weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie lange noch?

197 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Bundeswehr, Mörder, Soldaten

Wie lange noch?

20.10.2008 um 22:22
natürlich muss man im sinne von soldaten von tötung und nich von mord reden, da kein hinterhältiger vorstz besteht.

Jedoch jeder ist freiwillig bei der bundeswehr also darf man sie ruhich so nennen denn sie haben sich dazu entschieden menschen zu töten. Deswegen sind sie ja auch selbst schuld. Denn wer sich in gefahr begibt kommt darin um.


melden
Anzeige

Wie lange noch?

20.10.2008 um 22:34
... hab noch nie in meinem leben so ein blödsiniges gedicht gelesen.

denn sehe es als eine beleidigung gegen meine großeltern.

würd jetzt allzugerne den namen des autoren kennen...



So? Wuerdest du den Autor dann kontaktieren und beschimpfen? Schon mal was von Meinungsfreiheit gehoert?


melden

Wie lange noch?

20.10.2008 um 22:39
Cathryn schrieb:So? Wuerdest du den Autor dann kontaktieren und beschimpfen? Schon mal was von Meinungsfreiheit gehoert?
Das Gedicht macht Soldaten zu Nazis, wirklich unangebracht und realitaetsfern... stimmst DU mit der in diesem Gedicht vertretenen Meinung ueberein?


melden

Wie lange noch?

20.10.2008 um 22:41
stimmst DU mit der in diesem Gedicht vertretenen Meinung ueberein?

Habe ich nirgendwo behauptet. Ich habe das Gedicht nicht einmal kommentiert. Aber sehr interessant, wie hier darauf reagiert wird.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch?

20.10.2008 um 22:45
"denn sehe es als eine beleidigung gegen meine großeltern."

...die in Stalingrad und am Asowschen Meer das bolschewistische Tier bekämpften,in der Condorlegion heldenhaft Guernica zu Schutt und Asche bombten und den Rest Europas mit Konzentrationslagern überzogen.Solche Grosseltern sind eher eine Beleidigung für die ganze Spezies


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch?

20.10.2008 um 22:45
Selbstmordattentate gegen Soldaten (und nur gegen die!!) sind angesichts der Mittel, welche "unsere" Soldaten einsetzen und ihres Wissens darum, daß sie sich da in Afghanistan in einem asymmetrischen Krieg befinden- also GENAU SOLCHE ANSCHLÄGE zu erwarten sind!-wohl kaum als feige oder verwerflich anzusehen.
Ein Angriff aus einem Flugzeug z.B. ist wohl kaum "mutiger" und anbetrachts der zu erwartenden Kollateralschäden auch nicht weniger verwerflich.
Man sollte dergleichen schon im dazugehörigen Kontext betrachten, so traurig es ist, das da (natürlich?) wieder Unbeteiligte umgekommen sind...

Beim Kriegseinsatz "unserer" Soldaten in Afghanistan ist es immerhin so, das die BW sich da in einem kaum vermittelbaren "Verteidigungseinsatz" befindet. Wir verteidigen uns da gegen einen "Feind", der ausserhalb seiner nationalen Grenzen nie in Erscheinung getreten ist.
Wir greifen ein Land an, weil es Attentäter beherbergen soll und doch kommen die Attentäter um die es geht aus Hamburg Harburg. Das ist ein absurdes Theater!
Oder brauchen "unsere" Soldaten mal wieder Training ala Legion Condor?
Mit Bündndispflichten hat das nichts zu tun- oder schließen die das Mitführen/Mittragen von Angriffskriegen mit ein?

Soldaten sind per se sicher keine Mörder- sie werden es aber ganz schnell in den Händen einer unfähigen/unmenschlichen Regierung.
Und darauf zielt diese Kritik ja auch ab und nicht auf eine Verunglimpfung der BW- dieser "Spruch" soll lediglich das soziale Gewissen der Soldaten wachhalten.
Soldaten tragen nämlich nicht die Waffen des Staates. Sie sind die Waffen des Staates.


melden

Wie lange noch?

20.10.2008 um 22:45
Cathryn schrieb:Habe ich nirgendwo behauptet. Ich habe das Gedicht nicht einmal kommentiert. Aber sehr interessant, wie hier darauf reagiert wird.
War auch nur eine Frage... Ich finde es nur hart an der Grenze zur boshaften Verleumdung von Soldaten, und ich bin nun nicht unbedingt ein Freund von Kriegsromantik und Soldatentum


melden
Bluex3Banana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch?

20.10.2008 um 23:19
Warhead schrieb:...die in Stalingrad und am Asowschen Meer das bolschewistische Tier bekämpften,in der Condorlegion heldenhaft Guernica zu Schutt und Asche bombten und den Rest Europas mit Konzentrationslagern überzogen.Solche Grosseltern sind eher eine Beleidigung für die ganze Spezies
das selbe haben auch die engländer und russen gemacht... und dennoch sind die stolz auf ihre großeltern.

und btw. die engländer haben sogar lange vor den deutschen in afrika konzentrationslager gehabt..


melden

Wie lange noch?

20.10.2008 um 23:26
das selbe haben auch die engländer und russen gemacht... und dennoch sind die stolz auf ihre großeltern.

und btw. die engländer haben sogar lange vor den deutschen in afrika konzentrationslager gehabt..


Verharmlosen wir jetzt? Ich finde nach wie vor, dass niemand das Recht hat, ueber das Leben und Sterben eines anderen Menschen zu entscheiden. Weder die "boesen", noch die "guten". Und ob das nun Englaender, Russen, Schweden, Thailaender, Deutsche oder Eskimos sind - alles wurscht!


melden
Bluex3Banana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch?

20.10.2008 um 23:49
nein, ich will nur damit sagen das dann ne ganze generation von mehreren ländern eine "beleidigung für die spezies" ist.


melden

Wie lange noch?

21.10.2008 um 02:14
Das "Gedicht", welches @Cathryn hier eingestellt hat, ist ein eigentlich ein Liedtext von den Abstürzenden Brieftauben. Bezieht man sich dabei nicht auf die Bundeswehr allgemein, sondern auf diverse bekanntgewordene "Wehrsportgruppen", passt es doch wieder. ;)


melden

Wie lange noch?

21.10.2008 um 10:11
Es darf aus gegebenem Anlass daran erinnert werden, dass der Tod zum Berufsrisiko eines Berufssoldaten gehört. So wie das "Vom Dach"-Fallen bei Dachdeckern.
Wer regt sich schon über abstürzende Dachdecker auf?


melden

Wie lange noch?

21.10.2008 um 13:10
Und dem Dachdecker wird auch kein Denkmal gebaut, wie es ja für die Bundeswehr eines geben soll.


melden

Wie lange noch?

21.10.2008 um 14:29
Naja,
Dachdecker haben ja auch noch nicht in Katastrophen geholfen (jedenfalls ist mir keine Dachdeckerinnung bekannt die sich in jüngster geschichte zusammenschloss um zb bei einem Hochwasser zu helfen).


Auch andere Institutionen haben Denkmäler Feuerwehr THW usw.

Ich bin froh das es die Bundeswehr gibt, genauso wie die Polizei, den Grenzschutz und die Feuerwehr. Auch THW und Sanitäter nicht zu vergessen.

Naja natürlich wäre es mir lieber man würde keine der oben genannten Organisationen benötigen, aber sie haben alle ihre Daseinsberechtigung.


melden

Wie lange noch?

21.10.2008 um 14:44
Wo steht denn ein THW-Denkmal?


melden

Wie lange noch?

22.10.2008 um 11:27
Das einzig "Denkmal" was ich akzeptabel fände, wäre ein Mahnmal. So wie die des ersten und zweiten Weltkrieges. Keine Heldenverehrung sondern Mahnung, eine Politik zu betreiben, die den Tod verhindert.

Mahnende Grüße, Ronny


melden

Wie lange noch?

22.10.2008 um 17:39
Doors schrieb:Es darf aus gegebenem Anlass daran erinnert werden, dass der Tod zum Berufsrisiko eines Berufssoldaten gehört. So wie das "Vom Dach"-Fallen bei Dachdeckern.
Wer regt sich schon über abstürzende Dachdecker auf?
Tja bloß das Dachdecker nicht feige und hinterhältig ermordet werden.....


felixkrull schrieb:Selbstmordattentate gegen Soldaten (und nur gegen die!!) sind angesichts der Mittel, welche "unsere" Soldaten einsetzen und ihres Wissens darum, daß sie sich da in Afghanistan in einem asymmetrischen Krieg befinden- also GENAU SOLCHE ANSCHLÄGE zu erwarten sind!-wohl kaum als feige oder verwerflich anzusehen.
Mal eine Frage.....GEHTS NOCH........

Mit welchem Recht jagt sich ein verblendeter Fanatiker der Taliban (Koranschüler aus Pakistan) der als solcher nicht zuerkennen ist in die Luft und nimmt dabei noch drei unschuldige Kinder mit in sein Scheinheiliges Paradies.......


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch?

22.10.2008 um 18:53
"Tja bloß das Dachdecker nicht feige und hinterhältig ermordet werden"

Soldaten auch nicht. Krieg ist halt Krieg. Da stirbt dann auch mal einer.
Und wer führt die Kriege? Genau: Soldaten..

"Mit welchem Recht jagt sich ein verblendeter Fanatiker der Taliban...."

Es gibt da sowas, wie das Recht auf Widerstand- wenn´s denn schon ein "Recht" sein muss.

Wie gesagt, das war in der gegebenen Relation weder feige, noch verwerflich.


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch?

22.10.2008 um 19:11
jeder Soldat hat die Pflicht, seine Nation zu verteidigen, und im schlimmsten Falls auch sein eigenes Leben riskieren, sowas gibt es nicht zu kritisieren ausser wenn inszenierte Kriege enstehen und dabei unschuldige Seelen sterben müssen.

Das sind Kriegsverbrecher und Mörder, die Kriege planen finanzieren und Soldaten in einem Krieg schicken, wo es nie einen Krieg hätte stattfinden sollen.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie lange noch?

22.10.2008 um 19:40
Mit welchem Recht stationiert die Bundesrepublik Soldaten in Afghanistan und bringt dann und wann,wenn auch wie immer irrtümlich,Zivilisten um??
Kann ich dir sagen,jedenfalls nicht nach einem wie immer gearteten Völkerrecht das von der Uno abgesegnet wurde,die Besetzung Afghanistans ist völkerrechtlich ebenso ein Verstoss wie die Besetzung des Iraks,der Überfall auf Grenada und die Bombardierung Belgrads.Die Bundeswehr ist teil einer kriegführenden Koalition und unterliegt keinem abgesicherten Mandat wie SFOR,UNMEE oder KFOR.
Die Behauptung sich dort für den Aufbau einer demokratischen Gesellschaft einzusetzen ist blanker Hohn ansichtlich des tatsächlichen ISTzustandes.Die Frauen sind rechtloser denn je,unabhängige Radio und Fernsehsender gibt es nicht,Zeitungen werden dichtgemacht und Anwälte,Lehrer sowie kritische Journalisten vor den Augen der westlichen Besetzer liquidiert.Ferner betreiben die Angehörigen der Natotruppen ausschweifenden Kulturraub und buddeln sich quer durchs Land wobei die Fundstücke den internationalen Schwarzmarkt bereichern.Es macht keinen Unterschied ob die Taliban alte Statuen zerstören oder Soldaten sich als Kunsthehler betätigen,die Sachen sind für immer weg


melden
128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden