weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:14
>>WAS ändert sich, wenn die Türme gesprengt wurden?<<

Das wäre ein Beweis für die Unaufrichtigkeit der Verantwortlichen.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:15
Und genau das sind nun mal keine Argumente für eine Sprengung sonder die Gefühle von denen Jeara sprach.

Zeig mir eine Stelle hier im Thread, wo
niurick schrieb:Was hier von der OT immer vorausgesetzt wird, nämlich, dass die US-Regierung "offen und ehrlich" arbeitet,
das hier vorausgesetzt wurde um die VT zu widerlegen.


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:17
@snafu

Dieser "Beweis" ist doch längst erbracht, wobei das Wort "verantwortlich" nicht in Bezug zum Fall der Türme steht, sondern im "herbeizaubern" von Kriegsbegründungen!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:18
@ niurick

Was hier von der OT immer vorausgesetzt wird, nämlich, dass die US-Regierung "offen und ehrlich" arbeitet,

Das ist das immerwährende Missverständnis, niurick. Niemand setzt das voraus.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:19
@ snafu

Das wäre ein Beweis für die Unaufrichtigkeit der Verantwortlichen.

Und was bringt Dir ein Beweis für die Unaufrichtigkeit?
Weißt Du dann etwa, wer verantwortlich ist?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:21
Das wäre ein Beweis für die Unaufrichtigkeit der Verantwortlichen.

Die Unaufrichtigkeit hat sich an anderer Stelle doch mehrfach gezeigt, warum beißt ihr euch so an der Sprengung fest?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:25
>Und was bringt Dir ein Beweis für die Unaufrichtigkeit?<<

Daß dieser Thread in Frieden ruhen kann. ;)

& ja, vielleicht wüssten wir es dann.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:27
Aber vielleicht würde es auch ein Umdenken erwirken
was die Richtung betrifft, in die wir uns global gesehen bewegen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:28
Daß dieser Thread in Frieden ruhen kann.

Das kann er dann jetzt schon, denn die Unaufrichtigkeit muss nun wirklich nicht mehr beweisen werden.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:29
Aber vielleicht würde es auch ein Umdenken erwirken
was die Richtung betrifft, in die wir uns global gesehen bewegen.


An dieser Aussage zeigt sich einmal mehr, dass es so vielen überhaupt nicht um den Vorfall selbst geht, sondern lediglich um diverse Vorstellungen was das Weltgeschehen betrifft.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:39
Für mich hängt das alles zusammen, Jeara.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:47
@snafu

Kann ja sein, für viele sind die Amerikaner aus den gleichen Gründen nie auf dem Mond gewesen.

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht.

Leute die nicht an die VT glauben sind vielleicht nicht so nachtragend ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 16:50
@ snafu

Bei der Frage, ob ein Gebäude gesprengt wurde, ist es aber nutzlos.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 17:45
Ja, da muß ich dir recht geben, bin vom Thema abgeschweift. ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 22:21
QUOTE:Jeara9 von 10 VT'lern sind nicht misstrauisch auf Grund der Sache selber, sondern auf Grund einer bestimmten politischen Überzeugung und bestimmten Überzeugungen bzgl. des Weltgeschehens.


Sie haben durchaus Recht. Ich zähle mich in gewisserweise dazu.
Und das hat auch seine guten Gründe, die Ihnen wohl auf ewig verschleiert bleiben werden, bei Ihrer hatnäckig- und Gutgläubigkeit.
Vor 46 Jahren hatten die "Amis" ganz und gar ähnliche Pläne:


QUOTE:Operation Northwoods, or Northwoods, was a 1962 plan by the US Department of Defense to stage acts of simulated or real terrorism on US soil and against US interests and then put the blame of these acts on Cuba, so as to generate U.S. public support for military action against the Cuban government of Fidel Castro.

As part of the U.S. government's Operation Mongoose anti-Castro initiative, the plan, which was not implemented, called for various false flag actions, including simulated or real state-sponsored acts of terrorism (such as hijacked planes) on U.S. and Cuban soil. The plan was proposed by senior U.S. Department of Defense leaders, including the Chairman of the Joint Chiefs of Staff Lyman Louis Lemnitzer.



QUOTE:
The proposals included:

* Starting rumors about Cuba by using clandestine radios.

* Staging mock attacks, sabotages and riots at Guantanamo Bay and blaming them on Cuban forces.

* Blowing up a U.S. ship in Guantánamo Bay and blaming it on Cuba—reminiscent of the destruction of the USS Maine at Havana in 1898, which helped to precipitate the Spanish-American War. (The document's first suggestion regarding the sinking of a U.S. ship is to blow up a ship at sea and hence would result in U.S. Navy members being killed, with a secondary suggestion of possibly using an unmanned ship and fake funerals instead.)

* "Harassment of civil air, attacks on surface shipping and destruction of US military drone aircraft by MIG type [sic] planes would be useful as complementary actions."

* Destroying an unmanned drone masquerading as a commercial aircraft supposedly full of "college students off on a holiday". This proposal was the one supported by the Joint Chiefs of Staff.

* Staging a "terror campaign", including the "real or simulated" sinking of Cuban refugees:

"We could develop a Communist Cuban terror campaign in the Miami area, in other Florida cities and even in Washington. The terror campaign could be pointed at refugees seeking haven in the United States. We could sink a boatload of Cubans enroute [sic] to Florida (real or simulated). We could foster attempts on lives of Cuban refugees in the United States even to the extent of wounding in instances to be widely publicized. Exploding a few plastic bombs in carefully chosen spots, the arrest of Cuban agents and the release of prepared documents substantiating Cuban involvement, also would be helpful in projecting the idea of an irresponsible government."

* Burning crops by dropping incendiary devices in Haiti, the Dominican Republic or elsewhere.




Und nur 2 Jahre später


QUOTE:Als Tonkin-Zwischenfall (auch Tonking-) bezeichnet man die Ereignisse im Golf von Tonkin vor der Küste des damaligen Nordvietnam im August 1964, bei denen ein US-amerikanisches Kriegsschiff angeblich in ein Gefecht mit nordvietnamesischen Schnellbooten verwickelt wurde. Der Zwischenfall wurde von der amerikanischen Regierung um Lyndon B. Johnson als Vorwand für die offizielle Beteiligung der USA an den damals stattfindenden Feindseligkeiten zwischen den beiden Landesteilen benutzt, die sich in der Folge zum Vietnamkrieg (1964–75) ausweiteten.

Der simple Grund für solche Erfindungen von Kriegsgründen liegt ganz einfach auf der Hand:

296px Worldwide military spending 2005 2


QUOTE:Zwischen 2001 und 2004 verzeichnete der Wehretat der USA eine dreißigprozentige Zunahme von 324 auf 455 Milliarden Dollar.

Die Militärischen Fürhungsorgane, stehen nicht auf der Abschusliste, weil liebe und Brave, sozialengaierte Menschen sind, sondern weil schon sehr lange bekannt ist, das diese, für solche unsummen von Geldern über "Tepiche aus Leichen" gehen würde, ob nun die eigenen oder die der "Gegner".

Und wen Sie liebe Jeara in der Tat einem weismachen wollen, das es etwas verwerfliches sei, aus politischen Hintergründen an den "Offiziellen -!Darstellungen!-" zu zweifeln. Dann bleib mir leider nur noch Ihnen eine gehörige Portion Ignoranz zu unterstellen. Ein Land, das bereits vor 46 Jahren, FalsFlag, und die tötung unschuldiger Zivilisten als probates Mittel zur Erlangung ihrer Ziele eingesetzt hat oder wollte, wird auch in unserer heuteigen Zeit in keinster weise davor zurück schrecken. Und nein, ich weis das es kein Beweis ist, für eine Beteiligung der "USA" an 911, aber denoch Grund genug auch den letzten stinkenden Furz der am 911 in den USA absorbiert wurde, auf sein "Alibi" zu überprüfen.

Alles andere sollte jedem klaren Verstand mehr als sauer aufstossen. Die USA haben, trotz protzender Ansagen, bis heute, keinen der "Drahtzieher" auch nur annähernd, peer Beweislast, in die Nähe eines gerichtshofes gebracht.

Und eben bis zu diesem Tag, bleibt auch das ganze "Bin Laden" gesülz nichts weiter als Rassistische und Kriegstreibende Propaganda, die auf dem Nährboden der Volksverdummung durch den Einsatz der Medien leider auch noch prächtig zu gedeien scheint.

So sei Ihnen gesagt Jeara, ob man nun aus Politischen, sexistischen, religiösen, logischen, abstrusen, weithergeholten, oder perversen Gründen an den "Offiziellen Darstellungen" der USA zweifelt, man ist auf jedenfall auf der sicheren Seite!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 22:32
Und Ihnen, werter MVB, sei ein herzhaftes LOL entgegen gehalten.Selten ist es einem Mituser gelungen, auf so eindrucksvolle Weise gelungn, alle genannten Argumente mit nur einem Beitrag so umfassend zu belegen wie Ihnen. An dieser Stelle bleibt mir nur eines zu sagen. Danke.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 22:32
@niurick
niurick schrieb:Bei welchen Bränden war er denn bereits dabei, bei denen die Gebäude im nachhinein einstürzten?
Muss er bei exakt solchen Bränden dabei gewesen sein ??
Oder fragst du das mal wieder nur aus einer Verlegenheit heraus ??
Um des Fragens Willen ??
Weil das hier deine Funktion geworden ist ?? ^^

Das Gebäude neigte sich !!!
Wie ich schon mal geschrieben habe, muß man wohl VT-loge oder ein niurick sein, wenn man bei einem sich "bewegenden" Gebäude ein warmes Gefühl von Sicherheit bekommt.
niurick schrieb:Kann es nicht sein, dass er ein "Wichtigtuer" ist?
Hmm wäre er ein Mensch wie du, würde es das ganze, vor laufender Kamera als Frage verpacken.
Da er aber einen Arsch in der Hose zu haben scheint, deklariert er, zum Schutze seiner Kollegen, das Gebäude zu "unsafe" und genau durch diese Aussage hat er seinen Männern den Arsch gerettet.

Fazit:
Deine Männer wären jetzt tot.


btw.

Falls du das mal wieder ausblenden willst.
Der von dir genannte Wichtigtuer HATTE RECHT !!!!!!
Moralisch gesehen, hast du mit SOLCHEN AUSSAGEN wie "Wichtigtuer", ein benehmen wie eine offene Hose.
Das ganze zwar super schlau als Frage verpackt, dennoch empfinde ich solche Aussagen, mehr als verwerflich.
Menschen wie du, die angesichts dessen was an diesem Tag passiert ist, noch derart über Überlebende herziehen, sollte man mal den Überlebenden gegenüberstellen und jede Ohrfeige die fällt, mit einem lauten "RICHTIG" quittieren.

Jason Bermas hat es euch VT-logen mit dem Satz:
"The firefighters were paid off" ja leicht gemacht derartige Sätze voller Überzeugung unters Volk zu bringen.
Nur weil du an solche Sätze ein ? hängst, bist du bei weitem nicht besser als er.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 22:39
Na, mvb, ist mal wieder "Sie-Woche" bei Dir?

Ich schreibe Dir nochmal etwas deutlicher auf, was ich mitteilen wollte:

Ob ein Gebäude gesprengt wurde, kann man nicht dadurch klären, dass man sich über die Unzulänglichkeiten irgendeiner Regierung austauscht.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 22:42
(''Menschen wie du, die angesichts dessen was an diesem Tag passiert ist, noch derart über Überlebende herziehen, sollte man mal den Überlebenden gegenüberstellen und jede Ohrfeige die fällt, mit einem lauten "RICHTIG" quittieren.'')

mein Kommentar dazu : RICHTIG!!!!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.01.2008 um 22:49
QUOTE:Ich schreibe Dir nochmal etwas deutlicher auf, was ich mitteilen wollte:

Ob ein Gebäude gesprengt wurde, kann man nicht dadurch klären, dass man sich über die Unzulänglichkeiten irgendeiner Regierung austauscht.


Danke ich hatte Sie bereits verstanden! Sie hingegen meinen Beitrag wohl nicht ausführlich genug gelesen, da ich dort bereits vermerkte, das es nicht als Beweis hernageführt werden kann, jedoch mehr als genug ist, um die im Völkertum mehrheitlich Akzeptierte Anschauung der Ereignisse in Frage zu stellen.


melden
175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden