Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11 WTC1 & WTC2

16.231 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 9/11, WTC, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 16:21
@qwer22
Zitat von qwer22qwer22 schrieb:Das heißt, VT'ler glauben logischerweise nix, was NUR im Einflußbereich offizieller Stellen liegt. Was da helfen würde, ist einfach nur Transparenz, daß den VT'lern Zugang zu allen Daten, Beweismaterialien, Trümmern soweit möglich Zugang gewährt wird.
Transparenz ist doch gegeben. Nur musst du dich mal selber bemühen um zu suchen, und nicht drauf warten das dir alles per Newsletter in dein eMail-Postfach fliegt.
Zitat von qwer22qwer22 schrieb:Eine solche Transparenz allerdings sehe ich überhaupt nicht, eher das genaue Gegenteil. Seht Ihr das anders?
Ja, ich seh das anders. Was denkst du woher wir nicht VT-ler unser Wissen bezüglich der Abläufe am 11.09.2001 haben? Ausgedacht?


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 16:24
@EC145
Zu den Staubquellen:

Die Staubquellen werden schon angegeben im Harrit-Papier. Vier Leute haben Jahre nach dem WTC-Attentat Staub an Steven Jones geschickt und behauptet, das sei Schutt vom WTC. Zwei behaupten, es sei am Tag des WTC-Einsturzes gesammelt worden (einer hat es von einem Stahlgeländer runtergenommen), ein Sample sit angeblich vom Tag danach (einer hat es von seiner Schmutzwäsche, die mit Staub bedeckt war, genommen), eines ist eine Woche alt, als eine Frau wieder in ihre Wohnung durfte.

Also die Herkunft des analysierten Staubs ist nicht gesichert, sondern basiert auf Vertrauen (entweder glaubt man den Leuten oder auch nicht).

Wie hat Jones sie gekriegt? Er soll einen Aufruf gestartet haben, dass ihm Leute Staubsamples schicken. Ein fünftes Sample hat er noch gekriegt, aber der Einsender wünscht nicht, seinen Namen bekannt zu geben, so wurde es nicht untersucht.

Man hat also:

1.
Vier Leute schicken Staub, der angeblich Schuttstaub von den WTC-Türmen ist, in den Jahren 2006/07/08 nach einem Aufruf an Steven Jones.

2.
Im Jahre 2009 wird dann eine Studie veröffentlicht, dass der Staub Rost-Aluminium-Brösel enthält, deren Spektralanalyse nicht Thermit entspricht, aber schneller entzündet als Thermit, es also Super-Thermit (Nano-Thermit) sei.

3.
Steven Jones (der Entdecker Jesu in Mittelamerika!) schafft es, einen profilierten Chemiker aus Dänemark vor seinen Karren zu spannen.

Insofern stimmt, was Mondsohn da immer postet und pastet. Nur: Jones/Harrit hocken auf ihren Brösel wie Dreijährige auf ihrem Schokoladevorrat, lassen keine anderen Wissenschafter in ihren Staub ran. Daher bleibt es Glaubenssache, was die da veröffentlicht haben und ist keine wissenschaftliche Studie, welche sich einem Prozess der Verifizierung/Falsifizierung unterziehen muss. Da genügt nicht Mondsohns Gebetsmühle von "Peer Reviewed".

Man stelle sich mal vor, die NASA hockt auf ihren 400 Kilo Mondgestein so drauf wie Jones/Harrit auf ihrem Staub, was da die Moon-Hoaxler erst aufjaulen würden, sogar berechtigter Weise. Nur: die NASA hockt nicht drauf, jede wissenschaftliche Organisation der Welt kann Mondgestein für eigene Analysen von der NASA anfordern.


1x zitiertmelden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 16:41
@qwer22
Zitat von qwer22qwer22 schrieb:Das heißt, VT'ler glauben logischerweise nix, was NUR im Einflußbereich offizieller Stellen liegt. Was da helfen würde, ist einfach nur Transparenz, daß den VT'lern Zugang zu allen Daten, Beweismaterialien, Trümmern soweit möglich Zugang gewährt wird.
Es wird aber mühsam, wenn sich niemand der jungen Leute (oder der professionellen VTler) die Mühe machen, den aktuellen Stand der Fachdiskussion zu recherchieren.

Ich fange bei einem einfachen Beispiel an, den gefundenen Triebwerksteilen im Pentagon. Diese sind von Rolls Royce eindeutig als Teile des Triebwerks identifiziert worden, welches auf einer B-757 verwendet worden ist:
http://www.aerospaceweb.org/question/conspiracy/q0265.shtml

Rolls Royce ist unabhängig, es ist ein britischer Hersteller. Für mich ist damit jegliche Diskussion hinfällig, ob eine B-757 ins Pentagon gejagt worden ist oder nicht. Es sind Trümmerteile einer B-757 drinnen. Auch die Fahrwerksteile wurden eindeutig von Boeing identifiziert.

Und wenn dann wieder Kinder oder Leute mit materiellen Interessen (Verkauf von VT-Büchern/Filmen) daherkommen und das Gegenteil behaupten, dann beginnt das echt zu nerven. Das ist Mittelalter (NEIN! NEIN! DIE SONNE DREHT SICH UM DIE ERDE!).

Genauso der Einsturz der WTC-Türme bzw von WTC-7. Standard ist der NIST-Bericht. Wenn jemand Zweifel hat, dann muss er über den NIST-Bericht hinaus, dann muss er diesen falsifizieren können. Oder Teile dieses.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:15
@qwer22
Das heißt, VT'ler glauben logischerweise nix, was NUR im Einflußbereich offizieller Stellen liegt. Was da helfen würde, ist einfach nur Transparenz, daß den VT'lern Zugang zu allen Daten, Beweismaterialien, Trümmern soweit möglich Zugang gewährt wird. (außer vielleicht DNA, ethische Gründe)

Du hast recht, diese Transparenz ist nicht gegeben- nirgendwo. Die OVT'ler behaupten immer, Jones et al würden ihre Referenzproben nicht hergeben, aber hast du auch nur ein Mal eine Quelle dafür gesehen?

Während dessen ist die gesamte OVT-Story von angeblichen, vermeintlichen oder mutmaßlichen Beweismaterialien abhängig, die nicht oder nur spärlich veröffentlicht wurden und die beinahe ausschließlich vom US-Militär gesichtet wurden (DNA-Analysen!)

Schau dir mal an, was man im Mossaoui-Prozess als "Beweise" veröffentlichte.
Pässe, Bankkontoauszüge, unversehrte Bandanas, Reste menschlicher Leichen im Pentagon. Sind das Beweise, und wenn ja für was? Dass Atta und Co. tatsächlich in den USA waren, meinetwegen auch in den Flugzeugen am 11.9.2001?

http://www.vaed.uscourts.gov/notablecases/moussaoui/exhibits/ (Archiv-Version vom 12.05.2009)

Aber bei den Beweisen für ihre Täterschaft wird es unglaublich schwammig: Schlecht gefälschte Testamente, die völlig allgemein gehalten wurden und dann auch noch im nicht mitgenommen Koffer von Atta gefunden werden ist noch das konkreteste. Über die angebliche Schuldeingeständnisse Bin Ladens und dessen Fälschung wollen wir gar nicht erst reden.

Und so geht das in einer Tour weiter: Kein einziger handfester, echter Beweis für die Täterschaft der 19 Islamisten (man google nur nach 9/11 John Doe- gibt ein Grund warum sich einer unserer Aufklärerkollegen so nennt). Das meiste beruht sonst noch auf der Aussage der Stewardess Betty Ong, die sich aber auf dem falschen Flug befand (sie sagte jedenfalls einen anderen). Auch dieses Band wurde erst nach 5 oder 6 JJahren überhaupt veröffentlicht.

Was das WTC angeht: Nicht mal die Statik der Gebäude wurde bis heute veröffentlicht. Staubproben-Analysen des NIST gab es nicht- nach Sprengstoffrückständen haben sie bewiesermaßen nach eigener Aussage gar nie gesucht, warum auch, war doch klar wie es gelaufen war. Die EPA-Berichte über die Gefährlichkeit des Staubs wurden gefälscht, um keine Panik aufkommen zu lassen und die Börsen wieder aufzubekommen. Die Aussagen der Feuerwehrleute wurden erst 2005 nach langen Klagen der NYT freigegeben usw. usw. usw.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:21
@voidol

Wie hat Jones sie gekriegt? Er soll einen Aufruf gestartet haben, dass ihm Leute Staubsamples schicken.

Kein Konjunktiv notwendig, diese Aufrufe kann ich locker belegen. Der Grund war, dass er und seine Kollegen bereits Reste von einer Thermit-Reaktion gefunden hatten, und zwar in einem WTC-Memorial Stahlträger aus Clarkson University, Potsdam, New York.

http://www.scribd.com/doc/3677/Steven-Jones
(siehe Bild 30!)

Logische Schlußfolgerung damals: Was auch immer diese Thermit-Reaktion ausgelöst hatte, würde im WTC-Staub zu finden sein.

Er hat recht behalten. Sogar Superthermit, welches nachweislich nicht am Anfang einer möglichen Erklärung stand.


1x zitiertmelden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:22
Immer noch 9/11 WTC ?
Das ist doch mittlerweile schon fast 8 Jahre her.
Also wer es immer noch nicht kapiert hat, wer tatsächlich dahinter steht, der wird bzw will es nicht mehr kapieren.

Es sind dieselben die immer wieder anhand von designten Viren versuchen die Überbevölkerung der Welt zu dezimieren.
Leider stellen sie sich dabei ziemlich dumm an.

AIDS, Ebola, SARS, Schweinegrippe.....wieder einmal infiziert sich einer nach dem anderen, aber kaum einer geht dabei drauf.
Wenigstens können sie den Vertrieb ihres Tamiflu damit ankurbeln.....


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:23
@voidol
die von dir erwähnten rolls royce triebwerkteile der boeing 757- 200 die durch die englische herstellerfirma indentiviziert wurden, wurden nur in boeings eingebaut die von boeing nach englang geliefert wurden.

mfg: jim garrison


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:28
@voidol
Steven Jones (der Entdecker Jesu in Mittelamerika!) schafft es, einen profilierten Chemiker aus Dänemark vor seinen Karren zu spannen.

Steven Jones IST NICHT der Entdecker Jesu in Mittelamerika. Als gläubiger Mormone glaubt er wie hunderttausende andere auch, dass Christen nach dem Tod Jesus in die neue Welt auswanderten. Und er hat halt forensische metallische archäometrische Nachweise dafür gesucht (auch gefunden?). So what?

Wie grenzenlos untolerant und sogar Grundgesetzverletzend (Artikel 4 GG!) dieses Religions-Flaming auch ist, hauptsache, es passt ins Konzept der OVT'ler.

Reine Ad hominem Angriffe.

In den USA gibt es dieses Argument kaum, weil dort die Glaubensfreiheit doch etwas größer geschrieben wird und sich nicht so leicht für billiges Flaming mißbrauchen lässt.

Willst du damit nun aufhören oder willst du dich durch Anwendung solcher Methoden beständig weiter an einer sachgemäßen Debatte disqualifizieren?


3x zitiertmelden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:30
@EC145
AA-Jets sind mit RR-Engines ausgerüstet:

http://www.rolls-royce.com/civil/news/2007/american_airlines_and_rr.jsp


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:35
@Mondsohn
verdammt lies doch mal den 1. post von @voidol dann weisst du genau dass du mit deiner behaubtungen falsch liegst.aber nein lieber mal ein schwachsinn posten und sich nicht hinterfragen ob man den staubspendern glauben kann.und noch wass so faules!
Zitat von voidolvoidol schrieb: 1.
Vier Leute schicken Staub, der angeblich Schuttstaub von den WTC-Türmen ist, in den Jahren 2006/07/08 nach einem Aufruf an Steven Jones.
warum musste der steve jonesangeblich einen aufruf tätigen damit er an staubproben herankam?da ist wass oberfaul im lande.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:37
@Mondsohn

Nichts steht mir ferner, als hier ein falsches Bild von mir zu geben, und möchte versuchen meinen unentschuldbaren Fehler wieder gut zu machen und Herrn Jones auch in diesen Hallen hier eine Plattform für seinen Glauben geben:

http://ftrsupplemental.blogspot.com/2005/11/behold-my-hands-evidence-for.html (Archiv-Version vom 03.06.2007)


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:38
@ mondsohn

Hast Du irgendeine Ahnung, wo der ganze WTC-Schutt hin ist? Bißchen teuer, das alles zum Mond zu schicken?


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:40
@voidol
Also die Herkunft des analysierten Staubs ist nicht gesichert, sondern basiert auf Vertrauen (entweder glaubt man den Leuten oder auch nicht).

Nun, es ist kein Gerichtsprozess, auf deren Grundlage Leute in den Knast wandern, sondern "NUR" eine wissenschaftliche Studie, die etwas nachgewiesen hat, was da nicht sein sollte, aber zu ALLEN umständehalber Beweisen passt, also ich vertraue den Menschen. Warum sollten sie ALLE lügen?


Und zusätzlich ein STOFF, der nicht mal eben einfach in die Proben reingemischt werden kann, weil nämlich der ZUGANG zu solchen Materialien durch höchsten 3-4 Laboren auf der WELT überhaupt gegeben ist. Welche das sind hatten wir ja schon ausreichend. Los Alamos, Livermore, die Uni Texas...

Wenn also jemand die Probe hätte fälschen wollen, hätte es ein Insider aus dem Bereich der Sprengstoff-Nano-Materialienforschung sein müssen. Frage: Gibt es so einen Insider? Wie kann der unabhängig wissen, wer alles proben schickt und diese rechtzeitig kontaminieren? Und zwar mit dem Rest des Originalsprengstoffes, der Reste der übrig bleibenden Reaktionsrückstände sowie bei der Zündung entstehender mikroskopisch kleiner Eisensphären? Was für ein Motiv sollte hinter so einer Aktion stecken?

Ansonsten bliebe nur noch die Option, dass Jones selber der Fälscher ist. Aber das ist hochgradig unwahrscheinlich, weil auch andere Referenz-Proben DIREKT von den Sammlern bekommen haben und ALLE hätten gefälscht werden müssen, es sind dere heute mindestens 6, also auch die, die Kevin Ryan und andere direkt bekommen haben.

Dazu das Schweigen der echten Forscher. Das Bild ist doch sehr kongruent. Mehr geht doch fast gar nicht. Das einzige Hindernis sind Glaubenswiderstände: "Es kann nicht sein weil..." Thermit ein Pulver ist. Es nicht hätte gelegt werden können. Es keine Sprengung war. Thermit wie Farbe trennt keine Träger. Superthermit nicht existiert. Es keine Sprengwirkung hat... Und derer Dutzende mehr.


1x zitiertmelden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:43
@ mondsohn, soso:
Zitat von MondsohnMondsohn schrieb:Steven Jones IST NICHT der Entdecker Jesu in Mittelamerika. Als gläubiger Mormone glaubt er wie hunderttausende andere auch, dass Christen nach dem Tod Jesus in die neue Welt auswanderten. Und er hat halt forensische metallische archäometrische Nachweise dafür gesucht (auch gefunden?). So what?

Wie grenzenlos untolerant und sogar Grundgesetzverletzend (Artikel 4 GG!) dieses Religions-Flaming auch ist, hauptsache, es passt ins Konzept der OVT'ler.

Reine Ad hominem Angriffe.
Also erstens behauptet Steven Jones sehr wohl dafür den "wissenschaftlichen" Beweis erbracht zu haben und zweitens nicht mittels "metallische archäometrischen Nachweisen". Siehe dazu:

http://web.archive.org/web/20051124053614/http://www.physics.byu.edu/faculty/jones/rel491/handstext+and+figures.htm (Archiv-Version vom 18.11.2020)

Wobei es ihm wohl um anderes geht, eigentlich:
My hope is that these new insights will encourage you to seriously consider the Book of Mormon, Another Testament of Christ. Why don't you start reading right away? The Apostle Paul said: "Prove all things. Hold fast that which is good." (I Thessalonians 5:21) Why not? I've done this and for me, the Book of Mormon is a remarkable new witness for Christ, standing as a companion to the Bible.
Entweder gefällt dir diese Facette von Dr. Jones halt nicht (was ich verstehen würde) oder du lügst bewusst. Denn eigentlich kann es ja nicht sein dass du dein Vorbild so wenig kennst ;).


1x zitiertmelden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:43
@Mondsohn
du hast dich schon lange disqualiviziert mit deinem endlosen selbstherrlichem und besserwisserischem geschwurbel. jaja einmal vt immer vt.ich wundere mich nur dass du überhaubt noch ernst genommen wirst.ich tus nicht mehr, weil alle deine postings weder hände noch füsse haben.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:45
@Mondsohn

Hat Jones andere, nicht WTC-Staub-Samples aus NYC untersucht?
Hat Jones weiteren Institutionen Samples gegeben?


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:46
@Mondsohn
Zitat von MondsohnMondsohn schrieb:Logische Schlußfolgerung damals: Was auch immer diese Thermit-Reaktion ausgelöst hatte, würde im WTC-Staub zu finden sein.
Das selbe Thermit, was auch NIST gefunden hat und sich bei einer Temperatur von rund 400°C entzündet? Nur das es NIST "Farbe" nannte...


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:52
@qwer22
Hast Du irgendeine Ahnung, wo der ganze WTC-Schutt hin ist? Bißchen teuer, das alles zum Mond zu schicken?

Einige wenige Stahlreste langern in einem der Öffentlichkeit unbekannten Hangar auf dem JFK-Airport. Von den Flugzeugen wurde meines Wissens nach überhaupt nichts archiviert, das ist m.E.n. das erste Mal in der Flugzeugunglückgeschichte, dass dies nicht passiert ist (Lockerbie, TWA800, beispielsweise, hat man Jahrelang gepuzzelt! Hier wird einem die OVT-Fraktion erklären, man hätte nichts untersuchen müssen, weil es ja kein Unglück, sondern ein Terroranschlag war, und eh alles klar war oder so ähnlich, oder einen weiteren Präzedenzfall anführen.)

Und was die Beseitigung der Trümmer angeht: Das ist der nächste Skandal. Ein weiterer Präzedenzfall. Ohne dass wirklich jemand authorisiert war, wurde einfach alles weggefahren.

Lies dir dazu mal diesen Artikel durch:
Stichwort: Das große Aufräumen
http://www.hintergrund.de/20080910247/hintergrund/11.-september-und-die-folgen/das-gro%C3%9Fe-r%C3%A4tsel-des-11.-september-2001.html (Archiv-Version vom 22.05.2009)

Und das hier:

„Haben sie die verschlossenen Türen vom Triangle Shirtwaist Feuer weggeschmissen? Haben sie die Gasflaschen weggeschmissen, die beim Happyland Social Club Feuer Verwendung fanden? Haben sie die Druck-regulierenden Ventile vom Meridian Plaza Feuer weggetan? Natürlich nicht.
Aber im wesentlichen ist es das, was man beim World Trade Center macht.
Seit mehr als 3 Monate hat man den strukturellen Stahl des World Trade Center abgeräumt und als Schrott verkauft, und man macht es weiter. Wichtige Beweismittel, welche viele Fragen über die Praxis des Designs von Stahlskelett-Hochhäusern unter Feuerbedingungen beantworten könnten, sind auf dem Weg nach China, und vielleicht nie wieder in den USA zu begutachten, außer wenn man nächstes Jahr ein neues Auto kauft.

Solch Vernichtung von Beweismaterial zeigt eine erstaunliche Ignoranz der Regierungs-Offiziellen in Bezug auf den Wert einer ernsthaften, wissenschaftlichen Untersuchung des größten Feuer-induzierten Kollaps in der Weltgeschichte. Ich habe sämtliche Brandschutzrichtlinien unseres Landes durchgesucht, in der NFPA 921, aber nirgendwo gibt es eine Ausnahme, wo man die Vernichtung von Beweismitteln für Gebäude, die höher als 10 Stockwerke sind, erlaubt.
Deshalb hoffte ich, dass die Gebäude die einzigen Gebäude gewesen sind, die aus einem leichtgewichtigen Stahlskelett im Kern bestanden, aber ich hatte kein Glück. Ich machte andere Anrufe, um herauszufinden, ob es die einzigen Gebäude mit leichtgewichtigen, aufgesprühtem Brandschutzmaterial waren. Wieder kein Glück. Es gibt Tausende Gebäude, die in diese Eigenschaften haben.

„Abgesehen von dem marginalen Nutzen durch eine dreitägige Sichtung der Orte, an denen man die Beweise besichtigen konnte, durchgeführt von einigen ASCE Untersuchungs-Ausschussmitgliedern, welche durch eine nahe Quelle als "Touristen-Ausflug" beschrieben wurde – scheint niemand irgendetwas an Beweisen zu prüfen.

"So wie es nun aussieht und wenn es so weiter geht, wird die Ermittlung der Feuer und Einstürze der World Trade Center in nichts anderes als einer Papier- und Computergenerierten Theorie enden.“


Das sind alles Aussagen von Bill Manning. Dem TOP-Experten in den USA, was Feuer angeht, Herausgeber des Magazins: Fire Engineering, und, zufälligerweise, Hauptverantwortlicher für den TriData Bericht zu dem Anschlag auf das WTC 1993.

9/11: Tag der Verschwörungen? (Seite 1177)


Beweise wurden auf kriminelle Art und Weise vernichtet, Kompetenzen überschritten, Ermittlungsrichtlinien nicht eingehalten, beteiligte Ingenieure logen über die Stichhaltigkeit ihrer Erkundungen...

Konsequenzen? Nah, nicht doch für OVT-Mythen-Gläubige.
Schlußfolgerungen für einen Inside Job? Gnah, nicht doch für OVT-Mythen-Gläubige.

Siehe ZDF: Mit einem Handstreich erwähnt es die kriminelle Beweismittelvernichtung und wischt es ohne richtige Klassifizierung einfach weg. Und Tschüss Beweise! Schade halt.


2x zitiertmelden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:57
@voidol
Hat Jones andere, nicht WTC-Staub-Samples aus NYC untersucht?

Relevanz für die Untersuchung? Möchstest du vorschlagen, dass in jeder beliebigen Staubprobe in New York Restmengen von 10-100 Tonnen gezündetes Nano- Superthermits gefunden würde? Falls du tatsächlich dieser Meinung bist, einfach selber proben und beweisen.

Hat Jones weiteren Institutionen Samples gegeben?

Ja, über einem Dutzend. Es läuft immer gleich ab: Kurzfristige engagierte Mitarbeit und Bestätigung der Funde, danach politischer Druck, Schweigen und Distanzierung.

Schlußfolgerung eindeutig. Ich kenne mindestens drei weitere Unis und dortige Wissenschaftler, werde aber keine Namen mehr nennen, um deren Karrieren oder Leben nicht zu gefährden.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.05.2009 um 17:58
@Mondsohn
Zitat von MondsohnMondsohn schrieb:Nun, es ist kein Gerichtsprozess, auf deren Grundlage Leute in den Knast wandern, sondern "NUR" eine wissenschaftliche Studie, die etwas nachgewiesen hat, was da nicht sein sollte, aber zu ALLEN umständehalber Beweisen passt, also ich vertraue den Menschen. Warum sollten sie ALLE lügen?
Mumpitz!

Hier wird mehr oder weniger gesagt, dass vor den Einschlägen Dutzende von Tonnen Superthermit (Harrit) in den WTC-Türmen gestaut worden ist. Dies entspricht dem Tatbestand des Massenmords.

Da kann ein Wissenschafter nicht nur so rumrotzen. Sowohl Jones als auch Harrit sind Wissenschafter und sollten eigentlich wissen, wie der Prozess wissenschaftlicher Untersuchungen abläuft. Sie müssen wissen, dass sie eine Hypothese veröffentlicht haben, nicht mal eine Theorie (eine solche muss bereits mehrfach experimentell abgesichert sein).

Warum andere Wissenschafter schweigen? Was sollen sie denn sagen? Sie kennen das Zeugs ja gar nicht.

Aber ich höre jetzt auf, sonst würde ich noch darüber schreiben, dass man in der VT-Welt mehr Geld verdienen kann als in der wissenschaftlichen. Aber das könnte dann wieder als Angriff ad hominem gesehen werden.


melden