weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung der U.S.A.

3.018 Beiträge, Schlüsselwörter: Fake, Betrug, Mandlandung
Disc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 09:55
sieht ganz schön streifig aus irgendwie.

Sieht jemand die Linien von POL zuPOL
??


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 09:59
vermutlich stammen die Bilder von satelliten die den Mond umkreist haben. Sie haben aberimmer nur den Auschnitt der Oberfläche der sich direkt unter ihnen befand abgelichtet.Diese Streifen wurden dann zum kompletten Bild zusammengefügt. Sieht man auch oft beiFotos von anderen Gestirnen.


melden

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 10:09
Link: www.bernd-leitenberger.de (extern)

...Nach einer Aufnahme mit der Weitwinkelkamera wurde mit der Telekamera und einemSpiegelsystem ein 5 × 20° breiter Streifen aufgenommen. Danach wurde der Film um 29.693cm weiter transportiert. So wurde jeweils ein quadratisches Weitwinkelbild und einrechteckiges Telebild aufgenommen. Die Gesamtlänge des Films betrug 80 m. Je nachdem, wieman die Frames unterteilt (in rechteckige oder quadratische Teleaufnahmen oder nur inFrames) erhält man verschiedene Bilderzahlen für die Missionen. Es waren automatischeSequenzen von 1,, 8 oder 16 Fotos möglich.

Lunar Orbiter KamerasDieser Filmwurde an Bord entwickelt, indem er gegen einen zweiten gepresst wurde, der mitEntwicklungs- und Fixierlösung getränkt war. Diesen Bimat Prozess hatte Kodak entwickelt,welche daher auch die Kamera bauten. Nach dem Trocknen bei 85° Fahrenheit (29.4°C) wurdeder Film auf einer Rolle aufgewickelt und dort zwischen gespeichert. Zum Digitalisierenwurde der Film streifenweise abgetastet, wobei jeweils 2.68 mm auf einmal abgetastetwurden. Ein Bildpunkt hatte auf dem Film eine Größe von 6.4 Mikrometer. Pro MillimeterFilm wurden 286 Messungen gemacht. Die Information wurde von einem Photomultiplier inBildinformationen übersetzt. Die digitalisierten Bilder wurden zur Erde übermittelt. DasSystem war vollständig abgeschirmt, mit Stickstoff unter Druck gesetzt und in derTemperatur und der Luftfeuchtigkeit geregelt.

Lunar Orbiter KameraDie Kamerawurde der Bewegung des Raumfahrzeuges nachgeführt, indem die Bewegung des Untergrundesdurch einen elektrooptischen Sensor erfasst wurde und die Kamera entsprechend nachgeführtwurde. Der Orbiter war so ausgerichtet und durch Gyros stabilisiert, dass die Kameraständig senkrecht auf die Mondoberfläche zeigen konnte.

Die Datenübertragungeines 2.68 × 65 mm langen Streifens (Framelets) dauerte 23 Sekunden. Ein Telebild bestandaus 26, eine Weitwinkelbild aus 86 Framelets. Die Übertragung eines Weitwinkel undTelebildes dauerte so 43 min. Auf der Erde kehrte man den Prozess um: Man speicherte dieBilder nicht digital sondern belichtete durch Steuerung der Lichtintensität 35 mm Film.So wurde aus einem 2.5 × 65 mm Segment auf der Erde ein 20 × 420 mm langer Filmstreifen.Diese wurden dann aneinander gelegt um das Bild zu erhalten. Diese Segmente sind aufvielen Bildern als Kanten sichtbar....


melden

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 11:57
Was eigentlich noch geiler ist:

Erst waren die Amis nie und nimmer auf dem Mond,dann plötzlich haben sie dort "Dinge gesehn", was wiederrum erklärt warum dieOriginalaufnahmen von 1969 "weg sind", welche ja eigentlich gar nicht existieren dürftenda die Amis ja nie und nimmer auf dem Mond waren und auch nie irgendwelche ganzgeheimen Dinge sehen konnte welche es scheinbar überall im Interent zu entdeckengibt... *an den Kopf greif*

Wer jetzt nicht mehr weiß was gemeint ist:Willkommen im Netz der lachhaften Verschwörungstheorien.

Bitte erwähnt dochnochmal den Van-Allen-Gürtel als Argument, ich hatte heut so wenig zu lachen... *inSelbstmitleid versink* =(


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 12:01
die *amis*, sprich die *nasa* waren durchaus dort...
aber dennoch scheint es etwas zugeben, dass der öffentlichkeit besser (noch) vorenthalten wird...

nebenbei...
buzz aldrin war der erste mensch (der uns bekannten) geschichte, der auf dem mondstuhlgang hatte...


melden
sadam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 12:06
Morpheus hat recht, ihr seid nicht mehr normal bzw Vt'ler was ja das selbe ist...



...freaks....


melden

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 12:09
Was ich nur immer wieder nicht verstehen ist wie erwachsene angeblich seriöse Menschen soetwas zustande bringen können:
http://www.gernot-geise.de/apollo/dateien/dunkle_seite.html

Einfach dreisteGeldgier?


melden

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 12:24
Tja, Geldgier und ein gutes Stück Revanchismus ist auch dabei.

Ansonstennatürliuch noch gut gepfelgte (oder vorgespielte) Ahnungslosigkeit.

Ich fragmich als Echt ob die wirklich ihte Thesen nicht recherchieren? Das ist so wie mit demWisnewski und seinen 3 Löchern im Tentagoninnenhof. So isses auch bei den "Beweisen" diehier aufgetischt werden.

Wenn jemand wenigsten 2-3 Stunden im I-Netrecherchiert, wird er doch die Antworten haben und nüsste dementsprechend die Frageaufgeben.

Aber davon sieht man in solchen Büchern niemals etwas. VölligeVerweigerung aller Fakten die etwas gegen die VT aussagen und anscheinend auchNULL-Recherche, denn selbst die eigenen Argumente werden kaum recherchiert sonderneinfach ins Blaue hinein angenommen und behauptet.

Alleine das mit dem VanAllenGürtel. Hat irgendjemand mal in einem Mondlügebuch gelesen wieviel Strahlung den dieAstronauten abbekommen haben sollen?
oder wieviel die Strahlung im VanAllen-Gürtelist?
Nee, da steht immer nur "tödlich/unmöglich" und das wars.

Fazit:
Billige Schrott, teuer verkauft...... Schade um die Bäume


melden

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 14:50
Ist doch Klasse, man klaut ein paar Ideen aus dem Internet, besorgt sich ein paar Bilder,die man umsonst benutzen kann, mischt das ganze, formuliert es etwas um, und schon kannman so mir nichts dir nichts ein Buch veröffentlichen und muss sich keine Sorgen darummachen, denn die eigentlichen Autoren, werden es sich schon kaufen, nur um ihre eigenenGedanken bestätigt zu sehen.


melden

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 15:01
@MorpheuS8382
Bist du eigentlich Berufssoldat oder ist das ein UNO Einsatz( wegendeinem Profilbild ) ??????


melden

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 15:02
@sadam
Naja zum Glück bist du ja NORMAL !!!!!!
mfg


melden

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 16:35
Woher wusste ich das keiner die Links liest, und wir jetzt wieder da sind wo die schongeklärten Fragen von neuem gestellt werden.

http://www.mondlandung.pcdl.de/


Hier noch mal der Link.


melden

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 16:44
@Fredaykin: Ich vermute du wusstest es aus Erfahrung. ;)

Kommt schon jetzt kramtdoch mal einen "Beweis" gegen die Mondlandung raus der nicht schon vom ewigen durchkauensteinhart ist oder jeglicher Grundlage entbehrt.


melden

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 21:37
Man sagt ja das man in Hintergrund der astronauten keine Sterne sieht,und deswegen seiensie nicht da gewesen.Das finde ich aber als falsche aussage weil wenn man sich die BilderDer ISS anguckt oder die aus den Nachrichten
mit unseren Deutschen Astronauten dergerade aus der ISS gestiegen ist,da sieht mann auch keine Sterne!!!

Das liegteinfach daran das das Licht der ISS (von der sonne) das Licht der Sterne überdekt.


melden

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 21:52
Man sieht ja auch nur dass was man sehen darf,genau wie bei Google Earth,
versuch maldie Basis Area 51 zu finden laut Koordinaten System war ich richtig
aber beim Zoomen,nichts!!!


melden
mannix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

14.09.2006 um 22:01
@b81
das war wohl nichts...............area 51 bekommst du in der gleichen guten
auflösung, wie das pentagon!
und was denkst du warum??? ---------> weil da nichtszu sehen ist.
entweder ist alles unterirdisch verlagertr worden, oder diegeheimnisträger sind
in eine der anderen zig areas untergetaucht.

einbeispiefoto:


melden

Mondlandung der U.S.A.

15.09.2006 um 16:32
Also wenn ich mal bei Google Earth war und die basis desucht habe, da habe
ichkomischerweise nichts gesehen.
Naja ich glaube die Area 51 ist nur der Anfang, undunterirdische Basen soll es ja wie "Sand" am Meer geben!!!

Aber was sagt ihrdenn zur der beaubtung das man die Sterne von der Monoberfläche sehen muß.


melden

Mondlandung der U.S.A.

15.09.2006 um 16:38
Ja, man sieht die Sterne von der Mondoberfläche, warum auch nicht?


melden

Mondlandung der U.S.A.

15.09.2006 um 16:43
Ich meine auf den Bilder`n der Landung.
Alt so viele wird mann nicht sehen (odergarnicht wie auf den Bilder`n) weil der Mond viel heller strahlt als die Sterne!Außer aufder Dunklen seite.
Wenn ihr mal den bericht von der ISS mit unseren DeutschenAstronauten gesehen habt, dan sieht man auch keine Steren im Hintergrund.Und das liegtauch daran das die ISS Heller ist.

In einer Großstadt ist das genau so, dieganzen Lichtquellen überstrahlen die Leuchtkraft der Sterne!!!


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

15.09.2006 um 16:49
Kommt halt immer auf die Lichtsituation an. Aber ich glaube auf den meisten Fotos/Videoswürde man die Sterne sowieso nicht sehen, weil die nicht scharf genug sind.


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden