weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 12:25
@Termi
Termi schrieb:hier verkürzt
http://www.bka.de/pressemitteilungen/2008/pm080827.html
Netter versuch, leider fehlgeschlagen. Dort steht NICHTS von dem, was du hier behauptet hast. Auch nicht verkürzt.
Termi schrieb:den Rest kannst Du ja mal googeln.
Welch Armutszeugnis von einem, der eben noch herumprollte, er könne seine weltfremden Unterstellungen durch angebliche "eins-zu-eins Zitate vom Bundeskriminalamt Wiesbaden" belegen. Unter deinesgleichen hätte das sicher geklappt, Impfleugner schlucken eben jeden Mist, solange er ihren Wunschvorstellungen entspricht.

Kannst du nicht einfach eingestehen, einem Fake aufgesessen zu sein? Offenbar hast du panische Angst davor, daß deine gesamte Ideologie in sich zusammenbricht, sobald du auch nur einen einzigen Irrtum eingestehen müßtest.


melden
Anzeige
Caligula2002
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 12:36
geeky schrieb:Du kannst also keinen Schweinegrippenimpfstoff nennen, der lebende Viren enthält.
Immer noch abgeschwächte Viren. Celvapan von Baxter wird aus deaktivierten Viren hergestellt was doch wohl abgeschwächt bedeutet.
geeky schrieb:Was bleibt dann aber von deiner ganzen künstlich aufgeblasenen Luftnummer noch übrig?
Was für ne Luftnummer? Hast du Realitätsverschiebungen?
geeky schrieb:Trotzdem schön, daß dir dabei sofort der Begriff "Polemik" ins Gedächtnis rückt.
Jo, vor allen Dingen bei Typen wie dir die einen Pandemiehype unterstützen der schon in den 70ern bei den Amis nicht gezogen hat.













melden
Caligula2002
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 12:38
geeky schrieb:Kannst du nicht einfach eingestehen, einem Fake aufgesessen zu sein? Offenbar hast du panische Angst davor, daß deine gesamte Ideologie in sich zusammenbricht, sobald du auch nur einen einzigen Irrtum eingestehen müßtest.
Wirst du für dein Benehmen hier eigentlich bezahlt oder ist das angeboren so ein Verhalten???


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 12:44
@Caligula2002
Caligula2002 schrieb:Celvapan von Baxter wird aus deaktivierten Viren hergestellt was doch wohl abgeschwächt bedeutet.
Siehst du, genau diese Unwissenheit ist es, die dich zielsicher von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpern läßt.

"Celvapan ist ein Impfstoff, der als Injektion verabreicht wird. Er enthält Influenzaviren (Grippeviren), die inaktiviert (abgetötet) wurden."
http://www.ema.europa.eu/humandocs/PDFs/EPAR/celvapan/H-982-de1.pdf

Also nochmal: Was ist noch übrig von der ganzen Luftnummer, die du hier seit 3 Stunden abzuziehen versuchst?
Caligula2002 schrieb:vor allen Dingen bei Typen wie dir die einen Pandemiehype unterstützen der schon in den 70ern bei den Amis nicht gezogen hat.
Wo soll ich das getan haben? Langsam wirds aber echt Zeit für einen Realitätscheck, Caligula.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 12:52
geeky schrieb:Netter versuch, leider fehlgeschlagen. Dort steht NICHTS von dem, was du hier behauptet hast. Auch nicht verkürzt.
Meine Aussage betraff die "organisierte Kriminalität"
geeky schrieb:Kannst du nicht einfach eingestehen, einem Fake aufgesessen zu sein? Offenbar hast du panische Angst davor,
Sehr schön, dann liest Du also doch meine Posts. Ja, das war doch mal ein schönes Fake. Nur ändert es daran nichts, dass das BKA von organisierter Kriminalität spricht. In sofern ist meine Aussage korrekt.
geeky schrieb:daß deine gesamte Ideologie in sich zusammenbricht, sobald du auch nur einen einzigen Irrtum eingestehen müßtest.
Das sehe ich gelassen. Sollte ich mal einem Irrtum unterlegen sein, dann bin ich da relativ offen und gestehe es ein, passiert aber selten und nur bei plausiblen nachvollziehbaren Informationen.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 13:09
@Termi
Termi schrieb:Nur ändert es daran nichts, dass das BKA von organisierter Kriminalität spricht. In sofern ist meine Aussage korrekt.
Natürlich ist es völlig korrekt großspurig zu behaupten, "diese Aussagen sind eins-zu-eins Zitate vom Bundeskriminalamt Wiesbaden", auch wenn das BKA überhaupt NICHTS davon geschrieben hat. Für eifrige Impfleugner reicht es nämlich schon aus, daß das BKA vor Arzneimittel-Imitaten warnt, um damit jedes ihrer Hirngespinste bestätigt zu sehen, in dem Arzneimittel eine Rolle spielen. Dem flüchtigen Leser wirds schon nicht gleich auffallen.

Zu dumm, daß dir das in diesem Fall mal nicht gelungen ist. Vielleicht klappts ja im zweiten Anlauf, also versuche es einfach nochmal:
Termi schrieb:Im Bundesgesundheitsblatt vom Dez. 2004 mussten die zuständigen Bundesgesundheitsbehörden sogar einräumen, dass ihnen das tatsächliche Ausmaß der Impfkomplikationen in Deutschland völlig unbekannt ist!
Ist das die Aussage, auf deren Basis du die korrekte Erfassung meldepflichtiger Erkrankungen anzweifelst, oder stützt du dich dabei mehr auf die Vorurteile von Impfleugnern? Unter den mehr als 1000 Erkrankten waren nur 25, die sich trotz ihres "auf dem Papier" bestehenden Impfschutzes mit den Masern infizierten. Es ändert daran überhaupt nichts, ob das "tatsächliche Ausmaß der Impfkomplikationen" momentan richtig eingeschätzt wird oder nicht, es würde selbst bei gröbster Fehleinschätzung nie die Ausmaße erreichen, die für deine Argumentation erforderlich sind.
Termi schrieb:Somit ist aus Sicht der Impfkritik die Sicherheit, mit der Behördenvertreter von sicheren Impfstoffen sprechen, nicht nachvollziehbar.
Trotzdem senkt der Impfschutz das Risiko, sich anzustecken. Du willst lieber das Risiko flächendeckender Epidemien mit all ihren historisch belegten Folgeerscheinungen eingehen als das vergleichsweise verschwindende Risiko, durch eine Impfung geschädigt zu werden?

Daß du dieses Risiko künstlich aufzublasen versuchst ist verständlich, aber konsequenterweise müßtest du dann die bleibenden Schäden und Todesfälle nach einer flächendeckenden Impfung mit denen nach einer Epidemie gleichsetzen, und damit würde der Milchwirt Hans nicht mal bei seinen engsten Fans durchkommen.

Impfen nützt, denn Impfen schützt, das kannst du nicht wegdiskutieren oder gar widerlegen, denn dazu müßtest du die überall und jederzeit beobachtbaren Fakten widerlegen. Achso, ich vergaß - die sind ja alle getürkt, in jedem Land zu jeder Zeit, perfekt abgestimmt und finanziert, und ohne einen einzigen whistleblower trotz Millionen aktiv Beteiligter. Manchmal beneide ich die VTler um ihren bequemen Notausgang aus mißlichen Widersprüchen zwischen ihrer Ideologie und der Realität: Im Zweifel gegen die Realität!


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 14:38
@Termi
Ich gebe zu, vor so viel Chuzpe muss man einfach den Hut ziehen.

Ich bin zwar mehr denn je davon überzeugt, dass du einer von denen bist, derentwegen Deutschland beim Pisa-Test versagt hat (da du gerade sehr schön und öffentlich belegt hast, dass du noch nicht einmal ansatzweise in der Lage bist, gelesenes zu verstehen und wiederzugeben, oder wie soll ich die Nummer mit dem BKA verstehen?), aber die Vehemenz, mit der du deine, durch nichts gestützte, Überzeugung vertrittst, die verlangt Respekt.

@geeky
DFTT!


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 14:43
@geeky
geeky schrieb:Zu dumm, daß dir das in diesem Fall mal nicht gelungen ist. Vielleicht klappts ja im zweiten Anlauf, also versuche es einfach nochmal:
Nein. Ich bleibe dabei. BKA... Gesundheitssystem ... organisierte Kriminalität.
geeky schrieb:Ist das die Aussage, auf deren Basis du die korrekte Erfassung meldepflichtiger Erkrankungen anzweifelst, oder stützt du dich dabei mehr auf die Vorurteile von Impfleugnern? Unter den mehr als 1000 Erkrankten waren nur 25, die sich trotz ihres "auf dem Papier" bestehenden Impfschutzes mit den Masern infizierten.
Du verwechselst hier was bzw. bringst hier was durcheinander. Ich spreche von Meldezahlen von Impfkomplikation. Du meinst wohl ich spreche von Meldezahlen für Infektion. Das ist natürlich nicht der Fall. Das ist wohl der Knoten bei uns.
geeky schrieb:Trotzdem senkt der Impfschutz das Risiko, sich anzustecken.
Wie gesagt wir drehen uns hier im Kreis. Können wir das bitte mal anhand von irgendeiner Statistik festmachen idealerweise vom Bundesamt für Statistik. Ansonsten steht das so leer in der Gegend rum ... Deine Behauptung.
geeky schrieb:Du willst lieber das Risiko flächendeckender Epidemien mit all ihren historisch belegten Folgeerscheinungen eingehen als das vergleichsweise verschwindende Risiko, durch eine Impfung geschädigt zu werden?
Ich gehe sogar noch weiter und behaupte, das die flächendeckenden Epidemien von der Impfung kommen, insbesondere wenn man Lebendimpfstoffe benutzt. Und ich spreche auch nicht von Epidemien, sondern spreche von vorsätzlichen Massenmorden alla Robert Koch.

Und für Deine Behauptung "vergleichsweise verschwindende Risiko, durch eine Impfung geschädigt zu werden" fehlen sogar unseren Gesundheitsämtern bzw. dem PEI jegliche Information.

Das PEI tut so gut wie nichts, dass endlich verlässliche Daten über die Sicherheit von Impfstoffen zur Verfügung stehen. Zudem werden die eingehenden Meldungen von PEI einfach nur mit einer Fallnummer versehen und dann abgeheftet: Bei etwa einem Viertel der Meldungen ist der Gesundheitsstatus zum Zeitpunkt der Meldung „unbekannt" ... auch nach Jahren ändert sich der Status dieser Fälle in der Datenbank nicht, die Meldungen werden also vom PEI nicht mehr angefasst. Das kann man selbst in der Datenbank überprüfen.

Und hier ganz klare Aussage vom PEI: „Da die Untererfassung der Meldungen von Impfkomplikationen nicht bekannt oder abzuschätzen ist und keine Daten zu verabreichten Impfungen als Nenner vorliegen, kann keine Aussage über die Häufigkeit bestimmter unerwünschter Reaktionen gemacht werden."

Warum solltest Du dann also eine solche Aussage treffen können?


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 14:54
@Lufton
Lufton schrieb:aber die Vehemenz, mit der du deine, durch nichts gestützte, Überzeugung vertrittst, die verlangt Respekt.
Wenn ich Dir irgendwelche Informationen liefern kann, dann frag mich doch. Was möchtest Du genauer wissen?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 14:55
@Termi
Termi schrieb:Wie gesagt wir drehen uns hier im Kreis. Können wir das bitte mal anhand von irgendeiner Statistik festmachen idealerweise vom Bundesamt für Statistik. Ansonsten steht das so leer in der Gegend rum ... Deine Behauptung.
Mit so exakten Zitaten wie denen aus der Kriminalstatistik?


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 14:57
@OpenEyes
OpenEyes schrieb:Mit so exakten Zitaten wie denen aus der Kriminalstatistik?
Es bleibt dabei "organisierte Kriminalität". Nicht mehr und nicht weniger.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 15:09
@Termi
Termi schrieb:Nein. Ich bleibe dabei. BKA... Gesundheitssystem ... organisierte Kriminalität.
Du kannst gern dabei bleiben, deine Behauptungen belegt es trotzdem nicht.
Termi schrieb:Du verwechselst hier was bzw. bringst hier was durcheinander. Ich spreche von Meldezahlen von Impfkomplikation. Du meinst wohl ich spreche von Meldezahlen für Infektion. Das ist natürlich nicht der Fall. Das ist wohl der Knoten bei uns.
Wieso bei uns? Ich sprach schon immer von den Meldedaten der niedergelassenen Ärzte beim Auftreten meldepflichtiger Erkrankungen. DU hast die angezweifelt und kamst als Begründung dafür plötzlich mit den Meldezahlen für Impfkomplikation. An deiner Verwirrung bin ich nicht nur schuldlos, ich habe dich sogar bereits mehrfach darauf aufmerksam gemacht:
geeky schrieb:Daß es Pharmahersteller gibt, die Medikamentenstudien manipulieren, ist doch ein alter Hut. Wie das dein deine Unterstellung belegen soll, "bei jeder Studie würde getürkt und getrickst", solltest du allerdings näher ausführen. Ebenso den Zusammenhang zwischen den Informationen der niedergelassenen Ärzte, die in Statistiken über meldepflichtige Erkrankungen zusammengefaßt werden, und der Erfassung von Impfschäden, die du wohl für unzureichend hältst. Wenn bei einem Patienten eine meldepflichtige Krankheit diagnostiziert wird, löst das eine Meldung ans zentrale Register aus, bei der auch der Impfstatus übermittelt wird. Von wem soll da was manipuliert worden sein, wenn alle Daten ergeben, daß ein aktiver Impfschutz das Risiko vor einer Ansteckung in den Promillebereich senkt? Denn genau das zweifelst du ja beharrlich an, wenn ich mich richtig erinnere.
Diskussion: Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?
geeky schrieb:Die Erhebungen, von denen ich "auch immer" spreche, sind die Statistiken zu den verschiedenen Infektionskrankheiten. Bei der Erhebung der Einzeldaten zu diesen Statistiken wird auch der jeweilige Impfstatus festgehalten. In Auswertung dieser Statistiken kannst auch du feststellen, daß die Ansteckungswahrscheinlichkeit für eine Person mit Impfschutz hundertfach geringer ist als für eine ungeimpfte. Wohlgemerkt, dies ist der Tenor diesbezüglicher Statistiken jedes Landes seit der Etablierung des Impfens. Diese Übereinstimmung mit einer Verschwörung erklären zu wollen, nur um sie guten Gewissens ignorieren zu können, zeugt nicht unbedingt von hoher Intelligenz.
Diskussion: Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?
Termi schrieb:Können wir das bitte mal anhand von irgendeiner Statistik festmachen idealerweise vom Bundesamt für Statistik. Ansonsten steht das so leer in der Gegend rum ... Deine Behauptung.
Aber nur, solange man die Augen ganz fest zukneift:
geeky schrieb:Vaccination status
The majority of patients have not been vaccinated against measles. According to current data, only 25 patients (2.5%) had received a full course of vaccination against measles (2 doses of measles, mumps and rubella (MMR) vaccine)."
http://www.eurosurveillance.org/ViewArticle.aspx?PublicationType=W&Volume=11&Issue=19&OrderNumber=1
Diskussion: Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?
geeky schrieb:Unter den mehr als 1000 Erkrankten waren nur 25, die sich trotz ihres "auf dem Papier" bestehenden Impfschutzes mit den Masern infizierten. Es ändert daran überhaupt nichts, ob das "tatsächliche Ausmaß der Impfkomplikationen" momentan richtig eingeschätzt wird oder nicht, es würde selbst bei gröbster Fehleinschätzung nie die Ausmaße erreichen, die für deine Argumentation erforderlich sind.
Diskussion: Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?
Termi schrieb:Ich gehe sogar noch weiter und behaupte, das die flächendeckenden Epidemien von der Impfung kommen, insbesondere wenn man Lebendimpfstoffe benutzt. Und ich spreche auch nicht von Epidemien, sondern spreche von vorsätzlichen Massenmorden alla Robert Koch.
Dasselbe behaupten Lanka und Krafeld auch, und ebenso wie du müssen sie JEDEN Beleg dafür schuldig bleiben (und natürlich haben sie den Taschenspielertrick mir den angeblichen BKA-Zitaten genauso versucht wie du).
Termi schrieb:Und für Deine Behauptung "vergleichsweise verschwindende Risiko, durch eine Impfung geschädigt zu werden" fehlen sogar unseren Gesundheitsämtern bzw. dem PEI jegliche Information.
Mitnichten. Wäre das Risiko nicht vergleichsweise gering, müßte es nach einer flächendeckenden Impfung annähernd ebensoviele Opfer an Gesundheit und Leben geben wie nach einer Epidemie. Diesem Argument versuchten die Impfleugner zwar gern mit der Behauptung zu begegnen, daß heutzutage schon durch die bessere Hygiene auch ungeimpft niemand mehr an den "harmlosen Kinderkrankheiten" sterben würde, aber die Fakten widerlegen diese Zwecklüge schnell: Jeder große Masernausbruch in Deutschland hat bisher noch immer Tote unter den infizierten Ungeimpften gefordert.
Vermeidbare Tote wohlgemerkt.
Bedauernswerte Opfer deiner gefährlichen Propaganda.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 15:19
@Termi
Termi schrieb:Es bleibt dabei "organisierte Kriminalität". Nicht mehr und nicht weniger.
Geht's noch? Was haben Einbrecherbanden mit der Pharma - Industrie zu tun?

Im Moment bist Du immer noch in der unglücklichen Lage, dass Du Deine Behauptung bezüglich der verbrecherischen Pharma - Mafia im Ernstfall in einer Verhandlung vor einem Strafgericht (als der Verleumdung Beschuldigter) beweisen müsstest um einer Verurteilung und einer Strafe von bis zu einem Jahr zu entgehen.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 15:27
@Termi

Nachtrag zu Deiner Information (StGB § 297):
Verleumdung
§ 297. (1) Wer einen anderen dadurch der Gefahr einer behördlichen Verfolgung aussetzt, daß eri hn einer von Amts wegen zu verfolgenden mit Strafe bedrohten Handlung oder der Verletzung einer Amts- oder Standespflicht falsch verdächtigt, ist, wenn er weiß (§ 5 Abs. 3), daß die Verdächtigung falsch ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr, wenn die fälschlich angelastete Handlung aber mit einer ein Jahr übersteigenden Freiheitsstrafe bedroht ist, mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu bestrafen.
Also Vorsicht :)


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 15:32
@OpenEyes
Termi repetiert dieselbe menschenverachtende Lanka-Propaganda, für die sein Stichwortgeber schon vor diversen Gerichten zu diversen Strafen verurteilt wurde. Ich nehme daher an, er weiß genau, worauf er sich einläßt.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 17:08
http://www.welt.de/wissenschaft/medizin/article7778904/Arzt-verliert-Zulassung-wegen-falscher-Studie.html
Die Studie, die Dr. Andrew Wakefield 1998 veröffentlicht hatte, hatte viele Eltern dazu gebracht, ihre Kinder nicht mehr impfen zu lassen. In Großbritannien, Deutschland und anderen europäischen Staaten war es daraufhin zu einem Anstieg der Masernerkrankungen gekommen.

Ein Gremium des General Medical Council hat nun beschlossen, dass Wakefield seine Studie „unaufrichtig“, „in die Irre führend“ und „unverantwortlich“ durchgeführt hat. Seine Studie war im Fachjournal „The Lancet“ veröffentlicht worden und hatte in Fachkreisen und der Öffentlichkeit zu einer der größten Auseinandersetzungen der vergangenen Generation geführt.

Wakefield hatte unter anderem einige Details seiner Studie zurückgehalten, beispielsweise die Finanzierung. Er habe zudem, so die Begründung des Forums, „gegen die klinischen Interessen“ der Kinder gehandelt, die in seine Studie eingebunden waren.

Welche Impfungen wirklich nötig sind Der Ausschluss aus dem Medizinerregister bedeutet für Wakefield, der mittlerweile in den USA arbeitet, dass er nicht mehr in Großbritannien als Arzt arbeiten darf. Auf seine Arbeit außerhalb Großbritanniens hat diese Entscheidung jedoch keinen Einfluss. Wakefield aus der Liste der Ärzte zu streichen sei die „einzige Handhabe zum Patientenschutz“ gewesen.

Daten vom vergangenen Februar zeigen, dass in England und Wales die Zahl der Masernfälle im Jahr 2008 um 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angestiegen ist. Der Grund sind die sinkenden Zahlen von Impfungen gegen die Krankheit. Mittlerweile steigen die Impfzahlen allerdings wieder.

Themen
Medizin Gesundheit Studie Masern Großbritannien Wakefield hatte seine Studie immer verteidigt. Die Vorwürfe seiner Kritiker seien „unbegründet und ungerecht“. Dass er seine Fehler nicht eingesehen und akzeptiert habe, sei ein weiterer Grund gewesen, ihn nun aus dem Ärzteregister auszuschließen, teilte das Gremium mit.

„Dass Dr. Wakefield keine Einsicht zeigt, bestätigt unser Gremium nur in der Entscheidung, ihn nicht nur zeitweilig zu suspendieren“, heißt es. „Sein Verhalten ist unvereinbar mit der Zulassung als praktizierender Arzt.“


Interessant ist die Korrelation zwichen sinkender Impfbereitschaft und ansteigenden Erkrankungszahlen, die doch genau das gegenteil von dem aussagt, was @Termi uns gerne glauben machen möchte.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 17:16
@emanon
emanon schrieb:Interessant ist die Korrelation zwichen sinkender Impfbereitschaft und ansteigenden Erkrankungszahlen, die doch genau das gegenteil von dem aussagt, was @Termi uns gerne glauben machen möchte.
Dafür gibt es nur eine plausible Erklärung: Alle diese Zahlen müssen gefälscht sein! Denn die naheliegende Erklärung, selber einem üblen Schwindler aufgesessen zu sein, ist für Impfleugner alles andere als plausibel.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 18:00
@geeky
geeky schrieb:Alle diese Zahlen müssen gefälscht sein!
JETZT hast du es endlich verstanden... ;)


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 20:00
@emanon
emanon schrieb:Interessant ist die Korrelation zwichen sinkender Impfbereitschaft und ansteigenden Erkrankungszahlen, die doch genau das gegenteil von dem aussagt, was @Termi uns gerne glauben machen möchte.
Na emanon, erst mal Hallo ... lange nichts mehr gehört von Dir.

Ich darf Dich hier korrigieren, was die Masern betrifft.

Ich sage:

1. Masern ist bei uns in Deutschland eine harmlose Kinderkrankheit und die kann nun mal jeder kriegen. Das hat die Natur so vorgesehen, damit der Körper hinterher noch wiederstandsfähiger ist. Masern zu bekommen ist also gut.
2. Auch Geimpfte haben erst nach 4-6 Wochen einen erhöhten AK-Titer (Wobei dies keinerlei Aussage macht über eine vorhandene Immunität).
3. Bis 1991 hat die Pharma-Organisation STIKO nur eine Masern-Impfung empfohlen. Als man aber festgestellt hat, dass die eine Impfung nicht die erwünschte Wirkung hat, hat man ab 1991 - clever und geschäftstüchtig wie sie sind - empfohlen jedes Kind zweimal gegen Masern zu impfen.
4. Verschiebung der Erkrankung ins Erwachsenenalter mit erhöhten Komplikationen. Gleichzeitig aber auch eine Verschiebung der Krankheit ins Säuglingsalter mit erhöhten Komplikation, weil sie den natürlichen "Nestschutz" Ihrer Mutter nicht mehr haben.
5. Komplikationen& Todesfälle im Zusammenhang mit Masern entstehen durch falsche Medikation.
6. Der Rückgang der Komplikationen und Todesfälle im Zusammenhang mit Masern ist nicht auf die Massenimpfung zurückzuführen, sondern durch die verbesserten Lebensumstände.
7. Impfnebenwirkungen werden verschwiegen bzw. werden nicht bekannt.


Eigentlich könnte ich ja noch mehr Punkte aufführen, meine Kernaussage bleibt aber Aussage 1: Es ist gut Masern zu bekommen, weil dadurch ein wesentlicher Entwicklungsschub und Gesundheitsschub beim Kind entsteht. Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass ältere Generationen (ich zähle möglicherweise auch dazu) nahezu alle als Kinder die Masern durchlebt haben. Das kennt man heute gar nicht mehr. Dabei waren Komplikationen so gut wie unbekannt. Und in einem noch älteren Buch kann man das sogar Nachlesen.
http://www.amazon.de/Die-Lehre-von-den-Epidemien/dp/B003BML80U
Die Quelle ist verständlicherweise nicht im Internet verfügbar.


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

25.05.2010 um 20:59
@Termi
Termi schrieb:Ich sage:
Und sagt das auch jemand der zumindest _etwas_ Ahnung von Medizin hat?

Weisst Du, Termi, nach Deinen plumpen Versuchen, uns gefälschte "Zitate" des BKA zu unterjubeln zählen Deine Aussagen ohne _kompetente_ Quelle hier maximal minus 1.

Wenn Du weiter auftrumpfen willst, solltest Du einkalkulieren, dass hier nicht nur Mitglieder teilnehmen, welche weder des Englischen mächtig sind noch überhaupt verlinkte Quellen oder angeführte Zeitate überprüfen.


melden
81 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden