weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

21.02.2010 um 12:33
Ein schönes Beispiel für das umfassende Verständnis für klimatische Zusammenhänge unserer lieben Klimaänderungsleugner. Es wäre ja zum lachen wenn es nicht so traurig wäre:
spiller1983 schrieb:hm....

Kaltes Klima = Schnee


Warmes Klima = Kein schnee




2 Monate Schnee = Kaltes klima


melden
Anzeige
Crytek0212
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

21.02.2010 um 14:00
Dann glaubt ihr mal ruhig den Medien.


melden
Alphavortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

21.02.2010 um 14:27
Crytek0212 schrieb:Dann glaubt ihr mal ruhig den Medien.
Nee nicht den Medien glauben.

Wir müssen mehr Auto fahren, mehr Lauge in die Flüsse pumpen welche in die Ozeane münden, mehr Agrarflächen in Anbaugebiete für Biodiesel umwandeln, mehr Panzer bauen, mit mehr Atommüll das Grundwasser verseuchen, mehr Kohlekraftwerke bauen, Flugzeuge bauen, mehr Kriege führen, mehr im überschwenglichen Luxus leben (was nur ich darf) und ach hautpsache wir verschwenden viel und bauen unsere Wegwerfgesellschaft immer weiter aus.

Deswegen sind die Autoingeneure insgeheim auch so besessen umweltfreundliche und sparsame Autos zu entwickeln. Die sind teurer als 20 Liter-Maschinen mit 2000 PS und Breitreifen für einen höheren Verbrauch. Diese Ökos immer. Muss man sich mal vorstellen, dass die in ihrer akademischen Ausbildung sowas wie Nachhaltigkeit gelehrt bekommen und das im Design beherzigen.

Diese Verbrecher überall.


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

21.02.2010 um 14:46
Was regt ihr euch so auf? Es kütt wie et kütt! So einfach ist das.
Oder der Klimawandel gut oder schlecht für die Erdlinge ist, wird sich zeigen. Der Klimawandel kommt, so oder so. Und nun schön lieb sein @Alphavortex
;)


melden

Die Klima-Verschwörung

21.02.2010 um 14:53
@Crytek0212
Crytek0212 schrieb:Dann glaubt ihr mal ruhig den Medien.
So wie du "deinen" Medien glaubst?


melden
Alphavortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

21.02.2010 um 14:53
Hohn und Spott amüsieren mich.
Sich aufzuregen bringt evtl. nur was, wenn man sowas wie Verstand veranschlagen würde.

Denn sie wissen nicht was sie tun...
Andernfalls empfehle ich eine Getränkeprobe oberhalb der Weser nahe Fulda, Werra.
Köstliche Salzlauge mhm lecker :)


melden

Die Klima-Verschwörung

21.02.2010 um 16:16
Wetter ist nicht gleich Klima.
Wetter ist nicht gleich Klima.
Wetter ist nicht gleich Klima.
Wetter ist nicht gleich Klima.

Wer das immer noch nicht mitbekommen hat, sollte sich mal das hier anschauen:

Beim Wetter ist nur die Temperatur an einem ganz bestimmten Ort zu einer ganz bestimmten Zeit interessant. Klima ist etwas völlig anderes. Zum einen betrachtet Klima die langwierigen, globalen Veränderungen (während der Januar hier 2 Grad zu kalt war, war er in Argentinien übrigens 10 Grad zu warm) - aber das ist längst nicht das entscheidende.

Das, was wir als Wetter wahrnehmen, ist die Temperatur dicht über dem Boden. Im globalen Kreislauf und Wärmeaustausch spielt das jedoch nur eine winzige Rolle.

Klima betrachtet ALLE Prozesse von Energieaustausch und Wärmetransport - in der Erdkruste, in den Ozeanen und in der gesamten Atmosphäre, Wetter nicht. Und aus dem Physikunterricht weiß jeder, dass Luft eine sehr schlechte Wärmekapazität hat, verglichen mit Wasser und Feststoffen. Insofern ist auch das ewig wiederholte Mantra in Petritschs Idiotenblog (Alles-Schall-und-Rauch) "das Klima ist eine Summierung des täglichen Wetters" einfach falsch.

Ich hab hier noch eine schöne Grafik gefunden (Domingues et al, Nature 2008) - Die Energieabsorption von Ozeanen, Atmospähre und Landmassen der letzten Jahrzehnte:

gg34979,1266765361,Total-Heat-Content


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

21.02.2010 um 23:08
@Crytek0212
Du glaubst an AUTOS...riiiiiiiiiiiiiesige Autos,verchromt bis zur Fussmatte,mit nem Tank der das Fassungsvermögen einer Badewanne hat

@chen
In Argentinien waren es regional bis zu 20 Grad.Hier war es nicht nur kälter,es bestätigte sich der Genosse Trend das es immer trockener wird.
Vielleicht bekommt der Idiotenblog ja für seinen klimatologischen Schwachsinn den er so raushaut Geld von Öl oder Energiekonzernen,ist ja nicht billig der Webspace


melden
Crytek0212
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

22.02.2010 um 21:52
@Warhead
jaja,schlaumeier.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

22.02.2010 um 23:50
@Crytek0212
Jaja heisst Leck mich am Arsch...irgendetwas konstruktives von dir??


melden
Crytek0212
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

23.02.2010 um 14:10
@Warhead
Also bei mir heißt es nicht leck mich am arsch.Solche Gedanken Pflege ich nicht.


melden

Die Klima-Verschwörung

26.02.2010 um 13:10
@chen
Die Grafik wird dir nix nützen, wenn du sie den anderen nicht ein wenig mehr erklärst ;)

http://www.nature.com/nature/journal/v453/n7198/abs/nature07080.html ...
So ich hab daheim leider kein Recht den gesamten Text zu lesen ^^

@Warhead
Trockenheit ist nicht gleich eine Folge des Klimas... nicht nur eine Folge des Klimas.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

26.02.2010 um 13:50
@Schdaiff
Nein,nicht nur...aber Trockenheit verursacht durch Niederschlagsmangel sehr wohl,viel rausreissen tut auch ein Wassermanagment


melden

Die Klima-Verschwörung

01.03.2010 um 12:56
@Warhead

Ja diesmal liegt es an dem starken La Nina Effekt des letzten Jahres, das wir in Argentinien so eine große Dürre haben. Das ist dann auch schlussendlich der Auslöser für den Rückgang des Niederschlages. In letzter Konsequenz sind es also dann die Luftdruckunterschiede, die zur Dürre momentan führen (was man dann aber auch aufs regionale Klima // Wetter zurückführen kann).


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

01.03.2010 um 14:51
@Schdaiff
Nina??Hat sich der kleine Nino einer Geschlechtsumwandlung unterzogen


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

01.03.2010 um 15:02
Ahh habs gecheckt...ganz witzig die Seite

http://www.enso.info/

Was vom Max Planck...ihgitte is ja alles Mainstream

http://www.mpg.de/bilderBerichteDokumente/multimedial/geomax/heft2002_04/pdfGM4de.pdf


melden

Die Klima-Verschwörung

02.03.2010 um 16:56
Expertentagung in Sylt

Küstenforscher:
Katastrophenschutz ist nur begrenzt möglich.

Man ist zur Überzeugung gekommen,
dass es zweckmäßiger ist die Deiche zu öffnen,

statt immer höhere Deiche gegen Sturmfluten zu bauen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,670926,00.html


melden

Die Klima-Verschwörung

14.03.2010 um 11:21
@eckhard
>Malaria und andere Tropenkrankheiten stecken wir auch locker weg !<

Du wirst lachen,aber Malaria hat nicht unbedingt was mit der Temperatur zu tun,sondern mit dem Vorhandensein infizierter Mückenpopulationen in großen Feuchtgebieten
So gab es bis in die frühe Neuzeit Malaria in Italien ,besonders bei Rom ,in der Camargue und im Mittelalter vereinzelt auch am Oberrhein .Nur wurden durch die systematische Trockenlegung von Sumpfgebieten die europäischen Malariastämme irgendwann ausgerottet
und es kam durch die Ausdehnung der Sahara kein Nachschub an frischen Erregerstämmen aus Zentralafrika .
Selbst das ägyptische Niltal ist ja zwischenzeitlich seit dem Bau des Assuanstaudammes nicht nur krokodil- sondern auch malariafrei.
Möglicherweise ist das sogar einer der entscheidenden Fakten, nämlich daß die Hauptnachschublinie für den Erreger abgeschnitten wurde.

Im übrigen:Wo gibt es denn die meisten Mücken in Europa ? In Lappland und dda herrscht nun nachgewiesenermaßen kein tropisches klima..


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

16.03.2010 um 10:56
Ok dann hier auch noch mal…nachdem ich den Artikel im Thread „2010 - Steht uns eine neue Eiszeit bevor?“ gepostet habe und jemand meinet das er hier wunderbar reinpassen würde,….
Habe dazu einen sehr guten Beitrag im WetterOnline-Forum gefunden und poste diesen hier einfach mal (Copy&Paste).


Nach dem Klimaskandal - Climategate - im britischen Klimaforschungszentrum CRU wurden nun auch Fälschungen von Klimadaten in den USA im Fernsehen bekannt: Die US-Bundesbehörden NASA und NOAA haben Temperaturdaten so manipuliert, dass ein neuzeitlicher Temperaturanstieg vorgetäuscht wurde.

Wissenschaftler berichteten am 14.1.2010 in der in den USA sehr bekannten KUSI-TV-Show des Meteorologen John Coleman über ihre Entdeckungen.
In der Einführung zur TV-Show heißt es:
" A computer programmer named E. Michael Smith and a Certified Consulting Meteorologist named Joseph D’Aleo join the program to tell us about their breakthrough investigation into the manipulations of data at the NASA Goddard Science and Space Institute at Columbia University in New York and the NOAA National Climate Data Center in Ashville, North Carolina."
Quelle: http://wattsupwiththat.com/2010/01/14/john-colemans-hourlong-news-special-global-warming-the-other-side-now-online-all-f...

Der Meteorologe Josef D`Aleo weist in der Sendung auf den engen Zusammenhang zwischen den Datensätzen der aufgeflogenen IPCC-Klimaschwindler der Universität von East Anglia (CRU) und den Datensätzen des "National Climate Data Center" (NCDC) der US-Bundesbehörde NOAA hin.

So habe der für die Dauer der Untersuchung zurückgetretene Direktor von CRU (Climate Research Unit), Dr. Phil Jones, bestätigt, dass beinahe alle seiner Daten exakt dieselben seien, die auch das US Global Historical Climatology Network archive (USGHCN) der US-Bundesbehörde NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) enthält.

Die Überprüfung dieser Daten durch den Programmierer E.M. Smith habe ergeben, dass 75% der weltweiten Wetterstationen mit niedrigeren Temperaturdaten systematisch aussortiert wurden, verwendet wurden nur die verbliebenen 25% mit den höheren Temperaturen.

Allein im flächenmäßig großen Kanada seien von 600 Stationen nur noch 35(!) verwendet worden.

Wetterstationen mit positiven Abweichungen durch den städtischen Wärmeinseleffekt (UHI/Urban Heat Island) in den USA wurden gegenüber ländlichen und deshalb kühleren Stationen bevorzugt.

Kühle Wetterstationen in den Anden und in Bolivien verschwanden ganz und wurden durch interpolierte Werte von wärmeren Stationen im Amazonasgebiet oder an den Küsten ersetzt. http://www.wnd.com/index.php?fa=PAGE.view&pageId=122109


Augen auf beim Eierkauf!


MFG


xpq101

:>


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

18.03.2010 um 10:32
@xpq101
Klima kann man eben auch nur punktuell messen. Selbst wenn man genaue Daten hatt und sie richtig verwendet ist es immer noch eine Annäherung.

Allerdings lassen sich Tendenzen immerhin daraus erkennen... Aber es gibt Gegenden mit vielen Messdaten und Gegenden mit nur sehr wenigen.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden