weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

15.07.2011 um 09:57
@grmf
grmf schrieb: ja leider hat nicht jeder die Neigung zum studieren, ich auch nicht. So kommt es dann doch des öfteren vor das ich feststellen muss das so manches Gedankenkonstrukt meinerseits nicht so ganz stimmt :D
Was aber nix macht wenn man bereit ist dazu zu lernen.
HOFFNUNG KEIMT AUF! :)


Ich will dich nicht verarschen, aber du hast es ja selbst jetzt noch nicht verstanden!

Deshalb NOCH mal:

Wie du ja richtig erfasst hast, gibt es 12 wärmste Jahre

Würdest du die Posts mit der nötigen Aufmerksamkeit lesen, hättest du bemerkt, dass es ja auch
12 KÄLTESTE Jahre pro Jahrhundert gibt! UND 12 trockenste ....... und und und

Da war ich dann bei 108 Extrem-Wetterereignissen. Wenn ich dann noch, wie ja auch erläutert,
das pro Kontinent verkünde, sind es 648!
So simpel war das!
Aber du verstehst ja nur die von den Klimaspinnern aufgearbeiteten Light-Versionen der Temperatur.

Es bleibt wie es ist, die Klimaerwärmung findet zur Zeit nicht statt.
Die Kurven, die anderes zeigen, stammen ja von den IPCC- Zuarbeitern.
Was da abgelaufen ist, wird ja von dir auch ignoriert. (Stichwort climate-gate)

Zu deinem Vorwurf, unpassendes werde herausgerechnet:
GENAU DAS machen die Klima-Clowns mit ihren Modellen. Vereinfachung bis zum gewünschten Ergebnis!

Und ich bestreite keineswegs die Existenz dieser "Treibhaus"gase, aber ihre Bedeutung für das reale Wettergeschehen. Ausser dem Wasserdampf haben die anderen Gase eine zwar theoretisch vorhandene Wärmerückhaltefähigkeit, sie wird aber von anderen physikalischen Vorgängen in der Atmosphäre beiweitem überlagert!

@Warhead
Hättest du mich verstanden, wäre dir der Rahmstorf-Link vermutlich selber peinlich!

Die Aufzählung von Wetterextremen sagt NICHTS aus über Wetter- oder Klimaverläufe.
Sie ergibt sich einfach aus der Statistik. Siehe weiter oben! Es gibt jedes Jahr wieder dutzende "Extremereignisse." Auch in diesem Jahr wird es irgendwo auf der Welt den fürchterlichsten Hagelsturm aller Zeitn oder den heissesten August seit Menschengedenken geben. Wie du siehst, erreichen die Hysteriker mit der Auflistung dieser Dinge genau das gewünschte Ergebnis: Masse Mensch glaubt an den Klimawandel!
Das fehlende Verständnis für diese Zusammenhänge ist ja keine Schande, aber selber denken macht schon auch Spass!
Du schreibst auch wieder von steigenden Meerestemperaturen. Beweisen wirst du es nicht können?!
Das Messnetz ist nachwievor viel zu dünn, um sinnvolle weltweite Werte zu nennen. Lokale Veränderungen sagen ja nach eurer Meinung sowieso nichts aus.

@Natoll
Du verrätst uns sicher auch noch, WER diese tolle Tabelle herausgegeben hat?!
Die "gemessene" rote Temperaturkurve würde mich ja mal besonders interessieren. Sieht muir stark nach den GRU-Daten aus, die ja schon als falsch identifiziert wurden!

Genau das ist euer Problem! Ihr nehmt immer wieder die Daten, welche von den Leuten stammen, die seit Jahren an ihrem Aberglauben festhalten.
Ausserdem endet die Datenreihe in deiner Tabelle ja im Jahr 2000. Führt man sie weiter zeigt sic eben genau der Fehler: Trotz weiter steigender co2 Werte, nicht weiter steigende Temperaturen!
Noch mal das Zitat:
"ICH KENNE KEINEN SERIÖSEN KOLLEGEN, DER LEUGNEN WÜRDE; DASS ES IN DEN LETZTEN JAHREN NICHT MEHR WÄRMER GEWORDEN IST."

Jochem Marotzke, Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg
Und der Mann hat sogar FÜR das IPCC gearbeitet!


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

15.07.2011 um 14:10
@myzyny
myzyny schrieb:Es bleibt wie es ist, die Klimaerwärmung findet zur Zeit nicht statt.
Die Kurven, die anderes zeigen, stammen ja von den IPCC- Zuarbeitern.
Was da abgelaufen ist, wird ja von dir auch ignoriert. (Stichwort climate-gate)
Climate Gate, ganz beliebtes Thema der Skeptiker. Leider konnten Untersuchungen kein wissenschaftliches Fehlverhalten in diesem Fall feststellen. Aber das wird auf den Seiten der Skeptiker irgendwie nie erwähnt.
http://www.welt.de/die-welt/wissen/article7011678/Ausschuss-des-Parlaments-gibt-britischen-Klimaforschern-recht.html
myzyny schrieb:Und ich bestreite keineswegs die Existenz dieser "Treibhaus"gase, aber ihre Bedeutung für das reale Wettergeschehen. Ausser dem Wasserdampf haben die anderen Gase eine zwar theoretisch vorhandene Wärmerückhaltefähigkeit, sie wird aber von anderen physikalischen Vorgängen in der Atmosphäre beiweitem überlagert!
Im Prinzip hast du recht. Wolken, Sonnenaktivität, Wasserdampf, Wetterphänomene wie El Nino und La Nina lassen das CO2 kurzfristig alt aussehen.
Aber es ist da. Es wirkt als Treibhausgas. Jedes Gas ist ein auch Treibhausgas. Es wird rapide mehr, in wenigen Jahren ist die Konzentration in der Atmosphäre bereits verdoppelt. Die Wirkung auf die globale Durchschnittstemperatur ist unabstreitbar. Es gibt im Prinzip keine Daten die das Gegenteil beweisen.

Ich bin aber sehr open minded, ich schaue mir alles wirklich sehr genau an was du mir schickst, ich würde dir tatsächlich gerne recht geben was die Klima Veränderung betrifft. Leider konnte ich bislang keine Daten finden die mich überzeugen würden. Stell bitte die stichhaltigsten Argumente der Kritiker zusammen, ich möchte mir das gern ansehen.
myzyny schrieb:Ausserdem endet die Datenreihe in deiner Tabelle ja im Jahr 2000. Führt man sie weiter zeigt sic eben genau der Fehler: Trotz weiter steigender co2 Werte, nicht weiter steigende Temperaturen!
Mal wieder andere Daten, diese reichen bis 2010.

tjv4Gum 2010 giss noaa
Die globale Temperatur 1880-2010 in den Daten der NASA (GISS) und der NOAA. Die Kurven sind vertikal versetzt, damit sie sich nicht verdecken (siehe Fußnote zu Basisperioden). Punkte zeigen die Werte für die meteorologischen Jahre, die glatte Kurve den nichtlinearen Trend nach Moore et al. (2005) mit Halbwertsbreite 15 Jahre (siehe Fußnote Glättung).

Die Temperaturen stagnieren tatsächlich seit dem Jahr 2000, nichts desto trotz war die Temperatur 2009 dann doch irgendwie höher als in den letzten 100 Jahren zuvor.
€: man beachte die geglättete Linie, da diese wesentlich mehr aussagekraft besitzt als diese Zitterkurve.


melden

Die Klima-Verschwörung

15.07.2011 um 14:17
Auch geil: der skeptiker (D'Aleo) der behauptet die klima Daten wären falsch begründet das auch logisch und wissenschaftlich nachvollziehbar so:

"We believe Earth and its ecosystems — created by God’s intelligent design and infinite power and sustained by His faithful providence — are robust, resilient, self-regulating, and self-correcting, admirably suited for human flourishing, and displaying His glory. Earth's climate system is no exception."

Ich sitz grad in der Uni und hätt fast nen lachanfall bekommen xD


melden

Die Klima-Verschwörung

15.07.2011 um 17:03
@Natoll
Zu climate-gate:

Auch hier bist du meines Erachtens zu voreilig. In deinem Link ist die Rede davon, man könne der CRU nicht vorwerfen, Rohdaten zurückgehalten zu haben. Das sei durchaus üblich und nicht zu kritisieren!
So weit, so gut!
Keine rede davon ist aber, wie die Rohdaten in die Modelle eingeflossen sind, und ob diese Modelle wissenschaftlich haltbar sind. Und hier liegt ja der Fehler in den AUFBEREITETEN Temperaturdaten der CRU. Wie bereits gesagt, auch oben in deinen Bildchen bilden diese Daten die (falsche) Basis.
Und auf deinem letzten Chart frage ich mich , welche Datensätze da mal wieder unwissenschaftlich gemischt wurden!
Denn wir sind uns ja sicher zweifelsfrei einig, dass es KEINE Nasa-Daten vor 1955 geben kann?! Nirgendwo steht, woher die Daten, (in der blauen Kurve) welche älter sind stammen! Erkläre es mir bitte!
Auf diese Weise wird manipuliert ohne Ende, wie schon gesagt, bis das "erwünschte" Resultat rauskommt.

Und einen Link zur "welt-online" kann ich auch anbieten: :)

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html

besonders beindruckend fand ich das hier:
Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“ Dies prophezeite mir schon 1998 Nigel Calder, der vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber vom „New Scientist“ und BBC-Autor.
Schon vor 13 Jahren hat Nigel Calder also das ganze üble Spiel durchschaut!

ICH soll dir die stichhaltigen Argumente zusammenstellen?!

Mal abgesehen davon, das ich hier schon dutzende links und Arbeiten gepostet habe, werd ich genau DAS nicht machen.
Es gibt nämlich genug Seiten, die auf die vielen, vielen Studien verlinken, welche die menschengemachte Klimaerwärmung wiederlegen.
Ich kann dir aber gerne sagen, wie es bei mir angefangen hat:
Mit dieser Seite:

http://www.klimaskeptiker.info/index.php

Hier wird sie nur belächelt, und natürlich habe auch ich schnell bemerkt, dass nicht alles sinnvoll ist, was da steht.
Aber die vielen vielen weiterführenden Links bringen dich immer weiter und weiter und irgendwann erkennst du den Irrsinn in der Klimahysterie. Na ja, bei mir hats auch drei Jahre gedauert.
Alleine hier wird auf fast 500 Studien verwiesen!


melden

Die Klima-Verschwörung

15.07.2011 um 18:09
@myzyny
myzyny schrieb:Und einen Link zur "welt-online" kann ich auch anbieten: :)
Das ist ein Kommentar von ein wirtschaftsjournalist. Er ist weder wissenschaftler, noch belegt er irgend etwas. Und ja ich habe mir den artikel komplett durchgelesen.
myzyny schrieb:Es gibt nämlich genug Seiten, die auf die vielen, vielen Studien verlinken, welche die menschengemachte Klimaerwärmung wiederlegen.
Wundert mich nicht dass es so viele tolle Studien gibt wenn Exxon 10.000$ an wissenschaftler zahlt die solche studien schreiben sollen^^
Ich hab mal einige dieser Studien überflogen, eine wiederlegung konnte ich nicht finden.

Die Klimasketiker.info seite habe ich mir auch angesehen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Argumente, die auf dieser Seite zusammen getragen werden, den Laien durchaus beeindrucken mögen, wenn man sich aber näher mit der Materie beschäftigt erkennt man, dass im Prinzip alle Informationen die dort dargestellt werden schlichtweg entweder der Verwirrung dienen oder wiederlegt sind.

Ich möchte, dass du kritisch denkst. Behandle die IPCC, Umweltpolitik, aber behandle vor allem auch die Argumente der Klima Skeptiker kritisch. Ich habe auf welt.de noch einen interessanten Artikel gefunden der dich interessieren sollte: http://www.welt.de/wissenschaft/article1158499/Die_Bewegung_der_Klima_Skeptiker_formiert_sich.html

Zu den NOAA und GISS Daten schreib ich später noch was, hab jetzt keine Zeit :)


melden

Die Klima-Verschwörung

15.07.2011 um 18:41
@Natoll
Aber den Studien des PIK glaubst du?!

Ist ja auch kein Wunder, die hast du ja auch selber bezahlt! Naja, du als Student vielleicht nicht, aber ich! :)
Der Etat des PIK liegt bei unverschämten rund 75 Millionen pro Jahr, weitgehend finanziert aus Steuergeldern!
Und da wundert dich noch, dass das rauskommt, was die jeweilige Regierung hören möchte?! Entschuldige, aber du bist offensichtlich noch zu jung, dieses Spiel in seiner letzten Konsequenz zu durchschauen.
Man sieht wie gut die Clowns arbeiten! Du denkst nur noch in ihren Strukturen, findest nur noch Informationen "die der Verwirrung dienen"! das ist bezeichnend. Und nenne mir doch mal was von Klimaskeptiker, was von neutraler Stelle, (also nicht IPCC, nicht CRU, nicht PIK) wiederlegt wäre?!
Nett, das du wünschst ich möge kritisch denken! Genau das wars nämlich, was mir vor etwa drei oder vier Jahren die Augen öffnete. Diese Phase hab ich jetzt hinter mir.
Und Günter Ederer ist anerkanntermassen ein ausgezeichnet recherchierender Journalist mit vielen Auszeichnungen! Warum sollte er die Unwahrheit verbreiten?
Was de chef vom IPCC so beruflich macht, brauchen wir ja dann gar nicht zu erwähnen?! wie war das noch?!? Ach ja, EISENBAHNINGENIEUR!

Ich kann das nur zurückgeben: Sei kritisch! Denke selber!


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2011 um 03:28
Lustige Seite

"Rückschlag für Al Gore: Nur noch jeder dritte Amerikaner glaubt an den anthropogenen Klimawandel"

Jeder zweite Amerikaner glaubt an Kreationismus und sieht Darwin in der Hölle schmoren

Letztendlich stört Klimaschutz nur die alteingesessenen Industrien die mit ihrem Energiehunger,Ressourcenverschwendung,ihren Abfällen und dem grossflächigen Bodenraub so weitermachen wollen wie bisher und Kampagnen lancieren das sie keinesfalls was dafür können...Schuld sind Umweltschützer,die Sonne,das Magnetfeld,Kommunisten,von Solarfirmen gekaufte Forscher...gabs in den sechzigern schon Eurosolar??...kurz,alle anderen,nur sie nicht.Alleine der Etat für Lobbykampagnen ist nur bei Exxon alleine mit 800 Millionen Dollar veranschlagt

http://www.ila-web.de/artikel/ila314/eu_lobby.htm

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,416843,00.html

Deine Lügen entstammen allesamt den PR-Abteilungen des Heartland oder Enterpriseinstituts,oder einer anderen rechten Denkfabrik die von nem Öl,Stahl oder Autounternehmen finanziert wurde


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2011 um 03:59
Achso,hab ich ja ganz vergessen.Dann gibts noch Koch-Industries,ein Konzern im Besitz zweier milliardenschwerer Brüder,einer so erzreaktionär,bibelgläubig und faschistisch wie der andere.Natürlich unterstützen sie die Bastarde der Teapartie mit Millionen...und mästen Klimaskeptiker,wie z.B.Fred Singer der für jeden die Beine breit macht der zahlt

http://klima-der-gerechtigkeit.de/2010/09/19/wider-der-propaganda-maschinerie-der-klimaskeptiker/

http://www.sueddeutsche.de/geld/die-grossen-erbfaelle-geld-macht-hass-zwei-brueder-auf-kreuzzug-1.1004439

http://www.klimaretter.info/hintergruende/70-forschung/5543-der-organisierte-zweifel


Schon den Spot von RWE gesehen,mit dem Greenwashenergieriesen??



die Realität sieht so aus



melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2011 um 08:31
@Warhead

Ach jaa, meine Lügen .....

Denk dran, Masse ist selten gleich Wahrheit!

Eventuell hilft dir ja diese Studie weiter ..... :)
Mit steigender naturwissenschaftlicher und mathematischer Bildung nimmt der Anteil der Skeptiker zu
[/B]

Hier kannst du sie dir runterladen! Immerhin von der Yale University. Aber die sind ja auch blöd, ne?

http://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=1871503&http://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=1871503

Ich bleibe dabei, der ganze Klimahype dient der Volksverdummung, und hat keinen wissenschaftlichen Hintergrund.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2011 um 08:45
@myzyny
Alter,diese Yalesache...tsts,du bist mir ja einer



melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2011 um 12:52
das ist einfach nur noch peinlich:

Deutschland setzt eine Erklärung im UNO-Sicherheitsrat durch!
Da warnt man also jetzt vor den nichtvorhandenen Folgen der nichtvorhandenen Klimaerwärmung!
"Der Weltsicherheitsrat ist besorgt, dass der Landverlust kleiner Inselstaaten durch einen Anstieg der Meeresspiegel sicherheitspolitische Konsequenzen haben könnte", heißt es in dem Papier.
Selbst ihr Klimawandel-Gläubigen hier müsst doch wohl eingestehen, dass sowas der absolute Blödsinn ist! Der Meeresspiegel steigt minimal seit der letzten Eiszeit. Zur Zeit ist ein Anstieg kaum messbar. Und selbst wenn, was bitte könnte an einer untergegangenen Insel denn sicherheitspolitisch relevant sein? Hat Deutschland Angst vor den Einwohnern der Kleinen Seychellen oder gar vor den Holländern?

Steigender co2-Gehalt der Luft fördert zur Zeit bereits weltweit das Wachstum unserer Nahrungsmittel! Die Erträge steigen, der Hunger nimmt ab!
Und nun komme mir keiner mit Somalia! Das ist eine rein politische Sache. Der Jahrzehntelange Krieg hatte die Menschen in die ohnehin schon immer trockenen Regionen vertrieben. Diese vielen Menschen konnte der Boden dann nicht mehr ernähren.


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2011 um 12:59
@Natoll
Natoll schrieb:Zu den NOAA und GISS Daten schreib ich später noch was, hab jetzt keine Zeit :)
Na, wie siehts aus?


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2011 um 13:25
uff ganz vergessen :D

Also die GISS Daten stammen von Wetterstationen und gehen nur bis 1880 weil es davor einfach nicht genug Messstationen gab.
hier nachzulesen: http://data.giss.nasa.gov/gistemp/

NOAA sammelt viele verschiedene Daten ...
hier kann man mal rumstöbern: http://www.climate.gov/#climateWatch
Der Meeresspiegel steigt in der Tat nicht schnell. Grönland wird immer heißer und schmilzt während in der Antarktis es zwar auch wärmer wird, es aber noch kalt genug ist für Schnee. Eine höhere Temperatur führt zu mehr Wasserdampf in der Atmosphäre und damit zu meer Schneefall in der Antarktis wodurch das abtauen von Grönland momentan weitgehend kompensiert wird.

Der Meeresspiegel steigt im moment hauptsächlich aufgrund seiner thermischen Ausdehnung weil die Meere einfach immer wärmer werden.


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2011 um 14:29
myzyny schrieb:Der Meeresspiegel steigt minimal seit der letzten Eiszeit. Zur Zeit ist ein Anstieg kaum messbar.
Oha, also seit der letzten Eisszeit ist der Meeresspiegel gerade mal um läppische 80 - 150 meter (unterschiede aufgrund von isostasie) angestiegen :D

Ein Anstieg ist sehr wohl messbar.

590px Sealevel rise 1870 2009 de.svg
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Sealevel-rise_1870-2009_de.svg&filetimestamp=20100214142000

Immerhin werden regelmäßig die Deiche ausgebaut, in Norddeutschland sollen die Deiche nochmal um 25cm erhöht werden wegen dem Meerespiegelanstieg.

Inseln die nun wirklich gerade so über dem Meeresspiegel liegen sind in der Tat gefährdet. Holland natürlich auch, für die ist jeder cm den das Meer steigt ein echtes Problem :D Die sollten ihre Wohnwagen schonmal vorsorglich schwimmfähig machen.
myzyny schrieb:Steigender co2-Gehalt der Luft fördert zur Zeit bereits weltweit das Wachstum unserer Nahrungsmittel!
CO2 ist natürlich gut für einige Pflanzen aber es bewirkt auch eine veränderung des Klima in einer Geschwindigkeit wie es das noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte gegeben hat. Was wir wissen ist, dass ein bestehendes Ökosystem Zeit braucht um sich an neue klimatische gegebenheiten anzupassen. Von rapiden Klimawandeln in der Erdgeschichte wissen wir, dass diese häufig Massenextinktions Ereignisse nach sich gezogen haben, fast alle Massenaussterbe Ereignisse lassen sich auf Klimawandel zurückführen, wie z.B. die Perm/Trias Grenze vor 250 millionen Jahren als 90% aller Arten gestorben sind. Es gab massiven Vulkanismus wodurch viel CO2 in die Atmosphäre gelangt ist.


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2011 um 16:03
@Natoll
Ja, was steht denn da zu deiner Grafik bei Wiki?!

Deutsch: Anstieg des globalen Meeresspiegels seit 1870. Eigener Plot aus folgenden Daten:

* Blaue Kurve: Rekonstruierte Daten (Jahresmittel) von Church & White (2006)
o Kurzbeschreibung
o Rohdaten (Jahresmittelwerte, Überarbeitete Version mit Daten bis 2002)
o Änderungen gegenüber den Rohdaten:
+ Wert von 1870 als Null definiert
+ mm in cm umgerechnet
* Rote Kurve: Satellitendaten, Kombination aus Daten von TOPEX/Poseidon, Jason-1 und Jason-2/OSTM
o Kurzbeschreibung
o Rohdaten
o Änderungen gegenüber den Rohdaten:
+ Jahres-Mittelwerte berechnet
+ mm in cm umgerechnet
+ Auf jeden Wert die Differenz (1993-Wert(blaue Kurve) - 1993-Wert (rote Kurve)) aufgeschlagen, um die Kurven besser vergleichbar zu machen.

Datum

3. Februar 2010(2010-02-03)
Quelle

Eigenes Werk
Urheber

El Grafo
Genehmigung
(Weiternutzung dieser Datei)
Das "Eigene Werk" von dem berühmten Meeresforscher El Grafo führst du hier in die Diskussion?! Entschuldige, aber wir hatten glaube ich, schon mal über Wiki als Quelle diskutiert? Aber selbst diese, dramatisch aussehende, Grafik sagt ja nichts anderes, als dass der Meerespiegel um etwa 1,8 mm (!) pro Jahr steigt. Selbst an der deutschen Küste liegt der Tidenhub bei durchschnittlich 2,50 Meter (!) mit einer Abweichung von rund einem halben Meter! Springtide noch ausgenommen. Das heisst, der angeblich gemessene weltweite Meeresspiegelanstieg (lassen wir es mal dahingestellt, ob so ein Maß überhaupt sinnvoll ist) der letzten 140 Jahre liegt deutlich innerhalb der Grenzen der täglichen (!) Gezeitenunterschiede.

Wahrscheinlich hast du auch eine Quelle zu der Behauptung, die Massensterben der Vergangenheit seien auf erhöhten co2-Gehalt zurückzuführen? Soweit ich das weiss, sind die Ursachen vielmehr in einer Art "nuklearem Winter" zu suchen. also sind die Arten eher an Nahrungsmangel und KÄLTE zugrunde gegangen!

Und was machen die NASA-Daten? :)


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2011 um 17:31
@myzyny
Du sprichst vermutlich von dem Impakt Ereignis an der Kreide/Paläogen Grenze. Tatsächlich ist es nicht klar ob der Impakt für das Massenaussterben verantwortlich ist. Wahrscheinlich ist auch, dass starker Vulkanismus zu einer Klimaänderung geführt hat, dies zeigen die Flutbasalte die genau zu dieser Zeit entstanden sind.

Das größte Aussterbeereignis der Erdgeschichte an der Perm/Trias Grenze ist möglicherweise auch durch eine Klimaveränderung ausgelöst worden. http://scienceblogs.com/grrlscientist/2006/11/great_dying_tied_to_global_war.php
The increased oceanic temperatures interfered with circulation that carries colder water, rich in oxygen and nutrients, into oceanic depths. As a result, the earth's oceans became depleted of oxygen and were unable to support marine life.


melden

Die Klima-Verschwörung

22.07.2011 um 21:03
myzyny schrieb:Steigender co2-Gehalt der Luft fördert zur Zeit bereits weltweit das Wachstum unserer Nahrungsmittel! Die Erträge steigen, der Hunger nimmt ab!
In deiner Dimension mag das durchaus stimmen,da steht ja ohnehin alles Kopf.

tcFpkme q-star-trek

Aber hier,in der Realen Raumzeit...no way


melden

Die Klima-Verschwörung

23.07.2011 um 03:50
@Natoll

Das Massenaussterben an Perm/Trias ist nicht vergleichbar mit dem was wir heute erleben... Das ist was ganz anderes und das CO2 war nicht das tödliche, sondern die Aerosole und Gifte, das was du da beschreibst. Des weiteren spielt die Bildung Pangäas auch eine große Rolle... Es wurde nämlich immer trockener... dasselbe gilt für das Meer, die durchmischung der Meere stagnierte... und das ist das Problem gewesen und hat nicht allzuviel mit CO2 zu tun, sondern damit, dass wir auf einmal nur ein riesieges Meer haben. Btw wurde es schon während des Perms wärmer, gerade zu Anfang, als doe Permo-Karbone Eiszeit endete... Btw war die erste Phase des Aussterbens eine starke Abkühlung des Klimas... Der zweite Teil ist dann durch die Anoxität des Meeres ... Naja und ein gewisser Supervulkan hatt sein übriges getan.... btw musst du bei den marinen Organismen auch beachten, dass wir durch die Regression auf einmal viel weniger Schelfgebiete haben.. genau da wo sich das meiste Leben tummelt.... Leider sind aber gerade unsere Befunde über das marine Aussterbeereignis - in Form von Fossilien - eher gering... Daher wissen wir gar nicht ob die Arten vor, während oder nach der Erwärmung, die wir dann Anfang der Trias haben ausgestorben sind... das einzige was wir wissen ist, dass es nach der letzten Abkühlungsphase gegen Ende des Perms war....


Es ist zwar so, das Ökosysteme Probleme mit raschen Klimaveränderungen haben, was aber immo eher daran lieg, das wir ihnen ziemlich viel Platz wegnehmen. Es sterben übrigens viel mehr Arten aus wenn es langsam und gemächlich kälter wird als wenn es schnell wärmer wird.


melden

Die Klima-Verschwörung

23.07.2011 um 09:54
@Warhead

woher hast du denn mein Bild?

Q.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

23.07.2011 um 12:19
@Warhead

Du denkst also, tausende Gartenbaubetriebe werfen ihr Geld zum Fenster raus,wenn sie künstlich begasen?!

http://www.tyczka-co2.de/7_downloads/1_Broschueren/Gartenbaufolder.pdf

Und in der Natur funktioniert es nun mal genauso. Schau dich doch mal um! Ich habe noch nie so dichte und dunkelgrüne Belaubung an unseren Bäumen gesehen, wie in den letzten Jahren!
Und kürzlich bestätigte mir noch ein hiesiger Landwirt, dass er weniger Kunstdünger ausbringt, und sein Mais trotzdem wie noch nie wächst.


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden