weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

202 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

29.05.2016 um 21:19
@Fedaykin
Andere Baustelle?

Ich wollte nur mal meine Meinung zum Threadtitel äußern, dass Russland eher durch die NATO-Sache zu militärischen Schritten bewegt wird als durch irgendwelche EU-Aufnahmerituale, daher: keep calm.


melden
Anzeige
kalisto99
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 02:44
Russland muss da nicht drauf reagieren aber sie sind in der komfortablen Situation jederzeit nachzuziehen.
Und wie üblich werden die wenn sie es tun, äusserst überraschend tun.

Die langfristige Strategie der Russen wird wohl sein sich einerseits auf ihre Parität mit nuklearen oder ähnlich bedrohlichen HiTech Lösungen abzusichern, nach dem Motto klein aber fein.
Damit sind sie schon die 90er jahre einigermassen gut gefahren.
Parallel bauen sie ihre Wirtschaftskraft aus, die allem Anschein nach nicht mehr von den NATO Staaten aufgehalten werden kann und warten dann darauf eines fernen Tages mit der EU ein Verteidgungsbündnis aufzubauen.

Womit dann auch feste Stützpunkte in direkter Nähe zu den USA möglich sind.
Dazu würden ja schon einzelne Lösungen ausreichen wie Zusammenarbeit mit Frankreich beispielsweise.

Solange die USA weiterhin so agressiv vorgehen läuft alles in Richtung Krieg, mit oder ohne den europäischen NATO Partnern.
Steigen die Kontinentaleuropäer aus der NATO aus geht es sofort los.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 09:44
eb0la schrieb:Ich wollte nur mal meine Meinung zum Threadtitel äußern, dass Russland eher durch die NATO-Sache zu militärischen Schritten bewegt wird als durch irgendwelche EU-Aufnahmerituale, daher: keep calm.
Welche NATO Sachen sind denn so Bedrohlich? Russland hat die Sache dorch erst wieder ins Rollen gebracht.

Bedenke das ein anderer User der EU Militärische Ziele bzgl Sewastopol unterstellt hat. Ein User der scheinbar auch nicht weiß das bis auf Serbien ein Großteil der Balkanländer schon in der EU sind.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 09:48
@kalisto99

Mach mal einen Realitätsscheck bzgl Russischer Wirtschaftskraft.

Russland hängt natürlich an seinen Atomwaffen weil das das einzige ist was ihnen einen vermeidlichen Status gewährt.
kalisto99 schrieb:Womit dann auch feste Stützpunkte in direkter Nähe zu den USA möglich sind.
Dazu würden ja schon einzelne Lösungen ausreichen wie Zusammenarbeit mit Frankreich beispielsweise.
Hö? Welche festen Stützpunkte gibt es in der nähe der USA die zu einem EU Land gehören?

Warum sollte die EU mit Russland ein Verteidigunsbündniss anstreben?
kalisto99 schrieb:Solange die USA weiterhin so agressiv vorgehen läuft alles in Richtung Krieg
LOL, Mega Agressiv weil sie 1 Brigade in Osteuropa haben, extra rangekart für ihre Allierten weil die sich sehr besorgt geäußert haben.

Tja warum wohl, auch hier rate ich mal zu einem Realitätsckeck.
kalisto99 schrieb: mit oder ohne den europäischen NATO Partnern.
Steigen die Kontinentaleuropäer aus der NATO aus geht es sofort los.
Nö, man könnte meinen du hast dein Wissen aus dem Privaten Weltvorstellungen eines Schirinowski.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 10:00
@eb0la
Sehe ich genau so. Deswegen wollte Russland auch Sewastopol nicht frei geben.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 10:48
Nochmal. Wer hat wie Interesse an Sewastopol?

Die EU? Mit der EU Armee?

Das Schwarze mehr ist Ökonomisch als auch Strategisch recht irrelevant für Europa oder die NATO.

Das Schwarze Mehr ist ne Badewanne.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 11:35
kalisto99 schrieb:Parallel bauen sie ihre Wirtschaftskraft aus, die allem Anschein nach nicht mehr von den NATO Staaten aufgehalten werden kann und warten dann darauf eines fernen Tages mit der EU ein Verteidgungsbündnis aufzubauen.
Ich befürchte sie orientieren sich immer mehr an China, da die Spannungen Russland-Westen immer grösser werden..das war es dann mit EU und Russland d.h. der Point of no return ist noch nicht erreicht, hoffnung gibt es also noch, dass sich die Lage auch mal wieder entspannt.

Die Sache mit der Wirtschaftskraft ausbauen ist nicht so einfach, Russland stehen schwierige Zeiten bevor, der Turnaround von fossilen Exporten hin zu produktiven Waarenexporten und Deinstlungsanbieter. Militärisch, ich denke sie beschränken sich auf die Modernisierung der Atomwaffen zur Abeschrckung und Antwort auf die stationierten SM-3 und auf ihre S400 Boden-Luftrakten..noch ein paar T50 dazu..aber für eine Topmoderne Marine, reicht das Geld bestimmt nicht.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 12:58
mayday schrieb:Die Sache mit der Wirtschaftskraft ausbauen ist nicht so einfach, Russland stehen schwierige Zeiten bevor, der Turnaround von fossilen Exporten hin zu produktiven Waarenexporten und Deinstlungsanbieter.
Tja man hat ja nicht wirklich Wirtschaftpolitik in der Richtung betrieben..


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 14:26
@Fedaykin
Eigentlich weiss ich schon vorne weg, dass du keine Antwort also keine andere Meinung akzeptierst. Genau so wie du jeden Satz einzeln zitierst. Es fehlt bei dir den gesamt Zusammenhang zu erkennen.

Nun ja die EU hat noch keine eigene Armee. Aber diese Forderung war schon hörbar. Da aber die EU Statten dem NATO Bündnis zugehören zu dem auch Amerika gehört welche zig Militärbasen auf der ganzen Welt betreiben so ergibt sich den Besitz von Sewastopol als logisch. Die Krim also Sewastopol als strategisch als nicht wichtig zu bezeichnen, das hat wohl etwas mit deinem Selbstverständnis zu tun. Welches ja immer recht hat.

So stelle ich dir die Frage, welches Interesse hat die politische EU am Assoziationsabkommen. Welches klar dazu dient die Ukraine später in die EU aufzunehmen.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 14:33
schluesselbund schrieb:die EU Statten dem NATO Bündnis zugehören zu dem auch Amerika gehört
Heißt auf Deutsch?

Ich vermute mal: "die EU-Staaten gehören zum NATO-Bündnis". Dann ist diese Aussage falsch.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 14:59
Eigentlich weiss ich schon vorne weg, dass du keine Antwort also keine andere Meinung akzeptierst. Genau so wie du jeden Satz einzeln zitierst. Es fehlt bei dir den gesamt Zusammenhang zu erkennen.
t
Doch, die Antwort sollte nur einer Realitätsprüfung Standhalten. Du hast ja was über die EU erzählt bzgl Ukraine was schlicht nicht wahr ist.

Dann kamst du mit Militärischen Zielen der EU? Wo kann ich die Nachlesen?

NATO Provokationen die so ein Verhalten von Russland bzgl Proxykrieg rechtfertigen? Hau Raus. Zahlen, Daten, Fakten.

anbei mit dem Balkan hast du dann richtig danebengegriffen.

Ich habe dir von Anfang an Belege und Tatsachen gebracht. Du bringst aber nur "Gefühle" und hast ja direkt klar gemacht

" ist mir auch egal was jetzt wie und wo gewesen ist" Was soll man da noch sagen. Wenn einer ohne Kausale Zusammenhänge zu berücksichtigen beurteilt? Nix
schluesselbund schrieb:Nun ja die EU hat noch keine eigene Armee. Aber diese Forderung war schon hörbar.
Ja zb in den 50er das erste Mal. Sieht aber eher Mau aus.
schluesselbund schrieb:Da aber die EU Statten dem NATO Bündnis zugehören zu dem auch Amerika gehört welche zig Militärbasen auf der ganzen Welt betreiben so ergibt sich den Besitz von Sewastopol als logisch.
Nein, du vermischt NATO und EU. Und kein Mensch hat jemals was über Sewastopol erzählt, ist nur für die Russen so eine alte Geschichte.

Und nicht alle NATO Staaten gehören der EU an nicht alle EU Staaten der NATO, noch sind US Basen automatisch NATO Basen.

noch gab es konkreten Beitritt der Ukraine zur EU, btw die Ukraine wäre wohl gerne in die NATO gegangen was ihr gutes Recht ist als souveräner Staat. Wurde aber eben abgelehnt.
schluesselbund schrieb:Die Krim also Sewastopol als strategisch als nicht wichtig zu bezeichnen, das hat wohl etwas mit deinem Selbstverständnis zu tun. Welches ja immer recht hat.
Nun natürlich kannn man Stategische Wichtigkeit auch völlig Willkürlich betrachten. Macht aber keiner der nicht unendliche Mittel zur verfügung hat.

Wo ist das Schwarze Meer oder Sewastopol denn Strategisch wichtig für die EU? Oder die NATO?

Das Teil ist Klein Genug das es aus der Luft der Anreinerstaaten kontrollierbar ist. Der Zugang zum Mittelmehr führt eh durch die Dardanellen.

Wirtschaftlich? Zeig mir mal das Umschlagsvolumen und Schiffstranfer in Mittelmehrhäfen. Verblasst doch recht stark im vergleich.

Sollen wir auch mal die Schwarzmeerflotte betrachten? Ist ne Klassische Greenwater Navy.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 15:01
schluesselbund schrieb:So stelle ich dir die Frage, welches Interesse hat die politische EU am Assoziationsabkommen. Welches klar dazu dient die Ukraine später in die EU aufzunehmen.
Wirtschaftliche Verbindungen mit der Urkaine, vor allem basiert das eher auf Ukrainischen Wunsch. Du verdrehst da die Seiten.

Ebenso wäre es ein großer Schritt die Ukraine Politisch zu Stabilisieren.

habe doch genug verlinkt zum Verhältnis EU und Ukraine.


melden
kalisto99
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 15:12
mayday schrieb:Ich befürchte sie orientieren sich immer mehr an China, da die Spannungen Russland-Westen immer grösser werden..das war es dann mit EU und Russland d.h. der Point of no return ist noch nicht erreicht, hoffnung gibt es also noch, dass sich die Lage auch mal wieder entspannt.
Die derzeitige Situation ist dem Druck der USA geschuldet und dem Verlangen einiger osteuropäischer Staaten nach Schutz (Baltikum) und Anbiederung an die USA gegen eine schwache EU für Investitionen und politische Aufwertung (Rumänien, Polen, Türkei).
Der gesamte Rest Europas dürfte wohl prorussisch eingestellt sein und fürchtet jedwede Form des Säbelrasselns und Wirtschaftshemnisse.
Andererseits muss man Einigkeit beweisen und steckt gerade in den TTIP Verhandlungen wo ein gemeinsamer Markt mit Nordamerika die notwendige Größe für die zukünftige Konkurrenz mit China oder Indien erreichen möchte.

Das sind halt starke Widersprüche die nur die USA und Russland bilateral lösen können und müssen und das werden sie im Namen der Vernunft auch tun.

Klar ist doch das Russland seine äusserst aussichtsreiche Stellung ausbauen will, auf welchen Rücken ist denen doch letztendlich egal.
Ob die Russen jetzt selbst das Chaos inszeniert haben oder die NATO sich einfach übernommen hat ebdarf der historischen Klärung am Ende dieser Prozesse, das wird man weder im Kreml noch in Brüssel oder Washington so genau wissen wer da welche Hebel gesetzt hat.

Dazu kommen noch so Störenfriede wie die Türkei und arabische Länder und Länder wie China die sich aus allem fein raushalten und milde Lächeln.
Bei den Türken sollte man auch mal Bedenken das die gerade die Schwäche der EU ausnutzen, eventuell haben die auch selber gewisse Probleme forciert, aber auch dort sind wir Europäer selbst Schuld da wir die seit Jahrzehnten hinhalten und die Geduld der Türken langsam am Ende sein dürfte.

Russland hingegen kann sich das alles von aussen anschauen und jederzeit in die Problematik eingreifen oder wieder rausgehen, das ist ein unabhängiges Land das eine extrem flexible Politik betreiben kann gerade durch seine exponierte Stellung nicht nur am Markt mit fossilen Brennstoffen sondern auch in vielen anderen Bereichen wie Agrargüter, Nuklearenergie, Industrie-Rohstoffhandel, führende Weltraum und Rüstungsindustrie und als sehr großer Importmarkt für alle Arten klassischer Industriewaren.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 16:38
kalisto99 schrieb:Die derzeitige Situation ist dem Druck der USA geschuldet und dem Verlangen einiger osteuropäischer Staaten nach Schutz (Baltikum) und Anbiederung an die USA gegen eine schwache EU für Investitionen und politische Aufwertung (Rumänien, Polen, Türkei).
Der gesamte Rest Europas dürfte wohl prorussisch eingestellt sein und fürchtet jedwede Form des Säbelrasselns und Wirtschaftshemnisse.
Halte ich für einen Mythos.
kalisto99 schrieb:Klar ist doch das Russland seine äusserst aussichtsreiche Stellung ausbauen will, auf welchen Rücken ist denen doch letztendlich egal.
Ob die Russen jetzt selbst das Chaos inszeniert haben oder die NATO sich einfach übernommen hat ebdarf der historischen Klärung am Ende dieser Prozesse, das wird man weder im Kreml noch in Brüssel oder Washington so genau wissen wer da welche Hebel gesetzt hat.
Wo bist du denn Jetzt? Vergessen wir nicht Russland ist nichtmal in der G7. Ist mitnichten auf Augenhöhe mit Konsturkten wie EU oder den USA. Glauben aber scheinbar immer noch sie wären Nr2 auf der Welt, zumindest benehmen sie sich so gegenüber den Ex Provinzen der UDSSR.
kalisto99 schrieb:Russland hingegen kann sich das alles von aussen anschauen und jederzeit in die Problematik eingreifen oder wieder rausgehen, das ist ein unabhängiges Land das eine extrem flexible Politik betreiben k
Fail,
kalisto99 schrieb:ann gerade durch seine exponierte Stellung nicht nur am Markt mit fossilen Brennstoffen sondern auch in vielen anderen Bereichen wie Agrargüter, Nuklearenergie, Industrie-Rohstoffhandel, führende Weltraum und Rüstungsindustrie und als sehr großer Importmarkt für alle Arten klassischer Industriewaren.
Oha, auch hier sollen wir mal die Fakten zum Russsischen Außenhandel betrachten?

Nach 2014 einen enormen einbrauch auf 8 Mrd.


. Gems, precious metals: US$7.4 billion (2.2% of total exports)
2. Machines, engines, pumps: $8.1 billion (2.4%)
3. Cereals: $5.5 billion (1.7%)
4. Aluminum: $6.9 billion (2.1%)
5. Wood: $6.2 billion (1.8%)
6. Fertilizers: $8.6 billion (2.6%)
7. Copper: $4.2 billion (1.2%)
8. Iron and steel: $14.9 billion (4.5%)
9. Oil: $168.7 billion (50.6%)
10. Inorganic chemicals: $3.7 billion (1.1%)



Russland ist ein Autokratische Land, mit gelenketer Presse, einem hübschen Brain Drain, einen enormen Korruptionsproblem, einem Großmachtskomplex

und eine recht miesen Wirtschft die zum groß auf Rohstoffexport basiert und entsprechend Sensitiv auf Preisschwankungen reagiert.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 16:49
@Fedaykin
Ich habe genau so oft betont, dass Janukowitsch grundsätzlich eine zusammen Arbeit mit der EU nicht in abrede stellt. Genau so wie Russland.

Du hast meine Frage nicht beantwortet. Deshalb noch einmal, welches Interesse hat die politische EU an der Ukraine. Wirtschaftlicher Natur wohl kaum. Finanziell genau so wenig. Und humanitäre Gründe lass ich nicht gelten.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 17:09
schluesselbund schrieb:Ich habe genau so oft betont, dass Janukowitsch grundsätzlich eine zusammen Arbeit mit der EU nicht in abrede stellt. Genau so wie Russland
ist egal, das Volk hat eben gesprochen. Und dann weiß ein Kluger Politiker das er den weg freigibt siehe Österreich oder sonstige Länder.
schluesselbund schrieb:Du hast meine Frage nicht beantwortet. Deshalb noch einmal, welches Interesse hat die politische EU an der Ukraine.
Zusammenarbeit und Intensivierung von gegenseitigen Handel. Btw das ist hier keine Gebissvorführung. Also erwarte nicht das alles vorgekaut wird.

Einfach mal einlesen. Links und Verweise sind gegeben. Auch das Assozierungsbakommen gibt klar wieder was man erreichen will.
schluesselbund schrieb:Wirtschaftlicher Natur wohl kaum. Finanziell genau so wenig. Und humanitäre Gründe lass ich nicht gelten.
Doch Wirtschaftlicher Natur. Und was du gelten lässt oder nicht ist auch nicht Relevant für die Motivation der Geschichte

wie erwähnt geht es auch eher umgekehrt, die Ukraine will was von der EU, und darauf hin hat man das Assozierungsabkommen verhandelt

http://www.eeas.europa.eu/ukraine/

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Überraschungen in der Ukraine. Die Demokratie auf dem Rückzug, Russland auf dem Vormarsch (Stiftung Wissenschaft und Politik, Oktober 2010)
Juschtschenko: Ukraine strebt Einleitung von EU-Beitrittsverhandlungen im Jahr 2007 an (euractiv.com, 24. Februar 2005)
Ralf Wachsmuth: Außenpolitischer Kurswechsel in der Ukraine? (18. August 2004)
The EU’s relations with Ukraine (europa.eu; englisch)
The EU’s Relations with Ukraine – Present State and Future Prospects
Integration without Europeanisation: Ukraine and its policy towards the European Union (PDF, 332 kB)
Ukraine and the EU after the Orange Revolution (PDF, 74 kB)
Will the Orange Revolution bear fruit: EU relations in 2005 and the beginning of 2006 (PDF, 381 kB)
Yalta European Strategy. Eine Webseite, die für den EU-Beitritt der Ukraine wirbt
de.rian.ru Verzögerung bei EU-Abkommen „keine Tragödie“ für Ukraine, 28. März 2013

Wikipedia: Ukraine_und_die_Europäische_Union


Jede Menge Lesestoff für die Geschichte zwischen EU und Ukraine



Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 17:11
@Fedaykin schreibt
Russland ist ein Autokratische Land, mit gelenketer Presse, einem hübschen Brain Drain, einen enormen Korruptionsproblem, einem Großmachtskomplex



In etwa so ähnlich könnte man Brüssel auch beschreiben.

Natürlich lebt Russland vom Rohstoffexport. Genau wie viel andere Länder auch. Und die EU lebt vom Rohstoffimport.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 17:21
schluesselbund schrieb:In etwa so ähnlich könnte man Brüssel auch beschreiben.
Äh nein, dann solltest du schon Belege bringen. Wie sieht es denn so aus mit der Korruption.

Deutschland oder Niederland etc sind Autokratish? Wie sieht es denn aus mit der Pressefreiheit?

Europa wird von den hochgebildeten LEuten in Scharen Verlassen?

Na dann such mal was raus.
schluesselbund schrieb:Natürlich lebt Russland vom Rohstoffexport. Genau wie viel andere Länder auch. Und die EU lebt vom Rohstoffimport.
Welche Länder meinst du denn da so. Und die EU "Lebt" vom Rohstoffimport? Ah ja ist klar.

Einfach mal was behaupten ist schon recht schwach.


melden

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 17:52
@Fedaykin
Selbst verständlich die EU (Alle Länder) lebt nicht vom Rohstoffimport. Eine noch dümmer Behauptung gibt es wohl nicht. Und nur von hochgebildete Leute allein Lebt die Gesellschaft nicht.

Zur Korruption. ich kenne Ungarn sehr gut. Ein Beispiel: Ein Paket verschickt nach Ungarn Gewicht 2 kg Wehrt 100.- Zollkosten 55.- Es wurde klar gesagt, dies müsse Bezahlt werden Ansonsten keine Auslieferung erfolge.

Autokratisch nenne ich das politische verhalten im nahen Osten. Wohl auch zum Meiden. Und besteht bei dir die EU nur aus Deutschland, Niederlande.

Presse lese ich fast jeden Tag. Da kann ich mich durch klicken wie ich will Einheit's schmarren vom feinsten. Politisch wohl auch etwas gelenkt, wenn ich mir die AFD Berichte so ansehe. Oder ein möglicher Imunitätsentzug für Petry


melden
Anzeige

Alles läuft auf den Krieg hinaus...

30.05.2016 um 17:57
Wird hier getrollt?
schluesselbund schrieb:Und die EU lebt vom Rohstoffimport
Beitrag von schluesselbund, Seite 10
schluesselbund schrieb:Selbst verständlich die EU (Alle Länder) lebt nicht vom Rohstoffimport. Eine noch dümmer Behauptung gibt es wohl nicht
Beitrag von schluesselbund, Seite 10

:ask:


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden