weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 13:47
Schdaiff schrieb:Das Problem an der Hockey Stick Kurve ist einfach, das egal welche Daten man in dieses Modell eingibt... Die Kurve mutiert immer zu einer Hockey Stick Kurve. Das Modell ist immer noch nicht ausgereift. Auch wenn es mittlerweile verbessert wurde.
Es gibt zahlreiche alternative Temperaturrekonstruktionen die unstrittig sind. Abgesehen davon wurde Mann's arbeit sehr gut untersucht und es konnten keine Fehler festgestellt werden.
Schdaiff schrieb:Mal abgesehen davon, dass Jahresringdaten kein guter Proxi sind, da man das Nährstoffangebot, die Niederschlagsmenge und die Anzahl von Schädlingen genau kennen muss um die Temperatur zu rekonstruieren. Wie er das geschafft hatt bleibt sein Geheimnis.
Komischerweise funktionieren die Jahresringe aber sehr gut als Proxi. Aber wenn man die weglässt erhält man eh das gleiche Ergebnis.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 19:12
ok, aber co2 als auslöser? erscheint mir etwas weit hergeholt. temperaturschwankungen gab es in der vergangenheit immer wieder.


melden

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 19:50
@arno.nyme
Warum erscheint es dir weit hergeholt? Immerhin ist es unser zweit wichtigstes Treibhausgas :)

Und die Konzentration davon hat sich ziemlich kräftig erhöht. Nämlich um fast 70% von ~260 auf mitlerweile 390 ppmv.

tPhUDZk co2hiidt
Quelle: Climate Change 2007: Syntheses Report


melden

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 20:03
gab es in der erdgeschichte nicht bereits phasen in denen sich auch das abgespieltt hat?


melden

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 20:04
@arno.nyme

Tschuldige die Frage, aber wie kommst du zu dieser Aussage? Das klingt in etwa so, als würde dir ein Arzt sagen, dass jemand vergiftet worden ist, und als Reaktion käme in etwa

"Ok, aber Arsen als Auslöser? Erscheint mir doch etwas weit hergeholt. Früher sind auch schon Leute gestorben."

Und jetzt sag mir mal, wo dieser Vergleich hinkt...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 20:06
@arno.nyme
Ja,nach nem Impact oder einem Vulkanausbruch...oder in Abläufen von Jahrhunderten


melden

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 20:07
arno.nyme schrieb:gab es in der erdgeschichte nicht bereits phasen in denen sich auch das abgespieltt hat?
Ja es gab auch Phasen in denen ein erhöhter natürlicher CO2 Anstieg durch verstärkten Vulknismus nachgewiesen wurde - einhergehend mit einem Temperaturanstieg.

Momentan ist die Menge des emittierten CO2 vergleichbar mit einem Supervulkanausbruch alle 3 Tage ;)


melden

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 20:10
klimatische veränderungen wie temeratur und co2-gehalt der atmosphäre lassen sich in bohrkernen von den polkappen nachweisen auch aus zeiten ohne menschheit. das meine ich damit.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 20:11
@Natoll
Neee,nach dem Ausbruch des Pinatubo sanken weltweit die Temperaturen


melden

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 20:12
Warhead schrieb:Neee,nach dem Ausbruch des Pinatubo sanken weltweit die Temperaturen
Ich meinte eigentlich das CO2 das so ein Vulkan auspustet ;)


melden

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 20:17
die aschewolken den superwulkanaubrüche müsste aber doch eine abkühlung verursachen weil die sonne den erdboden nicht mehr erwärmt oder?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 20:34
Immer im Dienste der Energie und Atomindustrie

tnX0Agp top campaign solarrandale


melden
-hyde-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 21:16
Noch ein Link zur Heartlandsache: http://www.heise.de/tp/artikel/36/36477/1.html
[...] Als Denkfabrik im rechtskonservativen, marktradikalen Milieu bekommt das Institut von der Industrie Aufträge, Gutachten bei Wissenschaftlern zu bestellen, und die Ergebnisse dann wirksam in den Medien zu streuen.

So fand Heartland für die Zigarettenfirma Philip Morris heraus, dass passives Rauchen gar nicht so gefährlich sei wie angenommen. Dass staatliche Kontrolle der Gesundheitsindustrie nur schaden könne, gehörte ebenso zum Leistungsumfang der Chicagoer Denkschmiede wie die Privatisierung staatlicher Dienstleistungen. Es ist also nicht weiter erstaunlich, dass das Heartland Institute von den entsprechenden Branchengrößen Altria (früher Philip Morris), Reynolds American, den Pharmariesen GlaxoSmithKline, Pfizer und Eli Lilly Sponsorengelder bezieht.

Als nicht-profitorientierte Organisation ist das Heartland Institute von Steuerabgaben befreit. In den enthüllten Dokumenten tritt auch ein ungenannter Wohltäter auf, der 2008 4,6 Millionen Dollar gespendet, sich dann aber zurückgezogen haben soll. Seit 2011 sitzt er aber wieder mit 979.000 Dollar mit im Heartland-Boot. Der Ölmilliardär Charles G. Koch war ebenfalls 2011 wieder mit 200.000 Dollar dabei. Microsoft beteiligte sich im letzten Jahr mit 59.908 Dollar. Das erstaunt. Denn Microsoft-Gründer Bill Gates hat sich stets als Förderer der Klimawandel-Theoretiker profiliert. [...]


melden

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 21:24
arno.nyme schrieb:die aschewolken den superwulkanaubrüche müsste aber doch eine abkühlung verursachen weil die sonne den erdboden nicht mehr erwärmt oder?
Natürlich, ich habe auch nur den CO2 ausstoß verglichen.

Mit verstärktem Vulkanismus meine ich verstärke Aktivität mittelozeanischer Rücken (die keine Asche in die Luft pusten).


melden

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 23:18
@Natoll

Es gibt zahlreiche alternative Temperaturrekonstruktionen die unstrittig sind.

Jep.

Komischerweise funktionieren die Jahresringe aber sehr gut als Proxi. Aber wenn man die weglässt erhält man eh das gleiche Ergebnis.

Ja, aber nur, wenn man die Gegebenheite kennt. Bei der Hockey Stick Kurve kommt immer dasselbe Ergebnis raus egal welchen Proxi du nimmst. Das ist es was mich ein wenig stört und viele andere ja auch.


melden

Die Klima-Verschwörung

27.02.2012 um 23:24
Schdaiff schrieb:Bei der Hockey Stick Kurve kommt immer dasselbe Ergebnis raus egal welchen Proxi du nimmst.
Kannst du das belegen? Beziehst du dich jetzt speziell auf die Temperaturrekonstruktion von Mann?


melden

Die Klima-Verschwörung

28.02.2012 um 15:22
@Natoll
Natoll schrieb:Und die Konzentration davon hat sich ziemlich kräftig erhöht. Nämlich um fast 70% von ~260 auf mitlerweile 390 ppmv.
Äh, siebzig Prozent?

Halten wir doch zunächst mal fest, dass der Volumenanteil des co2, also die "Konzentration", um 0,013 Vol% gestiegen ist!

So, wie kommt man jetzt auf 70%? Selbst wenn ich jetzt mal so denken würde wie du., komme ich auf 50%.

Ist aber auch egal, weil wir ja alle wissen, dass steigender co2-Gehalt nach Eurer Theorie KEINEN linearen Temperaturanstieg bewirkt, sondern der ganze theoretische Treibhauseffekt irgendwo gedeckelt ist.


melden

Die Klima-Verschwörung

28.02.2012 um 15:51
myzyny schrieb:So, wie kommt man jetzt auf 70%? Selbst wenn ich jetzt mal so denken würde wie du., komme ich auf 50%.
Stimmt, ich habe Zähler und Nenner vertauscht... Danke für die Korrektur :)
myzyny schrieb:Ist aber auch egal, weil wir ja alle wissen, dass steigender co2-Gehalt nach Eurer Theorie KEINEN linearen Temperaturanstieg bewirkt, sondern der ganze theoretische Treibhauseffekt irgendwo gedeckelt ist.
CO2 steigt aber nicht Linear.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

28.02.2012 um 22:48
@Warhead
deinen letzten beitrag schnall ich nich. erläutere mal bitte


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden