Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

10.062 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde
John_Glanton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

17.10.2018 um 21:46
Spöckenkieke schrieb:Die Flacherdler haben endlich das Problem mit der Südhalbkugel gelößt...
Mööhnntsch, das ist aber jetzt ein echter Angriff auf mein Wahrheitssystem!

Ich hatte überhaupt kein Problem mit irgendwelchen Südhalbkugeln! Meine flache Erde kam ganz gut ohne Kugeln und so Schweinkram aus. Außerdem ist der Rand der uns bekannten flachen Erde sowieso der Eisring, der rundrum geht (weil ohne Halbkugeln auch kein Nord- und Südpol!). Was dahinter ist, weiß keine Sau, außer vielleicht den Eliten, die das abschirmen. Wahrscheinlich kommt hinter dem Eis noch mehr flache Erde dann wieder Eis und immer so weiter.


melden
Anzeige
Macfo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

17.10.2018 um 21:53
@John_Glanton
Na denn erklärt Mal wir das funktioniert.

Das mit den Sternen.

Auf der flachen Erde.


melden

Flache Erde

17.10.2018 um 22:44
@John_Glanton
Die Erde kann nicht flach sein, denn sonnst hätten die 🐈 schon alles runtergeschubst.


melden
John_Glanton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

18.10.2018 um 14:04
Macfo schrieb:Na denn erklärt Mal wir das funktioniert.Das mit den Sternen.Auf der flachen Erde.
Das sind entweder Löcher in der Kuppel oder der gute Geist hat sie da zur Deko hingehängt/hinprojiziert oder alles zusammen.


melden

Flache Erde

18.10.2018 um 14:25
Ich denke mittlerweile kann der Thead in die Unterhaltung verschoben werden.


melden

Flache Erde

18.10.2018 um 14:25
@John_Glanton
Und wie hat der gute Geist es hinbekommen, dass die Sterne nicht von jedem Punkt der Flacherde sichtbar sind? Ich rede hier nicht von Sichtbehinderungen durch z. B. Berge oder einem Kopfkissen, dass sich der Beobachter vor die Augen hält.

Vielleicht erklärst es mal beispielhaft am Kreuz des Südens.


melden
John_Glanton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

18.10.2018 um 15:27
Zyklotrop schrieb:Und wie hat der gute Geist es hinbekommen, dass die Sterne nicht von jedem Punkt der Flacherde sichtbar sind? Ich rede hier nicht von Sichtbehinderungen durch z. B. Berge oder einem Kopfkissen, dass sich der Beobachter vor die Augen hält.

Vielleicht erklärst es mal beispielhaft am Kreuz des Südens.
Kreuz des Südens? Das ist alles bestimmt nur sone Elitentrickserei. Helge Schneider hat zusammen mit Rheinhold Messner in der Antarktis übrigens schon vor vielen Jahren den ultimativen Flacherde-Beweis erbracht in dem er die Frage aufwarf, ab wann man denn da mit dem Kopf nach unten und den Füßen nach oben dastehe, denn
IRGENDWO MUSS DOCH EINFACH UNTEN SEIN!!!


melden

Flache Erde

18.10.2018 um 16:17
Ja, ich weiß, das Thema ist zu lustig, um es ernst zu nehmen, aber hört jetzt bitte trotzdem auf mit dem Getrolle, der Thread nicht in UH, auch wenn man etwas anderes vermuten könnte.


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 18:45
perttivalkonen schrieb am 05.10.2018:Nee, aber ernsthaft jetzt. Du siehst doch, daß der Wasserstand mal höher liegt, mal niedriger.. Egal, ob da jetzt Ebbe und Flut passieren, oder ob ein in die Skunk Bay reinströmender Fluß mal viel Wasser zuführt, mal wenig, der Pegel steigt, und der Pegel fällt. Ob Häuser in Ufernähe Wasserschaden erleiden, liegt nicht daran, ob die Pegelschwankung gezeitenbedingt ist oder nicht, sondern wie hoch der Pegel dabei steigt. Und gemeinhin machen sich die Menschen bereits vorm Strandhäuslebau kundig, wo der Pegelhöchststand liegt.

Dank der Erdkrümmung jedenfalls siehts auf dieser Aufnahme bei Pegelhochstand dramatischer aus, als es realiter ist.
Nice try. Das Wasser steigt, ja, oder vielmehr es scheint zu steigen. Aber es steigt nicht am Land bzw. übers Land, sondern nur auf Wasser. Und dann kommt noch dieses Flimmern dazu. Ne ne das ist nicht nur Ebbe und Flut, sondern es hat etwas mit dem Wetter zu tun und wie weit man sehen kann, oder anders gesagt wie sehr oder wenig man das andere Ufer sieht. Hier steigt nicht nur das Wasser, hier bewirkt etwas, dass es so aussieht als würde das Wasser steigen, sodass in der Folge das andere Ufer mal mehr mal weniger zu sehen ist, und es ist nicht die Erdkrümmung.
perttivalkonen schrieb:Ich sags doch, Du hast das mit der Inversion nicht verstanden. Die Ablenkung von Licht durch Luftschichtgrenzen bei Inversionswetterlage vermag Objekte sichtbar zu machen, die eigentlich hinter einer Sichtbarriere wie der Erdkrümmung verborgen sein müßten. Sie vermag jedoch nicht, Objekte hinter einer geraden Fläche wie dem Wasserpegel einer Flacherde zu verbergen. Inversion kann also nur erklären, wieso ferne Dinge auf einer gekrümmten Fläche dennoch gesehen werden können, jedoch nicht, wieso ferne Dinge auf einer planen Fläche halb oder ganz verschwinden.
Aha, also mit anderen Worten, ist das was ich sehe nicht echt. Eine Fata Morgana, ein Trugbild.

hT0tL-1494894006-10857-blog-7602503 G

Oder anders gesagt, würde jemand eine Kanone darauf richten und abfeuern, würde die Kugel die Gebäude nicht treffen, sondern hindurchgehen? Richtig? Oder Chuck könnte seinen kilometerlangen Arm ausstrecken und die Gebäude umstoßen und er würde ins Nichts greifen. Das ist ja mal interessant, und etwas was man ja auch experimentell nachweisen und ausprobieren könnte.


refractionfigure6


refractionfigure7
https://www.olympus-lifescience.com/en/microscope-resource/primer/lightandcolor/refractionintro/

looming

Darum fliegen auch manche Schiffe.

images


Die Wolkenkratzer sind also hinter der Erdkrümmung verschwunden, werden aber als "Bild" hoch projiziert sodass sie wieder sichtbar sind.
Wird dann auch das Wasser hoch projiziert, dass in der Folge es so aussieht, als würde Wasser aka ne Wasserkrümmung die Häuser verdecken? Das wäre ja mal interessant herauszufinden, ob Refraction das schafft auf ner flachen Erde....


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 18:51
@antidepressant

Wie sieht's mit meinen ISS-Rechnungen aus? Ergeben die irgendeinen Sinn?


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 18:53
@Thaddeus
Das fragst du mich? Die ISS ist 4,5m groß und eine Fotomaschine und gurkt kurz über Flugzeughöhe über unserer flachen Erde rum. Mehr brauche ich nicht zu wissen.


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 19:00
antidepressant schrieb:Mehr brauche ich nicht zu wissen.
Das erklärt so einiges. Ich weiß, dass Du nichts weißt.


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 19:04
@antidepressant

Die Photomaschine wäre aber dann zu langsam, um die verschiedenen Sichtungen einzuhalten.
Und sie würde ganz offensichtlich vom Fahrtwind zerrissen, oder nicht?

Wie gesagt: 20 mal so klein = 20 mal so langsam. Mußt Du mir nicht glauben, kannst Du messen und leicht ausrechnen.


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 19:07
antidepressant schrieb:Aber es steigt nicht am Land bzw. übers Land, sondern nur auf Wasser.
Nice physics. Geh mal wieder dahin, wo Du in den letzten Wochen warst. Und bleib da. Oder geh zur Schule. Wasser baut keine Berge, der Pegel ist stets gleich hoch. Lernt man da, sogar auf Wunsch mit Anschauung.
antidepressant schrieb:Aha, also mit anderen Worten, ist das was ich sehe nicht echt. Eine Fata Morgana, ein Trugbild.
Was man bei ner "Fata Morgana, Trugbild" sieht, ist echt. Nur nicht echt da, wo mans sieht. Viel Du noch lernen mußt, jemandes anderen Padawan.
antidepressant schrieb:Die Wolkenkratzer sind also hinter der Erdkrümmung verschwunden, werden aber als "Bild" hoch projiziert sodass sie wieder sichtbar sind.
Wird dann auch das Wasser hoch projiziert, dass in der Folge es so aussieht, als würde Wasser aka ne Wasserkrümmung die Häuser verdecken? Das wäre ja mal interessant herauszufinden, ob Refraction das schafft auf ner flachen Erde....
Da Wasser sich nicht über seine Umgebung erhebt wie Schiffe, Palmen, Häuser und sonstiges Fatamorgana-Sichtzeugs, kann Wasser auch nicht in einer Fata Morgana gesehen werden. Wasser ist nie ein Objekt innerhalb einer Luftschicht, sondern stets die untere Begrenzung der untersten Luftschicht.


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 19:41
perttivalkonen schrieb:Was man bei ner "Fata Morgana, Trugbild" sieht, ist echt. Nur nicht echt da, wo mans sieht. Viel Du noch lernen mußt, jemandes anderen Padawan.
Aber das stimmt oder?

Oder anders gesagt, würde jemand eine Kanone darauf richten und abfeuern, würde die Kugel die Gebäude nicht treffen, sondern hindurchgehen? Richtig? Oder Chuck könnte seinen kilometerlangen Arm ausstrecken und die Gebäude umstoßen und er würde ins Nichts greifen. Das ist ja mal interessant, und etwas was man ja auch experimentell nachweisen und ausprobieren könnte.
perttivalkonen schrieb:Wasser baut keine Berge, der Pegel ist stets gleich hoch
Willst du damit sagen, Wasser ist immer flach und schmiegt sich nicht an Krümmungen oder Kugeln?


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 19:43
antidepressant schrieb:Willst du damit sagen, Wasser ist immer flach und schmiegt sich nicht an Krümmungen oder Kugeln?
Genauer, es hat immer denselben Pegel, flach ist da ungünstig auszudrücken. Flach ist es auch auf einer Kugel. Freilich gekrümt ;)

@perttivalkonen
Kann man eine Fata-Morgana nicht wie eine Spiegelung beschreiben?


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 20:14
skagerak schrieb:Kann man eine Fata-Morgana nicht wie eine Spiegelung beschreiben?
Nicht ganz, ich habe hier in einem Buch einen Bericht über eine Fatamorgana die eine reale Stadtsilhouette gezeigt hat, die Stadt war mehrere hundert Meilen entfernt. Die warme Luftschicht hat wohl wie ein Glasfaserkabel gewirkt, da sie über mehrere Stunden zu sehen war gab es auch massig Zeugen davon. Eine einfache Spiegelung ist es also nicht.


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 20:26
@Thorsteen
Ja okay, Glasfaserkabel trifft es wohl eher. Aber ab hier wird´s einem FE´ler sicher zu strange und deutet das um ;)


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 20:36
antidepressant schrieb:Oder anders gesagt, würde jemand eine Kanone darauf richten und abfeuern, würde die Kugel die Gebäude nicht treffen, sondern hindurchgehen? Richtig? Oder Chuck könnte seinen kilometerlangen Arm ausstrecken und die Gebäude umstoßen und er würde ins Nichts greifen. Das ist ja mal interessant, und etwas was man ja auch experimentell nachweisen und ausprobieren könnte.
Klar wurde das alles schon seit Jahrhunderten experimentell nachgewiesen. Wie wäre es mal mit dem Studium der
Wikipedia: Ballistik
Ist auch nicht schwieriger als das Thema Refraktion...


melden
Anzeige

Flache Erde

22.10.2018 um 20:37
skagerak schrieb:Ja okay, Glasfaserkabel trifft es wohl eher. Aber ab hier wird´s einem FE´ler sicher zu strange und deutet das um ;)
Die Vollpfosten, ähmm wahren FlacherdlerTM, deuten sich doch eh alles um und plappern nur nach ohne jemals was selber zu probieren. Ich war gestern 2 Std mit dem Teleskop draußen um den Mond zu betrachten, da frage ich mich dann immer wieder wo denn die angebliche Software für die ISS versteckt ist. Und mit einem 12" Dobson könnte man die ISS schön "jagen", einfach die ISS-App auf Handy oder Tablet installiert und dann mit einem Weitwinkel oder Ultraweitwinkel Okular mal die Flugbahn abgesucht. Das sich der Sternenhimmel um den Polarstern dreht, zumindest auf der nördlichen Halbkugel, und man das sogar sehr schön beobachten kann, naja geschenkt. Aber warum ich das Kreuz des Südens nicht sehen kann können die Flacherdler auch nicht beantworten, was ja auf einer flachen Erde möglich sein MUSS, aber wer will sich schon so schwere Fragen stellen.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt