Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

23.01.2011 um 18:43
@Flaming_Tears
Da für dich

Wikipedia: Brennstoffzelle


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

24.01.2011 um 09:04
Der Fehler beim Thema ,,Klima-Verschwörung" liegt doch darin, dass jede Seite glaubt, die Weisheit mit Löffeln gefuttert zu haben.

Die einen sagen:,,Oh mein Gott, der Klimawandel, wir werden alle sterben, wir Menschen sind an allem Schuld, wir müssen was tun, solange wir noch irgendwie können!", die anderen dagegen:,,Ach, alles Lüge, Klimawandel ist voll normal, überhaupt nichts schlimmes, ist doch toll, wenn`s etwas wärmer wird, der Mensch ist nicht dran schuld - ich setz mich jetzt in meinen Landrover mit 50l auf 3 Kilometern und kauf mir ein schönes, fettes Rindersteak!".


Tatsache ist: Beide Seiten haben in gewisser Weise recht!

Es gibt menschgemachte Einflüsse auf den Klimawandel.
Alles, was speziell seit Beginn der Industrialisierung aus Fabriken, Autos, Kraftwerken, Kuhärschen und was weiß ich noch woher in die Luft gepustet wurde, HAT Einfluss auf die Athmosphäre und das Klima. Allein schon durch seine pure Masse, aber auch wissenschaftlich in zahlreichen Untersuchungen bestätigt.

Zudem gibt es ebenso tatsächlich einen Klimawandel, an dem der Mensch nicht schuld ist, es ist ein natürlicher Vorgang, dass es immer wieder mal kältere und wärmere Perioden auf der Erde mit ihren entsprechenden Folgen gibt.


Was sollten wir daraus folgern?
Genau so weitermachen, wie bisher? Weiter mit Schmutzfabriken und massenhafter Rinderzucht Gas und Dreck in die Luft pusten? Oder sollten wir uns radikal beschränken?

Weder noch!

Meiner Ansicht nach sollten wir uns einfach bewusst machen, dass beim Klimawandel zahlreiche Faktoren mit hinein spielen, wir sollten uns überlegen, was wir selbst mit ändern können, wie wir effektivere Fahrzeuge, Kraftwerke oder Tierhaltungen hinbekommen können.

Und insbesondere sollten wir aufhören, zu jammern und gegen Windmühlen zu kämpfen, die Regierungen und die Wirtschaft selbst werden höchstwahrscheinlich nicht freiwillig mehr für Natur- und Klimaschutz tun, wenn dies ihre Profite schmälert.
Das ist Aufgabe jedes einzelnen Menschens und jeder Einzelne kann etwas tun.

Die Folgen des Klimawandels sind übrigens sehr wahrscheinlich nicht mehr einfach abwendbar, deshalb würde ich auch empfehlen, dass sich die Menschheit lieber Gedanken darüber machen sollte, wie sie diesen begegnen kann!
Die alte Fähigkeit der Anpassung, die dafür sorgte, dass sich die Menschen fast auf der ganzen Welt verbreiteten, ist wieder einmal gefragt.


melden

Die Klima-Verschwörung

24.01.2011 um 09:26
Wow, da hab ich ja echt was verpasst am Wochenende! Interessant ist, wie jede Quelle, die Indizien dafür bringt, dass der Mensch und das co2 nicht schuld am Klimawandel sind, von euch sofort zerrissen werden, ohne sich inhaltlich damit zu beschäftigen, während ihr den Aussagen eines Al Gore oder des IPCC, einer rein POLITISCHEN institution, offenbar bedingungslos vertraut.

@FrankD

Ich hoffe mal, hier ist es einfach genug erklärt, damit auch du es verstehst.

http://real-planet.eu/treibhauseffekt.htm
Unter strikter Anwendung der Physik ist keine Möglichkeit zu erkennen, wie denn Gasbestandteile, wie z.B. die des CO2, zur Rückübertragung der von der Erde abgehenden Wärmestrahlung und damit zur Erwärmung der untersten Atmosphäre und der Erdoberfläche beitragen könnten:


melden

Die Klima-Verschwörung

24.01.2011 um 15:30
@Physics

Sorry...
aber das bissel vom Menschen produzierte FCKW hat nun wirklich überhaupt keinen Einfluss auf irgendwelches Ozon. Das FCKW-Verbot hatte, wie alles andere auch, mal wieder rein witschaftliche Gründe und Interessen. Und sonst gar nix!


Oh doch, aber nur wenn es zersetzt wird und Chlorradikale frei werden. Die schnappen sich dann gerne mal ein Sauerstoffradikal aus dem Ozon heraus.

Was bitte soll die Meere "versauern"?

Wenn mehr CO2 in der Atmosphäre ist, dann kann das Meer auch mehr aufnehmen. Allerdings ist dieser Prozess ziemlich träge und wird von der Löslichkeit von CO2 und den entsprächenden Säuren im Meer durch dessen Temperaturunterschied um ein vielfaches überlagert... Wenn es wärmer wird, kann Wasser einfach weniger CO2 binden...

Eine Versauerung der Meere gibt es zwar tatsächlich, allerdings liegt das mehr an Industrieabfällen und hatt nur sehr wenig mit CO2 zu tun.

Übrigens: Auch Methan ist ein Spurengas, dessen vorkommen in der Atmosphäre gänzlich unerheblich ist.

Nicht wenn es in großen Mengen austritt. Allerdings bei einer Verweilzeit von ca. 10 Jahren naja... hatt es höchstens kurzzeitigen Einfluss... So wie etwa an der Paläozen Eozän Grenze...


@Warhead
Gab es,nur das der Wandel sich nicht innerhalb weniger Jahrzehnte vollzog...und das zufällig seit dem Zeitalter der Industrialisierung bzw Motorisierung die Temperaturen exponential ansteigen

Na aber wenn die Temperaturen ansteigen hatt das zur Folge, dass der CO2-Gehalt in der Atmosphäre zu- und in der Hydrosphäre abnimmt. Es ist immer noch eine positive Rückkopplung. Das sollte man nicht außer Acht lassen.


melden

Die Klima-Verschwörung

24.01.2011 um 16:13
@myzyny
Jungchen, ICH habe keine Verständnisprobleme, und im Gegensatz zu Dir muss ich zur Argumentation auch nicht ständig wirre Weblinks posten. DU warst es, der sich aus der peinlichen Venusdiskussion verabschiedet hat, nachdem Du vorher vollmundig getönt hast, die Temperatur mit vielen anderen Argumenten erklären zu können - wie dem Druck :D :D :D

Fazit. Den Durchblick hast Du offensichtlich nichts und kannst wie andere Klimawandel-L(ü)(eu)gner nur unverstanden nachplappern, was Du auf irgendwelchen Webseiten aufgeschnappt hast. Gähn.


melden
Sophosaurus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

25.01.2011 um 01:43
Da hier einige gern behaupten, die Skepsis der These von der anthropogenen Klimaentwicklung gegenüber würde von industrienahen Kreisen verbreitet, weise ich mal auf eines hin:

Seit den ersten Veröffentlichungen des Club of Rome werden nahezu alle universitären Arbeitsgruppen zu dieser Problematik von der Ford Foundation und der Rockefeller Foundation finanziert. Ebenso sämtliche Institute, die sich damit beschäftigen und nahezu jeder Buchautor, Journalist ode anderweitig öffentlich präsente Klimawarner.

Es ist nachweislich eine einzige riesige Seilschaft, die allein von diesen beiden Stiftungen aufgebaut und finanziert wird, die Verbindungen zu nahezu sämtlichen Thinktanks der Neocons pflegen, und auf der selben Linie liegen wie die Berteldsmänner oder die sogenannte Atlantikbrücke.

Nun mag der eine glauben, diese Seilschaft werde aus altruistischen Motiven zu altruistischen Zwecken betrieben. Der andere wird genügend Gründe finden, darin Aktivitäten des amerikanischen Großkapitals zum eigenen Nutzen zu sehen.

Eines jedenfalls ist naiv: Klimahysterie als industriefeindlich und Klimaskepsis als industriefreundlich einzustufen. Die Realität sieht anders aus. Es ist genau andersherum.


melden

Die Klima-Verschwörung

25.01.2011 um 08:12
@FrankD

Wie nett, er nennt mich Jungchen!

Immerhin bringe ich Links, während du nur irgendwelche Fachbegriffe hinwirfst, die du offensichtlich nicht verstehst. (wie zum Beispiel isostatisches Gleichgewicht) Beweise oder Erklärungen finde ich in deinem Geschreibe nirgends, nur polemisches Geschwätz.
Deshalb noch mal für dich; Die Temperaturverteilung in der Atmosphäre erklärt sich durch die Gesetze der Thermodynamik, für jeden leicht nachvollziehbar.
Ein rechnerischer Anteil des co2 liegt weit unterhalb der Nachweisbarkeit, wie Physics schon schrieb, und wird durch andere Effekte bei weitem überlagert. Ist doch eine klare Aussage!

Beweise du uns doch einfach mal das Gegenteil, statt hier nur rumzuschwätzen.

Ich habe fast den Eindruck, du bist auch schon in dem System der Lüge über den Klimawandel gefangen! Sitzt du vielleicht auch auf einem vom Steuerzahler bezahlten Sessel?

Also, Beweise her oder ruhig sein.

Ist übrigens wieder saukalt draussen! Sche.... Klimawandel. Der macht was er will!


melden

Die Klima-Verschwörung

25.01.2011 um 11:52
@FrankD
FrankD schrieb: warum die Venusatmosphäre heißer ist als die des Merkur, und das alles ohne Treibhauseffekt.
Das liegt hauptsächlich daran, dass der Merkur keine hat! ;)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

25.01.2011 um 20:02
Kc schrieb:Die alte Fähigkeit der Anpassung, die dafür sorgte, dass sich die Menschen fast auf der ganzen Welt verbreiteten, ist wieder einmal gefragt.
Die einen lassen sich Schwimmhäute jund Extrakiemen wachsen,die anderen werden zu nachtaktiven Sandbuddlern,ne Art zweibeiniger Nacktmull...der Rest wird sich genetisch von selbst so verändern das die Haut photovoltaisch wird


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

25.01.2011 um 20:06
@Sophosaurus
Erzähl das mal Koch-Industries und ihrem Anhängsel dem Heartlandinstitute


melden

Die Klima-Verschwörung

25.01.2011 um 20:06
@Warhead

Ich bewundere deine ironische Kreativität :D


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

25.01.2011 um 20:17
@Kc
Viel Auswahl hab ich wohl nicht,entweder das,oder Angesichts der stählernen Ignoranz von Herrn Physiks und Mczyxny das abschmieren in einen Zustand bleierner Agonie.Also ist Kreativität und nichtlineares Denken eine der wenigen wirklich wirksamen Waffen gegen den entropischen Plutokratismus,das trotzig-fröhliche "Weiter So"


melden

Die Klima-Verschwörung

26.01.2011 um 12:31
@Warhead

Was bitte ist an deinen Äusserungen noch kreativ und nichtlinear? Hier kommt doch alle zehn Seiten das Selbe von dir.
Würdest du mal "nichtlinear" denken, wird dir einiges auffallen in dieser Welt, was dir derzeit offenbar entgeht. Gefangen in der Ideologie, oder?

@FrankD

Und? Kommt nix mehr? Ausargumentiert?


melden

Die Klima-Verschwörung

26.01.2011 um 15:40
@Kc
Kc schrieb:Die Folgen des Klimawandels sind übrigens sehr wahrscheinlich nicht mehr einfach abwendbar, deshalb würde ich auch empfehlen, dass sich die Menschheit lieber Gedanken darüber machen sollte, wie sie diesen begegnen kann!
Genau das versuche ich hier seit hundert Seiten zu erklären!
Wenn auch nur der geringste Zweifel besteht, co2 sei schuld, (und der besteht nun wirklich!) ist es einfach völlig unsinnig Milliarde um Milliarde in die Reduzierung von c02 zu investieren. Das Geld ist weg, und fehlt dann letztendlich für sinnvolle Massnahmen für die Umwelt! Wenn sich dann noch rausstellt, dass es sogar wieder kälter wird, hat man diese Milliarden völlig nutzlos und sogar kontraproduktiv verpulvert.
Nochmal: Umwelt- und Naturschutz unbedingt ja! Co2-Reduzierung nein!!

@FrankD

na, kannste deine alten Physikbücher nicht mehr finden? Ist ja auch schon lange her.
Ich warte immer noch auf einen Gegenbeweis!


melden

Die Klima-Verschwörung

27.01.2011 um 02:39
@Schdaiff
Wenn mehr Co2 frei wird, kann das Meer auch mehr aufnehmen...
Wenn aber ein Faß voll ist, passt nix mehr hinein.
Ich will dir weder Recht noch Unrecht geben. Denn ich war bis vor kurzem noch ein Neutraler, der keiner der beiden geglaubt hat.

Es gibt ein paar Argumente, dass der Mensch für den Klimawandel schuld ist.
Aber es gibt noch mehr Argumente, dass der Mensch nicht schuld ist bzw. zu einem marginalem Teil dazu beiträgt.

Der IPCC Bericht ist nun wirklich zu 98% Nonsens. Wer sich auf den Stützt, mit dem möchte ich gar keine Diskussion führen.

Der Rest stützt sich auf Indizien und auf Aufzeichnungen alter Tage.

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Erde öfter solche Klimawandel durchgemacht hat mit schneller ansteigenden Temperaturen im Zeitraum und wesentlich höhreren Temperaturen.
Ebenso ist nicht von der Hand zu weisen, dass es mehrfach höhere CO2 Konzentrationen gab als heute.

Natürlich pustet der Mensch durch seine Infrastruktur CO2 ins Gehäuse. Aber das ist doch nun wirklich nur ein Bruchteil von dem, was vor der Industrialisierung nachgewiesen werden konnte.

Die Aufzeichnung alter Tage zeigt auch, dass CO2 erst nach dem Anstieg der Temperatur gestiegen ist.

Um es mal zusammenzutragen:
1. CO2 steigt erst NACH Temperaturanstieg
2. Temperaturanstiege weit über heute gab es schon vor den Industrialisierung
3. NACH den Temperaturanstiegen folgte erst der Anstieg von CO2
4. Es wird auf 23 Seiten beschrieben, dass und warum der Mensch dafür Verantworlich ist (mein Bruder schreibst ne Dr. Arbeit über Europäische Meteorologie und die hat jetzt schon 50 Seiten. Wie kann man für die gesamte Erde nur 23 brauchen?)
5. Erklär mal die globale Erwärmung um ca. 1500

Es gibt zuwenig Stimmigkeiten für die "menschengemachte" Erwärmung. Da passt vieles Hinten und Vorne nicht.

Und es gibt min. 3 Reportagen mit anerkannten und ausgezeichneten (im wahrsten Sinne des Wortes) Wissenschaftlern. Und auch die Wissenschaftler, die vom IPCC benannt werden, sind nicht Konvers mit derer.

Der Klimawandel ist und bleibt für mich als neutralen zumindest, ein erdachtes Thema um gewisse Wirtschaftsbereiche anzukurbeln und neue einnahmequellen zu bekommen bzw um alte zu erhöhen.


melden

Die Klima-Verschwörung

27.01.2011 um 13:30
@ghostfear1983

Ich will dir weder Recht noch Unrecht geben. Denn ich war bis vor kurzem noch ein Neutraler, der keiner der beiden geglaubt hat.

Äh du hast das selbe gesagt wie ich mit deinen ersten beiden Sätzen ^^


In den Geowissenschaften arbeiten wir mit einer Korrelationsmethode die wunderbar funktioniert um Temperatur Unterschiede zu erklären. Dank Herrn Shackleton:

Science 289, 1897 (2000);
Nicholas J. Shackleton
Temperature, Carbon Dioxide, and Orbital Eccentricity
The 100,000-Year Ice-Age Cycle Identified and Found to Lag

Bitte wenn es spaß macht ... Also ums kurz zu machen, wir korrelieren die entsprechenden Sonnenaktivitätskurven mit den gemessenen C oder O Isotopen. Und das ist ein genialer Temperatur Proxi.... Er passt nämlich!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

27.01.2011 um 20:38
myzyny schrieb:Was bitte ist an deinen Äusserungen noch kreativ und nichtlinear? Hier kommt doch alle zehn Seiten das Selbe von dir.
Besser alle zehn Seiten als in jedem Post


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

27.01.2011 um 20:50
@ghostfear1983
Seltsamerweise wurden deine Filme von solchen hochneutralen Lobbybuden wie z.B. dem Heartlandinstitute finanziert,und ab da endet dann die Seriösität.
Klar gabs Temperaturanstiege,sogar viel drastischere,aber nicht in einem so kurzen Zeitraum.
Welche Wirtschaftsbereiche werden denn angekurbelt??Die Windrad und Solarindustrie etwa...da reichen schon die schwindenden Brennstoffe um nach neuen Energien zu schauen...die gigantische Dämmstofflobby??Nein,es sind natürlich die mafiösen Ökoterroristen die der Welt ihren Willen aufzwingen wollen...und vergiss nicht die lecker vegane Kürbissuppe,die gibts nach der Machtegreifung von Greenpeace und dem Nabu Je-Den Tag...garantiert


melden

Die Klima-Verschwörung

27.01.2011 um 21:59
@Warhead
Warhead schrieb:Klar gabs Temperaturanstiege,sogar viel drastischere,aber nicht in einem so kurzen Zeitraum.
Von ca. 1900 bis 2000 gab es einen Temperaturanstieg von ca. 0,6 Grad
Würde für deinen Satz oben sprechen.
Von ca. 1700 bis etwa 1800 gab es aber auch einen Temperaturanstieg von 0,5 Grad. Gleicher Zeitraum bei ziemlich gleichem Temperaturanstieg.

gg34979,1296161969,2000yearsofglobaltemper


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

27.01.2011 um 22:06
@ghostfear1983
Ist das regional,überregional,kontinental oder was??


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lotto Manipulation?80 Beiträge
Anzeigen ausblenden