weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

15.04.2010 um 14:34
@myzyny
myzyny schrieb:Aber nochmal zur Sache: Es ist doch erstaunlich, dass man nach einem (!) kalten Winter nach Ursachen sucht, und sie mit der verminderten Sonneneinstrahlung auch findet, bei warmen Wintern aber immer wieder blind erklärt, es sei der menschengemachte Klimawandel, OHNE nach anderen Ursachen zu suchen?!
Ne, das war nichts, die Bild ist ein rotes Tuch für mich, da fallen die Reaktionen entsprechend aus ;)

Ich glaube mal nicht, dass der kalte Winter ursächlich für die Studie war. Die Sonne wird schon was länger beobachtet und wenn ich den Erdbebenthread lese, ist die angeblich besonders aktiv ;) Wie dem auch sei, nach dem bisschen, was ich über Wetter und Klimaforschung weiß, ist das vorhersagen sehr kompliziert, eben weil es sehr viele Einflussfaktoren gibt. Das es dabei auch Faktoren gibt, die gegenteilige Auswirkungen haben, wundert mich nicht wirklich.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

15.04.2010 um 15:34
@intruder

ja, natürlich wird die Sonne immer beobachtet, aber jetzt ist man halt flink dabei, einen Zusammenhang zu sehen, den man umgekehrt, bei hoher Sonnenaktivität, als unwichtig abtut und nicht berücksichtigt. s.(IPCC 2007)
Zur Zeit hat die Sonne extrem wenige Flecken, ein Zeichen für geringe Energieabstrahlung. http://www.spaceweather.com/
In den 80ern gab es viele Sonnenflecken, da liegt es doch SEHR nahe, dass es einen Zusammenhang mit der Erwärmung gibt?!
Aber da man auf Sonnenflecken schlecht Steuern erheben kann, "erfanden" die (staatlich bezahlten!) Klimaforscher einen Zusammenhang mit dem CO2. Und Leute wie Al Gore haben das dann populär gemacht, bis es die Masse glaubt. Verstehen kann das ohne hin keiner, aber vieles deutet daraufhin, dass es diesen Zusammenhang NICHT gibt, bzw. dass es genau andersrum ist: höhere Temperaturen haben einen CO2-Anstieg zur Folge! Jetzt kühlt ja alles schon wieder ab. Ich bin halt der Meinung, in etwas zweifelhaftes sollte man auf keinen Fall so viel Geld investieren! Es gibt genug anderes zu regeln.


melden

Die Klima-Verschwörung

15.04.2010 um 15:41
myzyny schrieb:Aber da man auf Sonnenflecken schlecht Steuern erheben kann, "erfanden" die (staatlich bezahlten!) Klimaforscher einen Zusammenhang mit dem CO2
Das der Staat sich mehr Umweltschutz wünscht sehe ich nicht wirklich, weder in Europa, noch weniger in Amerika.
myzyny schrieb:Ich bin halt der Meinung, in etwas zweifelhaftes sollte man auf keinen Fall so viel Geld investieren! Es gibt genug anderes zu regeln.
ich würde auch lieber von Verzicht sprechen als von vielen Investitionen. Das es andere Baustellen gibt, die vielleicht auch kurzfristig mehr Bedeutung haben, das kann schon sein, ändert aber nichts daran, dass weniger CO2 in der Atmosphäre wohl keinen negativen Effekt hat.


melden

Die Klima-Verschwörung

15.04.2010 um 16:47
myzyny schrieb:Aber die Fakten bestätigen sich ja in den Artikeln.
Ja genau ! Wie wenig Einfluss die Sonne doch hat.
Würde man gar nicht vermuten.


melden

Die Klima-Verschwörung

15.04.2010 um 16:58
myzyny schrieb:höhere Temperaturen haben einen CO2-Anstieg zur Folge! Jetzt kühlt ja alles schon wieder ab.
Hat die Abkühlung nun einen CO2- Abfall zur Folge ?
Werden wir bald unter CO2-Mangel leiden ?
Was können wir dagegen tun ?
Ist das gefährlich?
@myzyny


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2010 um 01:39
Die Erde bebt-die Sonne ist schuld
Vulkane brechen aus-die Sonne ist schuld
Es wird kalt-die Sonne ist schuld
Es wird warm-die Sonne ist schuld

Je nach Bedarf wird sich die Sonne zurechtgelogen.Dummerweise haben sie in Latainamerika den heissesten Sommer nach dem heissesten Frühling seit Beginn der Aufzeichnungen,trotz eurer inaktiven Sonne


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2010 um 09:03
@eckhart
eckhart schrieb:Hat die Abkühlung nun einen CO2- Abfall zur Folge ?
Werden wir bald unter CO2-Mangel leiden ?
Was können wir dagegen tun ?
Ist das gefährlich?
Ja
Nein
Nichts
Nein

:)


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2010 um 09:35
@eckhart
eckhart schrieb:Ja genau ! Wie wenig Einfluss die Sonne doch hat.
Würde man gar nicht vermuten.
????

Ich gehe nach wie vor davon aus, dass die Sonne DEN entscheidenden Einfluss auf unsere Erde hat!

Oder meinst du auch, sie sei überflüsisg, weil sie nachts nicht scheint, und es tagsüber sowieso hell ist?

@Warhead
Hat hier jemals irgendwer behauptet, die Sonne sei schuld an Vulkanausbrüchen oder Erdbeben?
Du bist wieder mal unsachlich.
Andersrum stimmt es allerdings: Die Klima-Apokalyptiker erzählen uns, es wird warm, das CO2 ist schuld, aber natürlich kann es örtlich auch kälter/nasser/trockener/windiger/weniger/mehr werden.
Warhead schrieb:Dummerweise haben sie in Latainamerika den heissesten Sommer nach dem heissesten Frühling seit Beginn der Aufzeichnungen,trotz eurer inaktiven Sonne
El Niño?!
Ausserdem muss man wohl die erfassten Daten kritisch sehen, da die Messstellen sich dramatisch reduziert haben, und man grosszügig "Mittelwerte" hereingerechnet hat.
Hier was zum "Bolivien-Effekt"
http://chiefio.wordpress.com/2010/01/08/ghcn-gistemp-interactions-the-bolivia-effect/

...oder hast du eine andere Quelle als die GISS-Daten für Lateinamerika??

@intruder
intruder schrieb:ändert aber nichts daran, dass weniger CO2 in der Atmosphäre wohl keinen negativen Effekt hat
Aber mehr CO2 auch nicht. Man fängt am falschen Ende an, unsere Welt zu retten.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2010 um 10:01
@myzyny

Sind wir uns denn über den Effekt, den CO2 in der Atmosphäre hat grundsätzlich einig? Ich meine damit das CO2 eines der sogenanntes Treibhausgase ist und zur Erwärmung der Erde beiträgt.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2010 um 11:07
myzyny schrieb:Ich gehe nach wie vor davon aus, dass die Sonne DEN entscheidenden Einfluss auf unsere Erde hat!

Oder meinst du auch, sie sei überflüsisg, weil sie nachts nicht scheint, und es tagsüber sowieso hell ist?
Unsachlicher gehts nicht.
Du schriebst von "Unregelmässigkeiten" der Erdbahn, die angeblich großen Einfluss auf das Erdklima sollen. Wenn ich daran erinnern darf.
Und genau über diese vernachlässigbar geringen Einflüsse der Erdbahn auf das Klima schrieb ich.
Nicht mehr und nicht weniger !

Hast Du Quellen über die CO2 - Abnahme durch sinkende Temperaturen ?
Der Zusammenhang würde mich physikalisch interessieren. ( Doch nicht etwa eine Volumenreduzierung ?)
myzyny schrieb:Man fängt am falschen Ende an, unsere Welt zu retten.
Ein paar kurze Stichworte, wo man beginnen sollte, wären bestimmt von allgemeinenem Interesse.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2010 um 11:17
edit: algemeinem


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2010 um 11:26
@myzyny
myzyny schrieb:Hat hier jemals irgendwer behauptet, die Sonne sei schuld an Vulkanausbrüchen oder Erdbeben?
Sowas wurde hier schon mehrfach behauptet.
myzyny schrieb:Du bist wieder mal unsachlich.
Höchstens genervt von einem Übermaß fachlicher Inkompetenz.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2010 um 14:55
@intruder
Schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts hat Wilhelm Herschel, sicher einer der grössten Astronomen seiner Zeit, bemerkt, dass die Zahl der Sonnenflecken und warmes Wtter korrelieren. Seit dem ist das im Grunde auch unbestritten. Die Treibhaus-Theorie ist dagegen sachlich betrachtet, nicht bewiesen.
Und in der Tat habe ich erhebliche Zweifel, ob es überhaupt einen "Treibhauseffekt" gibt.

Hier diese beiden Artikel scheinen mir sehr schlüssig, und decken sich auch mit meinem, zugegebenermaßen nicht besonders grossen, Schulwissen.

http://krahmer.freepage.de/klima/thieme/thieme.html
http://freenet-homepage.de/klima/indexAtmos.htm

Ähnliche Arbeiten findest du auch von anderen Wissenschaftlern, ich habe hier aber mal einen deutschen Text gewählt.

@geeky
Aha, du bist dann wahrscheinlich kompetenter Klimaforscher, und kannst meine Argumente mal inhaltlich sachlich und schnell wiederlegen? freue mich drauf.

@eckhart
Ich habe nie von "grossem" Einfluss geschrieben, wollte @Warhead lediglich sagen, dass mit "kosmisch" nicht "göttlich" gemeint ist!

sinkende Lufttemperaturen --> sinkende Wassertemperaturen --> höhere CO2-Aufnahme der Meere, so läufts seit Jahrmillionen.

Ich meine ich hätte es schon mal geschrieben: Ich bin FÜR konsequenten Umweltschutz, deshalb würde ich lieber sehen das Geld würde in Wiederaufforstung des Regenwaldes, Reinhaltung unseres Trinkwassers, Artenschutzprojekte, Erforschung neuer (nicht: erneuerbarer!) Energien, vernünftiger Verkehrsplanung, Entwicklung moderner Fortbewegungsmittel, usw. usw. ... und ausserdem VOR ALLEM IN BILDUNG UND ERZIEHUNG ZUM SELBSTSTÄNDIGEN DENKEN investiert. Und wenns sein muss legen wir auch noch ne Wasserleitung nach Brandenburg! (Soll heissen, DAS wäre was gegen die Trockenheit unternommen, aber nicht "das Klima schützen durch co2.Zertifikate und Klimakonferenzen.")

...und hat jetzt noch jemand sachliche Einwände gegen den "Bolivien-Effekt"?


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2010 um 00:51
Die Zahl der Sonnenflecken korreliert weder mit warmen Wetter noch mit der Zahl der Eiskugeln die ich mir in meine Waffeltüte quetschen lasse.
Thieme scheint viel Zeit aufzuwenden mit dem Verfassen von Brand und Leserbriefen zum Klimaschwindel.Das ist aber nicht seine einzige Arbeit,er sass im Aufsichtsrat der RAG und EON...ihr erbärmlichen Mietmäuler,ihr wollt mich wohl verscheissern


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2010 um 18:29
@eckhardt,
das du hier einen so auf lustig machst und den Einfluss der Sonne und ihrer Aktivitäten auf das Erdklima ins Lächerliche ziehen willst, zeigt doch schon, wesen Geistes Kind du bist.


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2010 um 18:59
@derDULoriginal
Mit Lustigkeiten kann ich gern dienen:

Bei "scobel" ( 3SAT 15. 4. 2010 , 21:00 - 22:00 )
ging es wieder um dieses hier:

Die gleichen Betreiber von Kohlekraftwerken, die viel tun, die Unschädlichkeit von CO2 zu beweisen, werben für Kernkraftwerke und deren CO2- Freiheit. (wenn es doch aber unschädlich ist ... ?)

Dennoch kann die Kernenergie gegenüber dem CO2-Ausstoß von Kohlekraftwerken punkten. Das erscheint zwar als Vorteil, ist es aber durch den Emmissionshandel tatsächlich nicht. Das durch Atomkraft eingesparte CO2 können die Kohlekraftwerke der zum Teil selben Betreiber zusätzlich produzieren.

Sendedaten
"scobel"
immer donnerstags um 21 Uhr in 3sat
Sendung zum Thema
© dpaZukunft Kernenergie?
http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sitegen.php?tab=2&source=/scobel/scobel_titel.html.conf


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2010 um 19:15
@derDULoriginal
Es ist mit absoluter Sicherheit nicht die Sonne alleine, die einen Einfluss auf unser Klima hat.
Die Chemie unserer Atmosphäre hat da um einen entscheidenden Faktor mitzureden.
Das gilt unabhängig vom Glauben oder NIchtglauben an den Klimawandel als erwiesen.

Das wirkliche unlösbare Problem das wir inzwischen haben, ist die ideologische Dummdenkerei der Massen, denen es um nichts anderes geht, als um die identifikative
Vergötterung ihre Egos und die nennt sich "Hauptsache Ich".


melden

Die Klima-Verschwörung

18.04.2010 um 01:18
Mit Lustigkeiten bis zum Krümmen kann ich auch dienen.
Weil CO2 so lustig ist will Vattenfall CO2 in der Erde durch Verpressung speichern,wieso,wenn CO2 sooooo lustig ist kann man es doch bedenkenlos in die Atmosphäre pusten.Neeeeeeein,Vattenfall bleib standhaft,rette die Anlegerrenditen vor den Ökofaschisten,verbrenn Braunkohle bis die Augen tränen...Brenn Braunkohle brenn,Jänschwaldes Schornsteine müssen rauchen für den Sieg über langhaarige Ökofuzzis,zeigt dem Flasbarth wo der Hammer hängt.

Eine weitere Lustigkeit ist das Artensterben,täglich geben um 150 Arten den Löffel ab,Tendenz stark steigend.Unsere Dul/myzyny uswusw Fraktion umschifft diesen unangenehmen Punkt elegant indem sie immer lauter und abgedrehter Sonne Sonne kreischt...der Mensch könne ja gar nicht und überhaupt.
Ach auf einmal kann er nicht mehr...seit Descartes der den Menschen technisch als Herrscher und Verwerter über die Natur um ihn stellte war der Konsens das er sehr wohl könne,und das dieser Planet sehr verletzlich ist...jaja,nach dem dritten Reich waren auch viele der Meinung nichts gewusst haben zu wollen,obwohl sie alle eifrig dabei waren.Wenns um die Fleischtöppe geht,sind sie alle da,muss hingegen der Abwasch gemacht werden will ihn keiner verursacht haben,die grössten Schreier sind dabei diejenigen welche die grösste Sauerei hinterlassen haben und auch auf dem Klo immer im Stehen pissen.


melden

Die Klima-Verschwörung

19.04.2010 um 12:26
@Warhead

Das täglich 150 Arten aussterben, kannst du doch sicher mit einer seriösen Quelle belegen?
Behaupten kann das jeder. Ichhalte es für absoluten Unsinn. Im Gegenteil, im Amazonasurwald werden auch heute noch unbekannte Arten entdeckt.
Den Zusammenhang von warmen Wetter und Sonnenfleckenintensität hat allerdings vor 200 Jahren Herschel schon bemerkt, und er ist NICHT strittig. Deshalb wird es ja auch zur Zeit kälter. Die Sonnenaktivität ist zur Zeit nahezu Null.
Wer hier kreischzt CO2, CO2, böse Unternehmen, böse Unternehmen ist ja wohl klar.

UND DER VERGLEICH DIESER DISKUSSION MIT DEM DRITTEN REICH DISQUALIFIZIERT DICH ENDGÜLTIG ZUM SELBSTHERRLICHEN DUMMSCHWÄTZER.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

19.04.2010 um 13:11
myzyny schrieb:Im Gegenteil, im Amazonasurwald werden auch heute noch unbekannte Arten entdeckt.
Das ist ne geile Rechnung. Jetzt werden einfach neu"entdeckte" Arten mit den ausgestorbenen aufgerechnet. Ja, so rechnet man sich die Welt wieder rosig, dann kann man ja weiter machen wie bisher.


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Richard Ashcroft10 Beiträge
Anzeigen ausblenden