weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

06.04.2010 um 11:06
Für alle, die noch daran glauben, das IPCC verbreite die Meinung der Mehrheit der Wisenschaftler,
es herrsche also Konsens über den menschengemachten Klimawandel, hier noch mal ein Link, und die Empfehlung, mal selber etwas im Internet zu stöbern. Es lohnt sich!

http://www.petitionproject.org/index.php

@macchiato
macchiato schrieb:Wer auch nur einen funken ehrliche Empathie für das Hier und Jetzt aufbringt, müsste auch ohne Hochschulanschluss längst begriffen haben, dass es sich beim Ökoplanet Erde um ein komplexes und sensibles Wesen handelt, das durchaus nicht so funktionieren muss, wie wir glauben "wollen" dass es zu funktionieren hat.
aha, aber das IPCC weiss es??
sogar für 50 Jahre im voraus??


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

06.04.2010 um 22:06
@myzyny
Schön wenn man Zitate aus dem Kontext reissen kann,macht richtig Spass wenns keiner merkt.
Ich schreib die ganze Zeit das es sich nicht nur erwärmt,es wird auch trockener,Regionen die über Feuchtigkeit nicht klagen können werden mitunter noch feuchter.
Und was willst du mit ner CO2 Kur bewerkstelligen??ich verstehe,du glaubst das Riesenwachstum automatisch neue NBA Stars in Serie fabriziert.
Endlich...gigantische Algenteppiche die Meere nicht nur regional beeinträchtigen sondern grossflächig in tote Zonen verwandeln


melden

Die Klima-Verschwörung

07.04.2010 um 08:47
@Warhead

Also gut, WO wird es denn trockener? Das Problem Brandenburg haben wir ja schon behandelt. Es regnet wie immer, aber der Grundwasserspiegel sinkt. Gründe: Wie schon mal geschrieben, Flussbegradigung, Trockenlegen großer Sumpfgebiete, die den Winterniederschlag gespeichert haben, und die gigantischen Trinkwassermengen von Berlin.
Weltweit ist es völlig natürlich, dass die Niederschlagsmengen auch mal schwanken, nach trockeneren Jahren kommen nassere. Was soll jetzt bitte der Mensch daran beeinflussen? Ja, wir machen die Natur kaputt, aber CO2 ist nicht daran schuld, dass uns das Wetter nicht gefällt. Deshalb ist es ja gerade so wichtig, Geld NICHT in CO2-Reduktion zu stecken. Brandenburg wäre zum beispiel weit mehr mit Renaturierungsprojekten geholfen.


melden

Die Klima-Verschwörung

07.04.2010 um 22:52
@myzyny
Nein,es regnet nicht wie immer.Die Niederschläge waren im Januar mehr 50% unter dem Schnitt,im Februar warens 35%,lediglich der März erfüllte das statistische Soll.Herbst und Sommer waren ebenfalls zu trocken,das war das ganze letzte Jahrzehnt so.
In Brandenburg wurden aber kaum Flüsse begradigt,das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit hatte zum Ziel die Havel breiter,schneller und tiefer zu machen...perdu.
Co2 ist nicht alleine daran schuld,Methan ist 20,Lachgas 80 mal so potent


melden

Die Klima-Verschwörung

08.04.2010 um 00:07
@Warhead

Es ist so schade das eine sachliche Diskussion mit Dir aufgrund einer vorgefertigeten Meinung nicht mehr möglich ist.

Stelle doch einfach deine Erkenntnis in einen eigenen Thread, und warte die jeweilige Reaktion ab.

lg
MoKO


melden

Die Klima-Verschwörung

08.04.2010 um 00:23
@Angryman
Warhead schrieb:Nein,es regnet nicht wie immer
kann ich für das Gebiet Sachsen/böhmisches Mittelgebirge voll bestätigen.
Zynischerweise könnte man das kleine Hochwässerchen 2002 natürlich sehr gut zur Schönung der Statistik verwenden.
Mache ich aber nicht.


melden

Die Klima-Verschwörung

08.04.2010 um 09:25
@Warhead
Warum ignorierst du jede Tatsache, und betest immer und immer wieder das falsche Katastropenszenario nach? Brandenburg an sich ist geographisch bedingt eine relativ trockene Landschaft, aber die Niederschläge sind wie immer. Unten die Zahlen für 2009. Ausserdem kannst du doch die Flussbegradigungen und Trockenlegung der Feuchtgebiete nicht abstreiten! Dazu kommt die falsche Forstwirtschaft. DAS macht euer land trocken!

http://forum.wetteronline.de/showthread.php?t=22320

Hier das wichtige:
Brandenburg und Berlin: Das zweitwärmste Bundesland neben Hamburg und dem Saarland war Berlin mit 9,9°C (9,0°C); Brandenburg kam auf 9,4°C (8,5°C). Baruth südlich von Berlin meldete am 7.1. -26,1°C. Beim Sonnenschein lagen Berlin mit 1 786 Stunden (1 645 Stunden) und Brandenburg mit 1 790 Stunden (1 618 Stunden) jeweils über dem Klimawert, ebenso wie bei der Niederschlagsmenge mit 616 l/m² (566 l/m²) in Berlin und mit 573 l/m² (548 l/m²) in Brandenburg.


melden

Die Klima-Verschwörung

08.04.2010 um 11:39
@chen
chen schrieb:Jörg Zimmermann pöbelt zwar ordentlich herum wie man es sonst nur von Freeman & Co kennt, aber immerhin hat er Ahnung von dem Thema
.. inwiefern hat er Ahnung von dem Thema? Ich kann als Berufsangabe "Qualitätsmanager" finden! habe ich da was übersehen?


melden

Die Klima-Verschwörung

08.04.2010 um 11:55
wer hat schon ahnung ? unsere minister tauschen ja auch fröhlich ihre fachgebiete (madame von der leyen, oder scheuble z.b.)

btw:
- Die Erwärmung wird durch solare und kosmische Aktivitäten verursacht
- Erst steigt die Temperatur, dann, mit ehrheblicher Verzögerung, der CO2-Wert
- Der durch Menschen verursachte CO2-Wert liegt bei 3 % des CO2-Haushalts


melden

Die Klima-Verschwörung

09.04.2010 um 00:28
@Angryman
Das bekomm ich öfters vorgeworfen...und zwar von ultraevangelikalen Kreationisten,Infolügnern,Adepten der Kirche Schall und Rauch,Hardcoreimpfgegnern,Koppverlagjüngern,Holocoustleugnern,Chemtrailioten, Haarpisten und Fanatikern des Blue Beam Glaubens uswusf...willkommen im Club der Interessengemeinschaft der Warheadgeschädigten


melden

Die Klima-Verschwörung

09.04.2010 um 00:53
@myzyny
Ok,du hast ja Recht,Asche auf mein Haupt.
In deinem Universum sind die Niederschläge so wie immer,selbst das popeligste Rinnsal ist pedantisch gerade,jede Niederung,jede Au,jede Feuchtwiese und jedes Hochmoor hat nem Multiplex,nem Einkaufszentrum und nem Golfresort plattgemacht...oder wurde mit Futtermais für Biosprit bepflanzt.
In meinem Universum nicht;in meinem Universum regnet/schneit/hagelt es weniger,aber wenn es das tut lohnt es sich ne gute Taucherausrüstung zuzulegen/ein Snowboard fürs Schneechaos/ne gepanzerte S-Klasse.
Der Regen kommt dann alle drei Wochen in Form eines Sturzbachs der ganze Ackerböden fortschwemmt,Baumwurzeln freilegt und in vielen Fällen die Böden verdichtet

@Djuukz
Nachts ist es dunkler als draussen.Es gibt keinen Beweis für solare und kosmische Aktivitäten...kosmische Aktivitäten,hört sich schön schwurblig-wolkig an,soll wohl ein Synonym für göttliche/ausserirdische Entitäten sein die ihre Macht wirken lassen.
3% mehr oder weniger,und das in der Kürze der Zeit,sind eine gigantische Menge.3% mehr Wärme bedeuten für viele Korallenarten und andere Meeresbewohner den Tod.Und es geht ja nicht ums Co2 alleine,Methan und Lachgas sind weitaus potenter.
Derzeit sterben tagtäglich um die 150 Arten aus...Arten sind schon immer ausgestorben,aber keines der vergangenen Artensterben verlief in dieser Geschwindigkeit


melden

Die Klima-Verschwörung

09.04.2010 um 12:44
@Warhead
Warhead schrieb:Das bekomm ich öfters vorgeworfen...und zwar von ultraevangelikalen Kreationisten,Infolügnern,Adepten der Kirche Schall und Rauch,Hardcoreimpfgegnern,Koppverlagjüngern,Holocoustleugnern,Chemtrailioten, Haarpisten und Fanatikern des Blue Beam Glaubens uswusf...willkommen im Club der Interessengemeinschaft der Warheadgeschädigten
Da hab ich ja nochmal Glück gehabt das ich mit den von Dir angesprochenen Gruppierungen nicht im entferntesten was Gemein habe.
Angryman schrieb:Es ist so schade das eine sachliche Diskussion mit Dir aufgrund einer vorgefertigeten Meinung nicht mehr möglich ist.
Ich habe mich falsch Ausgedrückt, ich teile deine Ansichten weitest gehend. Mir stößt nur deine rauer Umgang mit den beiteiligen Forenteilnemern sauer auf. Das lässt dich in meinen Augen ein wenig flegelhaft erscheinen.

MoKO


melden

Die Klima-Verschwörung

09.04.2010 um 15:09
http://www.wissenslogs.de/wblogs/blog/klimalounge/medien-check/2010-04-01/klimaforscher-bashing-beim-spiegel

Die Qualität der Rohdaten der weltweiten Wetterstationen oder von Schiffen ist dabei durchaus in vielen Fällen unbefriedigend, insbesondere, wenn man weiter in der Zeit zurück geht - sie wurden schließlich zu Zwecken der Wettervorhersage gesammelt, nicht um langfristige Klimatrends zu bestimmen. Die Fehlermargen sind aber - wie in der Wissenschaft üblich - sorgfältig analysiert worden und z.B. auf der Webseite des Hadley Center und im IPCC-Bericht abgebildet, und es gibt bislang keinen Grund zu der Vermutung, dass die tatsächliche Temperaturentwicklung außerhalb dieser Fehlergrenzen verläuft - zumal ja die Satellitendaten auch gut mit den Bodendaten übereinstimmen. Ob der globale Erwärmungstrend in den letzten Jahrzehnten nun bei 0,15 oder 0,17 ºC pro Jahrzehnt lag dürfte für keine praktische Frage von großer Bedeutung sein.


gg34979,1270818568,ts6 small
IPCC-Darstellung der globalen Mitteltemperatur 1850-2005 (Abb. TS6).

Der SPIEGEL schreibt, Jones habe Rohdaten gelöscht und sei ein "Aktivist oder Missionar, der ‚seine' Daten als persönliches Heiligtum betrachtet und sie vor kritischen Blicken Andersdenkender schützen will". Dabei ist Jones gar nicht Erzeuger, Eigner oder gar Archivar dieser Daten - es handelt sich schlicht um die Daten der nationalen Wetterdienste, die auch für deren Archivierung zuständig sind oder für die Frage, an wen und unter welchen Bedingungen sie weitergegeben werden sollten. Der größte Teil dieser Daten ist online frei verfügbar; manche Wetterdienste erlauben die Weitergabe aber nicht, weil sie derartige Daten verkaufen. Andere Forscher haben die CRU-Daten mit frei verfügbaren Rohdaten von Wetterstationen verglichen. Bei der NASA sind zum Beispiel auch die Computer-Algorithmen, mit denen aus den Rohdaten die globale Temperatur berechnet wird, für Jedermann online verfügbar. Es dürfte wohl kaum ein Forschungsfeld geben, wo mehr an Daten und Computercodes frei erhältlich ist als in der Klimaforschung (z.B. auch Codes und Daten meiner aktuellen Arbeiten zum Meeresspiegel in Science 2007 und PNAS 2009). Legen zum Beispiel die Ökonomen, von deren Rat viele politische Entscheidungen abhängen, die Rohdaten und Computercodes ihrer Modelle offen?

Das britische Unterhaus hat gerade den Untersuchungsbericht der Kommission veröffentlicht, die den Vorwürfen gegen Phil Jones nachgegangen ist. Der Bericht folgert:

The focus on Professor Jones and CRU has been largely misplaced. [...] The scientific reputation of Professor Jones and CRU remains intact.

Dass Jones voll rehabilitiert wurde wird alle freuen, die diesen bescheidenen, stets hilfsbereiten und allseits beliebten Wissenschaftler persönlich kennen. Für die Allgemeinheit ist die Folgerung über seine wissenschaftlichen Ergebnisse sicher wichtiger:

Even if the data that CRU used were not publicly available-which they mostly are-or the methods not published-which they have been-its published results would still be credible: the results from CRU agree with those drawn from other international data sets; in other words, the analyses have been repeated and the conclusions have been verified.


melden

Die Klima-Verschwörung

10.04.2010 um 11:14
Angryman schrieb:Mir stößt nur deine rauer Umgang mit den beiteiligen Forenteilnemern sauer auf. Das lässt dich in meinen Augen ein wenig flegelhaft erscheinen.
(an Warhead)
Ohne Warhead wäre Allmystery schwarzweiss.
Durch ihn wird es bunt !
Man bemerkt es nur nicht sofort! ;) @Angryman


melden

Die Klima-Verschwörung

10.04.2010 um 16:19
ÜBERSICHT: Deutsche Stationen mit 0,0 mm Niederschlag im April 2010 (bis heute 14 Uhr)
----------------------------------------------------------------------------------------------------

- Baruth (Brandenburg, DWD): 0,0 mm

- Berlin-Hellersdorf (privat): 0,0 mm

- Berlin-Tegel (privat): 0,0 mm

- Blankenhain bei Weimar (Thüringen, privat): 0,0 mm

- Blankenhain bei Zwickau (Sachsen, privat): 0,0 mm

- Cottbus-Ströbitz (Brandenburg, privat): 0,0 mm

- Dessau-Mildensee (Sachsen-Anhalt, privat): 0,0 mm

- Dessau-Süd (Sachsen-Anhalt, privat): 0,0 mm

- Doberlug-Kirchhain (Brandenburg, DWD): 0,0 mm

- Drebkau bei Cottbus (Brandenburg, privat): 0,0 mm

- Gefell/Vogtland (Thüringen, privat): 0,0 mm

- Gera-Taubenpreskeln (Thüringen, privat): 0,0 mm

- Gottfrieding bei Dingolfing (Bayern, DWD): 0,0 mm

- Halle (Saale)-Lettin (Sachsen-Anhalt, privat): 0,0 mm

- Helmbrechts bei Hof (Bayern, privat): 0,0 mm

- Herzogenaurach bei Nürnberg (Bayern, privat): 0,0 mm

- Joachimsthal (Brandenburg, privat): 0,0 mm

- Leipzig-Baalsdorf (Sachsen, privat): 0,0 mm

- Leipzig-Gohlis (Sachsen, privat): 0,0 mm

- Leipzig/Universität (Sachsen, privat): 0,0 mm

- Leubnitz bei Zwickau (Sachsen, privat): 0,0 mm

- Lichtentanne bei Zwickau (Sachsen, privat): 0,0 mm

- Lindenberg bei Beeskow (Brandenburg, DWD): 0,0 mm

- Niederstriegis bei Döbeln (Sachsen, privat): 0,0 mm

- Nossen (Sachsen, privat): 0,0 mm

- Radebeul bei Dresden (Sachsen, privat): 0,0 mm

- Regenstauf-Diesenbach bei Regensburg (Bayern, privat): 0,0 mm

- Schmölln bei Altenburg (Thüringen, privat): 0,0 mm

- Vetschau/Spreewald (Brandenburg, privat): 0,0 mm

- Werder bei Potsdam (Brandenburg, privat): 0,0 mm

- Zallmsdorf bei Wittenberg (Sachsen-Anhalt, privat): 0,0 mm

- Zeuthen bei Berlin (Brandenburg, privat): 0,0 mm

- Zwickau-Marienthal (Sachsen, privat): 0,0 mm

- Zwickau-Maxhütte (Sachsen, privat): 0,0 mm


2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.04.10 16:08.
Heute fallen zahlreiche Stationen aus dieserListe raus.
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2,1860579,1860655#msg-1860655

Soviel zum launigen April - Schauerwetter "welches immer noch so ist wie früher".


melden

Die Klima-Verschwörung

10.04.2010 um 23:27
@eckhart
eckhart schrieb:- Berlin-Tegel (privat): 0,0 mm
Hier gabs heute perfektes April-Wetter!

Es hat zumindest kurzweilig recht "stark" geregnet.

Somit sollte die Statistik auch wieder stimmen.

MoKO


melden

Die Klima-Verschwörung

10.04.2010 um 23:32
@Angryman
Natürlich gleichen sich Defizite oft recht schnell aus.
Beispiel:
"nach den örtlich sehr starken Schneefällen zum Jahresanfang werden nun auch im Norden Schottlands recht hohe Temperaturen registriert:
Beispiel: Station Aviemore ( 228 m )
Schneehöhe am 1. April 2010: 24 cm
Maximum am 10. April 2010: 19 °C
Quelle: WO
Dies ist ein Maximum, das dort eher für die Sommermonate üblich ist. "
aus
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2,1860816


melden

Die Klima-Verschwörung

10.04.2010 um 23:33
@Angryman
eckhart schrieb:Heute fallen zahlreiche Stationen aus dieserListe raus.


melden

Die Klima-Verschwörung

10.04.2010 um 23:35
Ich will mich an dieser Stelle auch gar nicht zu sehr in das Thema "Klima-Problematik" verstricken. Das ist augenblicklich für mich einfach zu komplex um hier Qualifiziert mit Diskutieren zu können.

Hier könnte ich bestenfalls als Hobby-Meteorologe bestehen. Da ich das nicht bin, klinke ich mich an dieser Stelle aus.

lg
MoKO


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

10.04.2010 um 23:40
@eckhart

Ich danke für die Info ! Das Outing kam evtl. ein wenig zu spät.

Ich steige hier sicher wieder ein, wenn ich mich genügend belesen habe.

MoKO

PS: Ich habe schlussendlich nur einen Verweis der Diskussion zuträglich gepostet.


melden
199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden