weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 15:47
kuno7 schrieb:Es wird dich vielleicht überraschen, aber die Eiszeit ist nicht vorüber, wir befinden uns derzeit in einer Warmzeit einer Eiszeit.
Es gab doch schon immer unterschiedliche Perioden. Mal ist es mehre tausende Jahre kalt, dann mal wieder warm. Das ist doch der natürliche Lauf.
Nur wahrscheinlich wird der Mensch dieses natürlichen Lauf beeinflussen und die Warmzeit, länger aufrecht halten können.

@Thawra

Wieso, denn das?
Darf man nicht mehr kritisch denken?


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 15:48
@Yotokonyx

'Kritisch denken' != "Es ist die offizielle Version, die muss ja falsch sein, ich war schon immer misstrauisch"


melden

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 15:50
@Thawra

Ach so. Ich dachte, du meinst das man nur blind alles glauben soll, was erzählt wird.


melden

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 15:55
@Yotokonyx
Yotokonyx schrieb:Nur wahrscheinlich wird der Mensch dieses natürlichen Lauf beeinflussen und die Warmzeit, länger aufrecht halten können.
Das ist eben die Frage, die wohl niemand so recht beantworten kann. Was man aber weiß ist, dass in Eiszeiten das Klima weniger stabil ist, als in Warmzeiten. Möglicherweise hätte sich das Klima ohne zutun des Menschen ja auch abgekühlt und wir halten das Klima mit unseren Aktivitäten stabil, könnte sein, ist aber reine Spekulation.

mfg
kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 15:57
@kuno7

Ein Lehrer von mir hatte mal gesagt, dass es sehr gut sein kann, das der Mensch das Klima mit den ausgestoßenen Treibhausgasen aufrecht erhält.
Also müssen wir uns um einen nächste Eiszeit wohl weniger Sorgen machen. Denn diese, könnten wir verhindern.
Wie weit das stimmt, wird die Zeit zeigen.


melden

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 16:11
@Yotokonyx

Ich denke mal, wir wissen noch viel zu wenig über die Mechanismen die das Klima beeinflussen, um über eine aktive Beeinflussung des Klimas nachdenken zu können, von daher halte ich es für das sinnvollste, zu versuchen unseren Einfluss auf ein Minimum zu beschränken.

mfg
kuno


melden
oschen11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 16:34
Muß mich (da neu) erst noch hier vertraut machen, klappt nicht ganz mit dem Zittieren....

Der Ruf nach "offiziellen" Stellen/Angaben wurde laut. Sollte/darf man denen denn trauen? Denn genau diese offiziellen Stellen erstellen Gutachten, die ja in Auftrag gegeben wurden, also erwartet der Auftraggeber, daß das Gutachten zu seinem Gefallen ausfällt.

Hier mal ein Beitrag (es mag im Auge des Lesers liegen, ob ihm dies "offiziell" genug erscheint):
http://www.globalisierung-fakten.de/ozonloch/ozonloch-verschwunden/
Dain zu lesen: "......Mittlerweile erholt sich die Ozonschicht wieder, daran ändert auch der Rekordverlust in der Antarktis nichts, erklären Klimaforscher....."

Die Frage nach den Gewinnern wurde laut. Muß man alle aufzählen? Ich denke nicht. Ein Gewinner dürfte genügen: Die Glühbirnenindustrie!
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-07/27567580-blendend-osram-118.htm
Und daraus: "....bereinigte operative Ergebnis wird gegenüber dem Vorjahr um rund 20 bis 30 % zulegen...."

Noch was zum Schreiben hier: Auf Krawall gebürstete Schreiber reagiere ich grundsätzlich nicht, also laßt die Versuche mit "keine Ahnung von der Materie" und ähnlichem, ich überlese solche Spitzheiten einfach.


melden

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 16:45
@oschen11
oschen11 schrieb:Die Frage nach den Gewinnern wurde laut. Muß man alle aufzählen? Ich denke nicht. Ein Gewinner dürfte genügen: Die Glühbirnenindustrie!
So und nun vergleiche mal die Gewinne der Leuchtmittelhersteller mit den zu erwartenden Verlusten der von mir aufgezählten Branchen, wenn nur der Emissionshandel konsequent durchgezogen würde.
Allein daraus sollte dir klar werden, dass es eine finanzstarke Kraft gibt, die bei einem nachgewiesenen anthropogenen Klimawandel sehr viel mehr zu verlieren hätten, als alle Glühlampenhersteller je verdienen können.

mfg
kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 17:12
@oschen11
oschen11 schrieb:Hier mal ein Beitrag (es mag im Auge des Lesers liegen, ob ihm dies "offiziell" genug erscheint):
http://www.globalisierung-fakten.de/ozonloch/ozonloch-verschwunden/
Dain zu lesen: "......Mittlerweile erholt sich die Ozonschicht wieder, daran ändert auch der Rekordverlust in der Antarktis nichts, erklären Klimaforscher....."
Noch ein Beispiel für eine bedenkliche Entwicklung, die man durch Emissionsbeschränkungen in den Griff bekommen hat. Inwiefern sagt das etwas über die fehlende Berechtigung von Klimaschutzmaßnahmen aus?
oschen11 schrieb:Noch was zum Schreiben hier: Auf Krawall gebürstete Schreiber reagiere ich grundsätzlich nicht, also laßt die Versuche mit "keine Ahnung von der Materie" und ähnlichem, ich überlese solche Spitzheiten einfach.
Angesichts der Frage, ob denn überhaupt schon einmal jemand darüber nachgedacht habe, ob der Klimawandel natürlicher Herkunft sein könnte, liegt der Verdacht nahe, dass du mit der Debatte nicht allzu vertraut bist. Denn darum dreht sie sich seit Jahrzehnten. Im Übrigen sollte jemand, der kein Problem damit hat, unter der Gürtellinie gegen die Klimawissenschaften auszuteilen, weniger empfindlich sein, wenn es ums Einstecken geht.


melden
oschen11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 17:14
Verluste der Ölindutrie? Gibt es nicht!
http://www.eid-aktuell.de/2013/12/13/nochmal-gutes-jahr-fur-deutsche-mineralolindustrie/
Nur so als einzelnes Beispiel.
Verluste werden immer an die Verbraucher weitergegeben. Zu sehen auch bei der EEG-Umlage. Die Zeche zahlt immer der Verbraucher.
Ein anderes Beispiel (auch Umwelt):
Ein Arbeitskollege von mir hat ein Schreiben erhalten, daß sich seine Stromrechnung erhöhen würde. Als Begründung wurde dafür genannt: Keine Auslastung der Anlage!
Somit wird das Energiesparen ad absurdum geführt (nicht, daß ich gegen Energiesparen wäre, aber ich bin nicht bereit, den Bonzen dafür den Mercedes zu finanzieren!).


melden
oschen11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 17:20
Solifuga,
Du magst da recht haben, aber bewiesen ist es nicht, trotzdem glaube ich da aber auch (man sieht, das eine schleißt das andere keineswegs aus).

Zum Vertraut sein mit der Sache: Ich denke mal, Du arbeitest beim Wetterdienst oder einer ähnlichen Institution? Nein? Nun, WAS bitte zeichnet dann Dich eher als einen Besserwissenden?
Wir alle haben unsere Informationen irgendwie zusammengetragen.
Mit dem "Wissen" was ich habe, habe ich schon seit des angeblichen Baumsterbens begonnen, bin also durchaus wissend, wenn auch nicht allwissend (bitte erleuchtet mich).
Wer kann von uns hier schon behaupten, alles zu wissen?
Auf die Frage mit der Gürtellinie antworte ich Dir nicht.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 17:20
@oschen11
Dein link von globalisierungsfakten schreibt das das ozonloch auf grund der umweltschutzmassnahmen schrumpft :D eigentor ^^


melden
oschen11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 17:23
interobang,
ich habe das ja gar nicht in Abrede gestellt, ich bin sicher, daß Umweltschutzmaßnahmen da ihren Teil dazu beigetragen haben (ich lese vorher, was ich poste). Aber: Wer ist so vermessen, zu behaupten, dies Maßnahmen wären alleine dafür verantwortlich?
Die Natur regelt da vieles von selbst.


melden

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 17:34
@oschen11
oschen11 schrieb:Ein Arbeitskollege von mir hat ein Schreiben erhalten, daß sich seine Stromrechnung erhöhen würde. Als Begründung wurde dafür genannt: Keine Auslastung der Anlage!
Dann sollte er mal den Stromanbieter wechseln, mein Anbieter hat den Preis zum nächsten Jahr nicht erhöht, mit der Begründung, das der geringere Preis an der Strombörse die EEG-Erhöhung ausgleicht.
http://www.ews-schoenau.de/oekostrom/preis.html

mfg
kuno


melden
oschen11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.12.2013 um 17:56
kuno7,
Du denkst also, mein Beitrag bezog sich auf den Stromanbieter? Dann hast Du denn Sinn nicht erkannt.


melden

Die Klima-Verschwörung

01.01.2014 um 11:27
@oschen11

Auf wen bezog sich denn dein Beitrag? Ich und jeder den ich kenne bezahle meine Stromrechnung bei meinem Anbieter, wenn das bei dir oder deinem Kollegen anders ist, solltest du dies vielleicht mal konkret beschreiben, Gedanken lesen kann ich nämlich nicht.

BTW, wenn du jemandem antworten willst, dann kannst du ihn direkt ansprechen, indem du ein @ vor seinen Usernamen stellst oder ihn einfach in der Liste neben dem Antwortenfeld anklickst, dann wird derjenige vom System benachrichtigt. Das vereinfacht die Kommunikation erheblich.

mfg
kuno


melden
oschen11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

01.01.2014 um 16:16
@kuno7
Der Anbieter interessiert hier nicht, lediglich die Aussage der nicht ausgelasteten Anlagen. Da ist der Anbieter erst mal egal.

Ansonsten: Danke für den Tip mit dem Namenanklicken.


melden

Die Klima-Verschwörung

01.01.2014 um 18:56
@oschen11
oschen11 schrieb:Zum Vertraut sein mit der Sache: Ich denke mal, Du arbeitest beim Wetterdienst oder einer ähnlichen Institution? Nein? Nun, WAS bitte zeichnet dann Dich eher als einen Besserwissenden?
Nein, da arbeite ich tatsächlich nicht, ich hab mich ebenfalls aus privatem Interesse ins Thema eingearbeitet. Es geht auch nicht ums Besserwissen, sondern darum, dass deine Frage jeglichen Einblick ins Thema vermissen ließ. Wer im selben Atemzug noch mit gekauften Wissenschaftlern und Gutachtern ankommt, landet eben schnell in einer ganz bestimmten Schublade.
oschen11 schrieb:Auf die Frage mit der Gürtellinie antworte ich Dir nicht.
Brauchst du auch nicht. Nimms als Hinweis, warum manche Reaktionen so ausfallen, wie sie ausfallen, und was du tun bzw. unterlassen solltest, wenn du diese Reaktionen vermeiden willst. Wenn du schon keine Lust hast, dir Uninformiertheit vorwerfen zu lassen, wieso sollten andere klaglos Vorwürfe der Bestechlichkeit hinnehmen?
oschen11 schrieb:ich habe das ja gar nicht in Abrede gestellt, ich bin sicher, daß Umweltschutzmaßnahmen da ihren Teil dazu beigetragen haben (ich lese vorher, was ich poste). Aber: Wer ist so vermessen, zu behaupten, dies Maßnahmen wären alleine dafür verantwortlich?
Die Natur regelt da vieles von selbst.
Die Natur regelt im Fall des Ozonlochs die allmähliche Zerlegung der problematischen Moleküle - mit bekannter Geschwindigkeit. Ist diese Rate kleiner als die Zufuhr, regelt sich die Sache nicht mehr von selbst. "Leider" können wir den Feldversuch nicht noch zwei, drei Mal wiederholen um sicherzustellen, dass auf die Emission von FCKW immer ein Ozonloch folgt, das sich nach Abstellen dieser Emission langsam wieder schließt. Aber die Daten, wie wir haben, sprechen dafür, dass die Theorie korrekt und die Emissionsbeschränkung der entscheidende Faktor war. Von daher sehe ich nicht ganz den Sinn darin, diese - nach allem was wir wissen - erfolgreiche Maßnahme als Argument *gegen* ähnliche Bestrebungen beim CO2 anzuführen.


melden
oschen11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

01.01.2014 um 19:17
@Solifuga
Prima, alles geklärt, keine Verschmutzung mehr, regeneriert sich. Also siehst Du wie auch ich kein Problem mehr mit dem Klima. Dasd Ozonloch hat sich selbst geschlossen, da bedurfte es keiner Hilfe. Die Natur hat sich bisher immer selber geholfen. Siehe Waldsterben (nicht eingetreten).

"....aber die Daten, die wir haben...."

Habt Ihr? Wer ist "Ihr"?


melden
Anzeige
Demotivator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

02.01.2014 um 17:58
@oschen11
@Yotokonyx

Eine Langzeitstudie hat festgestellt, dass 97% der Klimawissenschaftler sich einig sind, dass die Klimaerwärmung stattfindet, und dass der Mensch daran maßgeblich beteiligt ist.

TCP-social-media-image-launch-2
http://theconsensusproject.com/

Meint ihr vielleicht Lord Monckton ist schlauer als der Rest?


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden