Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

JFK - Attentataufdeckung

26.564 Beiträge, Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK, Attentate, Verschwörungstheoretiker, Oswald

JFK - Attentataufdeckung

10.01.2019 um 07:26
@Aniara




Noch mehr Ungereimtheiten zur Papiertüte
Pict essay ProofFBI 11-30-63 alt

https://www.maryferrell.org/pages/Essay_-_Proof_the_FBI_Changed_Documents_and_Vincent_Bugliosi_was_Wrong.html

@behind_eyes
@McMurdo

eine gute Auflistung von Argumenten und Belegen gegen die Behauptung, dass die Verletzung von einem Fragment des Kopfschusses herrühren würde
This is the same bullet that (purportedly) deposited the 6.5 mm cross section on the back of JFK’s head.
The nose and tail of this same bullet were found inside the limousine—meaning that these two (large) fragments did not fly far.33
On the other hand, if a (separate) metal fragment struck the curb, it first had to fly through JFK’s head, zoom over the windshield, and alight on the curb. But we know that smaller fragments (which this must have been) do not travel very far through tissue, so why would that 6.5 mm “fragment” stop abruptly (at the back of JFK’s head), while this smaller Tague “fragment” flew through JFK’s brain—and well beyond?
This same bullet (in this madcap scenario) must have produced the metal fragment trail across the top of the head. If that bullet entered at the cowlick site—as selected by the HSCA34—then it likely exited through the forehead! (After all, that trail intersects JFK’s forehead on the lateral X-ray.) But any rational WC loyalist would give up at this point—these loyalists see no forehead wound.
Since no copper was found on the curb, the entire copper jacket must have been left inside of JFK’s head—or inside the limousine. But none was found in the limousine, and none is visible on the X-rays.
https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-reviews/robert-a-wagner-the-assassination-of-jfk-perspectives-half-a-century-...


Habt ihr eine Erklärung warum die drei offiziellen Schüssen vom FBI bei den Frames 208. 276 und 358 festgestellt wurden?

http://www.maryferrell.org/showDoc.html?docId=4884#relPageId=33&tab=page

Der dritte Schuss, also der offizielle Kopfschuss Frame 358?

Hier ist 358:

t64bc96 z358

Hatten die FBI-Ermittler Tomaten auf den Augen?

Auch der Secret Service hatte den dritten Schuss auch an der falschen Stelle

3-full

egenso den zweiten Schuss
t2b30435b9 t536a3c fromthe full
t217442c6d t7ba31e thethirdshot full

http://www.patspeer.com/chapter2b%3Athesecretservicesecrets

zum Vergleich:


PMxGBVcOriginal anzeigen (9,4 MB)
t9a6dc8af5a48 tc935783d3 ta15e91 WCD87 p


Wie konnten FBI und Secret Service so daneben liegen?

t81c913a44 t57ebc6 WCD87 p505 SS places


Warum änderte die Warren-Kommission die ursprünglichen Framezahlen?

http://educationforum.ipbhost.com/topic/8874-stemmons-freeway-sign/?do=findComment&comment=176537

tbde72d0e3 tb0f118a86 td6894e CE884 Comp

Hier könntet ihr mal nachrechnen und vergleichen:


t60dc0bb 589e03321abd3 CE884-161-166and1


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

10.01.2019 um 16:45
Chicinho schrieb am 07.01.2019:Grundlage für die Annahme eines zweiten Schützen waren Aufzeichnungen des Funkkontaktes eines Motorradpolizisten in Kennedys Eskorte mit einer Polizeistation, die mit einem DictaBelt-Kunststoffband gemacht worden waren. Auf der Aufzeichnung sind für das menschliche Ohr keine unmittelbaren Schüsse zu hören. Das HSCA betraute eine Spezialfirma mit der Untersuchung des Bandes. Vergleiche der Impulsmuster der Aufzeichnung mit solchen, die mit einem typgleichen Gewehr an der Dealey Plaza gemacht worden waren, führten zu dem Ergebnis, dass mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit ein vierter Schuss aus Richtung des Grashügels zu hören ist. Eine genauere Untersuchung durch die Computerwissenschaftler Weiss & Aschkenasy kam zu dem Schluss, dass die Wahrscheinlichkeit sogar bei bis zu 95 % liegt.[63]
Die Akustikbeweise wurden später massiv angezweifelt
proteus schrieb am 25.09.2018:The common phrase is heard on channel 2 about a minute after the assassination would appear, from the context, to have taken place. Therefore, it would seem . . . that the sounds that we connected with gunfire were made about a minute after the assassination shots were fired.
Wikipedia: John_F._Kennedy_assassination_Dictabelt_recording#National_Academy_of_Sciences
Das HSCA ist auch in der VT-Szene in die Kriti geraten, vor allem wegen seiner Nicht-Ermittlung gegen die CIA und andere Dienste, dem Festhalten an der single bullet, Blakey Fixierung auf die Mafia und der Falschdarstellung der Aussagen des medizinischen Personals von Parkland und Bethesda

https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-articles/introduction-to-the-2013-presentation-on-the-hsca
https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-articles/the-sins-of-robert-blakey
https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-articles/the-sins-of-robert-blakey-part-2
https://www.history-matters.com/essays/jfkmed/How5Investigations/How5InvestigationsGotItWrong_5.htm


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.01.2019 um 18:05
@proteus

Danke für den Hinweis.
Mir ging es auch hauptsächlich darum, dass selbst bei Wiki auf die Fehler Warrenkomission hingewiesen wird.
Dieser Report wird hier von einigen aber so gesehen, als ob alles klar ist.

LHO war Einzeltäter und JFK abgeknallt - fertig.

Wenn man mit sich mit der Thematik länger auseinander setzt ,so muss einem doch klar werden, das LHO wenn er denn geschossen hat, niemals allein so eine Nummer durchziehen konnte.


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.01.2019 um 19:34
Chicinho schrieb:so muss einem doch klar werden, das LHO wenn er denn geschossen hat, niemals allein so eine Nummer durchziehen konnte.
Weil noch nie ein Einzeltäter ein Attentat begangen hat?

Oder warum muss einem das klar werden?


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.01.2019 um 19:43
groucho schrieb:Weil noch nie ein Einzeltäter ein Attentat begangen hat?
Bis jetzt hat noch nie ein Einzeltäter die Framezahlen der Attentatsvideos per Fernwirkung abgeändert ;)


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.01.2019 um 22:49
Chicinho schrieb:niemals allein so eine Nummer durchziehen konnte.
Im Gegenteil: Je mehr Leute von seinem Plan wussten, desto schwieriger wäre es für ihn geworden.

Was hat dich so davon überzeugt?
groucho schrieb:Oder warum muss einem das klar werden?
Das würde mich auch mal interessieren. @Chicinho


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.01.2019 um 23:26
@Chicinho
Wenn man mit sich mit der Thematik länger auseinander setzt ,so muss einem doch klar werden, das LHO wenn er denn geschossen hat, niemals allein so eine Nummer durchziehen konnte.
Irrtum, das ist die Meinung von Leuten, die sich eben gerade nicht länger mit dem Thema auseinander gesetzt haben!


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.01.2019 um 06:49
Africanus schrieb:Irrtum, das ist die Meinung von Leuten, die sich eben gerade nicht länger mit dem Thema auseinander gesetzt haben!
Hast du Dich schon mal länger mit den abweichenden Framezahlen auseinandergesetzt?

Beitrag von proteus, Seite 1.338

Hast du dich länger mit der Problematik der Gegenüberstellungen auseinandergesetzt?

Beitrag von proteus, Seite 1.337


Hast du dich länger mit den Aussagen, dass die große Kopfwunde über den parietal bone hinausging und in den occipital bone, auseinandergesetzt?


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.01.2019 um 17:28
@proteus @Africanus
@Aniara
@groucho
@Chicinho
@JamieStarr
@behind_eyes
@CptTrips

Nein,das stimmt nicht ! Nachgewiesenermaßen ist der Zapruder Film ein Fake, möglicherweise in einem Filmstudio gedreht. Es hatte damals kein Attentat in Dallas gegeben. JFK ist problemlos und makellos am Ort des angeblichen Debakels vorbeigefahren und es passierte gar nix. Alle Leute, die sich scharenweise an diesem vorgegebenen Ort herum gesammelt haben (ca 30 Menschen), waren Geheimagenten von verschiedenen Geheimdiensten, die dieses Theater angestellt haben.
.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.01.2019 um 17:40
elchapoguzman schrieb:Nein,das stimmt nicht ! Nachgewiesenermaßen ist der Zapruder Film ein Fake, möglicherweise in einem Filmstudio gedreht. Es hatte damals kein Attentat in Dallas gegeben. JFK ist problemlos und makellos am Ort des angeblichen Debakels vorbeigefahren und es passierte gar nix. Alle Leute, die sich scharenweise an diesem vorgegebenen Ort herum gesammelt haben (ca 30 Menschen), waren Geheimagenten von verschiedenen Geheimdiensten, die dieses Theater angestellt haben.
Wow. Danke, dass Du uns jetzt alle erleuchtet hast. Die von Dir vorgelegten Beweise sind absolut überzeugend.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.01.2019 um 17:52
@Africanus
@Aniara
@groucho
@behind_eyes
@Sonderlich


Warum haben FBI und USS den dritten Schuss auf Höhe der Treppe, die den Grashügel hochführt?
FBINIX
https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-articles/warren-commission-document-wcd-298-how-the-bureau-made-a-fourth-shot...
t22b3115a2adc 3-full


Zum Vergleich:

Der Punkt des Kopfschusses liegt der offiziellen Version:
t11256d9054ef screen-shot-2013-11-22-at-
nix-film-deblurred-gif-follows-car-60-90Original anzeigen (18,9 MB)
t5bc50d2a39a6 Nixnixnix-full


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.01.2019 um 18:07
elchapoguzman schrieb: Nachgewiesenermaßen i
Dann verlink' mal bitte diesen "Nachweis"

EDIT:

Dies habe ich erst später gelesen
elchapoguzman schrieb:Es hatte damals kein Attentat in Dallas gegeben.
Du kannst es dir sparen, den oben geforderten "Nachweis" zu bringen.
Humor ist nicht Belegpflichtig. :D
proteus schrieb:Warum haben FBI und USS den dritten Schuss auf Höhe der Treppe, die den Grashügel hochführt?
Que pasa?


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.01.2019 um 22:07
groucho schrieb:Que pasa?
Oswald war nicht in Mexico City
http://educationforum.ipbhost.com/topic/25446-oswald-was-not-in-mc/?page=1


melden

JFK - Attentataufdeckung

12.01.2019 um 15:59
Aniara schrieb:Im Gegenteil: Je mehr Leute von seinem Plan wussten, desto schwieriger wäre es für ihn geworden.
Offenbar haben andere von "seinem" Plan "gewusst"
proteus schrieb am 07.01.2019:An April 2018 release of federal documents related to the assassination included a file concerning one Private First Class Eugene Dinkin, a cryptographic code operator stationed in Metz, France in November 1963. Three weeks before the assassination, he intercepted and decoded two messages concerning an upcoming assassination of the US President. The messages contained three names connected to the assassination conspiracy: William Harvey, Jean Souetre, and Guy Banister.[26] Harvey was a CIA officer associated with efforts to overthrow Fidel Castro, then stationed in Rome, Italy. Jean Souetre was a French paramilitary operative with the French security service SDECE, who traveled to Washington DC to meet with James Jesus Angleton, officially for co-ordinating counterintelligence operations, and ended up in Dallas on November 22nd. In the case of Banister, the information is significant because it substantiates his direct role in planning the assassination. Dinkin's efforts to relay his information outside of his chain of command led to his arrest and confinement at the Walter Reed Army Hospital through the first half of 1964. He was not consulted by the Warren Commission.
Wikipedia: Guy_Banister#JFK_assassination_and_trial_of_Clay_Shaw



John Martino war an den CIA-Mafia-Operationen gegen Castro beteiligt und verfügte Vowissen über das Attentat
https://www.maryferrell.org/pages/John_Martinos_Confessions.html

Martino war ein enger Freund von Felipe Vidal Santiago, der für Edwin Walker eine wichtige Informationsquelle war
Vidal became a close friend of John Martino. He also worked closely with Roy Hargraves and carried out a series of raids on Cuba in the 1960s. This involved a plan to to create a war with Cuba by simulating an attack on Guantanamo Naval Base... Larry Hancock argues in his book, Someone Would Have Talked, that Vidal traveled to Dallas on several occasions between 31st October and 21st November 1963 in order to raise funds for the anti-Castro exiles. This included meeting Edwin Walker. On his return to Miami he "reportedly stated that Walker had no further interest in Cuban affairs." However, Gerry Hemming has claimed that Vidal obtained money from H. L. Hunt, who had been largely responsible for funding Walker's campaign for governor in Texas. Clint Murchison and Gordon McLendon have also been suggested as possible contributors to Vidal's operation.

...

Dick Russell later interviewed William Bishop who confirmed that he was aware of the plot to kill John F. Kennedy. He claimed the plot included people such as Tony Varona and Roland Masferrer. "By 1963, the Cuban element - see, Kennedy had gone to Miami, to the Orange Bowl down there, and made this statement that the brigade's flag would fly over Cuba and all this crap. That was a stopgap. The exiles for a time believed him. Then shortly after that, a presidential executive order came out that no military-style incursions into Cuba based from the United States would be tolerated. The end result was complete distrust and dislike for Kennedy and his administration by the Cuban exiles. You take Tony Varona and Rolando Masferrer to name but two - and there were many, many more - when serious talk began to happen about the possibility of assassinating Kennedy."
http://spartacus-educational.com/JFKsantiago.htm
Martino was involved with a Mafia-owned hotel in Cuba prior to Castro's revolution. He was then arrested and jailed by the revolutionaries. Once he was released in 1962 he began to speak out against Castro, joined up with some para-military types like Felipe Vidal Santiago and Gerry Hemming, and was also a speaker on the John Birch Society circuit. He died in 1975. But before he passed away he spoke about what he had heard of the plot to kill Kennedy to a couple of friends and to his wife. One of the friends, Fred Claasen, went to the House Select Committee on Assassinations. According to Hancock, the HSCA did only a perfunctory investigation of the claims. Later on, in Vanity Fair, (December of 1994) Anthony Summers fleshed out the story more fully.
https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-reviews/hancock-larry-someone-would-have-talked
Ein Kubaner in Dalls sprach ebenfalls von Mordplänen
Although she did not mention the Parkland Cuban, she did pass on the information that General Edwin Walker and Colonel [Robert] Castorr had been "trying to arouse the feelings of Cuban refugees in Dallas against the Kennedy administration policies."

Buried in the Dallas assassination archives is the original of a memo from OA Jones to Chief Stevenson and Captain Fritz. The date is listed as "unknown". A copy of this however, is also in the archives, and it gives the date as Nov 22, 1963. [3] The text of the Memo is reproduced here:

To: Chief Stevenson

Captain FritzSubject: Informaion on threats against President KennedyThe wife of Detective RE Abbott said that a former employee at Parkland Hospital was heard by Mrs Johnson on the admission desk and a orderly named HOSEY saying that President Kennedy would be killed. The former employee was a Cuban.

His name can be furnished by Mr Morgan, who is Mrs Abbott's supervisor.

OA Jones Captain of Police
https://reopenkennedycase.forumotion.net/t57-the-parkland-cuban-colonel-l-robert-castorr?highlight=castorr


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.01.2019 um 16:32
Sonderlich schrieb am 17.12.2018:Diese Erkenntnis ZUSAMMEN mit den zusätzlichen Verletzungen, die ein tiefer liegender Einschuss zwangsläufig verursacht hätte, die aber bei Kennedy NICHT festgestellt wurden, läßt den Schluss zu, dass der Treffer tatsächlich auch nicht tiefer als C7-T7 lag.
Das ist Logik. Das kennst Du nicht.
Es wurden aber keine großen Blutgefäße im Hals verletzt- wie soll das bei einem C7/T1-Eintritt möglich gewesen sein?

1570899834 SBT-MRIScanfortheweb.jpg.140a

http://educationforum.ipbhost.com/topic/22692-swan-song-math-rules/?do=findComment&comment=391890

Die Halsschlagader:
Halsschlagader
https://www.dr-gumpert.de/html/halsschlagader.html

vorderer hinterer halsbereich operation.
http://www.operation.de/hals/


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.01.2019 um 22:54
proteus schrieb:wie soll das bei einem C7/T1-Eintritt möglich gewesen sein?
Du glaubst immer, dass Kennedy zu jedem Zeitpunkt eine anatomisch komplett korrekte Körperhaltung hatte, aber das ist Bullshit, sorry.


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.01.2019 um 23:00
Aniara schrieb:Du glaubst immer, dass Kennedy zu jedem Zeitpunkt eine anatomisch komplett korrekte Körperhaltung hatte, aber das ist Bullshit, sorry.
Das ist ein Strohmannargument, sorry

Im Übrigen gehen die Darstellungen des Eintritts bei C7/T1 von einer anatomischen Körperhaltung aus


t40e25d8bd75e tbfdd7b9cbbb9 frontmenu i0
at a downward angle of 22 degrees
http://mcadams.posc.mu.edu/zimmerman/frontmenu_00001e.htm

Warren Commission






Ich weiß auch nicht, was du dir für eine tatsächliche Körperhaltung vorstellst... Kennedy wird wohl keinen Hals in S-Form gehabt haben...


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.01.2019 um 23:02
proteus schrieb:Das ist ein Strohmannargument, sorry
Nein, ist es nicht. :D Oder saß Kennedy zum Zeitpunkt des Treffers anatomisch korrekt? Das sieht auf dem Zapruder-Film aber anders aus...


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.01.2019 um 23:05
Aniara schrieb: Oder saß Kennedy zum Zeitpunkt des Treffers anatomisch korrekt? Das sieht auf dem Zapruder-Film aber anders aus...
Dann sind der Eintritt bei C7/T1 und Zimmermans Darstellung Unsinn...

Ebenso die Darstellung der Warren Commission


Photo nara ce385

Danke!


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

13.01.2019 um 23:08
proteus schrieb:Ebenso die Darstellung der Warren Commission
Die Arbeit der WC ist für dich doch sowieso Müll, also was ändert sich jetzt für dich? :D


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden