weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung der U.S.A.

3.018 Beiträge, Schlüsselwörter: Fake, Betrug, Mandlandung

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:38
@angelo

hast du nun meinen Post zu den Schatten des hüpfendenAstronautes
gelesen? Und?? noch Fragenm offen.

Wo meinst du eigentlich solldiese Aufnahme
gemacht worden sein? Ich meine, das Gehüprfe ist doch ein eindeutigesZeichen von
verminderter Schwere??


melden
Anzeige
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:40
@angelo: Und trotzdem kannst Du nicht einfach Treibstoffe mit der Bezeichnung "hypergol"miteinander vergleichen.

"Trabi" und "Ferrari": Beides unter dem Oberbegriff"Automobil" bekannt. Kann man deshalb von den Fahreigenschaften eines Ferrari auf dieeines Trabi schliessen?


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:41
@uffdata, der Standpunkt der Kamera hat nichts mit dem Schatten zu tun ,, oder war dasjetzt dein Ernst...


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:45
>>>... der Standpunkt der Kamera hat nichts mit dem Schatten zu tun ,, oder war das jetztdein Ernst... ...<<<

*omfg*
Selbstverständlich hat der Standpunkt der Kameraetwas damit zu tun!
Schon mal das Wort "Perspektive" gehört oder gelesen?

Und ganz nebenbei ist der Mond kein asphaltierter Parkplatz, was dazu fürht das aneinem eh schon auf Grund der Entfernung, kurz zu scheinendem Schatten hier und da Eckenund Kanten fehlen!


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:46
@angelo: Der Standpunkt der Kamera hat wohl etwas mit dem Schatten zu tun, zumindest mitdem, was Du von dem Schatten siehst. Dazu kommt dann noch der Untergrund, welcher auchnicht flach und eben ist. Und auch wenn Du's nicht wahr haben willst, ändert das nichtsdaran, dass es nun mal so ist.


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:48
@ UffTaTa

"UDMH/N2O4=unsymmetrischem Dimethyl Hydrazin / OxidatorStickstoff-Tetroxid ????

Halt:

N2O4 muss Di-Stickstoff Tetraoxidsein"

--

Genau Das wird (wurde) als Treibstoff für die MLF verwendet..

"Sämtliche Triebwerke an Board benutzten als Treibstoff ein Gemisch aus Hydrazin(N2H4) und unsymmetrischem Dimethyl Hydrazin . In Verbindung mit dem OxidatorStickstoff-Tetroxid (N2O4) ist die Mischung hochexplosiv und hypergol...."

Daswürde dann bedeuten, dass doch der gleiche Treibstoff verwendet wird/wurde....

Faszinierend..


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:51
@uffdata, der Vegleich hingt.,

Ich müße einen 20 Meter langen weißen Untergrundhaben, dann einen Stock von 2 Metern größe auf einem Rollwagen , denn müßte ich über dieDistanz von 20 metern ziehen und schauen wie sich die größe, des durch den Stockverursachten Schattens ändert


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:51
Zum dritten mal:

"Space Shuttle: Monomethylhydrazin + Distickstofftetroxid

Mondlandefähre: 50% Hydrazin und 50% Unsymmetrisches Dimethylhydrazin +Distickstofftetroxid"


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:53
auch berücksichtigen müßten wir,
Wenn ich eine Kurve mit dioesem Rollwagen fahre undzwar im Raduis
von ca. 5 Metern müßte sich der Schatten hinter dem Stock von linksnach rechts bewegen...


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:54
dann würde ich das Video als autentsich auf dem Mond ansehen und euch in diesen Punktdann zustimmen, ansonsten stimmt da was nicht !!


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:57
<<Der Standpunkt der Kamera hat wohl etwas mit dem Schatten zu tun, zumindest mitdem, was Du von dem Schatten siehst. Dazu kommt dann noch der Untergrund, welcher auchnicht flach und eben ist.<<<

auch wenn der Untergrund asphaltiert undtopfeben wäre, würde sich der Schatten perspektivisch stärker kurzen als die Größe desAstronautes.

Das leigt daran das sich der Betrachtungswinkel (Winkel zwischenunterem und oberen Maximum des Sichtstrahles) zum Schatten (horizontale, ebene Fläche) mit der Entferung ändert (erhöhter Betrachtungsstandpunkt) wären er zum Astronauten(paralelle, senkrechte Fläche) gleich bleibt und sich nur die Entfernung ändert.


Im Extremfall (ganz weit weg) kannst du den Schatten garnicht mehr sehen, denAstranauten aber schon. Eben weil der Schatten 0cm hoch ist, du ihn aber aufgrund derEntfernung sozusagen "von der Seite" her siehst.


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:59
@angelo: Herrgott, ist es denn wirklich so schwer? Dass das Gelände im Video nach hintenansteigt, ist eindeutig zu sehen, und dass sich der höchste Punkt, auf dem der Astronautzu sehen ist, ungefähr auf Höhe der Kamera befindet, ist auch schön zu sehen. Folglichvergrössert sich der Winkel zwischen dem Untergrund an dem Punkt, an dem sich derAstronaut im zeitlichen Verlauf befindet, und der horizontalen Achse der Kamera immerweiter, und man sieht von dem Schatten daher immer mehr, wenn sich der Astronaut auf dieKamera zubewegt.

Mal Dir einen grossen Kreis auf ein Blatt Papier, halte es ganzflach vor Dich, und kippe es dann langsam zu Dir hin. Was siehst Du? Der Kreis wird quasiimmer grösser. Völlig natürlicher optischer Effekt...

:|


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 13:59
@angelo

>>>ch müße einen 20 Meter langen weißen Untergrund haben, danneinen Stock von 2 Metern größe auf einem Rollwagen , denn müßte ich über die Distanz von20 metern ziehen und schauen wie sich die größe, des durch den Stock verursachtenSchattens ändert <<<

das ist völlig das Gleiche, nur komplizierter.

Die tatsächliche Länge des Schatten ändert sich ja nicht mit der Entfernung,also kannst du auch ein Stück Papier nehmen.

Und anstelle einen Rollwagen zuziehen, kannst du auch einfach weglaufen.
Nur eine Sache des virtuellenKoordinatennullpunktes.


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 14:05
Das Stück Papier hat den Vorteil das sich die Länge des Schattens wärend des Versuchesgarantiert nicht ändert. Was bei dem Schatten, wegen des Tageslaufes der Sonne, eben dasnicht der Fall ist.


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 14:27
@ Hybrid.ANT

Zum dritten mal:

"Space Shuttle: Monomethylhydrazin +Distickstofftetroxid

Mondlandefähre: 50% Hydrazin und 50% UnsymmetrischesDimethylhydrazin + Distickstofftetroxid"
-----

OK obwohl das nicht schondreimal gepostet wurde...

Für die Chemie-Laien..

Monomethylhydrazin +Distickstofftetroxid = MMH/N2O4 ??

50% Hydrazin und 50% UnsymmetrischesDimethylhydrazin + Distickstofftetroxid = UDMH/N2O4 ??

Stimmt das so? Und wasgenau ist der Unterschied zwischen MMH und UDMH? Und welche Auswirkung könnte das auf dieVerbrennung und etwaige Emissionen haben?


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 14:37
@ Ant: Ey, mag sein.. Aber das war dann definitiv vor der Diskussion mit Angelo.. Sorry,wenn ich ein altes Thema ausgegraben habe..

Aber wäre trotzdem Nett, wenn du malmeinen letzten Post kommentieren könntest (den Informativen Teil) .. Stimmen dieFormeln?


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 14:40
@uffdata

>>Die tatsächliche Länge des Schatten ändert sich ja nicht mitder Entfernung, also kannst du auch ein Stück Papier nehmen.

Das stimt, aberabgesehen davon, dass die negebliche Lichquelle die Sonne sein soll, ist und derAstronaut nur wenige Meter unterwegs.

Die mehr als 100 % ige vergrößerung isatalso aufgrund der Entfernung der Lichtquelle nicht normal, so würde sich der Schatten beimehreren 100 metern verhalten.

@ hybrid. ist es denn andererseit so schwer zuverstehen, dass wir einmal von einer Entfernung des Lichterzeugers Sonne ( zum Mond ) von 148 303 099km sprechen und das andere mal von 20 Metern ?

Wenn der astronautsich also um 20 Meter näher an die Lichquelle heranbewegt kann das auf den Schatten keinesolche Auswirkung haben.


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 14:41
test


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 14:42
die Strecke 20 Meter ist unerheblich klein !!


melden
Anzeige
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 14:42
test


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden