Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

9.689 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde

Flache Erde

04.03.2019 um 00:32
off-peak schrieb:Ne, die Kugelform ist auch der Rotation und den Fliehkräften geschuldet
Wie das!


melden
Anzeige

Flache Erde

04.03.2019 um 12:51
@Libertin
Die Rotation trägt hier hingegen nur zur Deformierung der Objekte bei.
Sag ich ja, Dickerchen sind nicht dick, sind nur die Opfer ungünstiger Krafteinwirkungen. ;)

@perttivalkonen
Wie das!
Zu kurz gefasst. Die Verdickung in der Mitte ist die Folge der Rotation.


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 13:11
off-peak schrieb:Zu kurz gefasst. Die Verdickung in der Mitte ist die Folge der Rotation.
Zu deutsch, nicht die Kugelform, sondern die Abweichung davon wird von der Rotation verursacht. Für die Kugelform hingegen zeichnet allein die Gravitation verantwortlich. Also so, wie vor Deinem Einwurf.


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 20:01
perttivalkonen schrieb:Wenn ich nur wüßte, welche Relevanz die Beantwortung dieser Fragen für die hiesige Diskussion hat.
Natürlich sind das relevante Fragen, da sie während der Diskussion zum Thema gestellt sind.

Aber lass es gut sein @perttivalkonen da ja du das Motorrad immer noch auf dem Äquator wandern lassen willst - was aber ich nicht im Sinn hatte. Da du also nur von deinem Standpunkt aus diskutieren möchtest - meinen aber völlig verdrehst - sehe ich keinen Grund mehr, mich weiter mit dir zu unterhalten.
rogerhouston schrieb:Ich glaube Du hast eher sowas wie Teig auf einer drehenden Töpferscheibe im Sinn.
So gedacht kann man das auf das Sonnensystem beziehen oder noch weiter. Die Planeten (also auch Mutter Erde) müssen aufgrund der Gravitation um die eigene Achse rotieren.

Meine Frage, um dies aufzuschlüsseln:
Niselprim schrieb:Dachte aber dabei auch an die Entstehung des Himmelskörpers, wenn sich die Teile finden.
Also mMn spielt hier Beides mit ein, die Rotation und die Gravitation.
Hmm... Ist eigentlich eines davon alleine möglich?
... ließ ja Schlaubi zuerst einfach unbeantwortet und hat sie nun als nicht relevant erklärt.

Bleibt also noch eine Frage:
Niselprim schrieb:Gibt es eigentlich runde Himmelskörper, die nicht um die eigene Achse rotieren?
Vielleicht gibt es doch einen direkten Zusammenhang zwischen Rotation und Rundsein.


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 20:28
Niselprim schrieb:Natürlich sind das relevante Fragen, da sie während der Diskussion zum Thema gestellt sind.
Das ist noch keine Relevanz. Erklär die, oder halt die Füße still.l
Niselprim schrieb:da ja du das Motorrad immer noch auf dem Äquator wandern lassen willst
Wandern? Lies richtig!
Niselprim schrieb:meinen aber völlig verdrehst
Das kannste ja gerne mal aufzeigen.
Niselprim schrieb:sehe ich keinen Grund mehr, mich weiter mit dir zu unterhalten.
Naja, ich sehe eher, daß Du meine Darlegungen schlicht ignorierst. Einzig am Motorrad ziehst Du Dich hoch, allerdings nicht so, wie ich es dargestellt habe. Und meine Frage dazu hast Du dann auch nicht beantwortet. Insofern ignorierst Du praktisch alle meine Einwände.


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 20:40
Niselprim schrieb:So gedacht kann man das auf das Sonnensystem beziehen oder noch weiter. Die Planeten (also auch Mutter Erde) müssen aufgrund der Gravitation um die eigene Achse rotieren.
Eher nicht.

Ich hab' nochmal was für dich ergoogelt ... kommt sogar die Töpferscheibe drin vor.
Aber das mit dem googeln machste ab jetzt lieber selber. Deine Fragen sind nicht soo kompliziert, als dass du die Antworten nicht binnen Minuten selber finden könntest.

https://www.swr.de/odysso/alltagswissen-warum-drehen-sich-planeten/-/id=1046894/did=2257400/nid=1046894/1869xkx/index.html


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 20:47
rogerhouston schrieb:Eher nicht.
Doch @rogerhouston aus deinem link:
Diese Kräfte - Flugimpuls und Gravitation - sind die Grundlage der Rotationen im All.
... und ich hatte erklärt:
Niselprim schrieb:Die Planeten (also auch Mutter Erde) müssen aufgrund der Gravitation um die eigene Achse rotieren.
rogerhouston schrieb:Deine Fragen sind nicht soo kompliziert
Sicherlich nicht.


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 20:51
Niselprim schrieb:Die Planeten (also auch Mutter Erde) müssen aufgrund der Gravitation um die eigene Achse rotieren.
Nein, das kommt nicht ganz hin. Die Rotation eines Himmelkörpers kommt nicht durch seine eigene Gravitation zustande.
Eine Rotation eines Planeten ist das Resultat eines oder mereren Impuls/e, die er bei seiner Entstehung
mitbekommen hat, ducrh das Zusammenfinden und Einschlagen von Materiebrocken bei seiner Entdsstehung.
Dieser resultierende Gesamtimpuls wurde sozusagen als sein Dreimpuls "konserviert".
Wenn ein Himmelkörper, der sich dreht, allerdings einem anderen Körper nähert und es zu gravitativer Wechselwirkungen kommt,
so verändern sich die Drehimpulse der beiden über die Gravitation gegenseitig 'agierenden' Körper.
Einer verringert seinen Drehimpuls, während der Andere seinen erhöht.

Siehe Erde - Mond. Die Erde hatte - bevor sie zu ihrem Mond kam - einen wesentlich höheren Drehimpuls.
Auch wird der Drehimpiuls der Erden fortwährend durch die Gravitation des Mondes beeinflußt.
Der Mond erhält immer mehr Energie aus dem Drehimpuls der Erde und vergrößert kontinuierlich den Radius
seiner Bahn um die Erde, während der Drehimpuls der Erde immer mehr abnimmt.


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 20:56
Hab da auch mal gegooglet @Braintickle @rogerhouston
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/06/22/warum-rotieren-die-planeten-so-um-ihre-achse-wie-sie-es-tun-und-...
... Eine kurze Antwort auf die Frage nach der Ursache der Rotation würde lauten: Drehimpulserhaltung! Planeten und Sterne entstehen aus großen Wolken voller Gas und Staub. Die rotieren erstmal nicht; zumindest nicht im klassischen Sinn. Aber natürlich bewegen sich die Gas- und Staubteilchen. Alles bewegt sich, das liegt an der Gravitationskraft, die alles auf alles andere ausübt. Stillstand könnte es nur geben, wenn nur ein einziges Objekt im Universum vorhanden wäre (und dann hätte man noch das philosophische Problem zu lösen, das in diesem Fall der Begriff “Bewegung” mangels Bezugspunkt sowieso keinen wirklichen Sinn macht). Durch äußere Störungen können Staub und Gas anfangen, sich zusammenzuballen. Die Wolke wird dichter, klumpiger und es kommt zu Kollisionen. Das führt dazu, dass aus der Wolke eine Scheibe wird.
...
Jetzt haben wir also jede Menge Brocken, die einen Stern in einer Scheibe umkreisen. Auch sie kollidieren miteinander und bilden so Planeten. Dabei bleibt der Drehimpuls ebenfalls erhalten. Und da sich die Brocken vorher um den Stern herum bewegt haben, kann diese Drehung nicht einfach verschwinden und die aus den Kollisionen entstandenen Planeten drehen sich ebenfalls, diesmal um ihre eigene Achse.
...


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 20:56
Du liest bzw. verstehst falsch bzw. gar nicht.

Die Gaswolken rotieren. Wenn die sich auf Grund der Gravitation zusammenziehen, als Beispiel, drehen sie schneller.

Das heißt aber nicht, dass die Gravitation zur Rotation führt.
Ein Körper fängt nicht automatisch an zu rotieren nur weil "in" ihm die Gravitation wirkt.
Niselprim schrieb:Die Planeten (also auch Mutter Erde) müssen aufgrund der Gravitation um die eigene Achse rotieren.
Ja nein, eben genau so nicht!


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 20:58
rogerhouston schrieb:Ja nein, eben genau so nicht!
Guckst du nach oben in den letzten post von mir @rogerhouston


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 21:00
Niselprim schrieb:Meine Frage, um dies aufzuschlüsseln:

Niselprim schrieb:
Dachte aber dabei auch an die Entstehung des Himmelskörpers, wenn sich die Teile finden.
Also mMn spielt hier Beides mit ein, die Rotation und die Gravitation.
Hmm... Ist eigentlich eines davon alleine möglich?

... ließ ja Schlaubi zuerst einfach unbeantwortet und hat sie nun als nicht relevant erklärt.
Na dann antworte ich mal Dummi darauf.

Wenn aus Gaswolken durch Gravitation kompakte Objekte entstehen, dann fällt das kosmische Gas- und Staubmateial in Richtung Gravitationszentrum (-zentren). Sofern das Material aber ne Eigenbewegung besitzt, fällt es letztlich nicht direkt zentral, sondern es fällt quasi seitlich daran vorbei. Entweder entsteht so ein stabiler Orbit, oder das Material fällt spiralörmig ins gravitative Zentrum. So kommt der Drehimpuls entweder in den Orbit oder ins Zentralobjekt (durch schrägen Aufschlag).

In diesem Sinne entsteht Rotation (bei dem Zentralgestirn wie bei den Planeten, die ja ebenfalls aus dem Impakt kleinerer Objekte entstanden). durch die Gravitation.

Aber diese Rotation selbst sorgt nicht für die Kugelgestalt des Himmelskörpers. Und deswegen ist es irrelevant, ob es nichtrotierende Himmelskörper gibt usw. Rotation wie Kugelgestalt sind voneinander unabhängige Auswirkungen der gravitativen Bildung des betreffenden Himmelskörpers.
Niselprim schrieb:Vielleicht gibt es doch einen direkten Zusammenhang zwischen Rotation und Rundsein.
Nur den gemeinsamen Verursacher.

Vielleicht kommts ja irgendwann mal an. Allerdings zweifle nicht nur ich...
rogerhouston schrieb:Du liest bzw. verstehst falsch bzw. gar nicht.


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 21:01
Aber um zum Thema zurückzukommen....
Die Gravitation alleine ist dafür verantwortlich, daß Planeten, Himmelskörper, etc, bei ihrer Enstehung immer
eine Kugelform annehmen und sich dabei auch immer durchgehend 'massive' Körper bilden.
Niemals flache Körper oder gar Hohlkörper.


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 21:17
Also Gravitation ist Ursache für die Kugelform von Körpern sofern diese Körper(Planeten, Gestirne) eine bestimmte Größe erreicht haben.
Gravitation ist auch Ursache für Rotation der Körper um die eigene Achse.

Worum es aber eigentlich ging:
Niselprim schrieb:Aber es leuchtet ein, dass die Erde rund sein muss, da sie sich ja um eine eigene Achse dreht :ask:
Beitrag von Thorsteen, Seite 485
Thorsteen schrieb:Darf man dich so verstehen das die Erde auch die Form eines Motorrades haben kann, immerhin bekommt man das auch sehr einfach um die eigene Achse gedreht.
Niselprim schrieb:Würde sich das Motorrad ebenso schnell wie die Erde ständig um die eigene Achse drehen, dann wäre das Motorrad auch irgendwann mal rund - so sollte das zu verstehen sein ;)
Hierbei ging es mir nicht um die Kugelform
- die Kugelform wurde fälschlicherweise eingespielt:
Beitrag von perttivalkonen, Seite 485



Wenn sich also ein Motorrad (dieses Motorrad ist ja jetzt nicht rund oder kugelfömig) mit sagenwirmal 1500 km/h um die eigene Achse dreht, wird es dann rund
oder behält es die Form, die es hat?


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 21:18
Niselprim schrieb:Gravitation ist auch Ursache für Rotation der Körper um die eigene Achse.
Erklär das mal kurz mit deinen eigenen Worten bitte.


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 21:26
Niselprim schrieb:mit sagenwirmal 1500 km/h um die eigene Achse dreht
Das ist eine etwas sehr "unglückliche" Beschreibung.
Nehmen wir den Motorblock als Gravutationszentrum des Motorrades.
Und als Rotationsgeschwindigkeit gib mal lieber Umdrehungen /Min (oder Sek.) an.
;)


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 21:32
@Niselprim
Das Motorrad wird sich ab einer bestimmten Drehgeschwindigkeit, bei der die Fliehkaraft
die Zugkraft der verwendeten Materialien überschreitet, nicht nur verformen, sondern es wird förmlich zerfetzt
werden. Die dabei abreissenden Teile flögen dann Radial vom rotierenden Motorrad weg :D
Und wenn die Drehgeschwindigkeit geringer ist, so daß das kritische Zugkraft-Zentrifugalkraft-Verhältnis
nicht überschritten wird, dann wird sich das Material vom Motorrad in radialer Richtung evtl. etwas in die Länge dehen.
Aber eine Kugelform wird das Material des Motorrades keinswegs annehmen.


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 21:32
Allmählich diskreditiert Ihr den bisher eigentlich ganz guten Ruf der Runderdler :popcornbull:


melden

Flache Erde

04.03.2019 um 21:37
Braintickle schrieb:Aber eine Kugelform wird das Material des Motorrades keinswegs annehmen.
Aber das Motorrad würde runder als vorher, gell @Braintickle


melden
Anzeige

Flache Erde

04.03.2019 um 21:39
@Niselprim
Krieg' ich noch 'ne Antwort?


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt