weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung der U.S.A.

3.018 Beiträge, Schlüsselwörter: Fake, Betrug, Mandlandung

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 15:36
und welche Wissenschaftler sagen da was gegen die Mondlandung???


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 15:47
Und gegen die verwendung eines "normalen" Filmes und Kameras wird da nichts gesagt. Nureben das es normale filme und Kameras waren. Aber dagegen ist ja auch nix zu sagen. DieKamera ist ja auf dem Mond im Vakuum gewesen und das ist ein super schlechterWärmeleiter. Also braucht diue Kamera nicht sonderlich abzukühlen.

Wenn sie malim Schatten, mal in der Sonne ist bleibt die Temperatur des Filmes halbwegs stabil.


melden

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 20:13
Hallo zusammen,
ich habe jetzt doch tatsächlich ein Video gefunden bei dem derTriebwerkstrahl der Aufstiegsstufe deutlicher zu sehen ist, dass muss ich jetzt ja leiderschon auch sagen... sonst wäre es unfair...

Trotzdem bin ich auch jetzt nochein zweifler,
da ich ja nicht sehe ob es Apollo 11 ist...muss aber vonm einerspäteren Mission sein, da farbig



:-)


melden

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 20:29
So... und dann habe ich dieses Video gesehen.

Dabei fällt mir auf , dass derSchatten von dem Astronauten immer größer wird je näher erkommt .

Das kann nurbei einer Lichtquelle so zustande kommen, denn wenn wir davon ausgehen, dass dieserSchatten von der Sonne erzeugt wird, müßte dieser gleich groß bleiben...zumindest nichtin 5 Metern um das doppelte größer werden...




melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 20:35
Nicht schon wieder die Schatten...:|

Wann kapiert eigentlich auch der Letzteendlich mal, dass die Form und Länge eines Schattens nicht nur von der Position derLichtquelle, sondern auch vom Untergrund abhängig ist?

Zudem ist auf dem Videoimmer noch ein scharf begrenzter Schatten zu sehen, was eindeutig auf eine weit entfernteLichtquelle schliessen lässt.


melden

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 20:46
Licht breitet sich geradlinig aus - dadurch entstehen Schatten Angenommen, ihr würdet einSchattentheater veranstalten. Das Wichtigste dabei ist, einen möglichst scharf begrenztenSchatten auf einer Leinwand zu erhalten. Wir wollen die dafür beste Beleuchtung vorher imExperiment ermitteln:

Ein Stück Holz wird mit 2 Lichtquellen beleuchtet, dienahe neben einander stehen. Auf dem weißen Karton entstehen 2 Schattengebiete, in derMitte der Kernschatten, links und rechts der Halbschatten. In den Kernschatten gelangtvon beiden Lichtquellen kein Licht.

In das Halbschattengebiet gelangt jeweilsdas Licht einer Lichtquelle.

Es entsteht kein scharf begrenzter Schatten. Auchdie Verwendung einer ausgedehnten Lichtquelle wie z.B. einer Neonröhre führt nicht zumErfolg, im Gegenteil: Es gibt keine scharfen Schattengrenzen mehr, der Schatten geht ausdem Kernschattenbereich stufenlos in den beleuchteten Bereich über.

Jetztbleibt nur noch die Verwendung einer möglichst kleinen punktförmigen Lichtquelle. Sieergibt den richtigen Schlagschatten

Quelle:
http://www.noen.at/redaktion/referateboerse/article.asp?text=88731&cat=360


melden
melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 20:50
@angelo: Dann erzähl mal, wie man mit einer möglichst kleinen, punktförmigen Lichtquelleein komplettes Fernsehstudio ausleuchten soll.


melden

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 20:56
zum Beispiel mit einem Halogenstrahler....

Flutlicht im Fussballstadion bsp.erwirken den gleichen Effekt..


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 21:01
@angelo: Eine Halogenlampe kann als punktförmige Lichtquelle angenommenwerden (d.h. sie ist eigentlich trotzdem keine). Flutlichtstrahler bestehen erstensaus mehreren Strahlern, diese sind zudem durch die dahinter befindlichen Reflektorenerst recht keine punktförmigen Lichtquellen mehr. Schau Dir mal die Schatten derSpieler im Stadion an, die sind alles andere als scharf abgegrenzt.

Sorry, HTMLversaut...:|


melden

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 21:03
achso und die Aussage,
man könne aufgrund kurzer Verschlusszeiten mit der Foto -Kamrea keine Sterne fotografieren mag stimmen,
aber auf den Video Filmen, müßtendiese schon zusehen sein oder liege ich da falsch ?


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 21:07
@angelo: Wenn Du auf den Filmen Sterne sehen könntest, wäre der ganze Rest so unglaublichüberbelichtet, dass Du rein gar nichts mehr erkennen könntest. Film ist vom Prinzip herja auch nichts anderes als mehrere Fotos in kurzer zeitlicher Abfolge hintereinander.


melden

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 21:33

Halogenstrahler verursachen einen scharfen Schatten
siehe Bild !


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 21:36
Ja, unglaublich scharf, die Schatten von den Geländern an den Säulen...


melden

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 21:49

trotzdem erklärt das nicht warum der Schatten
auf einer doch wohl geraden Ebene
in wenigen Metern so drastisch größer wird, dafür gibt es nur eine plausibleErklärung :

siehe Anhang


melden

Mondlandung der U.S.A.

05.11.2006 um 22:47
<<hybrid>>Wann kapiert eigentlich auch der Letzte endlich mal, dass die Formund Länge eines Schattens nicht nur von der Position der Lichtquelle, sondern auch vomUntergrund abhängig ist? >>

@ hybrid:
So und hier nochmal der Film undbitte erklär mir jetzt da sich ja der Undergrund hier eindeutig nicht ändert, warumverhält sich der Schatten dann so?
Der Untergrund ist ja auf der gesamtenzurückgelegten Fläche der GLEICHE , oder siehst Du das anders ?

Warum wirddieser in nur wenigen Metern mehr als doppelt so lang ?



melden

Mondlandung der U.S.A.

06.11.2006 um 00:47

Hallo,
habe eben noch eine Info bezügl. hypergolen Treibstoff gefunden.

Hypergalic Treibstoff…
Oxydicer wird gemicht mit Udmg bewirkt spontane Entzündung
( genau wie Hybrid sagte ) wird dann Erosin 50 genannt.

Verbrennt mitdeutlich sichtbarem GAsstrahl

Dieser Treibstoff wir auch bei den Lenkdüsen desSpace Shuttles verwendet.

Dort sieht man bei der Zündung ein duch diesenHyperoplen Treibstoff typischen
Gasstrahl der auch sichtbar ist und zwar NICHT nurbeim Auftreffen auf ein Hiderniss, sondern auch im Orbit !!

Daher ist diesesProblem immer noch nicht vom Tisch..

Hier ein Photo :


melden

Mondlandung der U.S.A.

06.11.2006 um 00:49
P.S und das ist nur eine Lenkdüse und kein Booster !!


melden

Mondlandung der U.S.A.

06.11.2006 um 01:23
und hier noch ein Filmchen mit kurzen Impulsen dieser Steuerdüsen...

http://video.google.com/videoplay?docid=-4426950140773957724&q=spaceshuttle


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

06.11.2006 um 01:49
https://www.allmystery.de/dateien/gg614,1162774171,hypergolicspaceshuttle.wav
hier Tondokument Hypergolic used in Space Shuttle


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden