Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

20.01.2010 um 23:23
und Typen wie @Termi und die dazugehörige Industrie gibts lkleider wie Sand am Meer. Was wurden bei uns Bücher gestapelt über sogenannte "alternative Heilmethoden" die jedoch immer auf das Gleiche hinaus liefen. Chemo ist böse, Chemo ist schlecht und wir können dich auch nicht retten, aber du kannst Seminare und Blüten und Indianerkacke für 20.000 Euro kaufen, dann tust du wenigsten uns was Gutes.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

21.01.2010 um 03:50
Der irre Massenmörder war jüngst in der Glotze zu sehen

http://www.youtube.com/watch?v=LOS74Sfne8c&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=i6wq4d4PsFg&feature=related


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

21.01.2010 um 14:28
Ich weis nicht warum es immer wieder auf das Offtopicthema Neue Medizin herausläuft.
Kann man dafür nicht einen neuen Thread öffnen?

Zudem ist das Interview von dem Herrn Hamer dermaßen schlecht gemacht. Das ist ja eine Zumutung. Im Hintergrund andauernd Geräusche und dann auch noch schlecht geschnitten. Das war bestimmt RTL 2 und Konsorten ;).


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

21.01.2010 um 15:23
Neues zum Thema Schweinegrippe:

In Indien darf man, wohl im Gegensatz zu uns, auch die Pharmafirmen kritisch hinterfragen ;).

Auch die Inder werden wohl in Zukunft nicht mehr der WHO glauben, wegen ihrer nicht transparenten Politik. Diese hat sicherlich falsch gehandelt als sie ihre Definition von Pandemie geändert hat, was sicherlich manche Leute zusammen mit der Panik der Medien in Psychosen und Weltuntergangsstimmung getrieben hat.

Es gibt eine offizielle Anfrage der Inder, wieso die WHO bei dieser milden Krankheit Alarm geschlagen hat. Vermutlich da ja schon früh bekannt war, dass die Krankheit besonders mild ist ;).

Bezeichnend für das ganze Geschehen zitiere ich den sympatischen Gesundheitsminister von Indien, Dinesh Trivedi:

"Die WHO ist nicht Gott".

Hier die Quellen:
http://timesofindia.indiatimes.com/life/health-fitness/health/India-asks-WHO-to-explain-swine-flu-alarm/articleshow/5484...

http://timesofindia.indiatimes.com/india/Did-WHO-experts-fuel-swine-flu-scare/articleshow/5438620.cms


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

21.01.2010 um 15:38
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:und Typen wie @Termi und die dazugehörige Industrie
Danke Dir für die Blumen. Nur ist Deine Aussage falsch, mit Deiner Aussage glaubst Du zu meinen welcher Sparte ich zuzuordnen bin. Leider weißt Du das nicht, somit kannst Du Dir auch dieses Urteil nicht herausnehmen. Du stellst dann auf Grund dieses Nicht-wissens eine Verbindung zu sonstigen Therapieformen her, die ich möglicherweise auch für fragwürdig halte, und glaubst zu meinen, dass ich damit etwas zu tun hätte. Schon merkwürdig. Deine Abneigung gegenüber brauchbaren Therapieformen ist bekannt. Meine Abneigung gegenüber der orthodoxen Schulmedizin ist auch bekannt.

Zweitens unterstellt Du ohne besseres Wissen, dass die "dazugehörige Industrie" - was auch immer das ist - schlechter ist als die orthodoxe westliche Schulmedizin. Und das ist eben Dein wesentlicher Irrtum bei dem Ganzen, denn schlechter als die orthodoxe westliche Schulmedizin kann man gar nicht sein. Und nebenbei zur Erklärung, unter orthodoxe westliche Schulmedizin verstehe ich die routinemäßig und mit Chemie behandelnden, ausschließlich an ihren Profit denkenden Mediziner, die keine guten Ärzte sind.

Ich frage mich wirklich allen Ernstes wie es sein kann, dass Du Dir herausnimmst eine medizinische Lehre, die den Körper der Lebewesen als bloße Maschine ansieht, das Ganze in Teile teilt, der Arzt sich nicht mehr dem Patienten, sondern den Krankheiten widmet, die Chemikalien als Heilmittel einsetzen, die Immunkräfte zerstörende Wirkung von Bestrahlungen verharmlosen, etc., als brauchbar anzusehen? Wie kannst Du Dir herausnehmen, chemieverseuchte Praxen als besser darzustellen als Indianerkacke?

Ich habe zwar noch nie Indianerkacke ausprobiert, aber wenn ich vor der Entscheidung stünde würde ich wohl auch Indianerkacke jedem Chemie-Gift-Cocktail vorziehen.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

21.01.2010 um 16:49
@wissenschaft
wissenschaft schrieb:Darf ich hier sehr neugierig nachfragen, ob es über Deine blinde Behauptung eine offizielle Studie darüber gib, die Deine Behauptung bestätigt?
Quellen?
Klar, hier nur ein paar Beispiele:

Chemo wirkungslos« (Medical Tribune 6.3.1992/27).
Schlechte Resultate bei Chemotherapie; (Medical Tribune vom 20.12.1991)
Chemo: Keinerlei Nutzen! Schweizerischen Medizinischen Wochenschrift, (12/1983)
Chemotherapie ohne Nutzen (Medical Tribune 8/23.2.1996/7)
Chemotherapie ist zwecklos (British Medical Journal 308 (1994) 148-149)
Späte Herzschäden nach Chemotherapie mit Anthrazyklinen (arznei-telegramm 12/96)
Lokalrezidiv beim Mammakarzinom: Chemotherapie sinnlos Medical Tribune Kongreßbericht München

irgendwann habe ich mal aufgehört mir die Notizen zu machen, ansonsten kannst Du ja auch selbst googeln:
http://www.nlnv.de/front_content.php?idart=145

oder lies mal das Buch von Dr. Abel:
http://www.amazon.de/Chemotherapie-fortgeschrittener-Karzinome-Ulrich-Abel/dp/3777311677

oder nimm den Bericht vom Tumorregister München:
http://www.tumorregister-muenchen.de/annals/J2001/_____________J200100720040422JB200107l0.pdf


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

21.01.2010 um 18:30
@Termi
Bei nlnv wird auf den Mossreport verwiesen, man gelangt auf die Seite cancerdecisions, wo man sich bei Dr. Moss für knapp 300 $/Stück Broschüren herunterladen kann.
Zum Inhalt kann ich nichts sagen, da es mir das Geld nicht wert war.
Kannst du genaueres dazu sagen?
Die von dir zitierten Überschriften kommen natürlich recht plakativ herüber, das hat wahrscheinlich System. Bedenkt mal einmal, dass zur Chemotherapie unter anderem auch Antibiotika zählen, verpuffen einige der aus dem Zusammenhang gerissenen Überschriften schon rückstandslos.
Leider geht daraus nicht hervor, inwieweit es sich bei den Artikeln um die Meinung eines Autors oder um kontrollierte Studien bzw. Statistiken handelt und ob es sich auf einen bestimmten Krebs bezieht oder auf Krebs im allgemeinen.
"Chemotherapie ist zwecklos" Wobei?
"Chemo wirkungslos" In welchem Fall?
"Späte Herzschäden nach Chemotherapie mit Anthrazyklinen" Man muss die möglichen Nebenwirkungen natürlich vorher abwägen. In der Regel wird darüber vorher aufgeklärt.

Längst nicht alle Krebspatienten erhalten Zytostatika. Nach wie vor sind Operation und Bestrahlung rein zahlenmäßig im Vergleich die häufigeren Behandlungsformen.
Wie stehst du hierzu? Was sind deine Alternativen dazu?

Wir wünschen uns natürlich alle die eierlegende Wollmilchsau, ein Mittelchen das gegen alles hilft, keine Nebenwirkungen hat, nichts kostet und gut schmeckt.
So viel ich weiss, wurde es noch nicht gefunden, auch von Dr. Moss nicht. :D
Was hältst du für die angesagte Therapie bei rezidivierenden Tumoren?

Ich bin sicher, dass Makrophage da wesentlich mehr im Thema ist. Hoffentlich hat er dazu etwas beizutragen.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

21.01.2010 um 20:24
@Zyklotrop

trainerbacke hat eigentlich recht, das ist ziemlich offtopic.

Vielleicht nur ein paar abschließende Worte, da dass Thema ja einige zu interessieren scheint. Natürlich diskutiere ich noch gerne weiter, in einem neuen Thread oder per PN.

Das Problem an solchen Studien ist immer die Keule der Verallgemeinerung. Man sollte stets den differenzierten Blick behalten. Metastasierte Neoplasien sind leider immer noch schwer anzugehen. Ich könnte hier auch dutzende Studien reinstellen, die allen Regeln der Kunst entsprechen und für bestimmte Neoplasien sehr gute Ergebnisse zeigen.

Ich erinnere mich an eine gehypte studie eines Radiologen. Dieser hatte retrospektiv (nicht so gut) dutzende Tumorarten in einen Topf geworfen und da kam die Chemo zum Beispiel schlecht weg. Klar, dass seine Bestrahlung besser ist ;) Cool, ich sehe grad die besagte Studie wird in dem Link mit Genuß zitiert, obwohl sie methodisch fragwürdig ist. Mir egal

Aber im Ernst, durch Behandlung in Tumorzentren ist die Situation etwas besser geworden. Es gibt auch immer wieder Erfolge, besonders bei Leukämien und Lymphomen. Ich begegne immer wieder Patienten, die noch vor zehn Jahren keine neun Monate überlebt hätten und heute schaffen sie mehrere Jahre, was für einen Todgeweihten ein enormes Geschenk sein kann.
Ich könnte hier auch dutzende Studien reinstellen, die allen Regeln der Kunst entsprechen und für bestimmte Neoplasien sehr gute Ergebnisse zeigen.
Aber das wäre hier reine Zeitverschwendung, denn die werden mißinterpretiert oder nicht verstanden.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

21.01.2010 um 20:36
blueavian schrieb:Ich weis nicht warum es immer wieder auf das Offtopicthema Neue Medizin herausläuft.
Kann man dafür nicht einen neuen Thread öffnen?
-> Diskussion: Dr. Hamer- auch so ein irrer!
-> Diskussion: Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

21.01.2010 um 20:43
@Termi

Abel bezieht sich ausschließlich auf fortgeschrittene Karzinome. Die Mehrheit aller Krebsfälle unterliegen nicht dieser Gegebenheit.

Zudem bin ich kein Freund dieses Massenmörders Hamers und seine sogenannte germanische Neue Medizin.

Und wie andere hier schon meinten, offtopic.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

22.01.2010 um 01:29
http://www.wiane.de/pharmakartell.html


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

22.01.2010 um 10:22
@mitras

Jor, wäre schön gewesen, wenn Du neutral auf die direkte Quelle verlinkt hättest:

http://frontal21.zdf.de/ZDFde/inhalt/0/0,1872,7488768,00.html

Zu dieser Thematik auch dieses Buch:
http://www.kiwi-verlag.de/36-0-buch.htm?isbn=9783462040371

Korruption war und ist nichts Neues, die gibt es in allen Branchenbereichen, wie auch in der Politik.

Gerade diese Gegebenheit macht es vielen Gewissenlosen, anderen Menschen in gesundheitlichen Notlagen, die das Vertrauen in die konventionelle Medizin verloren haben, zum Spielball zu machen und sie restlos auszubeuten bzw. das Leben dieser armen Menschen mit sogenannten "alternativen Heilmethoden" aufs Spiel zu setzen.

Ein Mensch der verzweifelt ist, ist ein perfektes Opfer für gewissenlose Menschen, die diesen Missstand erkennen und ebenso Geld daraus machen wollen.

Ist aber zu der Thematik Schweinegrippe eher offtopic.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

22.01.2010 um 11:24
was aber sehr gut zur thematik über vorwände passt
sind die meldungen zur entlassung p. sawickis,
seines zeichens chef des gkv-finanzierten "Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)"
http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,673239,00.html

buddel


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

22.01.2010 um 11:32
Indien: WHO muss uns die falsche Pandemie erklären

Neu Delhi - Auch in Asien, wo die sog. Schweinegrippe angeblich zur Zeit mit Welle- X wütet, scheint man nun die Geduld mit der Weltgesundheits- Organisation WHO zu verlieren. Indien hat am Dienstag offiziell bei WHO-Generaldirektorin Margaret Chan im schweizerischen Genf angefragt, ob man vielleicht auch in Asien auf eine "falsche Pandemie" reingefallen sei. Der indische Vertreter bei der WHO Sujatha Rao wies im darauf hin, dass Berichte aus der ganzen Welt, über Ungereimtheiten im Zusammenhang mit angeblichen neuen Grippen, sich bereits negativ auf gesundheitspolitische Maßnahmen vieler Länder ausgewirken. Rao, der erst seit knapp drei Monate im Amt ist, forderte die Offenlegung von Voraussetzungen und Bedingungen, welche internationale Impfstoffhersteller mit Regierungen ausgehandelt haben.

"Zweifel werden sich in Luft auflösen"

Die in Korruptionsverdacht geratene WHO Führung hat bereits am Mittwoch auf die Intervention Indiens reagiert und erklärt, dass man dabei sei eine offizielle Erklärung zu schreiben, die allen Ländern die tatsächliche Position der WHO zur H1N1-Pandemie sachlich darstelle, "womit dann alle Zweifel die im Umlauf seien, sich in Luft auflösen würden". Das Virus sein hochansteckend, verbreite sich leicht von einer Person zur anderen und von einem Land zum anderen - hiess es in der Erklärung.

"WHO ist nicht Gott"

Der indische Staatsminister für Gesundheit Dinesh Trivedi hatte am Dienstag gefordert, dass auch Indien selbst eine Untersuchung starten sollte, um festzustellen, warum die WHO überhaupt den Panik-Knopf wegen dem Ausbruch der Schweinegrippe gedrückt hatte, obwohl die Harmlosigkeit des Virus bereits durch Erfahrenswerte aus mindestens zwei Ländern bekannt gewesen sei. "Wir fordern auf jeden Fall eine Untersuchung zum gesamten Thema. Frau Chan ist nicht Gott. Eine Untersuchung wird uns sagen, warum es diesen dubiosen Alarm von der WHO gab" - zitierten indische Medien den Minister.

Chan drückte Panik- Knopf ohne Not

Die indische Gesundheitsministerin Ghulam Nabi Azad sagte am Mittwoch, dass ihr Ministerium stets die Menschen aufgerufen habe, nicht in Panik zu geraten. Heute wisse man warum dies damals und heute richtig war. Am 11. Juni 2009, hatte WHO-Generaldirektorin Margaret Chan, kurz nach einer eigenmächtigen- und verschwiegenen Änderung der Pandemievoraussetzungen auf der Webseite der Organisation, die höchste Alarmstufe wegen der Schweinegrippe ausgelöst. Allgemein wird jetzt natürlich angenommen, dass die gebürtige Chinesin den Knopf auf Anweisung der pharmazeutischen Industrie drückte.

UN und WHO dubios

Die Weltgesundheitsorganisation (engl. Word Health Organisation, WHO) ist eine Sonderorganisation der UNO mit Sitz in Genf. Der Schweinegrippe-Skandal ist nicht das erste in Genf ausgelöste Mysterium. In den letzten 20 Jahren zeigte sich immer deutlicher, dass sowie die WHO, als auch Mutterorganisation UNO von Kriminellen unterwandert sein könnten. Mitglieder der SAGE Gruppe bei der WHO "Strategic Advisory Group of Experts on Immunization", die auch Margareth Chan ins Amt hievten, stehen unter Verdacht eine mafiös- kriminelle Organisation mit Pharmakonzernen wie Novartis, GlaxoSmithKline, Roche, und Baxter, sowie diversen nationalen Gesundheitsbehörden zu betreiben, hierunter vor allen Dingen in Deutschland, Holland und den USA. In der kommenden Woche wird sich ein Untersuchungsausschuss bei der EU mit den "Interessenkonfliktler" beschäftigen.

WHO Chan widerspricht sich

"Polskaweb" ist davon überzeugt, dass der operative Leiter dieses kriminellen Grippe- Netzwerkes der bekannte Virologe Albert Osterhaus aus Rotterdam ist, der schon früher mit einem deutschen Kollegen namens Klaus Stöhr, Sars und Vogelgrippe "hoffähig" machten. Stöhr verliess kurz vor Ausbruch der Schweinegrippe die WHO und wurde Direktor bei Novartis in Großbritannien. Margareth Chan war ebenfalls schon bei der SARS- Panik in Honkong und später während der angeblichen Vogelgrippe-Pandemie im Gespräch. In einer ihrer Aufzeichnungen, die in wissenschaftlichen Zeitungen wie "Science" veröffentlicht wurden, hatte sie früher behauptet, dass die Vogelgrippe viel gefährlicher sei, als das H1N1 Virus. Am 11. Juni 2009 muss ihr diesbezüglich dann aber das Gedächtnis ausgefallen sein.

Ist Dr. Flu schon steinreich ?

Der Niederländer Ab Osterhaus, der offiziell bei der Erasmus Universität in Rotterdam Virologie betreibt, aber sich an seinem Arbeitsplatz so gut wie nie aufhält, dürfte neben der Pharma- Industrie das beste Geschäft mit den falschen Grippen gemacht haben. Neben Beteiligungen an Firmen wie z.B in Holland und Schweden, die mit Impfstoffen und Viren zu tun haben, ist er Pandemie- Berater der holändischen und britischen Regierung, berät EU- Gesundheitsbehörden, die WHO und viele andere internationale Organisationen und Institute in Fragen von Vogel- und Schweinegrippe. Nebenbei arbeitet er in einem seiner Unternehmen, was Schweine- und Vogelgrippe- Test für Gesundheitsbehörden aus der ganzen Welt durchführt. Er könnte somit entscheiden wer und wo von den "Seuchen" befallen ist oder nicht.

Wer war schon der "Fliegende Holländer"

Ab Osterhaus, auch "Dr. Flu" genannt war im Umgang mit seinen neuen Viren, die später dann angeblich von Tier zu Mensch überspringen sollten, immer sehr einfallsreich. In seinem Labor in Rotterdam arbeitete er auch schon seit langem an einem sog. Pandemie- Virus, einem Cocktail aus Vogel- Schweine- und Menschengrippe. Angeblich wollte er hiermit einer sicher kommenden neuen "Spanischen Grippe" immer einen Schritt voraus sein, um rechtzeitig ein Gegenmittel entwickeln zu können. Wieso gerade dieser seltsame Mix die Menschheit retten oder dahinraffen könnte, wird er seriös nicht begründen können, musste er aber auch nicht. Die EU in Brüssel weiss hierzu aber sicherlich mehr, denn gerade erst am Mittwoch wurde der Holländer, neben einigen anderen, mit dem Europäischen Forschungspreis, für den erstmaligen Nachweis von neuen, für den Menschen gefährlichen Tier- Grippeviren ausgezeichnet. Die 16 Millionen Euro Preisgeld braucht er nicht auf Schweizer Konten verstecken.

Osterhaus hat "Pandemie" Computerspiel

Was ansonsten aus Dr. Flus Grippe- Cocktail letztendlich wurde, wissen wir (noch) nicht, doch was Osterhaus jetzt plant ahnen wir vielleicht, denn er soll schon seit Neujahr wieder mit seinem selbst entwickelten Computergame Pandemie spielen. Es zaubert Pläne für weltweite Epidemien und deren Ausbreitungsbewegungen, was ihm und seinen "Kollegen" während der Schweinegrippe- Panik sicherlich geholfen haben dürfte. Doch das Spiel sollte aber nochmals dringend überarbeitet werden, da Vertreter von armen Regionen der Welt im Pandemie-Szenario bisher ausgeschlossen waren.
http://polskaweb.eu/indien-verlangt-erklaerung-zum-falschen-schweinegrippe-alarm-68387562.html


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

22.01.2010 um 11:34
Warhead schrieb: "Der irre Massenmörder war jüngst in der Glotze zu sehen"

Ich hoffe du meinst nicht etwa Dr. Hamer, wenn doch dann bitte ich um Begründung für diese unglaubliche Verleumdung.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

22.01.2010 um 11:38
@memnosis
schau dir doch die 2 videos an,
wenn hamer auch kein massenmörder ist, so ist er doch ein gefährlicher psychopath

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

22.01.2010 um 11:39
@Warhead
geiles video,
ich finde die fleissige zuträgerin mit ihrem englisch so geil^^

buddel


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

22.01.2010 um 11:41
buddel schrieb: "wenn hamer auch kein massenmörder ist, so ist er doch ein gefährlicher psychopath"

Ja klar. Wenn du auf die Märchen der Pharmaindustrie hereinfällst dann bist du selbst schuld. Hamer ein Massenmörder = lol. Selten sowas lächerliches gehört ...ich kann nicht mehr..ich brauch jetzt ne Pause bevor ich noch mehr Hirnschmalz lesen muß aaaah...Gott bewahre uns vor der Idiotie


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

22.01.2010 um 11:45
Begründe wieso Hamer ein Psychopat ist? Weil er der Schulmedizin mit ihren teuren und unsinnigen Behandlungen ein Dorn im Auge ist? Weil seine Methoden eine viel höhere Heilchance haben als die der Schulmedizin?

Oder weil man versucht hat ihn bereits 10 mal zu ermorden damit er endlich den Mund hält?

Erkläre mir mal bitte warum Dr. Hamer ein gefährlicher Psychopat ist! Ich bin sehr gespannt, hole mir schon mal popcorn.


melden
Anzeige

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

22.01.2010 um 11:49
@wissenschaft
Genau, dein Pseudonym zeigt schon das was du bist, reinste Wissenschaft!

Neutral auf eine Quelle verlinken? Das geht gar nicht, denn Neutralität gibts nicht, diese wäre eine willkürliche Festlegung.

Auch eine konventionelle Medizin gibt es nicht, denn anscheinend sind viele Bürger hier anderer Ansicht wie du, also konnte man sich nicht auf einen Konvention einigen. Einige Krankenkassen machen das für sie Mögliche möglich und bezahlen auch nicht-konventionelle Medizin in deinem Sinne.

Aber sei ehrlich, du hättest auch sagen können "einzig richtige Medizin", dann wäre allerdings der Betrug aufgeflogen.

Das alles gibt es genauso wenig, wie es Normalität geben kann. Ich will hier keine philosophische Debatte beginnen, sondern dich nur auf deine ungebührliche, parteiliche Wortwahl hinweisen, die für mich für eine große Voreingenommenheit und Weltblindheit spricht.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden