weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

21.09.2011 um 18:17
@Schdaiff

Die Panikmache bleibt trotzdem wissenschaftlicher Schwachsinn, weil:

1. marine Eisschilde, also im Wasser liegendes Eis sich IMMER verändern, PIK aber wieder mal alles auf die "menschengemachte" Erderwärmung schiebt. Der West-Antarktische Eisschild schmilzt genau genommen schon seit der letzten Eiszeit. Mehrfach in der Geschichte war er schon ganz weg. Wir leben nun mal in einer warmen Epoche.
2. Die Schmelzrate wesentlich geringer ist, als bisher angenommen. Das schmelzende Eis trägt zur Zeit nicht mal einen Millimeter jährlich zum theoretischen Meeresspiegelanstieg bei, in hundert Jahren also zehn Zentimeter, nicht einen Meter fünfzig. Die Behauptung, das Abschmelzen beschleunige sich in Zukunft weiter, ist durch nichts sachlich begründet, weil es wieder mal, auf Computersinulationen beruht.
3. Bei der ganzen Betrachtunng wieder mal andere natürliche Vorgänge, zum Beispiel El nino, überhaupt nicht berücksichtigt werden,
4. wir nur von zehn Prozent des Antarktischen Eises reden, von dem ein grosser Teil auch noch schwimmt, also nicht zum Meeresspiegelanstieg beitragen kann.
5. Die Zunahme des Eises in den anderen Teilen der Antarktis das Abschmelzen bei weitem überkompensiert. Es ist also gar kein Wasser da, um den Meeresspiegel tatsächlich steigen zu lassen. Aus dem selben Grund kommt es auch zu keiner "Gravitationsveränderung". Das ist Unsinn.
Selbst wenn das Eis schmölze (Huch, was ist das für ein Wort!! :) ) ist das Wasser ja deswegen nicht weg. Warum sollte es denn den Bereich entgültig verlassen? Das ist sowieso der Hauptfehler in der Annahme eines "globalen Meeresspiegels". Das Wasser verteilt sich auch jetzt schon nicht gleichmässig wie in der Badewanne, sondern unterliegt verschiedenen physikalischen Kräften.

Der Artikel wimmelt nur so von unerträglichen Konjunktiven. Es ist wie bei allem vom PIK:
Nichts genaues weiss man nicht!
Ein Beispiel?
Selbst wenn der vollständige Zerfall des Eisschildes der Westantarktis hunderte von Jahren dauern würde, wären die Auswirkungen erheblich. Zusätzlich zum globalen Meeresspiegelanstieg durch das Schmelzwasser würde auch die Anziehungskraft in Richtung des Südpols verringert – wo die Masse schrumpft, wird auch die Gravitation weniger. Hierdurch könnte der Meeresspiegelanstieg in Europa sogar noch verstärkt werden.
Das ist, -sorry- reines Dummschwätz!

Jetzt find ich auch noch DAS in einem deiner Links:
Because large amounts of meltwater appeared on the ice shelf just before it collapsed, we had always assumed that air temperature increases were to blame. But our new study shows that ice-shelf break up is not controlled simply by climate. A number of other atmospheric, oceanic and glaciological factors are involved.
Aha!


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

21.09.2011 um 18:40
@myzyny
Ahh interessant,in deiner Welt dehnt sich Wasser also nicht mehr aus wenns warm wird??
Auch die Fliesseigenschaften ändern sich durch die Veränderung des Salzgehalts nicht??
Schon vergessen,das Stottern der nördlichen Pumpe??


melden

Die Klima-Verschwörung

21.09.2011 um 19:23
@Warhead
Warhead schrieb:Ahh interessant,in deiner Welt dehnt sich Wasser also nicht mehr aus wenns warm wird??
Wasser hat seine größte dichte bei 4 Grad, desswegen dehnt sich ein eisblock beim schmelzen nicht mehr aus. Anomalie des Wassers


melden

Die Klima-Verschwörung

21.09.2011 um 19:35
Ok...wieder was gelernt


melden

Die Klima-Verschwörung

22.09.2011 um 12:59
@myzyny

Das die Links in diesem Fall nicht alles richtig machen, ist leider so... es ging nur darum dir zu zeigen, das, wenn man die Westantarktis spezifisch betrachtet, der Eisschild schmilzt.... vieles andere in den Links ist leider, wie du sagtest, Humbug.

Schmölze ist das Konjunktiv Präteritum bzw. Imperfekt... Eigentlich, da du Präsenz benutzen solltest, schlage ich in diesem Fall schmelze vor... (in diesem Fall ist vorschlagen übrigens auch Konjunktiv)

Zu 1. Ja... allerdings ist es in den letzten Jahren schon einiges mehr kollabiert als vorher.... Was an den (meinerseits) genannten Gründen liegt, dazu Punkt 3

zu 2. Jain, das schmelzen geht schneller voran als angenommen, da man nicht die Stabilität des Eisschildes beachtet hatt... Wenn man das im Nachhinein im PC Modell konstruiert, dann ist es tatsächlich etwas langsamer.

3. Du weißt das ich da mit dir auf einer Wellenlänge bin, aber du versuchst mich immer wieder da zu kritisieren... Man das kannst du lassen, zumal ich zu den Gründen ganz was anderes gesagt habe und nichts von Klimaverhältnissen... vlt en bisschen was zum regionalen Wetter das wars.... längere Tauperiode und verringerte Stabilität durch Abschmelzen der Schelfeisränder.... Die Gründe kennen wir eigentlich noch gar nicht richtig...

4. Hab ich doch gesagt oder ?

5. Hab ich doch auch gesagt oder? Übrigens heißt es immer noch schmelze im Präsenz ;) Wenn du schmölze sagst dann wäre es schon abgeschlossen, was es nicht ist.... zumindest nicht im Westen der Antarktis.


melden

Die Klima-Verschwörung

22.09.2011 um 13:07
@myzyny

Nachtrag:

Es ging mir nur darum, dass man wirklich sagen kann, das der Eisschild der Westantarktis sich kippt, bzw das man durchaus in der Lage ist das zu sagen ... und man kann es auch wissenschaftlich nachweisen. Das herausfinden der Gründe überlass ich lieber den richtigen Wissenschaftlern und net dem PIK.


melden

Die Klima-Verschwörung

22.09.2011 um 14:52
@Schdaiff

Solltest du den Eindruck haben, ich wolle dich permanent kritisieren, ist das absolut FALSCH!
Ich schätze deine Beiträge sehr.

Ich wollte ja auch lediglich klarstellen, dass die Folgerungen, die PIK zieht, Unsinn sind.
Und dabei bleibe ich.
Was ja dann auch der von mir zitierte Satz bestätigt. Man weiss einfach noch nicht, warum da Eis verschwindet, und schon gar nicht, ob das auch in Zukunft so ist.

Äh, ich bleib mal bei schmölze, weil ich es für richtig halte! (Im Sinne von: Wenn das Eis schmilzen würde). Wenn ich in meinen Satz "schmelze" einsetze, hört sich das irgendwie falsch an.

:) Vielleicht läuft ja hier irgendwo ein Deutschlehrer rum?! Dann bitte helfen. :) :)


melden

Die Klima-Verschwörung

22.09.2011 um 17:58
@myzyny

Kleiner Deutsch Exkurs:

schmölze: Vergangenheit
schmelzen Würde: Zukunft
schmelze: Präsenz

Ist doch ganz einfach ^^

Ich hab nur manchmal den Eindruck du missverstehst mich ... naja was solls... das ist eben das Problem am schreiben ;)


melden

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 09:14
Schneesturm überrascht USA
Tja, da schlägt die Klimaerwärmung wieder erbarmungslos zu! Von wegen extreme Wetterereignisse und so.
Wann merkt Masse Mensch endlich, dass mit dieser Argumentation der Klimahysteriker JEDES Wetter kommen kann, um deren verschrobene Theorie zu stützen?


melden

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 09:25
Oh, jetzt hatte ich vergessen, zui erläutern, warum ich den vorigen Beitrag schrieb:

Im WDR2 war schon wieder so ein Clown zu hören, der sagte, die Häufung solcher Extremereignisse sei ein deutlicher Hinweis auf den Klimawandel!

Welche Häufung? Und wieder mal: Es wird wärmer, weil es kälter wird?!


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 09:29
ich muss zugeben ich befasse mich nicht mit dieser verlogenen Klima-Verschörungen der angeblichen Mächtigen unserer Erde. Aber mich würde schon interessieren wie stark unsere Sonne eine Rolle in deren Klimamodellen spielt. Ist sie vorhanden für das Klima der Erde, oder ingnoriert man einfach den Einfluß der Sonne auf das Wetter der Erde?


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 09:32
Ich hab mal in der Schule gelernt das sich das Klima oder das Wetter immer einen Ausgleich sucht. Also wenn es einen heißen Sommer gibt, kann es schon mal einen kalten Winter geben, oder hat mein Lehrer da was falsches erzählt?


melden

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 10:48
@Sein

Die Sonne ist für so ziemlich alles, was auf der Erde passiert verantwortlich, was schon damit anfängt, dass sie uns in unserer Umlaufbahn hält. Sie ist der Antrieb für alle thermischen Prozesse in unserer Atmosphäre. Leider werden diese Einflüsse bei den Katastrophen-Spinnern nicht ausreichend berücksichtigt. Schwankungen in der Strahlungsintensität werden glattgerechnet oder in ihrer Bedeutung ignoriert.
Das mit dem Ausgleich ist etwas komplexer, aber im Prinzip nicht falsch.


melden

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 11:07
@Sein

Die Schwankungen der Sonnenintensität sind zu schwach, um eine Rolle zu spielen. Seit Mitte des Jahrhunderts nimmt die Intensität merklich ab, die Temperatur hingegen steigt.

Hier kannst du das selbst nachprüfen:
http://www.woodfortrees.org/plot/gistemp/from:1950/scale:300/offset:100/mean:12/plot/sidc-ssn/from:1950/mean:12

Selbst ein Worst-Case-Szenario (Abfall der Sonnenaktivität auf ein Maunder-ähnliches-Mininum, welches im Mittelalter die "kleine Eiszeit" verursachte), würde heutzutage nicht viel ändern, die Abkühlung wäre ca. 10 Mal geringer als die Erwärmung.


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 11:14
@chen

Also meine gefühlte Empfindung der Sonnenstärke sagt mir was anderes. In den letzten Jahren scheint mir die Sonne extrem an Strahlungsstärke zugenommen zu haben. Aber trotzdem Danke für deinen Link :) Auch hat sich der visuelle Blick zur Sonne stark verändert. Die Sonne scheint stärker zu strahlen. Na ja das ist halt mein subjektives Empfinden.


melden

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 11:29
@Sein

Nichts für ungut, aber subjektive Empfindungen sind da wertlos und können schnell in die Irre führen. Außerdem bezweifle ich, dass du schon seit vielen Jahrzehnten die Sonne vermisst und Protokoll führst :)

Viele Sachen beim Klima sind komplex - um beispielsweise die globale Temperatur zu messen, braucht man tausende Stationen - aber die Sonnenstrahlung zu messen, ist geradezu verblüffend einfach. So einfach, dass es schon vor tausend Jahren gemacht wurde und wir lückenlose Beobachtungen seit Mitte des letzten Jahrtausends zur Verfügung haben.

Das kann man sogar selber machen - man braucht nur eine Lupe, photoempfinliches Papier und die Geduld, 50 Jahre lang jeden Tag ein neues Blatt unter die Lupe zu klemmen und die reingebrannten Löcher zu vermessen und zu katalogisieren :D

Oder man guckt direkt in die Sonne und zählt die Sonnenflecken, welche in direkter Korrelation mit der Aktivität stehen.


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 11:36
@chen

In die Sonne gucken konnte ich früher, aber in den lezten Jahren geht das nicht mehr, weil sie stärker scheint zu scheinen :) Aber weis schon was du meinst. Ist nur so das mir diese ganze Klima Hysterie eine selbsgemachte Panikmache ist. Meiner Meinung nach ist das Klima auch nicht viel anders als sie schon immer war.
Viele wissen gar nicht das nicht nur auf dem Planeten Erde die Temperaturen gestiegen sind, auch auf anderen Planeten des Sonnensyastems wurden erhöhte Temperaturen gemessen, obwohl bekanntlicherweise dort keine Menschen Leben. Also ich denk schon das die Sonne damit was zu tun hat. Nix für ungut. Und übrigens kann der Mensch kein CO² verursachtes Klimaerwärmung erzeugen. 1. Weil der Anteil viel zu gering ist. 2. Weil CO² ein kühlendes Gas ist und mit dem Klima gar nichts zu tun hat. Aber das wird natürlich auch gerne ignoriert.

Alles Gute


melden

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 11:59
Sein schrieb:In die Sonne gucken konnte ich früher, aber in den lezten Jahren geht das nicht mehr
Ich habe früher eine ähnliche Beobachtung gemacht (als Kind konnte ich direkt in die Sonne schauen, als Erwachsener schmerzt es) und würde das eher auf die körperliche Entwicklung schieben. Ebenso kann ich heute keine hochfrequenten Töne mehr hören, früher schon. Rockkonzerte sind schuld! :D
Sein schrieb:Ist nur so das mir diese ganze Klima Hysterie eine selbsgemachte Panikmache ist
Ich kann verstehen, warum so viele dieses Gefühl haben - zum einen ist der Klimawandel etwas sehr abstraktes, was in ferner Zukunft und vor allem in weit entferten Ländern stattfindet, zum anderen ist das Thema sehr komplex und erfordert viel Zeit, um es zu verstehen. Weil das Thema so komplex und vielschichtig ist, ist es auch sehr einfach, im Internet falsche Informationen zu streuen. Dazu kommen noch die allgemeinen Medien, die sich gerne auf Sensationsstorys stürzen.

Denn so Leid es mir tut, deine 3 Argumente - Mars, CO2-Anteil zu gering, CO2 ein kühlendes Gas - sind leider alle falsch. Ich weiß nicht, wo du sie aufgeschnappt hast. Wenn du ein bisschen Zeit investieren willst, empfehle ich ein bisschen Lektüre, z.B. diese schöne Liste:

http://www.skepticalscience.com/translation.php?lang=6


melden

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 13:10
@myzyny

Es wird wärmer, weil es kälter wird?!

Äh ja, in gewissen Regionen schon... Allerdings ist es hier eher die Argumentation: Es wird feuchter, weil es wärmer wird... Deshalb auch mehr Extremwetterlagen, da generell mehr Regen und Schnee. Ist schon gar net so falsch... Allerdings müsste man da erst mal in die Statistiken schauen.

@Sein
Ich hab mal in der Schule gelernt das sich das Klima oder das Wetter immer einen Ausgleich sucht. Also wenn es einen heißen Sommer gibt, kann es schon mal einen kalten Winter geben, oder hat mein Lehrer da was falsches erzählt?

Das ist abhängig von der Neigung der Erdachse. Je größer der Winkel, desto extremer die Sommer und Winter. In wie weit dein Lehrer da recht hatt ... äh da muss man mal en Meteorologen zu Rate ziehen.

Vlt hilft dir das noch weiter:
http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/heisser-sommer-kalter-winter-w-a-r-u-m/


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

31.10.2011 um 16:16
Sein schrieb:2. Weil CO² ein kühlendes Gas ist und mit dem Klima gar nichts zu tun hat. Aber das wird natürlich auch gerne ignoriert.
Das wurde in diesem Thread schon zig mal wiederlegt :D


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden