Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

17.02.2010 um 21:51
@zaphodB.
zaphodB. schrieb:Daß wärmere Temperaturen zu größerer Artenvielfalt führen sollte jedem klar sein und daß wir damit leben können auch.
und Malaria und andere Tropenkrankheiten stecken wir auch locker weg !


melden
Anzeige
Alphavortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

17.02.2010 um 23:44
Ja die Bilderberger verbreiten den Klima-Hoax mit Absicht, damit wir alle weniger Dreck produzieren und weniger Auto fahren und weniger konsumieren und weniger um den heißen Brei reden.

Oder waren das die Illuminaten, um ihre Weltherrschaft ins wanken zu bringen?....


melden

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 04:21
Ich bin mir sicher, daß es gerade einen Klimawandel gibt. Nur mich stört dieser reflexhafte Zusatz "menschengemacht" dabei. Klar könnten wir die Umwelt schonender behandeln und sollten dies auch, aber zusammenfassend ist doch zu sagen, daß alles was da beschlossen und vorgeschlagen wird, angefangen vom Kyoto Protokoll mit der tollen UNFCCC, bis zu der super Idee, CO2 in Kavernen einzulagern, es erst einmal um wahnsinnig viel Geld geht. Das diese Vorschläge eine Beleidigung jedes naturwissenschaftlich gebildeten Menschen darstellen. Einer gigantischen Umverteilung in welche Taschen wohl? Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Ich habe in einem Buch ("1421") gerade eine interessante Stelle gefunden: Es gibt wohl in den staatlichen Archiven von Oslo den Ehevertrag der Sigrid Bjornsdottir, einer grönländischen Witwe, die diesen abschloss, als sie sich 1408 zum zweiten mal verheiratete. Einer sehr reichen Frau, wie die Aufstellung ihrer Ländereien und Herden darlegt. Diese Aufstellung widerspricht dem heutigen Bild von Grönland sehr. Grabungen brachten hervor, daß wohl so um 1450 eine "Mini Eiszeit" anbrach, die jetzt gerade zu Ende geht. Wenn man bedenkt, daß in einem der Hauser das Skelett eines schwedischen Elchhundes gefunden wurde, dessen Kehle offenbar aufgeschlitzt wurde, kann man erkennen, daß dieser Klimawandel sehr überraschend und schnell erfolgte. Ein kostbarer Jagthund wäre ja nur unter äussersten Umständen geschlachtet worden, erklärt der Autor. Weiterhin lese ich in dem Buch, daß ein Kapitän George Nares wohl um 1875 eine Reise in die Arktis unternommen hat, und bis auf 19 Meilen an die Nordspitze Grönlands gefahren ist. Angeblich ging, laut den Aufzeichnungen dieser Reise, sein Offizier, Leutnant Lockwood die restlichen 19 Meilen zu Fuß, zu der später nach ihm benannten Stelle Lockwood Island.

Wie gesagt dies habe ich jetzt aus dem o.g. genannten Buch, aber ich denke es ist etwas daran und ich bin mir sicher, daß wir sehr gut unterscheiden müssen, was ein "menschengemachter" Kimawandel ist (nämlich ein solcher, der uns Geld aus der Tasche zieht) und was auf einer natürliche Schwankung über die Jahrhunderte hinweg beruht. Zum Beispiel der Schwankung der Erdachse, also der "Taumelbewegung" der Erde. Der Autor des o.g. Buches geht davon aus, und beweist dies mit alten Segelanweisungen, daß Grönland um um 1421 umsegelt werden konnte. Er schreibt, "es muß ein Land gewesen sein in dem Vieh von Pfingesten bis Mitte September im Freien graste".

Deshalb sehe ich die Auswirkungen sicher dramatisch, aber heute können wir uns darauf vorberieten, wenn wir aufgeklärt werden und rechtzeitig gefährdete Gebiete verlassen. Wenn wir aber erst "ausgeplündert" werden, mit Nullinformationen a la "Weltklimarat" bedacht werden und erst regieren können, wenn die Taschen der "Räuber" ausreichend gefüllt sind, dann wird es für viele Menschen ahnlich eng werden, wie für die Schlächter des letzten Jagthundes für die letzte Mahlzeit.


melden

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 09:19
Man man man man ..... ich merke es schon wieder....


Die Klimaerwärmung.......









2 Monate lang schnee.....


melden

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 09:22
@spiller1983

Mann, Mann, Mann, ich merke es schon wieder....

Die Leute können Klima nicht von Wetter unterscheiden....


melden

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 09:24
hm....

Kaltes Klima = Schnee


Warmes Klima = Kein schnee




2 Monate Schnee = Kaltes klima


melden

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 09:24
Das regionale klima.... natürlich ;)


melden

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 10:05
2 Monate != Klima

Klima ist eine langfristige Beschreibung der atmosphärischen Zustände in einer Region (Klima ist immer regional), d.h. über viele Jahre bzw. Jahrzehnte betrachtet.

Wetter ist der spürbare, kurzfristige Zustand der Atmosphäre, z.B. 2 Monate Schneechaos.


melden

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 10:10
... könnte ein Kaltes wetter in meinem Ort....von einem Warmen Klima in meinem Ort ( Da Global ) erzeugt werden?

hm...., das glaube ich nicht.

Laut neuester Wissenschaft, sollt es eine neue Eiszeit geben........

.... in 50 Jahren.....


melden
Alphavortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 10:25
Das sind eklatante Wissenslücken @spiller1983

Das ist eigtl. schon garnicht mehr witzig, wenn man seine Umwelt kein bisschen mehr versteht.

Warum schneit es, wenn sich das Klima erwärmt?
Weil die Polarkappen schmelzen und das kalte Wasser z. B. den Golf von Mexiko abkühlt.
Dadurch kommt es über Europa zu Wintereinbrücken, da der Golf in die Nordsee mündet.

Wir liegen geographisch auf Höhe von Kanada und da laufen Elche im tiefsten Schnee rum.
Es war ein Naturphänomen, dass Europa je ein Warmwasserzufluss hatte und wir hier so eine Agrarwirtschaft aufbauen konnten.


melden

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 10:28
....Aber laut Forschung passiert genau das gegenteil.


http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/tid-8680/klimawandel_aid_234986.html


melden
Alphavortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 10:36
"In der Mitte des Jahrhunderts, so prophezeit er, sei eine neue „kleine Eiszeit“ zu erwarten. Dies war eine Periode relativ kühlen Klimas, die von Anfang des 15. bis in das 19. Jahrhundert hinein anhielt. Damals herrschten in Europa und Nordamerika bitter kalte Winter und regenreiche, kühle Sommer. "!

Ist doch auch absolut richtig.
Das Eis bewirkt über Jahre einen stetigen Temperaturabfall, da die Meeresströme langsam in den Temperaturen fallen. Wie Eis in der Cola, die in der Sonne steht.

Die Cola ist solange kalt bis das Eis geschmolzen ist.
Danach würde ich sie aus der Sonne nehmen.


melden

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 10:39
Ok....danke für die Aufklärung :)



;)


melden
Alphavortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

18.02.2010 um 10:47
Dafür erwarte ich keinen Dank ;)
Aber trotzdem gern geschehen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

19.02.2010 um 16:01
Ich bin heute Nacht beim Deutschen Wetterdienst am Flughafen Tempelhof vorbeigelatscht...das die Mittelwerte für die Januartemperatur,gemessen von 1951-91 unter dem Mittel liegen war klar.Aber der Mittelwert für die Niederschläge bestätigt den eindeutigen Trend das die Niederschläge weniger,dafür umso heftiger ausfallen...für den Januar sind es nur 50% Niederschlag...zu wenig

http://www.dwd.de/bvbw/appmanager/bvbw/dwdwwwDesktop?_nfpb=true&_pageLabel=dwdwww_start&T3200039671164966383319gsbDocume...


melden
Crytek0212
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

20.02.2010 um 10:56
Es gibt einen Klimawandel.Das ist aber was ganz normales.Das Klima hat sich schon immer verändert.Die Politiker wollen doch nur,dass wir z.b. Filter für die Autos kaufen oder Umweltplaketen.Alles Geldmacherei.


melden
Crytek0212
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

20.02.2010 um 10:58
Uns ausserdem zu uns sagen sie fahrt nicht soviel auto,aber ihre Panzer(Die auch nich grade umweltfreundlich sind)fahren überall rum.


melden

Die Klima-Verschwörung

20.02.2010 um 13:34
Das ist ein Grundproblem!

Jene die sagen du musst Co2 verhindern !
Schicken dich auch in einen Krieg !
Es gelten keinerlei Grundsätze...Kasse im Frieden und Selbstaufgabe zur anderen Zeit.
Kasse aber zu jeder Zeit!
Wir machen dabei auch noch mit und trauern um die Gefallenen!
Augenwischerei der Gedankenmüll der von der Politik verbreitet wird.


Die Sonne ist ja für die Erde nicht wichtig..................was für ein Scheiss!
Atombombentests sind ja sicher nicht relevant für das Ozonloch das können nur Deodosen sein? Oder nicht!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

21.02.2010 um 00:14
@Crytek0212
Für dich erklär ich es auch zum 248 mal...Klimaveränderungen die sich in Jahrhunderten vollziehen sind normal,Klimaveränderungen die in nur wenigen Jahrzehnten ablaufen sind es nicht.
k2 schrieb:Atombombentests sind ja sicher nicht relevant für das Ozonloch das können nur Deodosen sein? Oder nicht!
Setzen Atombomben Halogene und FCKW frei??ich glaube nicht...


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

21.02.2010 um 10:48
Jeder der Dir noch was über Klimaerwärmung erzählt sollte man die Jacke vom Leib reissen und in ein Tritt nach draussen geben


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden