weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung der U.S.A.

3.018 Beiträge, Schlüsselwörter: Fake, Betrug, Mandlandung
klebe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:35
Tach ihrs.

Ich habe mich gerade eine halbe Stunde lang köstlich amüsiert.Damit
das auch so bleibt, habe ich mich entschieden, hier mal mit zu schreiben. Also:


@angelo
Bei den Schwingungsdämpfern ging es NICHT um evetuell in dasGestell
eingebaute Stoßdämpfer, sondern um Schwingungsdämpfer, die das Triebwerk vondem Rest der
Landfähre entkoppeln. Schwingungsdämpfer sind auch in jedem Auto verbaut.Vereinfach ist
das ein Gummi mit einer Schraube an jeder Seite. Da ist der Motor dranaufgehängt. So
werden Vibrationen nicht oder nur stark gedämpft weitergegeben.
DerVergleich mit dem
Flugzeug ist süß von Dir. In welchem Flugzeug, das mitStrahltriebwerken, statt mit
Turbinen fliegt, bist Du denn mitgeflogen?? Wenn du miteinem normalem Verkehrsflugzeug
(ich nehme an, du bist nach Malle geflogen) werdenTurbinen eingesetzt. In diesen
befinden sich sehr viele bewegliche Teile, dieVibrationen hervorrufen. Und mit diesen
Vibrationen auch Schall. Den hast Du danngehört. Strahltriebwerke funktionieren etwas
anders. Darum Ist hier mal wieder einVergleich von Äpfel und Birnen von Dir.


Gruß
Klebe


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:37
Aha dann haben wir ja eine unheimliche Schalldämmung !!!
Auch gegen dieErschütterungen hild das Gummi doch nicht wenn überhaupt.

Das heisst ab jetztwerde ich mich beschweren das ich meineMotor beim fahren höre..oder wie ?


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:40

Mir geht es nicht um das Verkehrsflugzeug , sondern das hier behauptet wird, ein
Raketenantrieb wired nicht gehört so wie im Media file zu hören, man hört GAR NCIHTS!! nein noch weniger.. hier wird mit ganz ruhiger Stimme gesprochen
obwohl geradegenau unter mir ein riesiges Triebwerk loddert..


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:41
<<<Das heisst ab jetzt werde ich mich beschweren das ich meineMotor beimfahren höre..oder wie ?<<<

Tja, die nächsten Äpfel und Birnen ;-)

Wie war das im luftleeren Raum.....kein Schall???

Dann bleiben also nur diefestkörpergebundenen Schwingungen übrig. Und da funzt ein Dämpfer wunderbar mit ;-)


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:42
<<<obwohl gerade genau unter mir ein riesiges Triebwerk loddert.. <<<

aha, RIESEN Triebwek, sind wir nun wieder bei den 16.000t Schub??? oder nehmenwir diesmal die 1,6t??


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:43
Höhe: ~ 7,0 m
Breite: ~ 9,5 m (ausgefahrene Landebeine)
Gesamtmasse: ~ 14,9 t

Aufstiegsstufe:

Besatzung: 2
Höhe: 3,76 m
Breite: 4,2 m
Masse: 4,7 t (Struktur: 2,347 t; Treibstoffe: 2,353 t)
Volumen: 6,6 m³ (für dieAstronauten verfügbarer Raum)
Atmosphärendruck: 340hPa bei 100% Sauerstoff
Innentemperatur: 23°C
Spannung: 26 - 32 V DC

Reaction Control System(RCS): 16 x 0,445 kN
APS-Motor: 1 x 15,6 kN
Treibstoffe: Aerozin 50,Stickstofftetroxid (für RCS und APS)
Geschwindigkeitsänderung (Δ V): 2,22 m/s

Abstiegsstufe:

Höhe: 3,24 m
Durchmesser: 4,29 m (eingeklappteLandebeine)
Masse: 10,4 t (Struktur: 2,235 t; Treibstoffe: 8,165 t)

DPS-Motor: max. 1 x 45,0 kN - drosselbar bis 4,66 kN
Treibstoffe: Aerozin 50,Stickstofftetroxid
Geschwindigkeitsänderung (Δ V): 2,470 m/s


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:43
das nehmen wir mal ..oder ?


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:46
Den Rückstart vom Mond ermöglichte der Aufstiegsmotor, auch als "Aps-Motor" bezeichnet.Mit einem Gesamtschub von 15.6 kN war er

deutlich schwächer in der Leistung

als der Motor der Abstiegsstufe. Allerdings verblieb diese auf derMondoberfläche und durch die deutlich verringerte Masse (ca. 4,7 t) war ein stärkererMotor auch nicht erforderlich. Der Aufstiegsmotor konnte zweimal gestartet, aber nichtgedrosselt werden. Dies bedeutete, dass er in der Aufstiegsphase jederzeit mit dem vollemSchub arbeitete. Als Brennstoffe dienten, wie bei der Landestufe, die hypergolen Aerozin50 und Stickstofftetroxid. Helium als Druckgas presste die Treibstoffe in dieBrennkammer, wo sie sich beim Zusammenkommen selbstständig entzündeten. DieBrennstoffvorräte reichten für etwa acht Minuten. Auch beim Aufstiegsmotor wurdenlediglich Ventile geöffnet und aus Zuverlässigkeitsgründen auf Pumpen verzichtet.


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:46
so,jetzt müsstze man nur noch kapieren was das bedeutet, nicht wahr???

Aber ichsags dir. Dein RIESEN-Triebwerk erzeugt eine maximale Beschleunigung von 2,4m/s2. Das istein Fünftel der Erdbeschleunigung und einfach nur mickrig.


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:47
>>>... @Outsider, soso Kelhkopfmikrophone, dass ist doch ein Witz. ...<<<

1. Habich mich diesbezüglich korregiert,
2. Was ist daran ein Witz? Und
3. DeineAussage diesbezüglich ist ein Witz... Ist das alles was du dem entgegenzustellen hast?Ein "das ist doch ein Witz?"???


>>>... Im Landemodul waren keineSchwingungsdämpfer verbaut das war ein Gestell mit Landefüßen.. starr.. Zeig mir wo daSchwingunsdämpfer sein sollen... ...<<<

Ach so, na du musst es ja wissen... Hastdas LM wohl entworfen? Weiterhin war vom Gestell, dem Triebwerk oder den Füßen war garkeine Rede!
Die Rede war vom Übergang: Gestell - Kapsel!
Du hast echt NullAhnung! Weißt du wie empfindlich die damaligen Boardinstumente waren? Glaubst du allenErnstes die Ingeneure haben alle Komponente miteinander verschweißt??? Du kannst ja maldeinen PC auf die Seite fallen lassen um zu sehen was eventuell bei einem Startder Saturn V mit der Boardelektronik oder dem Boardcomputer passiert wäre!


>>>... Landefähre 2400 kg in Erdgewicht, kann nicht ohne Triebwerk sanft aufsetzen...
Und wenn das Triebwerk an ist dann hört man das übliche Geräusch eines Triebwerkes,wo liegt da das Problem ? ...<<<

1. Die Landefähre hatte eine Masse von14.696kg, sprich 15t! Und nicht 2,4t oder sonst was...
2. Wieso zur Hölle konnte dieLandefähre denn nicht sanft aufsetzen???
3. ES GIBT KEIN MEDIUM DA OBEN DAS DIEGERÄUSCHE AUSSERHALB DER KAPSEL ÜBERTRÄGT!
Wie oft muss man dir das nocherklären? Langsam glaub ich du stellst dich nur so dumm und lachst dir ins Fäustchen...Wenn dieser Bullshit nochmal zur Sprache kommt wär ich mal für eine Auszeit für dich. Sodoof kann man nicht sein!


>>>... Owohl STEUERDÜSEN nicht annähernd solcheine Leistung haben.. ...<<<

Quelle?


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:48
Dieses Triebwerk gewährleistet die sichere Landung auf dem Mond vom Mondorbit aus.
Wie das SM-Triebwerk besitzt dieses Triebwerk jeweils zwei Oxidator- undTreibstofftanks, die unter Druck in die Brennkammer mittels Helium eingepresst werden unddort zünden. Das Zünden und Abschalten wird über Ventile, die die Astronauten steuern,geregelt. Das Triebwerk ist doppelt so groß wie das Aufstiegsstriebwerk. Der Schub desAbstiegstriebwerks ist regelbar, um eine weiche Landung zu gewährleisten.
DerOxidator ist Stickstoff-Tetroxid (N2O4). Der Treibstoff besteht aus Hydrazin (N2H4) undDimethylhydrazin. Diese beiden Komponenten zünden von selbst bei Kontakt


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:49
<<<< So doof kann man nicht sein! <<<

Doch, den Beweishaben wir vor uns


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:51
Und weiter?

Zitat:
>>>...
Der Schub des Abstiegstriebwerks ist regelbar,um eine weiche Landung zu gewährleisten.
...<<<

Aber der ach soooogebildete angelo ist ja der Meinung das das LM nie butterweich aufsetzen könne...
Schön das du dir wenigstens die Mühe machst deinen eigenen Mist zu widerlegen...


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:51
Also dann haben wir da ein Raketentriebwerk das VÖLLIG auf sich bewegende Teilen wieDruckpumpen etc. verzichtet. Beim Auströmen selber werden keine Geräusche übertragen daja luftleerer Raum. Überig bleiben ein paar knallenmde Ventile und etwas zischen in denLeitungen.

Das ist bestimmt alles so ohrenbetäubend das den armen Astronautendie Zähne geklappert haben. Und das hätte man dann ja aufzeichnen müssen ;-)


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:55
Außerhalb nicht gehört.... ?!?

Wir reden die ganze Zeit davon, ob man innerhalbder LM nichts gehört hat und das habe ich VERNEINT
Ich sage man hätte es hören müßenebenso wie man die Steuerdüsen der Space Shuttles hören müßte. FERTIG

Ihr habtnoch gar nichts gesagt...nur wild rumgemeckert !!

Also hat man nun was gehörtoder nicht ?

Warum kann mir keiner diese einfache Frage beantwoerte.

Ihr wisst doch sonst alles.. also wer hat den Mut und sagt jetzt endlich ..
Manhat nichts gehört...


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:56
PS die Steuerdüsen des Space Shuttles hört man ganz deutlich !!!!


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:57
Natürlich mit TON, dait ihr das was man nciht hören darf ,,, hören könnt..
Hallo, ichglaube so dämlich wäre nicht einmal ein kleines KIND


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:58
Sorry für den Ausbruch , dass möchte ich zurücknehmen !!!


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

08.11.2006 um 13:58
Deine (dumme) Frage wurde nun schon von mehreren Leuten hier beantwortet... Lesen hilft!


Außer einem eventuellen zischen ist nichts zu hören!

NICHTS, verstehst du? GAR NICHTS!!!


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden