Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

09.11.2012 um 09:10
@geeky
@Johncom
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten!"
Wilhelm Busch
Davon hatte wir es grade im Komplementrämedizin-Thread.

Die Redefreiheit ist mit gutem Grund exakt da eingeschränkt, wo meine Meinungsäußerung zum wissentlichen Betrug und somit strafbar wird. Genauso strafbar sind Meinungsäußerunger, die nur dazu dienen, Hass zu schüre und zur Gewalt aufzurufen, wie z.b. Hetzschriften gegen Ausländer oder andere Religionen.

Leider geben sich manche solcher Werke dermaßen Mühe, wissenschaftlich oder neutral zu wirken, dass sie ihre Wirkung wie ein schleichendes Gift entfalten, weil viele Leser nicht über das Hintergrundwissen verfügen, sie als Propaganda zu enttarnen, oder gar nicht die nötige Zeit haben, sich detailliert damit auseinanderzusetzen.

In solchen Fällen ist es meiner Meinung nach legitim, die Allgemeinheit durch Verbote oder Einschränkungen vor diesem Gehinrgift zu schützen.


melden
Anzeige

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

09.11.2012 um 10:07
@Johncom

Es wurden Dir ja nun, bevor ich auf Dich reagieren kann, von vielen Usern sehr klare Argumente aufgezeigt und Deine (entschuldige die deutlichen Worte) verzerrte Sicht etwas korrigiert. Was Du mit diesen Informationen und Fingerzeigen anfängst, kann ich nicht beurteilen.

Deine Einschätzung, Nazis wären alle zu dumm, um einen PC zu bedienen, oder ein Buch zu lesen, kann ja nicht völlig ernsthaft vorgebracht worden sein, oder doch?
Ganz so ist das nicht - ich möchte fast sagen leider, denn wäre es so, würden die Rädelsführer in ihrer Kommunikation stark eingeschränkt.
In Wahrheit wird dieses Gedankengut aber gerade über schriftliche Publikationen und das Internet verbreitet, was @Rho-ny-theta Dir ja schon darlegte.

Es geht leider auch nicht um die wenigen Schwachköpfe, die in "Uniform" durch die Gegend rennen und sich den Hitlergruß entgegenbrüllen.
Es gibt auch viele Menschen, die sich keineswegs als rechtsradikal, ja vielleicht nicht einmal als politisch rechts einordnen würden, aber trotzdem bei bestimmten Reizthemen eine Position vertreten, die man zumindest als ausländerfeindlich bezeichnen muss - wenn auch meist nur ein bestimmter Teil von Ausländern gemeint ist.

Durch Bücher, wie den Mist von Sarrazin, werden solche Themen noch zusätzlich angeheizt und Du kannst sicher sein, daß die meisten Neo-Nazis dieses Buch gelesen und sich vor Freude auf die Schenkel geklopft haben - und es war nicht verboten.

Es ist übrigens auch bekannt, daß sich das Fußvolk der rechten Szene selbstverständlich aus überwiegend schlecht gebildeten Teilen der Bevölkerung rekrutiert, aber Du solltest nicht eine Sekunde lang annehmen, daß auch die Führungspositionen von solchen Menschen besetzt werden.
Ganz im Gegenteil! Da sitzen teilweise hochintelligente und medienversierte Akademiker...


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

09.11.2012 um 14:05
http://zurpolitik.com/2012/11/07/obamas-wiederwahl-tat-weh-und-das-hat-nichts-mit-ihm-zu-tun/
Wenn das Rennen weder eng war noch knapp ausging, warum haben die Medien dann mitgespielt? Ich spreche hier vor allem von US-Medien – und da vor allem von den größeren, einflussreicheren – weil die wissen müssten, was sie da tun (weil sie genügend Ressourcen für eine durchdachte Berichterstattung haben). Die kleineren und europäischen Medien geben naturgemäß stark das wieder, was sie selbst von dort mitbekommen (man sitzt ja nicht an der Quelle). Bei diesen Verursachern – den großen Portalen, Zeitungen und Networks in den USA – muss man bis zu einem gewissen Grad von Kalkül ausgehen: Es geht da nicht um seriöse Information allein, sondern um die Quote, um die Auflage, um die Zugriffszahlen.

Man kann das mit Sportevents vergleichen. Weil die Übertragungsrechte von Ligen und Events teuer sind, muss natürlich jedes Event dann auch irgendwie das tollste, coolste, beste und schönste sein. Auch wenn es nur die marode zweite Liga des österreichischen Fußballs ist. Man redet sich nicht das eigene Produkt schlecht.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

09.11.2012 um 16:00
@intruder
ey immer die österreichseitenhiebe hier im forum :D
die reinste medienverschwörung. ^^


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

09.11.2012 um 16:15
@interrobang

Sorry, ich wollte natürlich nicht die Gefühle der stolzen Fußballnation antasten, wenn es dich tröstet, Sport1 (vormals DSF) wirbt auch jedes Jahr mit, "die stärkste 2. Liga die es je gab" :D


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

09.11.2012 um 20:09
Commonsense schrieb:Deine Einschätzung, Nazis wären alle zu dumm, um einen PC zu bedienen, oder ein Buch zu lesen, kann ja nicht völlig ernsthaft vorgebracht worden sein, oder doch?
@Commonsense
Hab ich auch nicht ernsthaft rübergebracht sondern überspitzt und was ich sage ist dass die heutigen Nazis ohne die Hilfe des Verfassungsschutz und anderer Dienste keinen Fuss auf dem Boden hätten. Ich glaube das hast Du auch verstanden.
Commonsense schrieb:Ganz so ist das nicht - ich möchte fast sagen leider, denn wäre es so, würden die Rädelsführer in ihrer Kommunikation stark eingeschränkt.
Erstmal sollte man fragen wieviele dieser Rädelsführer ihren Scheck vom Staat kriegen, wie lange schon und ob ohne diese Staatsknete irgendwelche Nazi Fanklubs sich hätten organisieren können.
Commonsense schrieb:In Wahrheit wird dieses Gedankengut aber gerade über schriftliche Publikationen und das Internet verbreitet, was @Rho-ny-theta Dir ja schon darlegte.
Noch ganz andere Publikationen findest Du im Internet, sogar Anleitungen zum Bombenbau. Und trotzdem interessierts anscheinend die wenigsten.
Commonsense schrieb:Es ist übrigens auch bekannt, daß sich das Fußvolk der rechten Szene selbstverständlich aus überwiegend schlecht gebildeten Teilen der Bevölkerung rekrutiert, aber Du solltest nicht eine Sekunde lang annehmen, daß auch die Führungspositionen von solchen Menschen besetzt werden.
Ganz im Gegenteil! Da sitzen teilweise hochintelligente und medienversierte Akademiker...
Und genau in diesen Führungszirkeln findest Du allerhöchst wahrscheinlich genau die Popels mit dem Scheck von den 'Diensten'. Nochmal: Die NPD-Ikone Adolf von Thadden hatte für den britischen MI6 gearbeitet.
http://www.guardian.co.uk/world/2002/aug/13/johnhooper
Eigentlich sollte das Nazi Thema in einen Thread wie NSU oder so, hier gehts um allgemeine Manipulation durch Medien.

Was eigentlich völlig LOGISCH ist, denn ein Staat, der sich stark machen will vor seinen Bürgern muss ihnen ein Monster vorsetzen damit er sie beschützen kann.
Extremisten, rechte oder linke ... von irgendwo muss Gefahr drohen sonst kriegt man keine Notstandsgesetze durch.
Oder biometrische Passbilder. Internetschnüffelei usw.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

09.11.2012 um 20:18
Heute in der Sport-Bild:
Angst durch Neonazis
Ja einmal am Tag muss dem Mensch Angst gemacht werden.
Ich habe in Freiburg einmal einen Neonazi gesehen. Einmal, aber es war eklig genug.
Der fällt hier wirklich aus dem Rahmen,
Da hat sich aber keiner rangetraut, trotz der hunderten Stickers die hier rumlaufen.

Öfter sehe ich die drei Punks, die mit ihren Hunden in die Straßenbahn einsteigen. Einer hat einen großen Nasenring. Sie haben kein Benehmen und pöbeln ohne Unterlaß, so dass ich mich frage, ob in ihrem Gehirn auch noch ein anderer Modus ist. Diese Leute sind nicht dem rechten Lager zuzuordnen. Ihr Ziel ist es, Angst zu verbreiten. Ich bin mir sicher, dass wenn der mit dem Nasenring alleine ist, der auch etwas mehr nachdenkt, wenn man bei einem verbalen Angriff mal droht:
Ich ziehe sofort an dem Ring, und wenn es das letzte ist, was ich tue.


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

09.11.2012 um 20:36
@saba_key

ffbe27 Unbenannt


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

09.11.2012 um 20:41
@Unforgotten

HAHAHAAAH! xD

Was für ne Diskussion!
Rein schon vom Titel her sollte der Thread in die Rubrik Unterhaltung versetzt werden. xD

Nein im Ernst jetzt, such mal Beispiele bei der die Medien NICHT manipulieren und ich sag dir, du findest nicht ein einziges.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

09.11.2012 um 20:49
@mirror6

Faszinierender Gedanke, würde Spock sagen.
Ich habe mal überlegt, wo man nicht manipulieren könnte:
Also im Tod sind alle gleich, d. h. bei den Todesanzeigen.
In der Realität wire aber auch da manipuliert.

Es beginnt ja schon damit, dass der eine eine kleine Anzeige hat, der andere eine Drittelseite+Boni Anzeigen.
Wenn ich in einem Think-Tank wäre, würde ich als eine der ersten Maßnahmen festschreiben,
dass alle Todesanzeigen die gleiche Größe haben müssen. Wenn jemand tot ist, ist er tot, was sollen denn die posthumen Ehrenbezeugungen. Die sollten mal ins richtige Leben vorgezogen werden, aber nicht in Form von Feierstunden, sondern dass es möglich sein sollte, jemanden zu loben und nicht nur als Underdog, und das der Gelobte nicht gleich ob des Lobes größenwahnsinnig wird, weil so selten gelobt wird und jeder zu cool dafür ist.


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

09.11.2012 um 22:43
@Johncom

Du machst es Dir etwas einfach, oder? Wenn man Dich hört, gibt es gar keine Neo-Nazis, nur BND-Schergen. Nun komm mal wieder auf den Teppich. Ich erlebe organisierte Neo-Nazis schon seit ca. 35 Jahren und nicht erst seit der letzten Medienaufmerksamkeit. Damals waren es Hoffmann und seine "Stahlhelm"-Mitstreiter und medienwirksame Auftritte hatte der englische Holocaustleugner Irving - keiner von denen hatte meines Wissens Kontakte zu Geheimdiensten. Allenfalls wurden sie von solchen beobachtet.

Offensichtlich ist inzwischen beim Verfassungsschutz etwas schief gelaufen. Jetzt aber die Gunst der Stunde auszunutzen und zu behaupten, ohne den Verfassungsschutz gäbe es gar keine Nazis, ist ja wohl wiederum nicht Dein Ernst.

Engstirnige Menschen gibt es immer noch genügend und wenn Ar---lö---er, wie Sarrazin sich zu Wort melden, kriechen auch sie aus ihren Löchern, was man an der von ihm ausgelösten Diskussion ja deutlich feststellen konnte. Der Satz "Eigentlich hat er ja Recht" war mir deutlich zu oft zu hören!
Diese verborgen gehaltene Ausländerfeindlichkeit bei eigentlich unauffälligen Durchschnittsbürgern, die bei bestimmten Gelegenheiten zu Tage tritt, ist viel bedenklicher, als ein paar Trottel in schwarzen Bomberjacken und Springerstiefeln. Die Diskussionen um das widerliche Geschreibsel Sarrazins zeigten, daß es immer noch möglich ist, mit gezielten Aussagen und medienwirksamen Auftritten Reaktionen zu provozieren, von Menschen, die entrüstet aufschreien würden, wenn man sie als politisch rechts bezeichnete.

Eine rechtsradikale Szene gäbe es auch ohne den Verfassungsschutz, dessen kannst Du gewiss sein und eine politische rechte Szene ebenfalls, die auch heute noch über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, sich in den Medien immer wieder Gehör zu verschaffen. Da gibt es ja auch einen großen deutschen Molkereiproduzenten, der politisch rechte Projekte (nicht rechtsradikale wohlgemerkt - zumindest nicht belegbar) gerne finanziell unterstützt und auch der schon angeführte Kopp-Verlag macht sich in dieser Richtung "verdient".


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

10.11.2012 um 00:20
Commonsense schrieb:Wenn man Dich hört, gibt es gar keine Neo-Nazis, nur BND-Schergen.
@Commonsense
Es gibt beide aber die letzteren haben die Intelligenz, Technik und natürlich auch finanzielle Mittel.
Commonsense schrieb:Damals waren es Hoffmann und seine "Stahlhelm"-Mitstreiter und medienwirksame Auftritte hatte der englische Holocaustleugner Irving - keiner von denen hatte meines Wissens Kontakte zu Geheimdiensten.
Da wussten andere schon mehr:

Die "Gladio"-Nazis 28.07.2009
KOMMENTAR VON JERZY MONTAG

.....
Die Wehrsportgruppe Hoffmann war von Spitzeln des Verfassungsschutzes und anderer Geheimdienste durchsetzt. Und heute kann man in den Unterlagen der meist bestens informiert gewesenen Hauptabteilung XXII des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR lesen, dass Verfassungsschützer aus Bayern, Baden-Württemberg und Hessen ausgerechnet 22 Stunden vor dem Attentat in München eine Operation "Wandervogel" gegen Mitglieder der Wehrsportgruppe Hoffmann eingeleitet hatten. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
In der Wehrsportgruppe Hoffmann tummelten sich aber nicht nur Rechtsradikale, Agenten und V-Leute westdeutscher Sicherheitsdienste und Doppelagenten mit Kontakten zu Staatsicherheitsbehörden der damaligen DDR, sondern auffallend viele ehemalige und aktive Bundeswehrsoldaten. Darunter einige mit Sprengstoffkenntnissen, nach den Unterlagen der Stasi auch ein Bundeswehrsprengmeister. Rechtsradikale Terrorgruppen versuchten damals an der deutsch-deutschen Grenze, vor allem aber in Westberlin, selbst gebastelte Bomben gegen DDR-Grenzanlagen einzusetzen.
Einige davon fielen den Behörden der DDR in die Hände, die mit diesem Material Sprengversuche durchführten. In den Unterlagen der Birthler-Behörde finden sich Hinweise, wonach die von der DDR geprüften und gezündeten Sprengsätze auffallend der Bombe ähnelten, die in München gezündet wurde. Leider gestalten sich weitere Untersuchungen heute mehr als schwierig, weil die Behörden inzwischen alle Asservaten des Wiesn-Attentats vernichtet haben.
In Italien hingegen ist die Aufklärung erheblich weiter. Dort bezweifelt niemand mehr, dass es in den 60er- bis 70er-Jahren europäische, von Nato- und Geheimdienststrukturen gesteuerte Einheiten gegeben hat, die Terroranschläge verübten, um sie danach linken Gruppen in die Schuhe zu schieben und so eine angeblich bevorstehende Machtübernahme sozialistischer und kommunistischer Kräfte in Westeuropa zu verhindern.
.....

http://www.taz.de/!38171/
Commonsense schrieb:Offensichtlich ist inzwischen beim Verfassungsschutz etwas schief gelaufen. Jetzt aber die Gunst der Stunde auszunutzen und zu behaupten, ohne den Verfassungsschutz gäbe es gar keine Nazis, ist ja wohl wiederum nicht Dein Ernst.
Ein Leser schrieb unter den Taz-Artikel:

Fast alle Mitglieder der Wehrsportgruppe Hoffmann standen im Dienst des Verfassungschutzes. In den 80iger Jahren bewegte ich mich familienbedingt viel in rechten Kreisen, da ging die Geschichte um, dass die Wehrsportgruppe Hoffmann an der deutsch-österreichischen Grenze festgehalten wurde. Dabei stellte sich heraus, das alle im Bus, ausser dem Chef der Organisation, für den Verfassungschutz arbeiteten. Saemtliche rechte Organisationen vom Bund Heimattreuer Jugend bis zur NPD sind vom Verfassungschutz stark durchsetzt. Ich selbst habe einige der V-Leute kennengelernt und habe auch deren Provokationen (z.B. Schießübungen für Kinder, Ermunterung zu Anschlägen...) mitbekommen. Zur Erinnerung, die Attentäter von Solingen standen auch in regem Kontakt zu einem Verfassungschutzmitarbeiter..... etc. etc. Dass Rechtsradikale in Deutschland wieder so stark werden konnten haben wir in erster Linie dem Verfassungschutz zu verdanken, der die eigentlich eher mickrigen rechten Organisation stets mit Führungskräften versorgte.


Davon ist natürlich nix belegbar ausser seiner persönlichen Aussage, sie klingt mir aber so als sei was dran.


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

10.11.2012 um 00:40
Commonsense schrieb:Engstirnige Menschen gibt es immer noch genügend und wenn Ar---lö---er, wie Sarrazin sich zu Wort melden, kriechen auch sie aus ihren Löchern, was man an der von ihm ausgelösten Diskussion ja deutlich feststellen konnte.
@Commonsense
Wär ja ein anderes Thread Thema.
Sarrazin oder Nazis haben nur bedingt zu tun mit Manipulation durch Medien.
Ausser, die Medien berichten unausgewogen.

Ich hab das Buch nicht gelesen. Du ?
Wenn Deutschland sich selber abschafft, so war doch der Titel .. wärs mir wahrscheinlich nicht mal aufgefallen.
An der heutigen Euro Kritk ist verständlich viel dran, die Währung wurde nie vom Volk angenommen. Würde man in ganz Europa einmal abstimmen lassen Euro ja oder nein - käme ein verheerendes Ergebnis raus für diese Währung.
Commonsense schrieb:Diese verborgen gehaltene Ausländerfeindlichkeit bei eigentlich unauffälligen Durchschnittsbürgern, die bei bestimmten Gelegenheiten zu Tage tritt, ist viel bedenklicher, als ein paar Trottel in schwarzen Bomberjacken und Springerstiefeln.
Das bischen Ausländerfeindlichkeit in Deutschland ...
Als ich in Amsterdam wohnte war ich oft in einem bestimmten Restaurant, ist aber schon länger her.
Am Eingang stand in etwa 50 Sprachen Herzlich Willkommen ausser in deutsch.
Es gibt oder gab in vielen Ländern sogar gezielte Deutschenfeindlichkeit !
Langsam geht das aber auch vorbei.
In Grossbritanien gibts jetzt in vielen Städten German Weihnachtsmarkt, die sind sogar sehr gut besucht.
Commonsense schrieb:Eine rechtsradikale Szene gäbe es auch ohne den Verfassungsschutz, dessen kannst Du gewiss sein und eine politische rechte Szene ebenfalls, die auch heute noch über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, sich in den Medien immer wieder Gehör zu verschaffen.
Das ist doch auch die Aufgabe der Medien dass sie allen möglichen Lebensweisen, und dazu gehören auch politische Ideologien Gehör verschafft.
Demokratische Medien die für eine freie Gesellschaft berichten können sich das erlauben. Man muss doch diskutieren können !
Im Mittelalter hat man verboten, indiziert und Andersdenkende sogar verbrannt.
Heute sagt man, das war die machtbesessen Kirche. Stimmt nicht, die herrschenden Fürsten haben nur mit der Kirche paktiert. ( Hat Hitler übrigens auch, die evangelische Kirche lief mit ihrem Martin Luther ganz im Fahrwasser Hitlers )

Nein, ich denke nicht dass der Inlandsgeheimdienst rechts wäre, genauso wenig wie links.
Die stehn da drüber, aber sie profitieren von der 'Gefährlichkeit' eventueller gewaltbereiter Gruppierungen.
Deshalb sind sie auch vorne mit dabei um zu zündeln.
Ohne vorzeigbare Terrorgefahr könnte jede Sicherheitsbehörde in Kürze einpacken.
Eine Katastrophe für die Beamten, für den Staat auch:
Wo soll man die noch unterbringen !

Blieben die Rechten unter sich so in der Art Heimatabende veranstalten .. das konnten sie immer schon, dann hätte der Verfassungsschutz sehr bald mit bösen Kürzungen zu rechnen.
So ähnlich wie eine Feuerwehr bei der es zu wenig brennt.


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

10.11.2012 um 10:26
@saba_key
Ja einmal am Tag muss dem Mensch Angst gemacht werden.Text
Deshalb gibt es ja diese ganzen spinnerten VTs über Giftwolken am Himmel, über Krebsstrahlen aus dem Handy, über Erdbeben durch HAARP und was sich die professionellen Angstschürer noch alles ausdenken, mit dem sie ihre treudoofe Zielgruppe beeindrucken können. Ein Mensch mit Angst ist dankbar für jede "Lösung", die sie ihm gegen die selbsterschaffene Gefahr anbieten.


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

10.11.2012 um 11:05
@Johncom

Ich finde schon, daß Sarazzins Bücher in einem Thread "Manipulation durch Medien" thematisch richtig aufgehoben sind.

Nein, vollständig gelesen habe ich seinen Sermon nicht - nur Auszüge. Ich spiele nicht auf seine Meinung zum Euro, oder anderen wirtschaftlichen Fragen an, sondern auf seine Äußerungen zu genetischen Rassenmerkmalen und Fragen der Ausländerpolitik.

Was die Wehrsportgruppe Hoffmann angeht, war mir das in diesem Ausmaß tatsächlich neu - mit Ausnahme der Tatsache, daß viele Mitglieder ehemalige Bundeswehrsoldaten waren.
Das ist gar nicht so verwunderlich, denn damals war der Andrang von Zeitsoldaten bei der BW nicht besonders groß. Wer da freiwillig hinging, hatte schon eine gewisse Affinität zum Militär. Ich hatte eine dieser Pfeifen in meinem Internat, dem war der Bund auch "zu lasch" und der fand sich dann später in einer Stahlhelm-Gruppe ein, die wohl auch Verbindungen zu Hoffmann unterhielt.


melden
alseT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

12.11.2012 um 14:53
Hallo zusammen,

es wäre doch mal interessant zu wissen warum sie denn manipulieren wollen ? Wie kann das überhaupt gehen ? Die müssen sich doch einem gemeinsamen Plan verschworen haben und/oder befreundet sein.

Komisch versteh ich nicht.....

Ich habe irgendwie die vage Vermutung das genau das hier:

Youtube: Wem gehören die Medien? - Sommers Sonntag 14

weiterhelfen könnte ?

Steh echt auf´m Schlauch.

PEACE


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

12.11.2012 um 15:09
@alseT
alseT schrieb:Steh echt auf´m Schlauch.
Ich auch. Welche Aussagen trifft denn der clip über das Wie und Warum der Manipulation?


melden
alseT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

12.11.2012 um 15:12
Dazu gehört allerdings noch etwas Denken.

Sry geeky das hatte ich vergessen zu sagen. Nimmst Du mir nicht übel, wa ?


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

12.11.2012 um 15:26
@alseT
alseT schrieb:Dazu gehört allerdings noch etwas Denken.
Eben. Überfordert dich das etwa?


"Da es in letzter Zeit zunehmend populärer geworden ist, Videos in die Beiträge hier einzubauen, gibt die Verwaltung diesbezüglich eine Richtlinie vor:

Wer ein Video postet, der muss dazu auch noch einen Text verfassen, sodass der Zusammenhang zur Diskussion auch für Leute die das Video nicht anschauen können/möchten, klar zu erkennen ist. Eine Zusammenfassung des Videoinhalts ist ebenso erforderlich, da sich nicht jeder die Zeit nehmen kann, um mal eben kurz ein 9 minütiges Video anzuschauen. Einzeiler sind generell nicht erwünscht!

Hier nochmal kurz zusamengefasst:
Videos: ja, aber mit einem (ausführlichen) Text zum Inhalt, der auch zur Diskussion Bezug nimmt!

Sollte ein gepostetes Video diese Vorausetzungen nicht erfüllen, wird es gelöscht."
Diskussion: Videolinks einbinden (Beitrag von dS)
alseT schrieb:Nimmst Du mir nicht übel, wa ?
Wenn du hier weiterhin nur durchsichtige Werbung machst, wird man dir das schon bald übel nehmen. Also: Welche Aussagen trifft der clip über das Wie und Warum der Manipulation?


melden
Anzeige
alseT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

12.11.2012 um 15:30
Das wie und warum kann man sich nur selbst erdenken, aufgrund der dargelegten Indizien.

Bestimmt damit die eine Seite die das macht, was erreichen will, was sie sich vornahm. Kann das sein ?

In diesem Clip wird dargelegt wie verzweigt die Medienmaschinerie in der westlichen Welt ist.

Somit ist zumindest einmal erklärbar, wie eine mögliche Manipulation der Medien in dem Aussmass machbar ist.


melden
379 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt