weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung der U.S.A.

3.018 Beiträge, Schlüsselwörter: Fake, Betrug, Mandlandung
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 07:48
Die Antwort auf die Frage nach dem Tape, dem viereckigen Dings und demganzen
Rest1):

"On the lunar surface in December 1972, Apollo 17astronauts
Harrison Schmitt and Eugene Cernan needed to repair one of their lunarrover's fenders in
an effort to keep the "rooster tails" of dust away from themselvesand their gear. This
picture reveals the wheel and fender of their dust covered roveralong with the ingenious
application of spare maps, clamps, and a grey strip of "ducttape"."


(http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap040417.html)

1) frei nach
Douglas Adams ;)


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 07:58
aha, dann ist das "Viereckige Dingens" gar nicht am Reifen sondern am Schutzblech. Sovielzur perspektivischen Täuschung, nun ja...


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 08:03
Der Van-Allen-Strahlungsgürtel besteht aus Teilchen der kosmischen Strahlung, die durchdas Magnetfeld der Erde "eingefangen" werden und sich im wesentlichen in zweiStrahlungsgürteln sammeln: Der innere von ihnen beginnt etwa 6000 Kilometer über demÄquator und besteht hauptsächlich aus hochenergetischen Protonen und wurde 1958 von JamesVan Allen entdeckt. Der zweite beginnt etwa 20.000 Kilometer über dem Äquator und enthältvorwiegend Elektronen.

Die Astronauten der Apollo-Mission mussten auf ihrem Wegzum Mond diese Strahlungsgürtel durchdringen.


So das hab ich schon malgefunden in den letzten 10 Min..


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 08:05
@Habrid

<< Du bezeichnest Bilder, die auf Servern der NASA liegen, alsFake? Na das lass mal bloß nicht die VT-Fraktion lesen...<<<

Wennjuckts. Ich bin dieser endlosen Bilder- und Videoschlacht mit dem die VTler mal dieses,mal jenes "Beweisen" möchten sowas von müde.

Bildr, Bilder, Bilder.....und keineeinzige logische Schlussfolgerung.

Schau dir doch mal das Gelaber von wegen derKamera an. Da heulen se rum weil es nicht eine Super-Duper-Spezialanfertigung ist. Dabeiist es für einen hypothetischen Monfaker doch völlig gleichgültig ob er eine normaleKamera oder eine Super-Duper-Kamera für seine Fake benützt. Oder gibt es sowas wie einMond-Faker gestzt das man bei Mondfakes keine Spezial-Kameras einsetzen darf, oder so??



Was es gibt ist so ein Naturgestzt das die logischeKombinationsfähigkeit mit der Anzahl der konsumierten YouTube-Filmchen rapide sinkt (wennsie den je vorhanden war).


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 08:11
Und wenn ichs es grad von der Kamra habe.

Da behauptet Angelo
- Apollo 11war nicht auf dem Mond
- die anderen Apollos waren auf dem Mond
- die Kamerafunktioniert nicht auf dem Mond

Logik:

Es dürfte überhaupt keineAufnahmen vom Mond geben, weder von Apollo11 noch von Anderen Apolo Missionen.

Frage:
Wieso sollte die NASA den Apollo - Missionen nach der 11ten (die es janach angelo gegeben hat) eine nicht funktionstüchtige Kamera mitgeben? So dass sie dannMondbilder faken MÜSSEN obwohl sie sie doch einfach auf dem Mond schießen könnten.

Naja, aber nach Logik fragt man am besten weder Angelo noch einen andren VTler, dasist sinnlos. Als Antwort kommt eh wieder ein YouTube-Filmchen :-(


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 08:18
<<<So das hab ich schon mal gefunden in den letzten 10 Min..<<<

wau, hast du dich ganze 10min mit dem Thema auseinandergesetzt. Na dann biste ja einrichtiger Experte auf dem Gebiet der Weltraumstarhlung und speziell auf dem Gebiet derGefährdung der Apollo Astronauten durch den Van-Allen-Gürtel.

Respekt,Respekt.....


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 08:31
@angelo

<<<dannach kommt auch gleich der HasselbladTechnkiker<<<

und, was sagt der?? Aber wörtlich, nicht was man sichaufgrund der Off-Stiumme und der manipulativen Fragestellung dazudichtet. Was sagt erdenn wörtlich??


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 08:46
Danke für die Aufklärung. Das "Dings" hätte ich blamabel als "Tachoersatz" für den Wageninterpretiert... wegen der nahen Zeichnungen auf den Rädern...
Aber dann war dieKlemme mit dem "Ding" als unbedeutendem Anhängsel doch nur Mittel zum Zweck derErweiterung dieser Chopper-Fender.

Und da die Temperaturen keine Glückssachewaren, wird auch das Tape gehalten haben.
Obwohl.... mit Handschuhen eine Rolle Tesaabrollen, die wo man nie den Anfang findet;) Aktuell stehen dreifingerige Aliensvermutlich noch immer vor diesem Phönomen.

Zum Van-Allen-Gürtel:
DieErforschung des Ostens der USA war deutlich riskanter. Und das Risiko wurde in Kaufgenommen... Warum also nicht eine solch lapidare Strahlung, auch wenn sielebensverkürzend wirken könnte, hinnehmen?! (Gab ja keine Gewerkschaften)


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 08:50
Ja die Kamera Geschichte, was hat es damit auf sich ?

Es ist so, dass ichniemals behauptet habe die Kamera würde auf dem Mond nicht funktionieren, auch wenn dasein netter Kollege aus der Pro-Fraktion jetzt so schildert.

Die Aufnahmen aufder Mondoberfläche der Apollo 11 Mission sind eben
etwas anders, wenn ein Mensch derim Schatten steht, plötzlich hell erleuchtet wird ( und das nicht von der Mond Oberfläche) muss auch die Frage erlaubt sein, wie kann das gehen ..und zwar auch ohne dieMöglichkeit in betracht zu ziehen das hier das Licht von der Oberfläche abstrahlt , denndiese Mondoberfläche ist ja ( wie im Beispiel ) im Dunkeln..

Es ist wohl so ,dass hier schon ins Tausenstel gegangen wird.

Mann muss aber auch mal sehen,dass es täglich irgendwelche Diskusionen gibt bei denen zwei oder drei Diskusionsgruppennicht zur gleichen Ansicht gelangen und das ist auch gut so , denn wir leben in einer
Demokratie (?) hoffentlich.

Da sollte dann jeder seine Meinung auch kundtundürfen.

Wenn man die letzten 105 Seiten lesen wird, so kommt man schnell zu demErgebiss, dass eine Diskusion nicht unbedingt Spass macht und das ist unser Problem hier.
Trotzdem sollte ein gewisser gegenseitiger Respekt erkennbar sein..

Auchwenn Themen schon mehrmals bespochen wurden, heisst das noch langen nicht das eine Anwortvon einer dieser Parteien, die andere zufriednestellt und da muss man dann eben nochmalnachbohren.
Ihr habt ja allle des öffteren gelesen Apfel / Birnen Vergleich.

Wenn ich die Mondoberfläche mit der einer Sandwüste vergleiche, kann es natürlichsein, dass einer aus unsere ( VT´ler ) Fraktion diese Antwort nicht als
das Maßaller Dinge anerkennt und dann muss eben die andere Seite mit weiteren Kommentarenkommen, solange bis klarheit herscht...

Ich werde daher also weiter Posten wasmir seltsam erscheint !!

v


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 09:04
Zur Strahlung folgendes:

Lange Zeit wurden die tödlichen Auswirkungenradioaktiver Niedrigstrahlung unterschätzt. Die wissenschaftliche Lehrmeinung, die sichvor allem auf die Erfahrungen mit den Strahlenopfern von Hiroshima und Nagasaki stützte,war - und ist vielfach noch: je geringer die Strahlenbelastung, desto geringer dasRisiko, lebensbedrohende Gesundheitsschäden davonzutragen.
Diese Lehrmeinung wird inTödliche Täuschung RadioaktIvität gründlich in Frage gestellt. Bei der Auswertungumfangreichen Datenmaterials von Gesundheitsbehörden und aus Sterberegistern haben dieAutoren festgestellt, daß nach jeder Freisetzung von Radioaktivität überdurchschnittlichviele Todesfälle zu verzeichnen waren - besonders bei Säuglingen und kleinen Kindern undbei Menschen mit Immunschwächekrankheiten. Aus der Fülle der vorgetragenen Fakten gehthervor: Einen Grenzwert, jenseits dessen die radioaktive Strahlenbelastung unbedenklichsei, gibt es nicht. Auch wenn viele Einzelfragen noch der Klärung bedürfen, kann für diemenschengemachte Radioaktivität keine Unbedenklichkeitserklärung abgegeben werden. DieseErkenntnis trifft ins Mark der Nuklearindustrie. Tödliche Täuschung Radioaktivität istdarum zugleich auch ein streitbares Buch.

Quelle:http://www.castor.de/material/buecher/toedliche.html


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 09:06
van Allen Gürtel :

Der Gürtel erstreckt sich in einem Bereich von 700 bis 45.000km über der Erdoberfläche, wobei er im Wesentlichen aus zwei Strahlungszonen besteht: Derinnere von ihnen beginnt etwa 600 Kilometer über dem Äquator und besteht hauptsächlichaus hochenergetischen Protonen. Der zweite beginnt etwa 20.000 Kilometer über dem Äquatorund enthält vorwiegend Elektronen.

Die geladenen, kosmischen Teilchen werden imVan-Allen-Gürtel durch das Magnetfeld der Erde in Folge der Lorentzkraft abgelenkt, ineiner sogenannten magnetischen Flasche eingeschlossen und schwingen so zwischen den Polender Erde mit einer Schwingungsdauer von ca. einer Sekunde hin und her.


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 09:08
>>>... Es ist so, dass ich niemals behauptet habe die Kamera würde auf dem Mond nichtfunktionieren, auch wenn das ein netter Kollege aus der Pro-Fraktion jetzt so schildert....<<<

Und was postest du dann diesen Mist?


>>>... Ich werde daheralso weiter Posten was mir seltsam erscheint !! ...<<<

Dir scheint ja die ganzeMondlandung seltsam vor zukommen.... Aber ohne Hintergrundwissen ist das nun mal so...


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 09:13
@angelo

<<Wenn man die letzten 105 Seiten lesen wird, so kommt man schnellzu dem Ergebiss, dass eine Diskusion nicht unbedingt Spass macht und das ist unserProblem hier.<<<

Von einer Diskussion ist hier grundsätzlich insoweitnichts zu sehen, als das logische Konsequenzen keine Auswirkungen haben und deshalb aucheine Diskussion keinen Sinn macht.

Wenn am Ende einer Diskussion dann solch einErgebnuss kommt ala: "Du hast ja in diesem Deatil Recht, aber da ich grundsätzlichanderer Ansicht bin ist dieses Detail nun halt trotzdem falsch unabhängig davon ob duRecht hast"
dann macht das keinen Sinn und ist reinste Zeitverschwendung.


<<<Trotzdem sollte ein gewisser gegenseitiger Respekt erkennbar sein..<<<

Respekt ist etwas was man sich verdienen muss. Meinen Respekt hastdu auf jedenfall bis jetzt nicht verdient und meinen guten Willen hast du verheizt.

Dementsprechend werde ich mich weiterhin damit Vergnügen dir deine blamable Unlogikvor Augen zu führen.


Und wenn wir grad dabei sind:

Was postest dudie Startgeräusche einer Rakete hier in der Diskussion um die Geräusche im Sprechfunk.Mal wieder typisch VT Äpfel/Birnen.

Die Geräuschkulisse einer auf der Erdestartenden Rakete von außerhalb aufgenommen hat nun mal nichts mit den Störgeröschen imSprechfunk im Mondlander zu tun.
Dickes, Dickes Eigentor mit Äpfel/Birnen.


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 09:13
Ähm angelo

Es ist ja toll, dass du das Internet zu recherchezwecken so tollnutzen kannst, aber muss wirklich alles was du irgendwo findest hier reinkopiert werden,oder kommt da auch noch eine Schlussfolgerung?


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 09:17
>>>... Die Geräuschkulisse einer auf der Erde startenden Rakete von außerhalb aufgenommenhat nun mal nichts mit den Störgeröschen im Sprechfunk im Mondlander zu tun.
Dickes,Dickes Eigentor mit Äpfel/Birnen. ...<<<

Zumal das aus meiner Sicht gar nicht solaut war, wie hier immer beschrieben wird seitens der VT-ler... Von daher würd ich essogar noch gegen die einsetzen...


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 09:18
Jetzt muss man natürlich auch erwähnen, dass der Gürtel natürlich nicht überall gleichstrahlt also auch nicht UNBEDINGT ein ständiges Risiko ist

Wie viel Strahlunghaben Astronauten abbekommen bei wieviel Stunden...und wie war die Sonnenaktivität vom16. Juli 1969 bis 24. Juli 1969

Also dann müßen wir das mal überprüfen !!

Wenn die durchquerung wirklich nichts anderes ist als ein Röntgenbild, dann haben wirdas thema abgeschloßen und die Astronauten

HÄTTEN DIESEN DURCHQUEREN KÖNNEN


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 09:19
allen schon wieder diese Unlogik:

<<< denn diese Mondoberfläche ist ja( wie im Beispiel ) im Dunkeln.. <<<

wie sollte ein Teil derMondoberfläche im Dunkeln sein??? Kannst du mir das mal sagen??? Zieht da grad eine Wolkevorbei, oder was??

Das die Mondoberfläche auf dem Bild dunkler "erscheint" isteine Auswirkung der Photographie (was dir auch schon erklärt wurde, aber für dich jakeinen Grund einmal ein bissle nachzudenken), hat jedoch auf die Strahlungsleistung mitder der Raumanzug angestrahlt wird keinerlei Auswirkungen.

Aber wer halt mitYou-Toube-Bildern denkt....


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 09:30
So langsam kommt mir das hier vor wie eine Selbsthilfegruppe ;)


melden

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 10:06
<<<Ich werde daher also weiter Posten was mir seltsam erscheint !! <<<

Dir erscheint erstmal garnix komisch, sonst würdest du nicht solche Sachen wie"dunkle Mondoberfläche" schreiben.

Du liest irgendwelche Märchen auf VT-Seitenund postest diese unreflektiert hier rein.
Was soll daran selbständig sein? ALLES wasbis jetzt von dir kam steht 1:1 auf den VT-Seiten. Das einzige was du dazu machst istirgendweölcghe Filmchen auf YouTube zu suchen und in die dann irgendwelche nichtvorhandene "Ungereimtheiten" reinzuinterpretieren. Wobei die "Ungereimtheiten" dannwieder von den VT-Seiten kommen.


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

09.11.2006 um 10:22
@uffdata, ja... wir wissen ja DU WARST DABEI

Du hast deine Quelle im LM derApollo11 und brauchst keine anderen Quellen
Du hast die weisheit mit Löffelngefressen :-)..

Dabei zittierst Du meistens nur Hybrid oder andere Schlaubergerdie vor Dir da waren.. oder euren Gott www.appollo-projekt .de,...aber dann die Klappoeaufmachen..


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
7 Day Theory145 Beiträge
Anzeigen ausblenden