weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung der U.S.A.

3.018 Beiträge, Schlüsselwörter: Fake, Betrug, Mandlandung
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 19:03
@mvb: WILLST Du es nicht verstehen, oder KANNST Du es nicht verstehen? Es gehtnicht
darum, wie groß der Abstand zwischen Kamera und Astronauten ist, sondern einzigund
allein darum, dass man auf dem Mond wegen der fehlenden Atmosphäre keineEntfernungen von
im Hintergrund befindlichen Objekten unbekannter Größe abschätzenkann. Schade, daß ich
mein Physikbuch aus der achten Klasse nicht mehr habe, da standdas nämlich auch schön
erklärt und mit bunten Bildern drin. :|

Und was sagtder Schatten der Landefähre
in der Nähe vom Horizont aus? Nichts, ausser dass sich dasGelände dahinter mit
ziemlicher Sicherheit absenkt.


melden
Anzeige
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 19:10
mvb,

mal ne zwischenfrage:

suchst du aus prinzip in allem und jedemeine verschwörung?

oder sind das alles nur zufälle, dieses sortiment anverschwörerischen theorien, die du hier postulierst?


melden

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 19:11
ân @eyecatcher
das mit den anzügen zwecks temperatur.

ich hab mal einenfeuerfesten handschuh unter einen bunsenbrenner gehalten das ging eine ganze weile gutbohne das ich da was groß gemerkt hätte wen du willst kannst du es ja auch malausprobieren.
ich denke das 200 grad nicht viel sind.
man kann es auch mit einemfeuerzeug probieren.
ich bin zu dem ergebnis gekommen das die anzüge mit ca 1 cmmaterialstärke auskommen müsten um dauerhaft zu8 isolieren bei 200 celsius


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 19:15
@rogmar: Das Tolle an der Sache ist ja, dass die Anzüge gar keine 200 Grad aushaltenmussten, da sich die Verschwörerfraktion ja immer nur an den Maximalwerten hochzieht undzum Zeitpunkt der Landung nicht "Mittag" war und das Maximum gar nicht erreicht wurde.Zudem hat man ohne Atmosphäre auch kein Medium, welches die Temperatur auf die Anzügeübertragen könnte, und gegen Infrarotstrahlung gibt's so einiges an Hilfsmitteln.


melden

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 19:25
mir ist aufgefallen das wenig respeckt untereinader hier im tread herscht.
ich meinedamit wir sollten doch alle zusammenarbeiten pro und contra abwägen und sehen was dabeirauskommt.

ich mach es mal an mir fest .
wen mich einer belehren kann odermich überzeugen kann bin ich froh darüber was dazugelehrnt zu haben.

so stellezumindest ich mir das vor.

grüße @rogmar


melden

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 19:41
Danke hybrid ant, das du dir noch die Mühe machst.

Ich schätze wir hatten hierim tread schon 10 Mal Flaggen und Schatten, 5 Van Allan Strahlungsgürtel und diverseandere aRgumente

Mal sehen was sich als nächstes wiederholt.

@EyeCatcher.

Zu den Probportionen, was glaubst du wie groß der Berg im Hintergrundist.?

Zum Horizont nun der mond ist zwar ebener als die Erde, aber auchbedeutend kleiner, als ist der Horizont wohl noch nen ganzer StücK " näher" dran als aufdem Ozean.


melden

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 21:05
@ eyecatcher

LOL!

Zum ersten liegen die Extremtemperaturen nicht bei+200°C und -200°C sondern bei +130°C und -160°C, und zum zweiten gibt es auf dem Mondkeine Atmospähre, wie manche hier vielleicht wissen. Das heißt, auch wenn sich dieMondoberfläche auf bis zu +130°C erwärmt, kann diese Wärme nicht verteilt oderweitergeleitet werden, weil ein Träger, wie die irdische Atmosphäre, fehlt.
Von dahersind weitere Spekulationen in Bezug auf diesen Blödsinn nichts weiter als das Preisgebenvon Halbwissen...


melden

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 21:31
-------------------kann diese Wärme nicht verteilt oder weitergeleitet werden, weil einTräger, wie die irdische Atmosphäre, fehlt.
----------------------

gilt dasauch für wärme strahlung die glaube ich braucht keinen träger??


melden
jaksch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 22:25
schaut euch das video amerika von rammstein an so war es wirklich


melden

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 22:36
mal einen link bitte @jaksch


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 23:09
@rogmar: Elektromagnetische Strahlung braucht prinzipiell kein Trägermedium, um sichauszubreiten. Wobei man sich vor dieser aber auch in gewissen Bereichen ganz einfachschützen kann. Beispiel: Schwarzes Auto und weisses Auto bei Sonnenschein.

@jaksch: Ich wusste gar nicht, dass Rammstein ein wissenschaftlich korrektesDokumentarvideo über die Mondlandung gedreht haben...:|


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 23:13
wenn die mondlandung kein fake war, warum wurde dann aber das foto und filmaterialgefälscht?
die kamaras waren gegen die strahlung nicht geschütz, ebensowenig diefilmboxen für den transport...
legt man einen handelsüblichen film unter einröntgen-gerät ist es vorbei mit der *farbenpracht* und *schärfe*...
aber alle bilderder nasa sind gestochen scharf und bunt....
igendwelche erklärungen vor denbeleidigungen?


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 23:20
@unerwünscht: Wer behauptet, dass die Kameras nicht gegen Strahlung geschützt waren? Werbehauptet, dass ALLE Bilder der NASA gestochen scharf und gelungen sind? Wer behauptet,dass die Strahlung, die bei einem mehrstündigen Aufenthalt auf der Mondoberflächeeinwirkt gleich der Strahlung eines Röntgengerätes ist?


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 23:47
@hybrid.ant
...das sagt der typ, der die kamara gebaut hat...
und die strahlungvon lumpigen 5 rem reicht schon aus deinen fotos jegliche farbe zu nehmen ...sagt einwissenschaftler in der foto und filmtechnik...
die links zu den fast vier stundenfilm habe ich weiter oben gepostet...
schau mal rein, ich fand es sehr interessant...
ist nur eine doku, die fragen aufwirft und erklärungsversuche bietet...
dieoriginal beteiligten personen an der entwicklung der filme und der kamara kommen zu wortund ausser den bekannten gründen für ein fake, wie sie in diesem thread zu finden sind,kommen auch ein paar neue zweifel auf...
zieh es dir einfach mal bei gelegenheitrein...


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

01.10.2006 um 23:53
@unerwünscht: Wer war denn der Entwickler der Kamera? Wieso gibt es Foto- undFilmaufnahmen (NICHT digital!) aus Tschernobyl? In Farbe?

Ausserdem: "The DataCamera was given a silver finish to make it more resistant to thermal variations thatranged from full Sun to full shadow helping maintain a more uniform internal temperature.The two magazines carried along with the Data Camera also had silver finishes. Each wasfitted with a tether ring so that a cord could be attached when the Lunar Module Pilotlowered the mated magazine and camera from the lunar module to the Commander standing onthe lunar surface. The exposed magazines were hoisted the same way."

(http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/a11/a11-hass.html)

Ich nehmean, dass Dir klar ist, wie Röntgenstrahlen auf Metall reagieren.


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

02.10.2006 um 00:07
die ersten bilder aus tschernobyl waren ganz schön fritte...erst später benutzte manabgeschirmte kameras...

die firma die die kamara hergestellt hat hiesshusselblad und der verantwortliche entwickler für die umsetzung der nasa vorgaben hiesslundberg...
die silberne farbe sollte vor sonnen einstrahlung schützen, aber dasfilm-magazin war nicht gegen kälte oder strahlung extra geschütz...

aber schaudir den film ruhig mal an...
ich kann dir jetzt hier keine komplette inhaltsabgabemachen...
wenn du dich durch die doku gekämpft hast und die hier noch nichtangesprochenen argumente in der luft zerreissen kannst, dann bin ich echt überzeugt!


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

02.10.2006 um 00:11
@unerwünscht: Wiederholung: "The two magazines carried along with the Data Camera alsohad silver finishes."

Und die ersten Aufnahmen aus Tschernobyl sind einwandfrei,wenn man mal von den kurzen punktuellen Blitzen einmal absieht, die durch die Strahlungstellenweise auf den Filmen entstanden sind.


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

02.10.2006 um 00:12
Nachtrag: Es war zudem keine silberne Farbe, sondern metallisches Silber.


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

02.10.2006 um 00:17
@hybrid.ant
wenn du nicht dasselbe betrachtest wie ich, können wir unabhängig von dergrundsätzlichen verschiedenheit der menschlichen auffassungsgabe, auch nicht über dasgleiche sprechen...
(bezieht sich auf die doku)


melden
Anzeige
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

02.10.2006 um 00:28
@unerwünscht: Wozu sollte ich mir eine Dokumentation, die von VT-Anhängern (oder wie darfman "www.conspiracycentral.net" denn sonst deuten?) für VT-Anhänger gemacht wurde,anschauen? Fakt ist, dass sowohl die Kameras als auch die Magazine mit Silber beschichtetwaren, dass es genügend qualitativ gutes Film- und Fotomaterial aus weitaus höherstrahlenbelasteten Gebieten gibt und dass die NASA schon auf den vorherigen Raummissionenmit fast baugleichen Kameras gearbeitet hat, die demzufolge ja auch alle nur Show gewesensein könnten.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden