weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 00:47
@chen
Nun man kann es ca. nachrechnen.
Der Energieeintrag der Sonne ist die letzte Million relativ konstant geblieben.
Die Atmosphäre auch was die Reflexion innerhalb der Atmosphäre betrifft. (Treibhausefekt)
Das einzige was seit unserer Menschwerdung gestiegen ist, ist der Ausstoß an Wärmeenergie.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 01:00
@Pirx1
Pirx1 schrieb:Der Energieeintrag der Sonne ist die letzte Million relativ konstant geblieben.
Falsch. Der Energieeintrag hat sich immer wieder merklich verändert!
Pirx1 schrieb:Die Atmosphäre auch was die Reflexion innerhalb der Atmosphäre betrifft. (Treibhausefekt)
Die Zusammensetzung der Treibhausgase hat sich stark verändert, auch im Zuge der Milankovich Zyklen.
Pirx1 schrieb:Das einzige was seit unserer Menschwerdung gestiegen ist, ist der Ausstoß an Wärmeenergie.
Das ist eben nicht das einzige. Diese Wärme wird außerdem nicht gespeichert sondern verpufft ins Weltall. Anschaulich sieht man das in manchen Wüsten: Tagsüber 60°C und nachts unter 0°C.


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 01:25
Pirx1 schrieb:Der Energieeintrag der Sonne ist die letzte Million relativ konstant geblieben.
Die Atmosphäre auch was die Reflexion innerhalb der Atmosphäre betrifft. (Treibhausefekt)
Das einzige was seit unserer Menschwerdung gestiegen ist, ist der Ausstoß an Wärmeenergie.
Diese Theorie höre ich zum ersten Mal. Das erscheint mir aber mehr als absurd.

Der Klimwandel der letzten Jahre hat also stattgefunden, weil wir alle unser Klofenster zu lange offen hatten? Die Wärmeenergie aus Energieträgern ist doch gefühlte hundert Größenordnungen kleiner, als alles, was Sonne und Treibhausgase machen... da ist ja selbst die latente Wärmeenergie aus dem Erdkern größer. Außerdem wäre das ja nur ein Einzeleintrag, das fliegt dir doch mit Stefan-Boltzmann sofort wieder ins All weg...

Das Problem beim Treibhauseffekt ist ja, dass die Energiebilanz der Erde dauerhaft aus dem Gleichgewicht ist, wie willst du das mit der Wärmeenergie erkl.... wwwää? Was?

Nee Leute, ich bin raus.


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 01:37
Ich hab mal nachgerechnet...

die Solarkonstante schwankt ja schon alle 11 Jahre um 2 W/m² (um 1366 herum), das Forcing durch Treibhausgase liegt bei 2,9 W/m².

Wärmerverluste der fossilen Energieträger liegen hingegen bei 0,025 W/m². Gut, es sind nicht hundert Größenordnungen weniger, sondern bloß drei, aber trotzdem.

http://www.cgd.ucar.edu/tss/ahf/


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 01:58
@Natoll
Zu
1. Dann hätte das mit der Menschwerdung aber nicht so funktioniert. (Männer sind da empfindlich du weißt schon)
2. Man auch ppm Schwankungen als relativ stark einschätzen man muss nur sehen, Was hat unser System (Erde+ Atmosphäre), daraus gemacht, Steinkohle und Braunkohle.
3. Ich bin enttäuscht,das deiner einer(als angehender Geolog/e,in oder Geophysik/er, in) nicht Wärme mit Infrarot Strahlung in Zusammenhang bringen kann.
(Strahlung unterliegt der Reflexion auch Treibhaus genannt.)


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 02:25
@chen
Zu einfach gerechnet.
1. Fossile Brennstoffe
Die Energiemenge die 1kg (Gas, Öl, Kohle und Holz) enthalten (einschlägiges Tafelwerk oder Wiki) enthalten, wirst du selbst heraus bekommen.
Die kj kann man auch in K umrechnen. (du schaffst das)
Wieviele kg die Welt im Jahr braucht ist dank Wikipedia nicht so schwer.
(98% werden davon in Wärme umgesetzt)
Leider hat @Natoll unrecht, diese Energie bleibt in der unteren Atmosphäre.

Tja Energie
Sie ist da
Sie bleibt da
Sie kann nur umgewandelt werden.


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 02:38
Also ich glaube nicht an die Klimaverschwörung!
Der Mensch, mit seinen Luftverschmutzungen, wird schon seinen guten Teil zum Klimawandel bei getragen haben.


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 02:53
Pirx1 schrieb:Die Energiemenge die 1kg (Gas, Öl, Kohle und Holz) enthalten (einschlägiges Tafelwerk oder Wiki) enthalten, wirst du selbst heraus bekommen.
Die kj kann man auch in K umrechnen. (du schaffst das)
Wieviele kg die Welt im Jahr braucht ist dank Wikipedia nicht so schwer.
Ja, die Zahl habe ich eben quasi genannt, 0,025 W/m² oder 13 Terawatt, zusammgenommen seit 1900 etwa 10²² Joule.

http://www.ltu.se/cms_fs/1.5035!/nordell-gervet%20ijgw.pdf

Nicht einmal ein winziger Bruchteil der solaren Variation oder der Einflüsse der Treibhausgase.


Aber lassen wir doch mal eben die Zahlen ganz weg. Du kennst vielleicht dieses Bild:

tFekSzJ Sahara-Solar-To-Europe-2

Das rote Rechteck wäre die Fläche, die man mit Solarzellen vollstellen müsste, um den Energiebedarf der Welt zu decken. Gemessen an der Erde ein winziger Flecken. Du behauptest, dass die Verlustwärme der Menschen (= noch wesentlich kleiner als dieser Fleck) wichtiger wäre als alle solaren Schwankungen oder Treibhausgase zusammen genommen. Das ist doch absurd hoch zehn.

Nee, sorry, ich weiß nicht wo du diese These her hast oder ob du sie dir selbst ausgedacht hast, aber sie ergibt hinten und vorne keinen Sinn. Und du hast noch nicht einmal Zahlen oder Quellen geliefert, die das untermauern.

Wie hoch ist denn deiner Meinung nach der Einfluss der Wärmerverluste? In W/m²?


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 02:57
@Bernddasbrot
Die Luftverschmutzung ist das kleinere Problem.
Das Problem ist sinnlose Wärme.
Es interessiert mich nicht ob du 25°C im Wohnzimmer hast.
Mich interessiert ob da nicht 1 oder 2Ladegeräte laufen.
Und schaltet die Klimaanlage nur ein wenn es warm ist.
25°C kann der gemeine Mitteleuropäer ab.


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 03:21
@ Pirx1
Ich bin kein Wissenschaftler und weiß nicht wo die größere Schuld liegt, aber sinngemäß meinte ich eben das der Mensch wenn nicht die alleinige Schuld, doch eine Mitschuld trägt.
Klimaanlage habe ich noch nicht. Ich nutze die Technik, wenn vorhanden (zB. Laptop).
Meine Vorstellung von der Zukunft wäre, ein Leben weitgehend ohne Technik, außer zur Lebensrettung.


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 03:31
@chen
Wenn wir dein umrandet Gebiet zur solaren Energiegewinnung nutzen, ist das eine Katastrophe.
In dem Moment, indem wir externe (auch Fossile Energie) benutzen, verstärken wir den Klimawandel.
Sinn machen nur Wasserkraftwerke und Windmühlen (Windmühle ich hasse diese, wir haben zu viele in unserer Gegend.
@chen
Dein umrandetes Gebiet reflektiert zur Zeit C. 70% des Lichts (auch Infrarot).
Wären dort Solarpanele, werden 98 % der Energie in der unteren Atmosphäre bleiben.


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 03:47
@Bernddasbrot
Hör nicht auf jeden Schwachsinn.
Wenn der Laptop geladen ist, ziehs Ladegerät raus.
Wenn du von der Hütte runter bist machs Licht aus.
Und ansonsten benutze Sonnencreme,!, (nicht die Klimaanlage benutzen und nicht bei YouTube nachgucken),


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 03:57
@ Pirx
Auf Licht achte ich immer.
Allerdings nutze ich beim Lap den Akku momentan gar nicht, weiß nicht ob das einen Unterschied macht.
Zu den Windmühlen.
Schön sieht´s ja nicht aus, da sie aber Rückgebaut werden können, ist es nicht so schlimm.
Schon was vom Schattenschlag gehört? Echt üble Sache!


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 04:15
@Bernddasbrot
Ein bisschen off Topic aber andererseits auch nicht.
So eine Windmühle kann die Nachbarschaft schon aufregen.
Bei 1 ist ökologisch.
Bei 2 ist das wirtschaftlich.
Bei 3 es nervt.
Bei 4 ich werde zum Terrorist

Wir haben derer 40, falls mal nach Abschaltung der AKW's und Braunkohlekraftwerke, der Strom ausgeht.
Wir waren es nicht.


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2012 um 18:33
@Pirx1
Pirx1 schrieb:Wären dort Solarpanele, werden 98 % der Energie in der unteren Atmosphäre bleiben.
Kannst du mal genauer erläutern wie diese 98% zustande kommen? Alleine die in Strom umgewandelte Energie müsste doch mindestens schon so 10% betragen (je nach Wirkungsgrad der Solarzellen). Zählst du die als in der unteren Atmosphäre verbleibend??

Edit: oder meinst du damit das der Strom zu 98% wieder in Wärme umgesetzt wird? Das würde aber keinen Sinn machen da es ja um den Energiebedarf der Menschheit geht der sowieso bereits jetzt in Wärme umgesetzt wird. Und zwar meistens mit weniger effizienten Energieträgern als Strom = mehr Wärme. Also wäre das keine Katastrophe im verlgleich zu jetzt.


melden

Die Klima-Verschwörung

18.04.2012 um 01:51
@naas
Ich meinte das der egal wie erzeugte Strom zu 98%in Wärme umgesetzt wird.
Der natürliche Weg, den unsere Erde als Umgang mit dem Energieüberschuss (solarer Eintrag) gefunden hat, ist die Umwandlung in Biomasse.
Diese Biomasse wurde auf natürlichem Weg in fossile Speicherung übertragen.
Wir stören diese Speicherung.


melden

Die Klima-Verschwörung

18.04.2012 um 10:54
Pirx1 schrieb:Der natürliche Weg, den unsere Erde als Umgang mit dem Energieüberschuss (solarer Eintrag) gefunden hat, ist die Umwandlung in Biomasse.
Von 3.900.000 Exajoule (EJ) pro Jahr Sonnenenergie werden aber nur 420 EJ, also gerade mal 0,01% für die Photosynthese verwendet. Auch wenn es plötzlich keine Photosynthese mehr geben würde wäre es nicht wärmer ;)

Nochmal der Grund: Die kurzwellige Sonnenstrahlung trifft auf die Erdoberfläche und wird 1. zu etwa 30% (Albedo) direkt reflektiert und 2. zu 70% als IR Strahlung in den Weltraum emittiert (terrestrische Strahlung). Hier setzt der Treibhauseffekt an, greift sich von der Energie etwas ab und sorgt für unsere behaglichen +15°C Durchschnittstemperatur :) (und gibt die Energie auch wieder an den Weltraum ab)

Wikipedia: Strahlungshaushalt_der_Erde


melden

Die Klima-Verschwörung

18.04.2012 um 14:06
@Pirx1
Pirx1 schrieb:Ich meinte das der egal wie erzeugte Strom zu 98%in Wärme umgesetzt wird.
Der natürliche Weg, den unsere Erde als Umgang mit dem Energieüberschuss (solarer Eintrag) gefunden hat, ist die Umwandlung in Biomasse.
Diese Biomasse wurde auf natürlichem Weg in fossile Speicherung übertragen.
Wir stören diese Speicherung.
Ich finde das klingt ziemlich über einen Kamm geschert und zu stark vereinfacht. Woher weisst du denn wieviel der Sonnenenergie die auf Pflanzen trifft in der Atmosphäre bleibt? Ist es nicht so das bewachsenes Gebiet die Wärme viel besser speichert als Wüste?
Und die 98% an Wärmeverlust seh ich auch nicht so ganz ein. Selbst die veralteten Glühbirnen haben "nur" 95% Wärmeverlust. Elektromotoren haben heutzutage eine Effizienz von über 90%... da bleiben eigetlich nur noch Heizungen und Öfen übrig die so viel in Wärme umsetzen.. können


melden

Die Klima-Verschwörung

20.04.2012 um 03:36
@Natoll
Das ist vollkommen korrekt.
Aber es kommt wie's kommen muß, ein aber.
Das mit der Strahlungsenergie ist korrekt.
Das mit dem Treibhauseffekt ist korrekt. (das Wort Treibhaus wurde doch nur eingeführt, um Deppen wie mir, den Energiekreislauf der unteren Atmosphäre zu erklären)
Jetzt kommt das aber.
Warum baut man ein Treibhaus?
Um die Strahlung und die Wärmeenergie zu nutzen. Das ist fördert die Erzeugung von Biomasse. (Ener giespeicherung)
Theorem:
Die solarere Strahlung ist stabil. (keine aktiven und passiven Phasen)
Die Umlaufbahn und die Rotationsachse der Erde sind stabil.
Wir hätten berechenbar Warm, und Kaltzeiten. (eine schöne Sinuskurve)
Schluss :
Die Menge an Biomasse ist energetisch gleich, der in der unteren Atmosphäre verbleibenden Überschussenergie.

Die Störung dieses Kreislaufes , durch den Menschen, besteht nicht in der Erzeugung von CO2 sondern in der Verhinderung des Aufbaus, an Biomasse.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

20.04.2012 um 04:12
@naas
naas schrieb: Ist es nicht so das bewachsenes Gebiet die Wärme viel besser speichert als Wüste?
Das hat eher etwas mit der verfügbaren Menge an Wasser zu tun. (Wüste fast kein Wasser. Keine Speicherkapazität.
Pflanzen Wassergehalt (mindestens 50%) speichern Wärme moderat.
Seen und Ozeane speichern Wärme massiv.
naas schrieb: Selbst die veralteten Glühbirnen haben "nur" 95% Wärmeverlust. Elektromotoren haben heutzutage eine Effizienz von über 90%... da bleiben eigetlich nur noch Heizungen und Öfen übrig die so viel in Wärme umsetzen.. können
Die Lichternergie einer Glühlampe und die Bewegungsenergie eines E-Motor werden komplett wieder
Wärme umgesetzt.


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden