weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

29.02.2012 um 12:57
@Natoll

Kannst du das belegen? Beziehst du dich jetzt speziell auf die Temperaturrekonstruktion von Mann?

Ich beziehe mich nicht auf das Ergebnis, sondern nur die Art wie das Ergebnis zustande kam. Ich selbst war langer Zeit der Überzeugung, dass die Kurve ziemlich genau ist und andere Messungen bestätigen das ja auch.

Es geht mir nur um die Daten, die verwendet werden. Hier eine Grafik dazu:

tzcUJWb QF70in Daten Mann

Ich hab lange Zeit mit Herrn Dr. Hay darüber geprochen, der nun wahrlich kein Skeptiker ist. er versicherte mir, das es egal ist welche Daten man einzeln betrachtet oder in Kombination es ergibt immer diesselbe Kurve. Ich hab jetzt selbst keine Beweise dafür aber ich glaube nicht, dass der gute alte Herr mich anlügen sollte.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

01.03.2012 um 10:48
arno.nyme schrieb:die aschewolken den superwulkanaubrüche müsste aber doch eine abkühlung verursachen weil die sonne den erdboden nicht mehr erwärmt oder?
Das passiert nur, wenn diese Partikel auch in die obersten Schichten der Atmosphäre gepustet werden und dort jahrelang verbleiben. Theoretisch kann es auch zu einem gleichzeitigen Ausbruch von vielen Vulkanen gekommen sein, bei denen nur der Ausstoß von CO2 das Klima beeinflusste ...

Außerdem darf man den Einfluss von Wasserdampf auch nicht unterschätzen, das ist auch ein Treibhausgas.


melden

Die Klima-Verschwörung

13.03.2012 um 09:37
@Natoll
Natoll schrieb:CO2 steigt aber nicht Linear.
Aha?! Wie dann?!?

t25fZxo gIXftI co2 hawaii gr


Und das Panik-Institut-Klima aus Potsdam trötet auch wieder munteren Unsinn:

http://www.pik-potsdam.de/aktuelles/pressemitteilungen/gronlands-eismassen-konnten-komplett-schmelzen-bei-1-6-grad-globa...


Acht Grad, fünf Grad, tausend Jahre .... neee, nee, wofür wird nur mein Steuergeld verschwendet.


melden

Die Klima-Verschwörung

13.03.2012 um 10:29
Du phöser Flamer du.

Aber eine interessante Studie, danke für den Link :)


melden

Die Klima-Verschwörung

13.03.2012 um 12:15
Ist aber auch zuuu ärgerlich, das arktische Eis will und will nicht schmelzen ........
Bin mal auf eure Begründungen neugierig!

tV7hIx8 5HU91L ssmi1 ice ext


melden

Die Klima-Verschwörung

13.03.2012 um 22:26
@myzyny
Man kann das auch anders und mit weniger Billigpolemik lesen.Es schmilzt immer früher und friert immer später


melden

Die Klima-Verschwörung

14.03.2012 um 09:02
@Warhead

DAS liest du aus der oben abgebildeten Grafik?? Versteh ich nicht. Ich sehe das daraus nicht!


melden

Die Klima-Verschwörung

17.03.2012 um 01:06
Verschwörung oder nicht?
Die Wahrheit ist sehr böse.
Wir sorgen für steigende Temperaturen nur durch unsere Anwesenheit.
Die Energie, die wir verwenden wird zu 95%(eher mehr) zu Wärme Energie umgesetzt.
Das CO2 kann man da ruhig vernachlässigen.


melden

Die Klima-Verschwörung

30.03.2012 um 15:25
@Warhead
@Natoll
@Schdaiff

Bevor unser Thread hier völlig in der Versenkung verschwindet, hier noch mal Doppel-Dummschwatz in Perfektion!

ERSTER AKT:

Mojib Latif am 1.4.2000
In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: "Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben", sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,71456,00.html

Zweiter Akt:

Ralf Jaiser, AWI, 9.2.2012
POTSDAM - Bis zum Wochenende soll die Kälte in Deutschland andauern, die zu Temperaturen von weit über minus 29 Grad Celsius geführt hat. Viele sehen im strengen Dauerfrost einen Beleg dafür, dass die Erderwärmung doch eher eine Übertreibung der Forscherwelt ist. Das Gegenteil ist der Fall: Der Klimawandel hat der sibirischen Kälte in Europa die Tore geöffnet. Diesen Mechanismus entschlüsselt eine Studie des Potsdamer Alfred-Wegener-Instituts (AWI). „Es ist möglich, dass die Wahrscheinlichkeit strenger Winter zunimmt“, sagt Autor Ralf Jaiser.
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12272830/64289/

Und ich armer, kleiner Klimaskeptiker dachte immer, Sinn und Zweck wissenschaftlicher Arbeit sei es, eindeutige, reproduzierbare Ergebnisse zu liefern?!

Stellt Euch mal DAS vor:

Wissenschaftler A: Morgen geht im Ort X die Sonne um 7 Uhr 12 auf!
Wissenschaftler B: Auf der Nordhalbkugel geht morgen die Sonne zwei Minuten eher auf als heute! Das könnte allerdings für den Ort X bedeuten, dass es DORT zwei Minuten länger dunkel bleibt.

Der Unsinn da oben ist nix anderes.

In diesem Sinne wünsche ich allen, die bedauernswerterweise immer noch "glauben" ein schönes, kühles Wochenende.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

30.03.2012 um 15:31
@myzyny

Vorhersagen bezüglich Wetter oder Lokalklima sind etwas komplexer als Vorhersagen bezüglich des Standorts sich gleichförmig bewegender Körper.

Stell dir vor, ein Stopp des Golfstroms könnte uns in Europa eine Eiszeit bescheren, obwohl die globale Durchschnittstemperatur gestiegen ist.

Aber derzeit besteht keine Gefahr. Auch in Europa verlieren die Gletscher an Größe. So wie in allen anderen Teilen der Welt. Und der Grund ist der gleiche wie ein abtauendes Eisfach im Kühlschrank: es ist zu warm für das Eis.


melden

Die Klima-Verschwörung

30.03.2012 um 16:45
@Branntweiner

Danke für die Vorlage. Genau das wollte ich hören. :)
Branntweiner schrieb:Vorhersagen bezüglich Wetter oder Lokalklima sind etwas komplexer als Vorhersagen bezüglich des Standorts sich gleichförmig bewegender Körper.
Und genau diese Komplexität macht es unmöglich, irgendwelche Aussagen über das Klima der Zukunft vorauszusagen, wenn man nur das co2 berücksichtigt.
Es ist und bleibt ein Blick in die Kristallkugel. Man kann alles voraussagen, nichts wird wirklich passen!
Das Problem bei der Klimadiskussion ist aber, das sehr viel Geld bewegt wird mit mehr als zweifelhaftem Erfolg. Wahrscheinlich wäre es deutlich billiger, jetzt nichts zu tun, um mit dem eingesparten Geld dann konkret eintretende Folgen, so es sie denn gibt, zu "behandeln".

Ein einseitiges bekämpfen des co2 ist absoluter Unsinn.

Und für die weltweit schmelzenden Gletscher hast du sicher eine gute Quelle, oder?

Ich fand jedenfalls DAS hier.

http://www.science-skeptical.de/blog/grace-mission-himalaja-gletscher-schmelzen-nicht-ab/007018/

Zusammengefasst: Asiens Gletscher schmelzen GARnicht, die anderen deutlich weniger als bisher gesagt.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

30.03.2012 um 16:52
@Branntweiner
Branntweiner schrieb:Stell dir vor, ein Stopp des Golfstroms könnte uns in Europa eine Eiszeit bescheren, obwohl die globale Durchschnittstemperatur gestiegen ist.
Der Golfsstrom ist weit davon entfernt, zum Erliegen zu kommen. Er hat die letzen Jahrzehnte sogar zugenommen und sich teilweise verstärkt.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

30.03.2012 um 17:13
myzyny schrieb:Und für die weltweit schmelzenden Gletscher hast du sicher eine gute Quelle, oder?
Klar doch. Und ich bemühe mich sogar, keine Dorfblogs zu verlinken.

http://www.glims.org/glacierdata/data/lit_ref_files/haritashya2009.pdf
http://assets.panda.org/downloads/himalayaglaciersreport2005.pdf
http://webdoc.sub.gwdg.de/diss/2011/achenbach/


melden

Die Klima-Verschwörung

30.03.2012 um 17:25
Ach leut vor 20 Jahren hatten wir noch richtig fette Winter hier in DE diese Jahr wars mal ein bissel kalt das wars aber auch. wir haben früher Schneefänger an den Straßen gehabt wegen den Schneewehen seit ca 10 Jahren brauchen wir die nimmer was sagt uns das?

Was hat sich geändert? Das Klima...


melden

Die Klima-Verschwörung

30.03.2012 um 23:42
Bevor unser Thread hier völlig in der Versenkung verschwindet, hier noch mal Doppel-Dummschwatz in Perfektion!

ERSTER AKT:

Mojib Latif am 1.4.2000

In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: "Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben", sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.
Ich verstehe jetzt wirklich das Problem nicht. Nach allem, was wir wissen, ist Latifs Aussage immer noch gültig. Vielleicht muss das sogar vorgezogen werden.


melden

Die Klima-Verschwörung

30.03.2012 um 23:48
@Branntweiner
Schmelzen die Gletscher wegen dem CO2 oder wegen der Erwärmung?
Die Geschichte mit dem CO2 ist Klimaverschwörungs relevant.
Die Geschichte mit der Klimaerwärmung ist menschengemacht.


melden

Die Klima-Verschwörung

31.03.2012 um 05:57
@myzyny
Ja und...es gab ein bisschen Schnee und zwei Wochen lang das obligatorische Russenhoch,das ist man in Berlin gewöhnt,in Hamburg weniger,aber dafür gibts ja das Alstervergnügen.Im Schnitt war der Winter zu trocken...und zu warm,sieht man von dem zweiwöchentlichen Ausreisser ab.
Wir haben hier seit Anfang März Waldbrandwarnung,klingelts da nicht??


melden
melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.03.2012 um 09:27
Pirx1 schrieb:Schmelzen die Gletscher wegen dem CO2 oder wegen der Erwärmung?
Ich versuche meine Sicht der Dinge als Laie mal zusammenzufassen:

Wie CO2 als Treibhausgas funktioniert, ist bekannt. Dass wir Menschen seit der Industrialisierung zusätzliches, aus fossilen Brennstoffen stammendes CO2 in den Kreislauf schicken, ist auch unbestritten. Auch ist bekannt, dass in Warmzeiten erhöht CO2 in der Atmosphäre vorhanden ist.

Die Hauptfrage ist: kann der menschliche CO2-Ausstoß aus fossilen Brennstoffen eine Erwärmung in Gang setzen? Wenn ja, dann besteht die Gefahr, dass die Erwärmung aus natürlichen Gründen einen höheren CO2-Gehalt zur Folge hat, was wiederum eine Erwärmung .... was wiederum ... CO2 ...

Somit könnten wir Menschen einen Mechanismus in Gang setzen, den wir nicht mehr kontrollieren können. Nur ist leider das System so komplex, dass kein Computer der Welt wirklich simulieren kann, was passiert.

Aber persönlich möchte ich es nicht drauf ankommen lassen, und eine nicht ganz so hemmungslose Verwendung von fossilen Brennstoffen hat durchaus noch andere positive Seiten als einen geringeren CO2-Ausstoß.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

01.04.2012 um 20:38
@Branntweiner
Ich modifiziere deinen Satz mal um.
Dass wir Menschen seit der Industrialisierung zusätzliches, aus fossilen Brennstoffen stammendes CO2 in den Kreislauf schicken, ist auch unbestritten.
Dass wir Menschen seit der Industrialisierung zusätzliche, aus fossilen Brennstoffen stammende Wärme in den Kreislauf schicken, ist auch unbestritten.
Das CO2 ist ein Symptom der Erwärmung. Die Reduzierung ist nicht die Lösung für die Erderwärmung.
Wir müssen den Ausstoß von Wärmeenergie verringern.
Das wir für die tägliche warme Mahlzeit und die Beheizung der Jurte Energie freisetzen ist verständlich.
Nicht verständlich ist die Erzeugung von Wärme durch Klimaanlagen, Ladegeräte, etc..


melden
406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden