Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

15.09.2013 um 16:39
@Thawra

Oder einfach mal das Auto stehen lassen und ein paar Bäume und Sträucher pflanzen. :)


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

15.09.2013 um 17:00
@Thawra
…jaa, und wer die "Kresse" nicht hält, dem ergeht es so ähnlich, wie der kleinen "Kräuterhexe" vor gefühlten 500 Jahren.

contest submission img big 23413

:D Vielleicht steckt ja hier die "Ursache für die Klimaerwärmung"? :D

@Yotokonyx
Yotokonyx schrieb:Oder einfach mal das Auto stehen lassen und ein paar Bäume und Sträucher pflanzen. :)
…oder mit dem Fahrrad die 35 km zur Arbeit fahren… :D


melden

Die Klima-Verschwörung

15.09.2013 um 17:04
@karoman67
…jaa, und wer die "Kresse" nicht hält, dem ergeht es so ähnlich, wie der kleinen "Kräuterhexe" vor gefühlten 500 Jahren.
Wer Unsinn erzählt, muss mit den Konsequenzen leben können. Und du diskutierst ja nicht, du lebst zu hundert Prozent davon, dass du andere Leute, die angeblich mehr Ahnung haben, zitierst. Eigene Argumente: Null. Eigene Ahnung: Null.
karoman67 schrieb:…oder mit dem Fahrrad die 35 km zur Arbeit fahren
Zum Beispiel, ja.


melden

Die Klima-Verschwörung

15.09.2013 um 17:17
@Thawra
Thawra schrieb:…Eigene Argumente: Null. Eigene Ahnung: Null. …
Na, wenn der Schuss mal nicht nach hinten los geht… :D


melden

Die Klima-Verschwörung

15.09.2013 um 18:00
@karoman67

War's das jetzt? Tust du uns allen jetzt den Gefallen und liest dich mal ins Thema ein, oder willst du hier weiter Leute zitieren, ohne eigentlich zu verstehen, worum es geht?


melden

Die Klima-Verschwörung

15.09.2013 um 19:38
@Thawra

Worum es hier geht, schrieb Diskussionsleiter @derDULoriginal schon auf Seite 1, im März 2007.

Darauf folgten persönliche Meinungen, sogenannte "Links" und auch Zitate von mehr oder weniger wissenschaftlichen Wissenschaftlern und Frisören.
Auch ein paar bunte Bildchen mit vielen Zahlen daran fehlten nicht.

PRO und CONTRA.

Soweit richtig?


melden

Die Klima-Verschwörung

15.09.2013 um 19:53
@karoman67

Nein. Du hast nur Meinungen und keine Fakten, nur Zitate und keine Argumente.

Und weisst du warum? Genau, weil du dir offenbar zu schade dafür bist, dich mal wirklich mit dem Thema auseinanderzusetzen.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.09.2013 um 10:11
@Thawra

Du willst von mir Fakten und Argumente?

Nun, mit ein paar Fakten kann ich evtl. dienen - bei den Argumenten sieht es etwas trüber aus, denn ich finde gerade meinen Doktorhut nicht, der Professorenkittel ist versehentlich in die Altkleidersammlung gewandert und in meinem Forschungslabor sieht's zur Zeit aus wie bei Familie Huber unter'm Kanapee…

Also Fakten (ich geb' mir Mühe):

Es war einmal…, vor nicht allzu langer Zeit (erdgeschichtlich gesehen), da lag etwa die Hälfte des heutigen Deutschlands, genauer die nördliche Hälfte, und auch ein ziemlich großer Teil des heutigen Europa unter einer dicken Eisdecke begraben.

Vorher jedoch, also bevor diese Eisdecke da war, wuchsen dort Bäume und anderes Grünzeugs, welches man heute nur aus den subtropischen Klimazonen des Erdballs kennt.

Dem "Gemüse" muss es ziemlich angenehm warm gewesen sein, denn es wucherte regelrecht.

Dann kroch plötzlich das Eis aus dem Norden heran und brachte eine Kälte mit, dass selbst die Tiere regelrecht beim Äsen erfroren sind.

Die Maus isst Eis

Es kann aber auch umgekehrt der Fall gewesen sein, also erst die Kälte und dann das Eis - das weiß heute keiner mehr so genau, ist ja doch schon eine Weile her.

Das Eis kam heran mit einer Kraft, dass es selbst große Felsbrocken vor sich her schob bzw. in seinem Bauch transportierte, aus einer Gegend, die heute flach wie ein Teller ist.
Diese Gegend nennt man heute "das platte Land" oder "Seenplatte" und auch die heutigen Bewohner dort sprechen immer noch ziemlich "platt".

Dann plötzlich, man kann fast sagen: von Heut' auf Morgen, wurde es wieder wärmer und das Eis zog sich dahin zurück, wo es hergekommen war. Natürlich ist auch möglich, dass es einfach weggetaut ist.

Liegen ließ es jedenfalls die bereits erwähnten großen Steine, die man heute "Findlinge" nennt und deponierte auch jede Menge anderen Müll, sogenannte "eiszeitliche Ablagerungen".

Über die Ursache dieses plötzlichen Klimawandels, besser gesagt dieser beiden Klimawandel (und es ist durchaus möglich, dass es davor auch schon welche gegeben hat) rätselt man nun schon jahraus / jahrein.

Da gibt es Wissenschaftler, die behaupten: »NEIN - so plötzlich von Heut' auf Morgen ist das Ganze nicht passiert. So etwas geht nur langsam voran und die Erwärmung setzt sich weiter fort, bis das gesamte Eis weggetaut ist. Erst dann wird es wieder kälter, bis die Hölle erneut zufriert und das Spiel von Vorne beginnt.« ***

Andere Wissenschaftler machen Vulkanausbrüche, Asteroideneinschläge und globale Waldbrände dafür verantwortlich.

Eine ganz kleine Gruppe meint: »Dafür kann nur der Mensch verantwortlich sein. Mit qualmenden Fackeln und Lagerfeuern in und vor seinen Wohnhöhlen erzeugte er Unmengen von Treibhausgasen, insbesondere das Kohlendioxid.«

Das rief nun wiederum eine andere Gruppe von Menschen auf den Plan - die Politiker und die, die hinter ihnen stehen (nein, nicht die Wähler!).
Sie dachten sich: »Wenn wir hier jetzt in die richtige Gruppe ein wenig investieren, können wir den ganz großen Reibach machen.«
Den Rest dieser Geschichte kennst Du ja bereits……

Anmerkung: Es könnte sein, dass sich zwischen die Fakten ein paar Meinungen gemogelt haben.

Aber wie schrieb schon @derDULoriginal auf Seite 3 dem "0815Denker" (Achtung Zitat!) :
Im übrigen schade, wenn dir Meinungen anderer egal sind. Eigentlich ist eben das der Sinn eines Forums: Meinungen anderer!
***) Wie das Spiel hier weiter geht, kannst Du evtl. im zweiten Teil lesen, falls Interesse besteht.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.09.2013 um 11:55
lol geiler Thread.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

16.09.2013 um 12:51
@chen
Ja, vor allem wenn man hier sieht wie beide Seiten ihre Vorstellung verteidigen die eines religiösen Fanatikers würdig wäre. Überzeugen kann mich keine Seite, darum lasst mich schließen mit Hamlet:
»Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als unsere Schulweisheit sich träumen lässt«
Oder noch besser, ich weiß, das ich nichts weiß!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

16.09.2013 um 13:13
Und weils so schön humorig ist





melden

Die Klima-Verschwörung

16.09.2013 um 13:31
@chen
@Anja-Andrea

Tja gegenseitiges auf den Kopf Gehaue. So läufts halt zwischen den Skeptikern und Befürwortern. Meist ohne Argumente, Fakten und so naja... die würden eh net gehört werden :D


melden

Die Klima-Verschwörung

16.09.2013 um 13:58
Eben. Ich habe mir hier früher die Finger wund getippt mit ausführlichen Argumenten, die keine Sau interessiert haben. Das ist halt der Nachteil daran, wissenschaftliche Fragen auf einem so allgemeinen Board wie Allmystery zu diskutieren.


Da die "Klimawandel ist Lüge"-Fraktion aber nur noch 2% der Bevölkerung ausmacht, ist es mir inzwischen reichlich Schnurz was diese denken.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.09.2013 um 20:54
@karoman67

Nette Geschichte. :)
Eine Frage aber hätte ich da noch.
Sie dachten sich: »Wenn wir hier jetzt in die richtige Gruppe ein wenig investieren, können wir den ganz großen Reibach machen.«
Womit soll denn eigentlich der große Reibach gemacht werden? Wenn ich mich so in der Welt umschaue, wird der große Reibach eher damit gemacht CO2 freizusetzen.

mfg
kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

16.09.2013 um 21:17
kuno7 schrieb:Womit soll denn eigentlich der große Reibach gemacht werden?
Hey, immerhin verdienen die Klimaforscher an den Instituten in Deutschland inzwischen nicht mehr 1.500 Euro pro Monat sondern sage und schreibe bis zu 2.000 Euro!! Brutto versteht sich, bei rund 60 Stunden pro Woche. (66% statt 50% von TV-ÖD13 wird immer mehr zur Regel)


In der Privatindustrie (insbesondere Erdöl) kann man mit der gleichen Qualifikation schon als Berufseinsteiger leider bloß 250.000 Dollar im Jahr (plus rund 30.000 bis 1 Mio Dollar pro Jahr an Boni, je nach Erfolg) verdienen ..... aber heeeeeeey, die Forscher erfinden den Klimascheiß doch bloß um den dicken Reibach zu machen und woanders würden sie nie einen Job bekommen.... oder so.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.09.2013 um 21:32
@chen

So wie ich @karoman67 verstanden habe, sind es ja nicht Klimaforscher, die den großen Reibach machen sollen, sondern diese würden von Politikern gefördert, damit deren Hintermänner nun den großen Reibach machen könnten.
Die Geschichte von den Klimaforschern, welche sich den (anthropogenen) Klimawandel ausgedacht haben, um die Forschungsgelder weiterhin fließen zu lassen, habe ich auch noch nie verstanden, aber hey, ich habe auch schon deutlich dämlichere VTs gesehen, also von daher... ;)

mfg
kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

16.09.2013 um 21:41
@chen
chen schrieb:Da die "Klimawandel ist Lüge"-Fraktion aber nur noch 2% der Bevölkerung ausmacht, ist es mir inzwischen reichlich Schnurz was diese denken.
So weit bin ich jetzt dann auch. Langsam ist es mir zu blöd, Merkgeschützten und Lernresistenten was verklickern zu wollen.



@karoman67

Schön, dann gibt's den Klimawandel nicht, alles erfunden, die Modelle stimmen nicht.

Gehst du JETZT ins Bett?


melden

Die Klima-Verschwörung

16.09.2013 um 23:10
Lustig wird es höchstens noch, wenn die AfD tatsächlich in den Bundestag einziehen sollte. Die Kandidatenlisten sind voll von "Klimawandel ist Lüge"-Anhängern, was Parteichef Lucke inzwischen hochpeinlich ist.

Ich zitiere mal aus der Süddeutschen:

    Boyens aber nutzt seine Chance. Er ist der Sprecher des "Bundesfachausschusses Energie" der AfD. Und wenn er eine maßgeblich Stimme der AfD zu diesem Thema sein soll, dann lässt sich durchaus sagen, dass die Partei ihre Tore für Skeptiker des weltweiten Klimawandels weit geöffnet hat. Das wäre eine neue Facette der AfD, die bislang den Verdacht nicht ausräumen konnte, die Grenze zum Rechtspopulismus nur halbherzig zu ziehen. "Die Theorien der globalen Erwärmung bröckeln", sagt der Kaufmann. "Googeln sie mal Korrelation CO2 und Temperatur", fordert er die zwei Handvoll Journalisten auf, die von der Pressekonferenz berichten. Der Raum in der Bundespressekonferenz ist zwar voll, doch sind erkennbar mehr AfD-Anhänger als Reporter im Raum. "Seit 20 Jahren haben wir keine Klimaerwärmung" Mehr als eine Billionen Euro werde die Energiewende kosten. "Kaufmännische Vorsicht, gesunder Menschenverstand und Lebenserfahrung" sagen dem AfD-Mann, dass das zu teuer ist. "Seit 20 Jahren haben wir keine Klimaerwärmung", Grönland komme von Grünland, die Polkappen seinen nicht in ihrem erdgeschichtlichen Normalzustand. Kohlendioxd sei ja auch nur ein Spurengas in der Luft. "Das ist, als ob meine dreijährige Tochter Pippi in den Baggersee macht. Und dann haben wir Angst, dass der Baggersee kippt." So leicht hat wohl noch niemand die Klimaerwärmung widerlegt.



http://www.sueddeutsche.de/politik/afd-und-der-klimawandel-wie-pipi-im-baggersee-1.1721968


Wobei Boyens längst nicht der Einzige ist, aber immerhin der Sprecher des Energieausschusses und gesegnet mit dem Fachwissen eines Haufens nasser Steine. Der Rest der Partei ist nicht viel anders, wenn man sich in deren Twitter-Beiträgen umschaut.

In Amerika kommen Politiker problemlos damit durch, wenn sie z. B. öffentlich behaupten, Klimawandel könne nicht echt sein weil nichts davon in der Bibel steht. Bisher sind wir von einem solchen Diskurslevel in Deutschland weit entfernt. Hoffentlich bleibt es dabei.


melden

Die Klima-Verschwörung

17.09.2013 um 00:55
@karoman67

:D


melden

Die Klima-Verschwörung

17.09.2013 um 07:48
@Interalia
Zitat: :D
Du hast mich verstanden, wenn ich Deine Reaktion richtig deute.

@Thawra
Thawra schrieb:Schön, dann gibt's den Klimawandel nicht, alles erfunden, die Modelle stimmen nicht.
Natürlich gibt es (einen) Klimawandel!
Das Klima wandelt sich auf Erden, seit das Klima auf Erden wandelt!
Es gibt kein Gleichgewicht.
Die Waage pendelt ständig hin und her, kommt aber nicht zum Stillstand.
DAS wäre dann nämlich der wahre Weltuntergang.
Stillstand = Nullpunkt = Ende.

Zu den Modellen hatte ich bereits ausführlich ausgeführt:
Ein Modell wird NIEMALS zu 100% dem Original bzw. der Realität entsprechen, da es eben nur ein Modell ist.

@kuno7
kuno7 schrieb:Wenn ich mich so in der Welt umschaue, wird der große Reibach eher damit gemacht CO2 freizusetzen.
Das ist die eine Seite des Geschäfts, die andere heißt: Neue Technologien, neue Produkte, die sich (meistens) teurer verkaufen lassen, weil: ist ja jetzt ÖKO…
(kann natürlich auch sein, dass das nur "gefühlt" ist…)


melden

Die Klima-Verschwörung

17.09.2013 um 08:19
Kleine Anschlussbemerkung:

Wir, die kleinen Rädchen im Getriebe, sind so oder so die Leidtragenden.

Verändert sich das Klima zu unseren Ungunsten, müssten wir uns anpassen, damit leben und vielleicht auf Manches verzichten, was uns heute das Leben angenehmer macht.

Ändert sich dagegen grundlegend Nichts, hätte man uns doch für diesen Bluff jede Menge €€€ abgezockt und wir müssten auf Manches verzichten, was uns das Leben angenehmer hätte machen können.


melden

Die Klima-Verschwörung

17.09.2013 um 13:30
@chen

Aber Eis in Grönland ist halt auch nicht der normale Zustand ^^ jedenfalls statistisch gesehen ;D ... Die Erde ist in den extremen Stabil... Greenhouse oder Icehouse so ist es halt...

Aber woher der Name Grönland wirklich rührt - politisches Kalkühl um Einwohner das Land schmackhaft zu machen - weiß der Herr wohl nicht.

Und das CO2 nicht immer mit Temperatur korreliert ist bei den ganzen anderen Faktoren, die das Klima beeinflussen ja wohl auch jedem klar... oder sollte es sein ^^


Es ist übrigens so, dass man tatsächlich viel leichter Gelder bekommt, wenn man in seine Forschungsprojekt-Anträge einfach was mit Klima reinschreibt... am besten was aktuelles...


melden

Die Klima-Verschwörung

17.09.2013 um 21:50
@karoman67
Ein Modell wird NIEMALS zu 100% dem Original bzw. der Realität entsprechen, da es eben nur ein Modell ist.
Behauptet auch niemand.

Übrigens ist unsere ganze Physik am Ende auch nichts anderes als ein Modell der Realität.


melden
Demotivator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

17.09.2013 um 22:21
Guten Abend allerseits.

@karoman67
Deine Gedankenergüsse weiter oben könnte man auch mit weniger Worten zusammenfassen.
Klimawandel hat es immer gegeben und wird es immer geben. Das ist ein periodischer Prozess.

Erkläre mir doch mal folgendes.
Wenn du eines Tages morgens aufwachst und plötzlich feststellen musst, dass du über Nacht 40 Kilo zugenommen hast, meinst du dann auch das wäre normal? Schließlich verändert sich das Gewicht eines Menschen im Laufe seines Lebens auch ständig. Mal dicker mal dünner?


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

18.09.2013 um 00:20
@Demotivator
Du weisst doch,Kalorien schleichen sich nachts heimlich ins Haus und nähen Karomanns Klamotten enger


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden