weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung der U.S.A.

3.018 Beiträge, Schlüsselwörter: Fake, Betrug, Mandlandung

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 18:42
das sollte man auch wissen


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 18:47
@uffdata
dass wäre dann trotzdem ein Punkt für die Vtl er, denn kleiner dürfte derSchatten ja auch nicht werden..oder kürzer...

Habe mit einem guten Kollegengesprochen der sehr bewandert in Physik ist, der sagte jetzt, dass der Schatten sich garnicht verändern dürfte auf gerader Ebene mit gleichem Licht, zumindest vom Stanpunkt desSchattenverursacher.

Der Abstand zur Sonne macht deshalb auch etwas aus , denndieser Abstand verändert sich in unserem Beispiel nicht . Ergo gleicher Schatten, wennsich jetzt der Untergrund auch nicht verändert, kann sich der Schatten nicht verändern,allerding sagte er auch das man den Schatten immer nur genau sieht oder beurteilen kannwenn mann selbst der Schattenverursacher ist.

Aber wie gesagt...eine Gerade (Topfeben ) ist

Es kommt dann noch darauf an ob der Untergrund concavus =ausgehöhlt, einwärts gewölbt) oder convexus gewölbt, gerundet ist.

In beidenFällen wäre aber trozdem eine Änderung dann ungewöhnlich.

Werde doch auf denFußballplatz gehen müßen


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:04
@angelo

ich gebs auf. Am besten schreibst du jetzt ein "neues" Physikbuch wo duso Deppen wie mir dann mal erklärst wie das so geht.


<<<ass wäredann trotzdem ein Punkt für die Vtl er, denn kleiner dürfte der Schatten ja auch nichtwerden..oder kürzer... <<<

Oh, wenn man es ganz genau nimmt würde er imFalle des Scheinwerfers real breiter und kürzer werden.

Im Falle der Sonnen würde seine reale Größe konstant bleiben, seine scheinbare Größe bei Annäherung abergleiche Breite behalten und länger werden.

wobei daws "Kürzer/Länger" jeweilsdas Verhältniss "scheinbare Größe Astronaut/ scheinbare Größe Schatten"


duhast halt definitiv nicht kapiert um was es geht. So long....


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:06
<<<Der Abstand zur Sonne macht deshalb auch etwas aus , denn dieser Abstandverändert sich in unserem Beispiel nicht . Ergo gleicher Schatten, wenn sich jetzt derUntergrund auch nicht verändert, kann sich der Schatten nicht verändern, allerding sagteer auch das man den Schatten immer nur genau sieht oder beurteilen kann wenn mann selbstder Schattenverursacher ist. <<<

wenn auch wirr geschrieben, so hoffeich doch das du das richtige meinst.

der Schatten bei Sonnenlicht bleibt immergleich, das stimmt. Jetzt überleg mal was DU, als NICHT-Schattenverursacher, von demSchatten sehen kannst???


Puuuhhh..


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:07
aslo wenn DU, die Kamera bist, in einiger Entfernung vom Schattenverursacher.


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:13
https://www.allmystery.de/dateien/gg614,1162923231,Dok3.doc
Hier mal einige bilder


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:15
doch doch ich glaub schon das ich es jetzt kappiert habe !!!

Keine Schattenkönnen sich ändern, nur der Betrachter, sieht es....hmm wie soll ich es sagen anders ?
Nein warte mal... gleich hab ich es !!!


melden
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:16
Projezier den Schatten auf die Standebene, dann sehen wir weiter...

n_n


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:17
ok , sagen wir mal,, der Schatten bleibt gleich.

Der Schattenverursacher kommtnicht
näher zum Licht aber näher zu uns...
Dann würden wir denSchattenverursacher sehen und den Schatten.

Der Schattenverursacher wird jenäher er kommt immer größer werden
obwohl er immer gleich groß ist...


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:18
Der Schatten wird dadurch das der Schattenverursacher größer wird, auch größerwerden..obwohl er nicht größer wird...

hab ich das soweit richtig?


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:20
Das würde ich ja verstehen,
aber !!!!


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:28
>>>... zum Zeitpunkt der Aufnahme ändert sich aber nur die Entfernung des Astronauten zurSonne nicht aber der Standpunkt...<<<

rofl?

Du willst mir also sagendas es einen Unterschied macht ob es 148.226.988 km sind oder 148.226.988,005 km?
Dasist jetzt nicht dein Ernst, oder?


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:34
https://www.allmystery.de/dateien/gg614,1162924482,schatten.pdf
So, ich habe dir jetzt doch tatsächlich eine Skizze gemachtz. Wenn du es nun nichtschnallst, dann ist eben alles zu spät.


In der Skizze ist der Scheinwerferso angeordnet, das der Schatten des Scheinwerfers und der Schatten der Sonne an Punkt 1gleich groß sind. Für den Astronauten an Punkt 1 steht der Scheinwerfer also mitten inder Sonne und die Schatten sind deckungsgleich.

Der Winkel Alpha1 ist derWinkelbereich mit dem die Kamera den Schatten (seine Länge Schatten1) sieht. Der WinkelBeta1 ist der Winkelbereich mit dem die Kamera den Astronauten sieht.

Ist derAstronaut am Punkt 2, so ist der Sonnenschatten real gleich groß. Der Sonnenschatten wirvon der Kamera mit dem Winkelbereich Alpha2 gesehen. Der Astronaut wird mit demWinkelbereich Beta2 gesehen. Der Scheinwerferschatten ist real jedoch viel größergeworden und wird auch mit euinem größeren Winkelbereich gesehehn (Mist, das habe ichjetzt vergessen einzuzeichnen. Kannst ja selber machen).

Das VerhältnissBeta/Alpha ist das scheinbare Größenverhältniss Astronaut/Schatten. Die ist die Sonnebei Position 1 größer als bei Position 2. Kannst du gerne selber nachm,essen undausrechnen.



Kapierst du es nun?


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:36
Du willst mir also sagen das es einen Unterschied macht ob es 148.226.988 km sind oder148.226.988,005 km?
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?

NEIN genau dasist doch der Punkt die Lichtquelle ist exakt genau gleich weit entfernt !!


melden
paranoid.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:45
die mondlandung is gefaked


melden
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:47
Ach angelo, mittlerweile ist mir wurscht was du glaubst oder nicht. Ich hau mich jetztmit einen SF-Buch nebst einer Flasche Trollinger auf die Couch...
... keinen Bockmehr.

n_n


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:50
@angelo

und, hast du dir nun die Skizze angeschaut???



@n_n

ja, ich versteh dich. Ich machs auch nicht mehr lange mit


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:50
na sag i halt,,, na machsch des uff elle fell isch des nett verkehrt


melden

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 19:51
@ uffdata...bin dabei !!


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

07.11.2006 um 20:18
https://www.allmystery.de/dateien/gg614,1162927120,Dok5.doc
@uffdata, genau die Zeichnung von Dir stimmt !!!
und daher passt das nicht zu diesemBild ( siehe Anhang )

Die roten und blauen Linien sind in allen Bilderngleichlang.

Wenn der Beobachter vom Objekt entfernt ist, dann stimm das mit derSkizze überein.
Aber das Objekt ist in Bild 2 neben und Bild 3 schräg neben demBeobachter hier sollten die Schatten dann nicht mehr größer werden. aber das ist nichtder Fall.

Außerdem ist der Winkel da schon immer der gleiche, da wir das Objekthier schon mehr von der Seite sehen.

Die Skizze setzt aber vorraus, dass wir ineiner Linie mit dem Objekt sind, bitte sei nicht sauer , aber das ist so,..ich bin auchschon ganz traurig darüber :-)


melden
429 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden