht als wahrscheinlich einstuften. Wie der katastrophaleTerrorismusanschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 gezeigt hat, ist dasEreignis, das wir bisher für undenkbar gehalten hatten, leider eingetreten. [...] InZukunft wird man wohl bei Deckungen, in denen Terrorismus nicht ausgeschlossen ist, dieseSzenarien bei der PML-Ermittlung berücksichtigen müssen.” [...]
http://www.munichre.com/publications/302-03091_de.pdf (Archiv-Version vom 04.11.2005)

NACH 2001 wurdenTerrorismus-Versicherungen verständlicherweise aus den Gebäudeversicherungenausgegliedert. Die Münchner Rück gibt auch über diese "Grundkenntnisse" Auskunft.

Gruss
Strogman


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 18:53
[Beleidigungen und Gezeter gelöscht]

Aha, wie immer, wenn seine unbelegten,verleumderischen Behauptungen nicht als Wahrheit akzeptiert werden, wird er ausfällig.


"Larry Silverstein ist ein geständiger Versicherungsbetrüger. So einfachist dass. "

So einfach ist es eben nicht. Siehe Realität da draussen, abseitsvom Internet.





Gruss
Strogman


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 19:03
@duke of kent

"Strogman, wenn die Wahrheit ans Lich kommt und endlich öffentlichwird, werden Leute wie Du ihrer gerechten Strafe zugeführt. Dann reißt man Euchhoffentlich den Arsch auf."

"Sag mal, hast Du die Knittel abbekommen die anDeiner Birne hängenblieb als Du im Arsch vom Schorsch Double Uh gesteckt hast, kleinermieser Dessinformant."


Deine niveaulosen Beleidigungen sind dem Thema allesandere als dienlich.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 19:07
@DukeOf...

Ich seh schon das es dir nicht leicht fällt, Texte anderer aufmerksamund gründlich zu lesen sonst währe die aufgefallen das es etwas anderes ist ob ich hier,oder in den Staaten etwas versichere. Auch lässt dein dritter Punkt meine Vermutungerhärten, da ich diesen, von dir wiederholten "Fakt", nie bestritten habe... Wer hierGrundkenntnisse besitzt, kann man an Hand deiner patzigen und beledigenden Art sehrleicht rauslesen. Zumindest für den geübte Leser wird das eine Kleinigkeit sein.Weiterhin weiß ich ja nicht welche Quellen du so zur Informationsbeschaffung nutzt,vielleicht schließt du ja auch von dir auf Andere, aber die Blitz Illu les ich nicht.Auch ist mein Alter weniger bedeutsam wenn es um Fakten geht die jedem zugänglich sind.
Kleiner Tipp von mir: Wenn du außer Gossensprache, mal wieder nix zu sagen hast, kaueinen Apfel, trink einen Tee oder mach Sport. Das was du da getipt hast ist Niveaulos undeinfach unterste Schublade. Wenn du auf diese Weise "diskutieren" möchtes, bin ich heilfroh das du es nicht mehr mit mir machen willst...

@strogman

Ja, dasseh ich. Der User DukeOfKent ist mal wieder ein Paradebeispiel dafür wir man hierdeutlich an seinen lächerlichen und beleidgenden Worten sehen kann. Aber so ist das haltbei den Cholerikern: Kaum gehen die Argumente aus, werden die Beleidigungen rausgekramt,man muss Zeug lesen welches offtopic ist und sich sagen lassen das man angeblich nichtmal "Grundwissen" besitzt. Und das alles von Leuten die Halbwahrheiten als bare Münzenehmen und gegen alles und jeden wettern der anderer Ansicht ist. Nebenher werden Dingebehauptet oder angeführt, die nie einer bezweifelt hat oder widerlegen wollte, was nurzur leicht das oberflächliche Lesen erkennen lässt. Auch wird hier auf Literaturgeschlossen, welche man angeblich liest. Welcher Maßstab da dient weiß ich nicht,wahrscheinlich der eigene. Auch macht man sich über das Alter anderer lustig, auch wenndas nicht zum Thema gehört und damit gar nichts zu tun hat, wobei man natürlich daseigene verschweigt , für was auch immer.
Weiterhin bin ich gespannt zu welcher"gerechten Strafe" wir geführt werden oder warum uns "der Arsch aufgerissen wird"...Niedergeschriebene Worte lassen oft auf den IQ und das Umfeld schließen. Zu welchemErgebnis ich bei diesem Probanten gekommen bin, lass ich allerdings im Dunkeln.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 21:37
>>Aha, wie immer, wenn seine unbelegten, verleumderischen Behauptungen nicht als Wahrheitakzeptiert werden, wird er ausfällig. <<

Eigentlich gar nicht. Mich regt nur aufdas man solche vorsätzlichen Lügner nicht schon mundtot gemacht hat. Aber das kommt noch,denn Dein Pro Government-Geseier wird die Wahrheit nicht aufhalten. Deine Werboom Seiteist schlicht unseriös, da brauchst Du nicht ständig drauf zu verweisen. Da ist dieabwegigste VT noch besser belegt.

>>Niedergeschriebene Worte lassen oft auf denIQ...<<

Das nimm Dir mal zu Herzen.

Sorry Darth, ich kann mit solchenP...nelken nun mal nicht.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 22:26
Das Geheimnis des WTC-Staubs

Die Twintowers [des World Trade Centers]hatten eine Höhe von 420 m bei 110 Etagen. Ihre Kantenlänge betrug 64 m. Die Reste amBoden sind Stahlteile der Fassade. Der Haufen ist einige Meter hoch. Der größte Teil derBaumasse ist pulverisiert und nicht mehr vorhanden. 425.000 m3 Beton sind verschwunden.[...] Dazu kamen später nochmals etwa 100.000 m3 von W'TC 7 (Nebengebäude) hinzu. Vondrei äußerst stattlichen Gebäuden blieben nur Stahlteile aus der Fassade übrig. Das istein einmaliges Ereignis. Vergleichbare Ergebnisse kannte man bis dahin nur vonvernichtenden Luftangriffen mit Bomben, die moderne, hochwirksame Sprengstoffeenthielten. [...] Die Environment Protection Agency (www.epa.gov/wtc/) hat festgestellt,dass der WTC-Staub eine andere Körnigkeit aufweist, als dies bei allen ähnlichen,vorangegangenen Ereignissen der Fall gewesen ist. Normalerweise entstehen beiZerstörungen von Beton und ähnlichen Baumaterialien Brocken und Brösel inunterschiedlicher Größe, Staub ist eine Nebenerscheinung. Dieser besteht üblicherweiseaus größeren Partikeln, die schnell zu Boden sinken und sich auch mit bewährtenReinigungsverfahren entfernen lassen. Feinstaub kommt nur in geringen Mengen vor. DerWTC-Staub hat gerade umgekehrte Eigenschaften. Zunächst fehlen die normalerweise zuerwartenden Brocken und Brösel fast vollständig. Die Materialien sind ganz und garpulverisiert worden. Der Staub selbst besteht überwiegend aus allerfeinsten Partikeln,die sonst nur in kleinen Mengen auftreten. Dieser ungewöhnliche Feinstaub schwebte wieein Nebel in und über der Stadt. Er war so dicht, dass einige Strassen in ein Dämmerlichtgetaucht wurden. [...]

Feinstaub ist [...] gesundheitsschädlich, da die winzigenPartikel in den menschlichen Atmungsorganen kaum abgefangen werden. [...] Bereits imDezember 2001 war der WTC-Husten zu einem stehenden Begriff geworden. [...] Die Einwohnerklagten über verschiedene zusätzliche Symptome, wie pochende Kopfschmerzen, Nasenbluten,Übelkeit, Herzrasen, Asthmaanfälle bei sonst Gesunden, Schwindel u. a. Zahlreiche NewYorker, die es sich leisten konnten, verlegten ihren Wohnsitz in weniger verseuchteGegenden und berichteten kurz darauf über ein Nachlassen der Beschwerden.[...]Interessengruppen der Anwohner sind reichlich verärgert über die Informationspolitik derstädtischen Behörden. Die hatten nämlich gleich nach den Anschlägen Entwarnung gegeben -als sich noch nicht mal der Staub gelegt hatte. Das „Risiko für kurz- oderlangfristige Gesundheitsfolgen" sei "extrem gering", hieß es damals. Dann kamen Stück fürStück andere Nachrichten heraus: dass gefährliche Konzentrationen von Asbest gefundenwurden, dass zeitweise die Höchstwerte verschiedener Schadstoffe überschritten waren:Dioxin, Blei PCB, Benzen. (...) Von Instituten wie dem New York State Department ofEnvironmental Conservation erfahrt man nach wie vor nichts: das WTC sei ja schließlichder Schauplatz einer kriminologischen Untersuchung. (...)

Das WTC galt seiteinigen Jahren als asbestverseucht. Problematisch war dabei, dass das Asbest anderenBaumaterialien beigemischt worden war und sich daher nicht entfernen ließ. Eigentümer,Pächter und Mieter befürchteten Schadenersatzklagen von Mitarbeitern, die im WTCgearbeitet hatten und schwer erkrankt waren, z. B. an Krebs. Die erste Klage hätte eineLawine ausgelöst. In der Regel setzen die Anwaltskanzleien in einem derartigen Fall eineSammelklage auf (class action), der sich alle Geschädigten anschließen. Die vonUS-Gerichten üblicherweise zugesprochenen Summen sind erheblich. Pro Person sind Beträgeab 10 Mio $ zu erwarten. Schließen sich der Sammelklage nur 2 % der aktiven Mitarbeiteran, also 1.000 Personen, dann wird sich die Gesamtsumme auf mindestens 10 Mrd. $belaufen. Hinzu kommen zahlreiche ehemalige Mitarbeiter, die ihre Erkrankung auf die Zeitim WTC zurückführen können. Durch den Abriss wollten Eigentümer und Betreiber derdrohenden Klage [schon im Jahr 2000] zuvorkommen.

Hierzu halt sich im New YorkerFinanzviertel hartnäckig folgendes Gerücht: Die bekannte Spezialfirma ControlledDemolition hatte dazu ein Angebot abgegeben, das die fachgerechte Sprengung und dieBeseitigung des Schutts für ca. 2-3 Mrd. $ beinhaltete. Ende des Gerüchts. Das wäre diewirtschaftlichere Alternative gewesen, gäbe es nicht strenge Vorschriften für dieBeseitigung asbestverseuchter Gebäude, die eine Sprengung definitiv ausschließen. Daszulässige Verfahren sieht eine schrittweise Abtragung unter großen Vorsichtsmaßnahmenvor. Sämtliche Arbeiter müssen luftdichte Schutzanzüge mit Gasmasken tragen. Das Gebäudemuss hermetisch verpackt werden, ebenso die herausgetragenen demontierten Bauteile. DieKosten betragen etwa das 10-fache gegenüber der Sprengung. (...) So war die Lage, alsLarry Silverstein im Frühjahr 2001 die beiden Türme auf 99 Jahre pachtete. Silversteinbesaß schon länger das WTC-Gebäude 7. Als Insider sollte er über die Asbestlageinformiert gewesen sein. Welcher Betriebswirt hätte eine derartige Entscheidunggetroffen? Umgehend schloss Silverstein eine Zusatzversicherung gegen terroristischeAnschläge ab. Die Versicherungssumme betrug 3,5 Mrd. $ je Schadenereignis (!). Nach dem11.9. forderte Silverstein von den Versicherungen sogleich 7 Mrd. $, da es sich ja umzwei Flugzeuge, also zwei Schadenereignisse, gehandelt habe. Der Abschluss dieserZusatzversicherung war insofern ungewöhnlich, als in den USA die All-Risk-Deckung üblichist und die Gebäude damit ohnehin gegen Schäden aller Art versichert sein sollten. Diesenormale Versicherungsform deckt aber nur den tatsächlich entstandenen Schaden ab.Silversteins Zusatzversicherung zielte darüber hinaus auf pauschale Summen, unabhängigvom tatsächlichen Schadensumfang. Seine Rechtsauffassung wird von den Versicherern nichtgeteilt. Zum Zeitpunkt der Drucklegung war die Klage vor einem amerikanischen Gerichtanhängig.

Rückwirkend betrachtet hatte Silverstein richtig Glück. Er hatte mitgeringsten Kosten maximalen Profit erzielt. Bezahlt wurde eine Leasingrate und eineVersicherungsprämie. Erzielt wurde die Entsorgung der verseuchten Gebäude aufStaatskosten, eventuell die Finanzierung der Neubauten, wenn es dazu kommt, sowiezusätzliche 3,5-7 Mrd. $, je nach Ausgang des Gerichtsverfahrens. Lucky Larry! Nach demKollaps wurde Controlled Demolition von der Regierung mit dem Abtransport des Schuttsbeauftragt. Der Preis soll um die 4 Mrd. $ betragen haben, sagt man. [...]

(Entnommen aus: Christian Guthart: 11. September. Ein Untersuchungsbericht, BavariaVerlag, München, Paperback, 210 Seiten, 20,00 €)


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

07.07.2006 um 23:00
...wow....das buch muß ich haben....


melden