weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

20.07.2010 um 12:20
@Schdaiff
Gut da haste mir Australien erklärt, fehlen noch die Dürren in Russland und Europa, der kalte vergangene Winter, auf den kommenden bin ich gespannt,
auf die starken UV-Werten (shit da hab ich noch nicht nachgeforscht)

Zu deinem Trip, du musst nur nach Neapel fahren, mit der richtigen Route Geduld und Planung in dem man die Reise dahin mit dem Urlaub verknüpft ist das alles kein Problem, wie du sagst 14h an 2 Tagen ist doch auch kein Problem, eine Jugendherberge findest du fast überall für den Zwischenstopp, sowas muss halt geplant werden, bekommste natürlich nicht im Katalog.

Gibt ja sogar die Möglichkeit beides zu machen mit dem Auto hin und notfalls mit dem Flugzeug zurück, viele Autovermietungen sind international.

Und naja das komplexe System Klimatologie nur auf die beiden Extremwerte zu reduzieren halte ich eindeutig für falsch, ganz so einfach mit warm und kalt ist es leider nicht.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

20.07.2010 um 12:35
@EuropNeverland
Und naja das komplexe System Klimatologie nur auf die beiden Extremwerte zu reduzieren halte ich eindeutig für falsch, ganz so einfach mit warm und kalt ist es leider nicht.

Nein natürlich nicht, aber es sind eben die Fälle, die am häufigsten auftreten ... und zwar periodisch .... Außerdem ist damit nur Wärme und Kälte erklärt, das ist nur ein Bruchteil dessen, was Klima ausmacht... trotzdem kann man diese beiden Extremen als Normallfall bezeichnen, weil sie sichauf der Erde am längsten stabil halten können.... wobei es natürlich so ist das wir in diesen Phasen wiederum längere und kürze Warm und Kältephasen ... oder auch Nass und Trockenphasen haben...

Bei Europa und Russland wissen ja selbst die Forscher nicht genau warum ^^ ... nur es hatt mit der Veränderung der Lage der Hochs und Tiefs im Ostatlantik wohl was zu tun gehabt. Wie myzyny gesagt hatt die Hoch und Tief Zonen haben sich nach Westen verschoben... da musst du vlt eher en Meteorologen fragen statt en Geowissenschaftler ^^

Es mag sein - könnt ich mir vorstelen - das es mit der Verschiebung des Golfstromes zu tun hatt und mit den im gewissen Gebieten des Atlantik extrem kühlen Temperaturen .... also das ist letztes Jahr aufgefallen, das der Ostatlantik sich an gewissen Stellen (da wo der Golfstrom ist) abkühlt und im Westen, da wo der Golfstrom einen Seiten arm hatt wärmer ist... Das gilt für den Nordatlantik ... im Süden war er wie die letzen Jahre immer etwas wärmer geworden .... also for den Azoren.. mag sein das die Hochgebiete dort mehr Kraft bekommen haben.... Aber das ist nur eine Vermutung... Im Endeffeckt ist es halt so ... wir hatten mehr warme Atlantikwinde aber die Russen dafür mehr kältere Winde.... ich denke es scheint was mit dieser Umlagerung der Hoch und Tiefdruckgebiete zu tun haben... oder aber auch mit einer Veränderung der Meerestemperaturen...
... aber naja da muss man wohl noch dran knabbern.... für Europa ist das einfacher zu erklären für mich als für Russland iwie.... Europa hatt einfach dieses Jahr mehr Hoch abbekommen...


melden

Die Klima-Verschwörung

20.07.2010 um 13:07
@Schdaiff

Habe gelesen, dass auch die Lage der Hochs und Tiefs eine (Fern)auswirkung von el nino sein kann. wenn ich die Quelle wieder finde schreib ichs.
Tatsache ist jedenfalls, dass diese Lage (Tief über England, Hoch über Westeuropa, Tief über Mittel/Osteuropa,usw.) sehr stabil sein kann, wenn sie sich einmal etablert hat. Umgekehrt natürlich auch, dann liegen die Tiefs bei uns, und der Sommer ist verregnet.

@EuropNeverland
Wir sind uns ja einig, dass der Mensch viel kaputtmacht in dieser Welt, aber das Wetter, und damit das Klima beeinflusst er nicht durch den Ausstoss von co2. Deshalb ist jder euro, der hier investiert wird verloren für den Umweltschutz Auch die Totwasserzonen haben andere Ursachen, soviel ich weiss verstärktes Algenwachstum nach Überfischung etc.
Und noch mal: Die Temperaturdaten halte ich in wesentlichen Punkten für falsch, Gründe hebe ich hier schon oft genannt.


melden

Die Klima-Verschwörung

21.07.2010 um 12:00
@myzyny

Hmhm kannt ja mal schauen aber Fernausweirkung von El Nino ??? Wir hatte die letzten Jahre immer das Gegenteil (La Nina)...


melden

Die Klima-Verschwörung

21.07.2010 um 22:48
@Schdaiff
Wir haben ein Artensterben was alles dagewesene übertrifft


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 12:16
@Warhead

Ich bitte dich, wir sind mitten im Artensterben drin.... Warten wir mal ab, bis das fertig ist dann schauen wir mal wie viele Arten gestorben sind.... aber ja es hatt das Zeug sich in die Big 5 einzugliedern... dann wären es Big 6 ... außerdem solltest du wissen, dass eine Regel (wobei es ist eher ne Statistik) auch seine Außnahmen haben kann.

Dass das Artensterben so groß ist liegt aber weniger an der Erwärmung der letzten... sagen wir mal 20.000 Jahre (was die Eiszeitliche Fauna und Flora größtenteils dahingeraft hatt).... sondern viel mehr daran, dass der Mensch den Tieren so viel Lebensraum nimmt oder gar ausrottet ...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 13:36
moin

da ihr gerade beim artensterben seid,
biologen stellen momentan fest, dass ein solches gerade massiv unter amphibien, vornehmlich fröschen stattfindet.
ob das was mit dem klimawandel zu tun hat ?
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,707324,00.html

buddel


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 14:51
@buddel
wohl eher nicht:
"Der Chytridpilz stammt ursprünglich aus Afrika und siedelt auf der Haut von afrikanischen Krallenfröschen, die gegen die Wirkung dieser Pilze jedoch immun sind. Vom Menschen wurden die für Schwangerschaftstests (Froschtest) verwendeten Krallenfrösche, die daher auch als Apothekerfrosch bezeichnet werden, weltweit verbreitet und mit ihnen der Pilz eingeschleppt. Da Amphibien in anderen Gebieten keine Immunität gegen den Pilz besitzen, wurde so eine globale Chytridiomykose-Epidemie ausgelöst."
Wikipedia: Chytridpilz


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 15:47
@Schdaiff

Diese Seite meinte ich, aber du hast recht, so klar sind die Einflüsse wohl nicht.

http://www.enso.info/globaus.html#europa

el nino und la nina hab ich jetzt mal großzügig in einen Topf geworfen. :) (ENSO)


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 16:13


Da lebt der kleine LogicBomb auf einmal in einem Monsungebiet. Auch letztes Wochenende fiel 90 Liter / m² in wenigen Minuten.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 17:22
@geeky
stellt sich nur noch die frage,
ob die verbreitung eines pilzes nicht auch dem klimawandel verhaftet ist

buddel


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 17:31
@buddel

Klimatische Änderungen werden im Vergleich zur massenhaften Verbreitung des Pilz-Wirtes durch den Menschen kaum eine Rolle spielen. Die amerikanischen Ureinwohner sind an den aus Europa eingeschleppten Infektionskrankheiten auch gestorben, ohne daß das Klima darauf großen Einfluß hatte.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 17:34
@geeky
sry, geeky,
deine erwiderung macht weder sinn noch entspricht sie tatsachen

buddel


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 18:13
@buddel

"Vom Menschen wurden die für Schwangerschaftstests (Froschtest) verwendeten Krallenfrösche, die daher auch als Apothekerfrosch bezeichnet werden, weltweit verbreitet und mit ihnen der Pilz eingeschleppt."
Das macht Sinn^h^h ist sinnvoll und entspricht den Tatsachen.
Besteht bis hier hin Übereinstimmung?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 18:16
das nenne ich eine gerade kurve^^

buddel


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 18:33
@buddel
Ich hatte eigentlich mehr darauf gehofft, daß du mir den Baum hinter dieser geraden Kurve zeigst, an dem Sinn und Tatsachen zerschellt sein sollen... ;)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 18:37
...zerschellt... was für ein wort

ich hatte eigentlich mehr darauf gehofft

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 18:41
zerschallert
zerschisselt.
zerschusselt



klima und wetter,
ein unlösbares akronym für
"guck aus dem fenster"

buddel


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 18:44
@buddel
... gerade kurve ... was für ein wort

Wie wäre es, wenn du mir nun die Stelle zeigst, an der meine Erwiderung "weder sinn macht noch tatsachen entspricht"? Falls du sie noch findest, versteht sich. ;)


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

22.07.2010 um 21:10
buddel schrieb:...zerschellt... was für ein wort
Hier
http://serena-rust.de/front_content.php?idcat=9&idart=16&lang=1
ist das passende Forum für gewaltfreie Kommunikation.
Marshall Rosenberg hat sich mit unserer Kommunikation beschäftigt, und dabei festgestellt, das wir eine Befehlssprache verwenden, die wir einsetzen um unseren Willen durchzusetzen, und Menschen damit manipulieren. Es ist uns kaum möglich anders zu sprechen. Er geht davon aus, das diese Sprache so eingeschliffen ist, weil wir sie schon seid Jahrhunderten praktizieren.
(aus Kapitalismus, die Ausgeburt Seite 336)


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden