weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 09:29
@-Diabolos-

über die Keeling-Kurve wurde ja schon was gesagt. Widmen wir uns also dem zweiten link:
Der Spiegel-Artikel.
Wie man liest, wird der Klimawandel anhand der Mückenpopulation in den Eisbohrkernen
herbeigerechnet Was bei den Ergebnissen leider nicht berücksichtigt wurde, ist die simple Tatsache, dass etwa seit 1950 (!) ganz in der Nähe der Stelle wo man die Bohrkerne entnommen hat, in grossem Stil
Erdgas gefördert wird. Um den Arbeitern die Arbeit zu erleichtern hat man DDT gegen die Mückenplage eingesetzt! Da ist wohl kein Wunder, dass die Population sinkt?!

@Warhead
Sockenpuppe ist ja nett! Ich warte allerdings noch auf die Statistik, die für das letzte Jahrzehnt eine Erwärmung ausweist, und die NICHT auf den nachweislich gefälschten Daten des ICCP und Genossen beruht.
Leider bist du auch schon von denen eingenordet worden. Kein Wunder, die deutsche Presse ist ja schon weitgehend gleichgeschaltet. Zum Glück sieht das international inzwischen anders aus. Mal über den Tellerrand schauen! Ist natürlich nicht einfach als "Sonderpädagoge".

Nochmal: Die überall im Netz und in der (deutschen) Presse so gerne zitierten Daten zur angeblichen Klimaerwärmung sind, was die letzten zehn Jahre betrifft NACHWEISLICH, und inzwischen auch von den Herrschaften zugegeben, GEFÄLSCHT WORDEN!
Ach ja, ich bin übrigens von niemandem angeheuert worden, ich benutze lediglich meinen Verstand.
Kann ich nur empfehlen.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 09:45
Larsens bedeutendste Leistungen sind zum einen die von 1940 bis 1942 durchgeführte erstmalige Durchquerung der Nordwestpassage in West-Ost-Richtung mit der „St. Roch“. Sie dauerte wegen großer Eismassen, die den McClintock-Kanal und die Franklin-Straße blockierten, insgesamt 28 Monate (davon die meiste Zeit Überwinterung auf Boothia) und war nach der Erstquerung durch den Norweger Roald Amundsen, dessen Route Larsen auf der Hinfahrt hierbei folgte, die zweite Durchführung der Nordwestpassage überhaupt. Auf der (wegen besserer Eisverhältnisse nur drei Monate dauernden) Rückfahrt von Halifax nach Vancouver wählte Larsen eine nördlichere Route, die noch nie zuvor komplett durchschifft worden war, über den Lancaster- und Melvillesund bzw. Wellingtonsund (Wellingtonkanal) durch die Prince-of-Wales-Straße (zwischen der Banksinsel und der Victoria-Insel) zur Beaufortsee. 1944 gelang Larsen außerdem die erste Hin- und Rückfahrt auf der Nordwestpassage innerhalb einer Saison.

http://wapedia.mobi/de/Henry_Larsen

Die kommerzielle Nutzung der Arktis steht erst an ihrem Anfang und der Klimawandel spielt eine wichtige Rolle dabei. Spiegel Reporter Christoph Seidler schrieb bereits eine Serie von Artikeln zum Thema "Der Run auf die Arktis" und Primaklima berichtete bereits mehrmals darüber (hier und hier). Sein jüngst erschienenes Buch "Arktisches Monopoly" wird ebenfalls hier in Kürze besprochen. Daher jetzt nur ein Aspekt dieses "Monopoly". [...]

http://www.scienceblogs.de/primaklima/2009/08/die-deutsche-beluga-reederei-nutzt-als-erste-handelsschifffahrtslinie-die-...


melden

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 12:24
myzyny schrieb:Bis die Route ganzjährig befahren werden kann, wird es trotz Klimawandels noch Jahrzehnte dauern.
Klar, bis man sie "ganzjährig" befahren kann wird es wirklich noch einige Jahrzehnte dauern, aber darum geht es ja wirklich nicht.


melden

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 12:31
@Warhead
Ja, es gibt 1000sende Beispiele ;)

Der Mensch muss eben lernen damit umzugehen... und außerdem muss er verdammt noch mal lernen, dass er die Erde nicht x-beliebig behandeln kann...


melden

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 13:21
@UffTaTa

Aber die Klima-Apokalyptiker behaupten doch, die Arktis sei in wenigen Jahren völlig eisfrei?!
Sagt doch auch Al Gore in seinem Film! Da, wo´s um die armen Eisbären geht, glaub ich ....


melden
-Diabolos-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 15:01
@Schdaiff
Keeling war ein Pionier auf seinem Gebit.Und seine Messungen waren höst interessant.Daraus erstellte er die Keeling-Kurve, den ersten wissenschaftlichen Nachweis für den Treibhauseffekt!


@myzyny
Achso,und du 'denkst' das Erfahrene Wissenschaftler soetwas nicht in ihre Forschungen miteinbeziehen ?





http://de.wikipedia.org/wiki/Hockeyschläger-Diagramm

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,423219,00.html


melden

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 16:14
@-Diabolos-
-Diabolos- schrieb:Achso,und du 'denkst' das Erfahrene Wissenschaftler soetwas nicht in ihre Forschungen miteinbeziehen
Genau! Weil sie es nicht WOLLEN! sie wissen, vorher, was hinten raus kommen soll. Und alles, was dem widerspricht, wird mal lieber weggelassen. Und wenn ihre Forschungsergebnisse dann politisch korrekt sind, werden sie mit weiteren Forschungsaufträgen belohnt!
Der ganze Klimaschwindel ist eine gigantische Abzocke der Politik und der Großindustrie: Kauft sparsame Autos und Kühlschränke, baut neue Fenster ein, fördert die Windenergie (und weil die alleine nicht reicht werden co2-einsparende Atomkraftwerke gebaut) und vor allem, bezahlt alle kräftig Ökosteuern!
Na, wem kommt das bekannt vor??
Folgendes möchte ich klarstellen: Natürlich sollten wir unsere Umwelt schonen und keine Resourcen verschwenden. Wir müssen dafür sorgen, dass die Luft rein und das Wasser sauber wird.
AAAAAber: all das hat NICHTS mit einem menschengemachten Klimawandel zu tun! Den gibts nämlich nicht!
Eigentlich müsste jederman der mindestens die Mittelstufe eines Gymnasiums besucht hat, noch aus dem Physikunterricht wissen, dass co2 nicht zu einem Treibhauseffekt beitragen kann. Oder lernt man sowas heute nicht mehr? Ich bin ja schon älter --- ;-)


melden

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 16:24
@-Diabolos-

der Spiegelartikel, den du verlinkst ist von 2006, als noch nicht bekannt war, dass Daten in grossem Stil manipuliert worden sind. Google doch mal nach Climategate. und vor alem: BITTE schau dir auch mal die andere Seite an, die vielen Wissenschaftler, die NICHT für das ICCP arbeiten!


melden

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 16:25
Also ich hab das noch in der Schule gelernt, wieso auch nicht, stimmt ja auch.


melden

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 16:39
Wer sich für ernsthafte Infos über "Climategate" interessiert sollte einfach mal die Emails unvoreingenommen lesen oder - noch besser - Pete Sinclair gucken.



melden
-Diabolos-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 18:10
myzyny schrieb:Genau! Weil sie es nicht WOLLEN! sie wissen, vorher, was hinten raus kommen soll. Und alles, was dem widerspricht, wird mal lieber weggelassen. Und wenn ihre Forschungsergebnisse dann politisch korrekt sind, werden sie mit weiteren Forschungsaufträgen belohnt!
JA,JA die bösen Wissenschaftler planen immer alles , und fälschen Unzählige beweise.
Nur um Uns Abzuzocken .. oh-gott-hilfe ..
myzyny schrieb:Der ganze Klimaschwindel ist eine gigantische Abzocke der Politik und der Großindustrie: Kauft sparsame Autos und Kühlschränke, baut neue Fenster ein, fördert die Windenergie (und weil die alleine nicht reicht werden co2-einsparende Atomkraftwerke gebaut) und vor allem, bezahlt alle kräftig Ökosteuern!
Na, wem kommt das bekannt vor??
Natürlich ist er das aber auf einer anderen ebene, was du unteranderem erwähnt hast.
Die sogenannten Großindustien und Politiker, schieben dem 'Pöbel' den Schwarzen-Peter zu , und wollen das 'wir' uns ändern.Aber die Industrie-Wirtschaft die diesen Schlamasel ausgelöst hat wird natürlich fast genauso belassen.
myzyny schrieb:Folgendes möchte ich klarstellen: Natürlich sollten wir unsere Umwelt schonen und keine Resourcen verschwenden. Wir müssen dafür sorgen, dass die Luft rein und das Wasser sauber wird.
AAAAAber: all das hat NICHTS mit einem menschengemachten Klimawandel zu tun! Den gibts nämlich nicht!
Eigentlich müsste jederman der mindestens die Mittelstufe eines Gymnasiums besucht hat, noch aus dem Physikunterricht wissen, dass co2 nicht zu einem Treibhauseffekt beitragen kann. Oder lernt man sowas heute nicht mehr? Ich bin ja schon älter --- ;-)
Ja und man lernte sofern 'Mann' aufgepasst hat das Co² wärme absorbiert und kaum durchlässt.

Mfg.


melden

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 20:38
@myzyny
Du benutzt keinen Verstand...ein Botprogramm hat keinen Verstand,Botprogramme spulen eine Art Endlosschleife runter.Immer und immer wieder,braver Bot.Deshalb leierst du auch immer wieder deinen einprogrammierten Text von der Klimaerwärmung runter und ignorierst dabei beständig das wir nicht von Klimaerwärmung reden,wir reden von Wandel,einem sich beschleunigenden Wandel der extreme Wetterereignisse hervorbringt.Schlagregen,Hagel,Windhosen,Hitze und Dürren,Kälte und Trockenheit.Und das in kürzeren Abfolgen und in Regionen wo es so nicht üblich ist

http://www.naturundtext.de/pdfs/nm_4_07.pdf

relevant ist hier "früher,höher,weiter

http://www.naturundtext.de/pdfs/nm_4_09.pdf

natürlich wird das Botprogramm myzyny diesen Text nicht lesen,es wird weiter unbeirrt sein eingegebenes Programm,zur Belustigung aller,runterspulen.


melden

Die Klima-Verschwörung

23.03.2010 um 21:31
myzyny schrieb:Ich warte allerdings noch auf die Statistik, die für das letzte Jahrzehnt eine Erwärmung ausweist, und die NICHT auf den nachweislich gefälschten Daten des ICCP und Genossen beruht.
Vielleicht die hier:

http://www.wzforum.de/forum2/read.php?6,1850995

Im Deutschlandfunk kam am 21.3.2010 von 16:30 bis 16:55 eine Hörfunksendung über die ICCP - Fälschungen.
"Heißer Tanz im Kältewinter"
Wie Fehler und Verdächtigungen die Klimaforschung in eine Vertrauenskrise stürzten

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/wib/1143161/

Hier ein Auszug:

In Teil II des IPCC-Reports finden sich Aussagen wie:

Gletscher im Himalaja ziehen sich schneller zurück als in jedem anderen Teil der Welt. Wenn die gegenwärtige [Verlust-]Rate anhält, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sie im Jahr 2035 oder sogar früher verschwunden sein werden

Das ist maßlos übertrieben und zudem falsch. Gletscher in Südamerika und in Alaska schrumpfen durchaus stärker.

Die Niederlande sind ein Beispiel für ein Land, das hochgradig anfällig ist sowohl für den Anstieg des Meeresspiegels wie auch für Überschwemmungen. Denn 55 Prozent seines Territoriums liegen unter dem Meeresniveau.

Eine Verwechslung. Die Zahl wurde aus einem Bericht der niederländischen Umweltagentur übernommen. Richtig ist, dass 26 Prozent der Landesfläche unter dem Meeresspiegel liegen und 55 Prozent potenzielle Überschwemmungszone sind.

Ein kleiner, statistisch signifikanter Trend wurde gefunden, der eine Zunahme der Schäden durch Naturkatastrophen um zwei Prozent pro Jahr seit 1970 zeigt.

Eine Aussage, die sich auf eine einzelne, damals noch unveröffentlichte Studie berief. Als sie später erschien, schrieben die Autoren jedoch, für einen Zusammenhang mit der Klimaerwärmung gebe es "keine ausreichenden Belege".

"So etwas sollte man sich eigentlich nicht leisten",

urteilt Peter Lemke über den peinlichen Himalaja-Fehler. Der Physiker leitet den Fachbereich Klimawissenschaften am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven. Und er war Hauptautor des Kapitels über Eis und Schnee, im ersten Teil des IPCC-Berichts.

"Nach meinen Informationen hat ein russischer Wissenschaftler mal eine einfache Abschätzung gemacht und hat gesagt: Wenn das so weitergeht, dann ist im Jahr 2350 das Eis im Himalaja zum größten Teil verschwunden. Und durch einen Zahlendreher ist das in irgendeinem nicht begutachteten Werk dann stehen geblieben. Und das wurde dann einfach benutzt."

"Dieser Diebstahl der E-Mails ist ja schon ein halbes Jahr vorher passiert. Das hätte man schon ins Netz stellen können im Sommer. Hat man aber nicht gemacht. Man hat gewartet bis vor Kopenhagen. Und jetzt mahlen natürlich die Mühlen der Untersuchungen in England zum Beispiel. Das dauert natürlich ein Weilchen. Und jetzt ist die Welle der Skeptiker wieder hochgekommen."
"Man muss sich fragen: Warum wird der Bericht gerade jetzt so genau seziert? Dazu bestand ausgiebig Gelegenheit im Zeitraum von 2005 bis 2007. Von den Berichten aller drei Arbeitsgruppen gab es jeweils zwei Entwürfe. Jeder konnte Kommentare dazu abgeben, auf die die Autoren antworten mussten. Warum hat man die Dinge nicht damals schon aufgegriffen? Warum macht man das jetzt? Ich denke, das hat mit dem Gipfel von Kopenhagen zu tun und dass manche Leute etwas gegen zügige Emissionsreduktionen haben. Sie suchen deshalb nach Ausreden."


Quelle: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/wib/1143161/
Wer echt am Für und Wider interessiert ist ...


melden

Die Klima-Verschwörung

24.03.2010 um 04:39
Das hier so wirklich eine Verschwörung im gang sein soll kan ich mir leider nicht ganz vorstelln cO.


melden

Die Klima-Verschwörung

24.03.2010 um 08:46
@eckhart

Wie man leicht lesen kann, benutzt der fleissige Mensch, der die Tabellen in deinem link gebastelt hat -leider- genau die jetzt als Fälschung entlarvten CRU-Daten.

Trotzdem danke für den Versuch.


melden

Die Klima-Verschwörung

24.03.2010 um 09:35
@Warhead

Hallihallo,
warum wirst du denn gleich so unsachlich?
Natürlich habe ich deine links gelesen, und mich sehr amüsiert. Mit der Auswahl deiner "Quellen" schiesst du dich allerdings selber ins Aus. Du willst doch hier nicht ernsthaft mit Beiträgen eines linken Naturmagazins mit verschwindend geringer Auflage, das ausserhalb Brandenburgs nicht mal im Pressehandel zu bekommen ist, argumentieren? Ich zitiere mal von deren Homepage:
"Ein Brandenburger Verlag, der sich für den Naturschutz stark macht" Halloo?!? Oder kommst du auch aus der GRÜNEN Ecke? Dann wundert mich natürlich dein brandenburgisches Weltbild nicht mehr.
Wie gesagt: die Welt ist grösser als Brandenburg.
Im Detail: Beide Artikel beschreiben im Wesentlichen, was geschehen WÜRDE, wenn die IPCC Voraussagen denn eintreffen WÜRDEN! Toll! und jetzt?
Darüber hinaus erfahre ich dann noch, dass sich einige Arten weiter verbreiten, und ein paar Jahre lang der Frühling mal früher da war. In Brandenburg!! Und, wo ist denn das Aussergewöhnliche? Dieses Jahr siehts ja, wenigstens das wirst du ja wohl nicht bestreiten, schon wieder anders aus.
Dann gibts noch genau das, was ich hier ja schon geschrieben habe: der Aufruf "Leute, investiert in Passivhäuser, Windkraft, Solarenergie!" Na, merkst du was? Genau wie ichs befürchtet habe: die wollen unser Geld!
Schade, dass du deinerseits nicht an einer ehrlichen und offenen Diskussion interessiert bist. Genau das, was du MIR vorwirfst, die einseitige Sicht, trifft auf dich zu. Ich habe mich seit etwa fünf Jahren mit beiden Seiten intensiv auseinandergesetzt. Und die Fakten haben nich letztlich überzeugt: Es gibt KEINEN menschengemachten Klimawandel. Und zur Zeit gibt es nicht mal Anzeichen dafür, dass überhaupt was entscheidendes beim Klima passiert. Immerhin hat ja auch euer Guru Latif schon gemerkt, dass bei seinen Prognosen was nicht stimmt.


melden

Die Klima-Verschwörung

24.03.2010 um 09:41
@soulbreaker

Es ist ja auch keine Verschwörung im klassischen Sinn. Die machens ja ganz öffentlich. Man gründet ein Institut, das IPCC, ein POLITISCHES Instrument, um eine bestimmte Meinung (!) öffentlich zu verbreiten, mit dem Ziel, wirtschaftlichen und politischen Nutzen zu ziehen. Und wie man sieht, es ist gelungen!


melden

Die Klima-Verschwörung

24.03.2010 um 09:58
@myzyny
Okey dan hört sich das ganz schon anders für mich an :) danke für die aufklärung.


melden

Die Klima-Verschwörung

24.03.2010 um 11:35
@myzyny
Das sind die Daten, die der CRU erhalten hat und nicht die Daten des CRU !
Ein feiner, wichtiger Unterschied !
Weder CRU noch IPCC erfassen Daten.
Daten werden grundsätzlich von Meteorologen erfasst und den Klimaforschern zur Verfügung gestellt.
Meteorologen bestimmen darüber, ob Klimaforscher ihre (Roh) Daten veröffentlichen dürfen oder nicht (Urheberrecht).


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

24.03.2010 um 11:57
Am CRU wurde nix gefälscht, die Behauptung ist eine Erfindung der Alex-Jones-Spinner.
Und übrigens arbeitet das IPCC ehrenamtlich.

Aber das wurde ja alles erst tausendmal gesagt... *gähn*


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden